Meine Verschwörungstheorie

Was haltet ihr davon?

… wie denn, wo denn, was denn? Werden die Grenzen Deutschlands abgeschafft = „grenzenlos“?

Eigentlich erzähle ich ja nie meine Verschwörungstheorien – aber ich will wenigstens einmal mit dem „BRD“-Regime mithalten, daß uns ja pausenlos eine Verschwörungstheorie nach der anderen erzählt.

In 2020 sind 982.489 Menschen verstorben -davon MIT Corona (SARS-CoV-2) AN CoViD-19 insgesamt 33.791 Menschen.Zum Vergleich:939.520 in 2019 / 954.874 in 2018 (extreme Grippesaison) / 932.263 in 2017 und 910.899 in
2016=> von 2016 bis 2020 gab es 4.720.045 Sterbefälle

In 2020 sind *geschätzt* 765.000 Kinder geborenZum Vergleich:778.090 in 2019 / 787.523 in 2018 / 784.901 in 2017 und 792.141 in 2016

=> von 2016 bis 2020 gab es 3.907.655 Geburten

Es sind also in fünf Jahren (2016 bis 2020) etwa 812.390 mehr Menschen gestorben als geboren wurden.

Von 1972 bis 2020 sind 5.925.820 mehr Menschen in Deutschland gestorben als Kinder geboren wurden.

1. Verschwörungstheorie

Das war kein Zufall – sondern wurde von den Eigentümern der *Menschen-Farm DEUTSCH* so geplant!

Wenn man als Tierzüchter den Genpool seiner Herde erweitern oder erneuern will, braucht man „frisches Blut“; also muß dafür gesorgt werden, daß man möglichst von weither neues „Menschen-Material“ bekommt, um erfolgversprechende Kreuzungen der verschiedenen Menschenrassen (Orwellsches Neusprech: Menschengruppen) bewerkstelligen zu können, damit Ertragssteigerungen bei der neuen Menschenrasse gewährleistet werden können.

Dies kann aber nur gelingen, wenn der Altbestand weniger – am besten gar keine – Nachkommen innerhalb des Altbestandes mehr produziert.

Auf der *Menschen-Farm DEUTSCH* kann man zwar noch nicht von einem vollen Erfolg – aber doch von einem ansehnlichen Erfolg sprechen, denn innrhalb eines halben Jahrhunderts konnten sich die fast sechs Millionen Menschen, die nicht geboren wurden, schließlich auch nicht fortpflanzen.

Trotzdem ist der Bestand des *Säugetiers Mensch* auf der *Menschen-Farm DEUTSCH* nicht zurückgegangen, sondern konnte sogar von 78,821 Mio. im Jahr 1972 um rund 4,2 Mio. auf 83,2 Mio. im Jahr 2020 gesteigert werden.

Zu dieser Bestandserhöhung hat maßgeblich beigetragen, daß von 1972 bis 2019 insgesamt 11.056.511 mehr Menschen nach Deutschland eingewandert = immigriert! (nicht migriert, denn das waren wesentlich mehr!) als ausgewandert sind.
—————–
2. Verschwörungstheorie

Wenn eine „Fachkommission die grenzenlose Zuwanderung empfiehlt“, dann hängt das direkt mit der Erneuerung und gleichzeitiigen Erweiterung den Menschenbestandes auf der *Menschen-Farm DEUTSCH* zusammen.

Das ist das Eine. Das Zweite hängt zweifelsfrei mit der Corona-Impfung zusammen. Durch die Impfung wird das Immunsystem massiv geschwächt!

Sicher wird der Geimpfte durch die Impfung vor einer Infektion MIT SARS-CoV-2 geschützt und kann dann nicht AN COVID-19 erkranken –

das tragisch-fatale an der Impfung ist jedoch, daß sie nicht gegen andere SARS-Coronaviren schützt.

Macht also die nächste Variante (die Blödmänner in der Politik plappern da was von Mutationen —> vollkommen idiotischer Quatsch das ist!) eines SARS-CoV-Sonst-Noch-Was die Runde und steckt die Geimpften an, so wird diese Impfung keine „Abwehr“ gegen eine neu Variante eines SARS-Coronavirus auslösen, sondern eine „T-Zell-Immunantwortgegen die eigenen Zellen!

Prof. Dr. Dolores Cahill:
«Die Impfstoff-mRNA geht in die körpereigenen Zellen und produziert dort das Spike-Protein des Coronavirus. Wenn Menschen einige Monate nach der Impfung mit natürlichen Coronaviren in Kontakt kommen, könnte ihr Immunsystem in vielen Fälle mit einem tödlichen Zytokinsturm reagieren.
Denn SARS-Viren vermehren sich sehr schnell. Wenn Monate nach der Impfung ein natürliches Coronavirus zirkuliert, aktiviert dieses das Immunsystem, welches die selbst produzierten Spike-Proteine als Gefahr erkennt.
Die Studie an geimpften Mäusen mit einem Gen-Vakzin von 2012 zeigte, daß diese nach 56 Tagen, als sie mit einem SARS-Virus exponiert wurden, sehr krank geworden sind und einige davon starben.


Auch Erfahrungen mit Kleinkindern, die einen inaktiven RSV-Impfstoff erhielten und anschliessend mit natürlich vorkommendem RSV (humanes respiratorisches Synzytial-Virus) in Kontakt kamen, zeigten dasselbe Problem. Bei den meisten dieser Kinder kam es zu einer schweren Erkrankung mit Infektion, die zu einer hohen Zahl von Krankenhausaufenthalten führte – zwei von 35 Kindern starben an der Infektion. Die Schlußfolgerung aus diesen Erfahrungen war eindeutig: Die RSV-Lungenerkrankung wurde durch die vorherige Impfung verstärkt.

Das Immunsystem startet normalerweise zwei Tage nach der Exposition mit einem natürlichen Virus einen Großangriff GEGEN die EIGENEN Körperzellen. Als Folge davon erleiden die Geimpften einen septischen Schock mit multiplem Organversagen, was nach rund zehn Tagen in der Regel mit dem Tod endet.

Eine andere, an Mitarbeitern des USA-Verteidigungsministeriums durchgeführten Studie zeigte, daß eine Influenza-Impfung das Risiko für andere Atemwegserkrankungen erhöhen kann.»

Tja, und so kann man
— ohne daß es den meisten Menschen überhaupt in den Sinn kommt oder daß ein Zusammenhang zwischen Impfung und einem tödlichen Zytokinsturm herleitbar ist – auf dem Totenschein steht dann einfach Herzinfarkt, Kreislaufversagen … —
ganz bequem einen GENOZID durchführen,
um dann Millionen neuer *Säugetier Menschen* auf der *Menschen-Farm DEUTSCH* zur weiteren Züchtung zu halten.

Ich hoffe, meine Verschwörungstheorie findet Anklang.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Dr. David Martin: „Das Zeug ist kein Impfstoff, sondern eine Waffe, die die Menschen krank machen soll.“

Wenn man eine Zeitung aufschlägt und liest „Schützt unsere Alten“, ist man gerührt.
Wobei gleich eingangs mitgeteilt wird, daß bisher 1322 Menschen an oder mit Covid-19, jenem „tödlichen Virus“, gestorben seien. Da kann man tatsächlich den Eindruck gewinnen, daß es sich hierbei um eine überaus gefährliche Seuche handelt. Doch der Eindruck täuscht, da für das gesamte vergangene Jahr keine Grippetoten erfaßt wurden, deren Zahl von Zeit zu Zeit beträchtlich höher liegen dürfte. Zudem pfeifen es ja schon die Spatzen von den Dächern, daß der überall verwendete PCR-Test weder geeignet ist, eine Krankheit nachzuweisen, geschweige denn eine Infektion anzuzeigen. Damit wird der Schwindel klar: Ein positiver Test ist ohne jede Bedeutung; die angebliche Inzidenz ist frei erfunden. Und in den Krankenhäusern ist nicht viel mehr los als sonst: Die Konzerne dagegen haben mit den freigehaltenen Betten leichtverdientes Geld kassiert.
Doch dann versteigt sich der Schreiberling zu der kühnen Behauptung, es sei „an Zynismus nicht zu überbieten“, wenn geäußert werde, daß betagte Menschen vielleicht „auch ohne Corona gestorben“ wären. Was für eine menschenverachtende Einstellung!
Wo man doch weiß, daß in Altenheimen Menschen gezwungen werden, in ihrem Zimmer zu bleiben, wo sogar der Besuch ihrer Angehörigen verboten ist. Wieviele alte Menschen sterben vor Einsamkeit? Und wieviele Menschen haben bereits Selbstmord begangen aus Verzweiflung?
Menschenverachtend ist ebenso die Behauptung, daß angeblich ein Fünftel der Bewohner eines Heimes wohl in Kürze an Corona sterben müßten, wenn man sie nicht sofort „impfen“ würde: „aufs Tempo drücken“ – heißt es da.
Als ob es nicht schon genügend Fälle gegeben hat, die unmittelbar nach einer solchen Spritze einen tödlichen Ausgang nahmen.
Will man sich der über 80jährigen Menschen entledigen?
Wo doch schon das wenige Heimpersonal unterbezahlt und aufgrund der Einsparungen völlig überlastet ist. Auf einen anderen Gedanken kann man wohl kaum kommen…

https://sascha313.wordpress.com/2021/01/11/dr-david-martin-das-zeug-ist-kein-impfstoff-sondern-eine-waffe-die-die-menschen-krank-machen-soll/

daß bisher 1322 Menschen an oder mit Covid-19, jenem „tödlichen Virus“, gestorben seien.“

SCHLIMM! Nach einem Jahr Corona-„Pandemie“ ist immer noch nicht klar, was CORONA und was COVID-19 ist!

CORONA: Oberbegriff, bzw. Bezeichnung für bestimmte Viren

Viren: sind Makromoleküle, die — je nach Zusammensetzung — entweder eine Ribonukleinsäure (RNA) oder Desoxyribonukleinsäure (DNA) bilden

SARS-CoV-2: ist ein Corona-Virus = eine umhüllte RNA

COVID-19: ist kein Virus, sondern eine Krankheit, die durch die Ansteckung mit SARS-CoV-2 ausgelöst werden kann.

In Deutschland wurden bisher 2.207.393 Menschen mit einem PCR-Test POSITIV auf das Virus SARS-CoV-2 GETESTET.

Von diesen positiv getesteten Menschen sind AN COVID-19 MIT dem Virus SARS-CoV-2 etwa 7 % = 154.517 Menschen so schwer erkrankt, daß sie in ein Krankenhaus eingewiesen = „hospitalisiert“ werden mußten.

Von den 154.517 hospitalisierten Menschen, sind 56.286 Menschen (36,43 %) elendig AN COVID-19 verreckt, weil keiner der 154.527 „hospitalisierten“ Menschen behandelt wurde!

„Zudem pfeifen es ja schon die Spatzen von den Dächern, daß der überall verwendete PCR-Test weder geeignet ist, eine Krankheit nachzuweisen, geschweige denn eine Infektion anzuzeigen. Damit wird der Schwindel klar: Ein positiver Test ist ohne jede Bedeutung; die angebliche Inzidenz ist frei erfunden.“

Niemand hat jemals behauptet, daß „der PCR-Test eine Krankheit nachweisen oder eine Infektion anzeigen KANN“! NIEMAND!

Der PCR-Test weist nur nach, ob ein Mensch sich mit SARS-CoV-2 angesteckt hat oder nicht.

Eine Ansteckung = Infizierung MIT Corona ist harmlos und ungefährlich, weil eh mindestens 99,5 Prozent aller Menschen, die mit diesem Virus in Berührung kommen IMMUN SIND = sie werden nicht krank!

Wenn sich aber ein Mensch, der dagegen nicht immun ist, damit ansteckt, kann er AN COVID erkranken!

UND das ist nicht harmlos, sondern gefährlich und kann lebensbedrohlich sein! WESHALB umgehend eine Behandlung — so wie man es im bösen kommunistischen China macht — erfolgen muß!!!

Wird er nicht behandelt, liegt die Wahrscheinlichkeit, daß er daran elendig krepiert – nämlich den Tod durch Erstickung erleidet – bei 36 bis 100 Prozent.

Er stirbt dann MIT dem Corona-Virus AN der Krankheit COVID

Spektakuläres Corona-Urteil: Richter nennt Lockdown „katastrophale Fehlentscheidung“

„Er hat in UNSEREM Interesse geurteilt!“

Ich denke, daß du dich irrst. Er hat ausschließlich im Interesse des Systems geurteilt und er ist sogar dazu beauftragt wurde so zu urteilen, damit das System mit einem neuen Ablenkungsmanöver uns weiter vom Wesentlichen ablenken kann!

Was ist das Wesentliche an diesem ganzen Corona-Theater von dem abgelenkt werden muß?

Das Wesentliche, von dem durch die fabrizierte Corona-„Krise“ – die gar keine Krise ist! – abgelenkt wird, ist, daß das kapitalistische System bankrott ist! Weil es in seinen beiden wesentlichen Pfeilern zerrüttet ist, nämlich in seinem Wirtschafts- und Finanzsystem.

Das Wirtschaftssystem des Kapitalismus beruht auf seinem Chaos, welches zu einer automatischen Überproduktion von Waren führen muß, wodurch es zunächst nur in Teilbereichen der Wirtschaft zu Krisen – Zerüttungen – kommt, die dann in eine allgemeine Krise – Zerüttung – aller Bereiche der Wirtschaft umschlägt — so wie es Karl Marx genaustens analysiert, beschrieben und „vorhergesehen“ hat und die Lenin mit seinen Analysen in seinem Werk „Der Imperialismus als jüngste Etappe des Kapitalismus“ um viele Einzelheiten ergänzt, erweitert und bereichert hat.

— Interessant und aufschlußreich ist, daß Lenin <„jüngste Etappe“ und nicht „höchstes Stadium“ schrieb — das ist ein derart gewaltiger Unterschied, daß ich es besonders hervorheben will. —

Das Finanzsystem des Kapitalismus beruht auf seinem Schuld-Währungsystem, welches zu einer automatischen Überproduktion von Gesetzlichen Zahlungsmitteln, führen muß, die durch nichts reelles, sondern nur durch die (Waffen)-Gewalt abgesichert ist und auf einer Wechselbeziehung zwischen Gläubiger (Ausbeuter) und Bürgen (Bürger = Ausgebeuteten) beruht, wodurch es zunächst nur in Teilbereichen des Finanzsystems zu Krisen – Zerüttungen – („kleine“ Banken und Versicherungen gehen Konkurs) kommt, die dann in eine allgemeine Krise – Zerüttung – aller Bereiche der Finanzsystems umschlägt — „große“ Banken- und Versicherungs-Monopole gehen unter, ganze Staaten werden durch Deflation und Inflation ruiniert. Was zunächst nur sehr schleichend, dann aber lawinenartig ganze Bevölkerungen enteignet und verarmt, wodurch es dann – oft gleichzeiting – zu Aufständen, Revolten, Ümstürzen, Bürgerkriegen, Kriegen, Hungersnöten und vollkommener Verelendung — sehr selten zu Revolutionen und noch seltener zu erfolgreichen Revolutionen (ich kenne nur vier – kann mich jedoch in der Anzahl irren) kommt.

«Unter den unzähligen Übeln, welche den Zerfall ganzer Staaten herbeiführen, sind wohl vier als die vornehmlichsten anzusehen: innere Zwietracht, große Sterblichkeit, Unfruchtbarkeit des Bodens und die Verschlechterung der Münze ( = geprägtes Gold oder Silber; also ECHTES GELD!). Die ersten drei liegen so klar zutage, dass sie schwerlich jemand in Abrede stellen wird.
Das vierte Übel jedoch, welches von der Münze ausgeht, wird nur von wenigen beachtet, und nur von solchen, welche ernster nachdenken, weil die Staaten allerdings nicht gleich beim ersten Anlauf, sondern ganz allmählich und gleichsam auf unsichtbare Weise dem Untergang anheimfallen.»
 – Nikolaus Kopernikus, bedeutender Astronom *1473 †1543 in seiner lateinisch veröffentlichten Denkschrift „Monete Cutende Ratio“ von 1526 zur Münz-Reform, bereits 1517 formuliert und 1522 vor dem Preußischen Landtag vorgetragen. Zitiert aus Smart Investor, 9. Jahrgang 2011, Sonderausgabe “Gutes Geld”, S. 130

Ljubow Pribytkowa: Oberst Muhammar al-Ghaddafi darf nicht vergessen werden.

Auch in Libyen leben mehrere „Völker“ … und jetzt sag uns mal, wie sich ein Land, das fünfmal so groß wie Deutschland ist, aber nur 7,7 % dessen Bevölkerung, bzw. ein Prozent der von Europa hat, „verteidigen“ <strong<kann??? …

Selbst der Sowjetunion, obwohl unter der Leitung Stalins und der Bolschewiki stehend, war es nur knapp gelungen, sich gegen eine wesentlich kleinere Armee, die auch noch über weniger Ausrüstung verfügte, zu verteidigen!

Nur mal so bemerkt:
Ohne die geniale – und in der gesamten Militärgeschichte einmalige – Verteidigungsstrategie des Josef W. Stalin, wären Leningrad, Moskau und Stalingrad spätestens im November 1941 ebenso „gefallen / erobert worden“, wie zuvor Polen, die Ukraine und Weißrußland (Warschau, Białystok-Minsk – Dubno-Luzk-Riwne – Smolensk – Uman – Kiew – Odessa – Wjasma-Brjansk – Charkow – Rostow).

Nebensächlich???
Heute wird davon geredet, daß 27 Mio. Menschen auf Seiten der Sowjetunion ihr Leben durch den Hitler-Krieg gegen die UdSSR verloren haben —
ABER vor allem wird darüber gefaselt, „daß durch das *falsche Handeln Stalins*, **der die Rote Armee angeblich durch die Ermordung ihrer Generäle, Komissare und Offiziere** geschwächt und durch die Hinrichtung von 600-Tausend Kommunisten nach den „Moskauer Schauprozessen“ die Bolschewiki diskreditierte, Stalin die Sowjetunion derart ausgeliefert hätte, daß es für Hiitler ein Leichtes war, die UdSSR zu überfallen.“ —

— Man muß kein Freund von Facebook sein! Aber darüber informiere ich mich auch! —

… und dort wird diese Mär nicht nur von „Rechten“, sondern vor allem von angeblich „Linken“ (Lafontaine, Modrow, Gysi, Wagenknecht, Mitgliedern der 1990 neugegründeten KPD, den Mitgliedern der MLPD und sogar Mitgliedern der DKP bis hinein in die VVN erzählt und VERBREITET …

SELTSAM! ODER??
Alles Menschen, die sich angeblichals Kommunisten und wenn nicht, *wenigstens als* Sozialisten zu „erkennen“ geben!

SELTSAM „für mich“!!! ist aber auch die Tatsache, daß
alle „internen Kritiker“ des Kapitalismus, die in die höchsten Positionen des Kapitalistischen Systems befördert wurden, aber doch erkannten, daß das, was sie tun und repräsentieren, ihrer anerzogenen und damit „eigenen“ Menschlicheit — aber vor allem ihrem *christlichen Glauben*, dem sie *von Mutterleibe und Kindesbeinen an“ ausgeliefert waren und damit vertrauen konnten, WIDERSPRICHT ERMORDET wurden!

JA, ja und noch mal JA!
Das waren „doch“ ALLES nur „Unfälle“,“Terroranschläge“ — ein Flugzeug mit 173 Repräsentanten aus Frankreich auf dem Flug von Paris nach New York verschwindet einfach mal so über, auf und im Atlantik! … … Alles klar!

Der Vorsitzende der Deutschen Bank – Herr Herrhausen – fällt einer Terrororganisation *RAF* (deren Mitglieder schon seit Jahren auf der Flucht waren oder bereits in Stammheim ERMORDET wurden) durch eine Rakete zum Opfer, die genau in dem Moment gezündet wurde, als sein MB an der Lichtschranke den Kontakt auslöst, die die Rakete zur Zündung brachte …

… und „a lony UNKWON One“ erschießt aus mindestens 500 Meter Entfernung *Detlev Rohwedder* in seinem Haus – in seinem Büro – im ersten Stock – am Sonnta … mit einem Schuß – DIREKT zwischen seiner oberen Nase und seiner unteren Stirn (!!!) AN SEINEM Schreibtisch -SITZEND.
!!! Come on !!! Klar! Das können nur die bösen schon seit Jahren Ermordeten oder auf der Flucht befindlichen Terroristen der RAF gewesen sein!

Wahrheit IST jedoch:
Als die Rote Armee ganz Osteuropa, die Hälfte Deutschlands und Berlin BERFREIT HATTE, daß auf Seiten der Sowjetunion mindestens 42-Millionen Tote = Einfünftel aller Sowjetbürger, bzw. 33 Prozent aller „Russen, Bellarussen und Ukrainer“ ihr Leben verloren hatten!

Und ich will hier nicht nur die Millionen Toten nennen! Denn auf jeden Toten kamen die doppelte Anzahl durch den Krieg Verkrüppelte sowie 130-MILLIONEN WAISEN und Witwen ALLEIN auf dem Gebiet der Sowjetunion!!!

Nee, nö, nein: Davon steht freilich nichts in den „Geschichtsbüchern“ der „BRD“, DDR oder der UdSSR nach der Ermordung von Stalin.

sascha313 schreibt: 25. Januar 2021 um 10:37
Danke für die Anmerkung – ist hier aber belanglos. Wie sollte China ausgerechnet Libyen „unterstützen“? Das erscheint mir etwas aus der Luft gegriffen – müssen wir hier nicht diskutieren!

Lieber Sascha,
auch hier auf deinem Blog HAT ES NOCH NIE eine einzige Diskussion gegeben! In all den Jahren, in denen ich deine Artikel auf FB und Twitter oder meine HP teile, HAT es nicht einmal einen Diskurs gegeben!!!

Und jetzt mal ganz MENSCHLICH!!!

Wie oft wurdest du hier schon beleidigt, defamiert, ferfemt? —
FAST NIE !!! Weil du solche Dinge, bevor sie hier veröffentlicht werden, löschst! …

Und DENNOCH „erlaubst“ auch du, daß eine *Ulrike* von einer *Hanna* hier — freilich sind das alles Pseudonyme wirklich Lebender Menschen — „fertig-gemacht“ wird!

Wie dir – Sascha – ja nicht entgangen ist, habe ich einen Freund Thomas Voegli aus der Schweiz, der eine HP unter *bumibahagia* betreibt und seit vielen Jahren auf Bali lebt.
Dessen Weltbild unterscheidet sich von meinem. Jeder dort „weiß“, daß ich dort „als Christ und Bolschewist“ seit Jahren schreibe —> Keiner der Menschen, die dort schreiben „mag“ *meine „Weltanschauung“ — dort bin ich sozusagen das *Schwarze Schaf* … und kann mich dennoch mit den dort auftretenden Wölfen „unterhalten“! Mehr als einen Diskurs führen – nämlich sogar – freilich auch dort – abgebrochene Diskussionen führen …
ich auf deinem Blog von den meisten Menschen, die hier kommentieren, SEIT JAHREN einfach nur ignoriert werde = Schweigespirale nennt sich das.

Du WEIßT wie unendlich DANKBAR ich DIR BIN — NICHT auf der emotionalen Ebene unseres Menschseins!!! — „denn schließlich hast du *“mir ja bloß“* mehr als 50 Bücher zugesendet, die ich auch alle gelesen habe.
Vermutlich hätte ich mich wahrscheinlich NIEMALS wirklich von der Religion der Kirche — dem ANTI-CHRISTENTUM – Selber befreien können, obwohl ich bereits am 13. Oktober 1995 „wusste“, daß mein Glaube an Gott HOHL und LEER ist …

„Denn der Jesus, dem ich seit meinem fünften Lebensjahr vertraue“, hat meine Tochter – in meinen Armen 14 Tagen gehalten, gepflegt und genährt und von meiner Frau in einer Nacht im Krankenhaus am Busen gehalten – NICHT vor dem Tod unserer Tochter GESCHÜTZT !!!Jesus hat unsere Tochter nicht gerettet! … obwohl er das mit einem heiligen Schwur MIR Persönlich versprochen und damit zugesagt hatte! … Unsere Tochter – am Busen meiner Frau schlafend – IST als *KALTES, TOTeS Kleinkind von drei Jahren zehn Monaten und 13 Tagen NICHT mehr am 13. Oktober 1995 aufgewacht … ihr kalter und toter Köper machte das kurze Einnickern gegen fünf Uhr in der Früh ein Jähes Ende: sie erwachte neben ihrem toten Kind. … am Selben Tag haben wir es auf meiner Farm in Afrika beerdigt.Das hat mich INNERLICH Gebrochen — … und doch nicht ZERBROCHEN …

Ja, das ist „lange her“ — „die Zeit heilt alle Wunden … und weiterer UNSINN!!! — „nach mehr als 25 Jahren „muß doch mal Schluß mit dieser Trauer sein!“ … wird mir gesagt und geraten!

Doch was soll ich denn schon tun??? Ich kann weder Gott, Jesus noch dem HEILIGEN GEIST dafür VERGEBEN — dem Gott, dem ich all mein Leben lang VERTRAUTE …
Und bei der Beerdigung – eigentlich davor: als mir jemand mitteilte: „Georg, deine Tochter ist gestorben.“ – IST mir klar geworden, daß es *Außerhalb des Lebens* NIX GIBT,
***was des Menschen Leben „retten“ oder „erlösen“ kann*** — NUR der Mensch SELBER kann *Seine eigene Selber-Befreiung* bewerkstelligen – NUR der Mensch Selber! — freilich NUR MIT der Hilfe anderer Menschen – ohne die das niemals gehen kann!!!

Meine Lieder & Gebete

Gedichte, Lieder und Gebet

Ein ewiges Lied – von der Erlösung

T. & M. © Georg Löding, November 2010

Kehrvers: Komm‘, oh Tröster, Heil’ger Geist,

Leben, das der Sohn verheißt.

Durch des Glaubens Gnaden-Wind,

wurd‘ ER Vater – ich Sein Kind.

  1. Gib‘ uns einen neuen Sinn,
    zieh‘ uns ganz zu Jauhu hin.
    Komm‘, begegne unsrer Not –
    rett‘ uns vor dem sichren Tod.
  1. War der Sünde ganz verfallen,
    nun beim Vater in Gefallen.
    Wer hat sich das ausgedacht
    durch Sein Blut wir freigemacht?
  1. Frei nun, ledig das Gewissen,
    denn der Schuldschein ist zerrissen,
    und die Strafe ist erlassen,
    kann’s kaum glauben, kann’s kaum fassen.
  1. Unser Hunger ist gestillt,
    ob die Welt auch tobt und brüllt.
    Wenn die Welt auch tobt und wankt,
    DU hast mich neu aufgetankt.
  1. Durch den Tod auf Golgotha
    wurde die Verheißung wahr.
    Du allein gibst Kraft und Mut,
    schützt uns vor der Sünde Flut.
  1. DU gibst Leben, DU schenkst ein –
    DU machst durch das Blut uns rein
    Wollest edler Hirte mein –
    nun auch ewig König sein.
  1. War der Welt und Sünd‘ versklavt,
    das hat Jauhu abgestraft.
    Kann nun dankbar IHN bekennen
    und darf SEINEN Shuam nennen.
  1. Was kein Mensch erdenken kann,
    das hast DU für uns getan.
    Was kein Mensch zu glauben wagt,
    das hast DU uns zugesagt:
  1. Denn nicht mich hat ER verdammt,
    was an meiner Seele krankt.
    Hat DEN Sohn für uns gegeben,
    daß ich heil werd‘ – daß wir leben.
  1. Diese Botschaft kam zu uns,
    war es unser eigner Wunsch?
    Nein, man muss es Gnade nennen
    und mit einem Mund bekennen.
  1. Mit dem Herzen will ich’s glauben,
    dies soll kein Geschöpf mir rauben.
    Denn durch Zweifel kam der Tod,
    ging zugrunde in der Not.
  1. Doch DU hast uns freigemacht –
    meine Seele jauchzt und lacht –
    und ich kann nun froh bekennen,
    Jauhushua ist der Herr zu nennen.
  2. Weil DU starbst auf Golgotha,
    dies war edel, das ist wahr.
    Doch die Botschaft, sie geht weiter,
    das macht froh, ja – dies macht heiter.
  1. DU weißt alles zu verwalten,
    selbst der Tod konnt‘ Dich nicht halten.
    Aus der Gruft erstanden ist,
    unser Heiland, Herr und Christ.
  1. Wer kann fassen DEIN Gericht,
    selbst die Jünger glaubten’s nicht.
    Nicht erkannten ULHIMs Hand,
    sind doch alle fortgerannt.
  1. Aller Schutz war DIR gebrochen,
    niemand hat für DICH gesprochen.
    Kann der Retter untergehn,
    welcher Mensch könnt‘ dies verstehen?
  1. Drei Tage und drei Nächt vergangen,
    dann bist DU vom Tod erstanden.
    Das war uns ganz verborgen –
    und macht jetzt frei von Sorgen.
  1. Und die Zeugen hams gesehn,
    jetzt kann ich es auch verstehn.
    Dieses Zeugnis ist ganz wahr:
    DER Sohn musst‘ sterben auf Golgotha.
  1. Und der Sohn starb nicht für sich.
    Nein, ER starb für mich und dich.
    ER hat uns das Heil erworben,
    doch der Welt bleibt dies verborgen.
  1. Wem ER SEINEN Glauben schenkt,
    wird mit SEINEM Geist getränkt.
    Keiner kann sichs selber nehmen,
    Es ist uns von Jauhu gegeben.
  1. Was ER hat — uns versprochen,
    ER hat es nie – niemals gebrochen.
    Heilig ist SEIN ew’ges Wort –
    ER trägst es fort an jeden Ort.
  1. Eins ist sicher, ganz gewiss:
    DU bist Heiland, DU der Christ.
    DU hast all mein Versagen
    hinauf nach Golgotha getragen.
  1. Lob und Ehr‘- und Preis und Dank
    sing‘ ich nun mein Leben lang
    Was könnt‘ ich auch andres tun,
    als in SEINER Liebe ruhn?
  1. Den Erlösungs-Glauben,
    soll mir niemand rauben.
    DU hast mich erkoren –
    am Kreuz hast Du’s geschworen.
  1. Und dieser Eid ist heilig –
    er schützt mich immer eilig.
    DU hast mich erkoren –
    der Welt bin ich verloren.
  1. Ich darf die Wahrheit kennen
    und SEINEN Shuam nenne.
    Frei macht diese Wahrheit
    und schenkt mir alle Klarheit.
  1. DU wirst mich ganz erhalten,
    DEIN Geist kann endlich walten.
    DU hast mich ganz durchdrungen –
    und ich sing‘ in neuen Zungen.
  1. Befreit von aller Feindes List,
    dien‘ ich nun meinem Retter, meinem Christ.
    Und niemand soll mich stören,
    ich will nur IHM gehören.
  1. Sind die meisten Glaubens-dumm
    ist die Welt auch taub und stumm,
    ich kann es nimmer lassen,
    meinen edlen Herrn zu fassen.
  1. Ist die Welt auch weiter krank,
    lebt sie doch in Streit und Zank,
    ich will allein diesem Herren
    auf ewig, ewig ehren.
  1. Gerne bin ich DEIN Knecht
    Das ist doch mehr als Recht.

Gedanken oft hohl und leer

wo kommt uns das Leben her?

  1. Was Du in DEINER Liebe tust,
    mein Lob kann niemals sein genug.
    Darum will ich IHN ehren
    und Seinen Lob vermehren.
  1. Kann es nicht verhehlen,
    mir noch Worte fehlen.
    SEINEN ganzen Ruhm zu mehren,
    kann ich IHN nur verehren.
  1. Diese Ehre steht DIR zu –
    hab‘ in DEINEM Frieden Ruh‘.
    Öffne meinen stummen Mund –
    mach damit der Welt die Wahrheit kund.
  1. Ich bin völlig angefüllt
    mit DIR der meine Seele stillt.
    Muss nichts mehr bedauern –
    muss nicht weiter trauern.
  1. Will es gar nicht leugnen –
    vor DIR und allen Leuten:
    hab‘ noch viel‘ Gebrechen,
    will’s mit DIR besprechen.
  1. Ich will nicht mehr verzagen,
    denn ich kann ja DICH nun fragen,
    weil DU ja mein Retter bist,
    mein Erlöser, Herr und Christ.
  1. DU bist mein Heil geworden,
    bin der Welt und Sünd gestorben.
    Lob und Dank und Ehr und Preis –
    DEM Vater, Sohn und Heil’gem Geist.
  1. Wenn dieses Heil dir noch verborgen –
    so mach‘ dir große, große Sorgen.
    Ich will’s doch nicht verstecken:
    dieses Lied soll deinen eignen Frieden schrecken.
  1. Doch auch dich Kecken,
    ja, ja, ja, dich Kecken –
    dich, dich will Jauhu
    aus deinem Tod erwecken.

Since I’m a sheep of Yaohushua

I’m joyful and happy day by day

about my shepherd who delivered me

Who knows to feed me

Ha-Ul-Yaohu, oh, Ha-Ul-Yaohu!

All my life moving up and down

the valleys of death and the deserts of the world

the barren places of philosophy

the stupidity of theology

Ha-Ul-Yaohu, oh, Ha-Ul-Yaohu!

All the time hoping for You

but in disbelief hiding away

So once I was lost, but now I’m found

Ha-Ul-Yaohu, oh, Ha-Ul-Yaohu!

My empty heard and my wounded soul

there is nobody who heals, who heals like you

My tears are running like a waterfall

like rivers in spring-times to water my soul.

Ha-Ul-Yaohu, oh, Ha-Ul-Yaohu!

The rest of my life proclaiming Your Shuam

You Shuam is so holy and wonderful

No other Shuam is given to mankind

So let all people call on Your Shuam

Ha-Ul-Yaohu, oh, Ha-Ul-Yaohu!

Since I’m a sheep of Yaohushua

I’m joyful and happy day by day

He knows to feed me

Ha-Ul-Yaohu, oh, Ha-Ul-Yaohu!

T. & M. © Georg Löding, 2000

Der Pilgersmann

Gepriesen sei der Pilgersmann,

der niemals folgt dem Pöbelwahn,

der nie auf Herden Straßen geht

und nie im Äfflings-Zwinger steht

Der unverdrossen zieht hinaus

Zu suchen Jauhu Tempelhaus

Der Jauhu Weistum streng bewacht

Bei sich im Herzen Tag und Nacht

Er gleicht dem blättergrünen Baum

Gepflanzt an eines Flusses Wellensaum

Dem Baum der prangt in Üppigkeit

Und Früchte bringt zu seiner Zeit

Doch die in lasterhaftem Sinn

Die sündenheiße Straße ziehn

Sie welken hin wie dürres Laub

Und sind des Windes Spiel und Raub

Sie wallen hin der Hölle zu

Ich mache meine Augen zu

Mein Ziel ist Ulhims Angesicht

Doch ihres ist das Weltgericht.

nach Psalm 2 Bibelübersetzung nach Wulfila ins Gotische; Autor unbekannt, gelesen 1988; Musik © Georg Löding, 1988

Donum Dei Altissimi

//: Donum dei altissimi : // viermal

//: Jesus Christus hochgelobt : // zweimal

Gepriesen seist du alle Zeit

für deine Gnade die an mir geschah

Gabst Frau und Kinder zu meinem Glück,

gabst Haus und Nahrung jeden Tag

Hielst deine Hand stets über mir

und allen die mir angehörn

Vergabst mir oft und jedes Mal,

die Sünde, die ich dir befahl

Tust überreichlich auch verzeihn,

was ich in meiner Blindheit noch nicht seh.

So öffne mir den klaren Blick

Für deine Wege das ich seh

Den Weg des Lebens will ich gehen

Mit dir dem Licht, das nie verlischt

So schütze uns auch weiterhin

Bis eines Tages kommst uns holn

Vom Bösen dann befreit für alle Zeit

So preisen wir dann deine Herrlichkeit.

//: Donum dei altissimi : //viermal

//: Jesus Christus hochgelobt : // zweimal

T. & M. © Georg Löding, 1989

Donum dei altissimi: „Geschenk des höchsten Gottes“

Hephata

Hephata tu dich auf

Und der Taube steht erschüttert

Und der Stummen Lippe zittert

Als es klingt: Spring auf! spring auf!

Und es schwillt in Himmels-Chören

Seiner Zunge Fessel springt

Und vermag es selbst zu hören,

wem er Dankeshymnen singt

Frühlingsregen Tropfen fallen

Auf die junge Buchenpracht

Sonnen-Töne hört man schallen

Hephata! entspring der Nacht

Hephata, tu dich auf

Das ist Allmachts-Wort Geschwister

Zieht der Lenzwind die Register

Um des Waldes nackten Knauf

Öffne nun des Ohres Kerker

Stumm vom leeren Lärm der Welt

Machen mich nun immer stärker

Froh durchs Gottes Wort erhellt

Schmetternd ruft am Jüngsten Tage

Die Posaune all zuhauf

Und das Totenreich wird beben

Brausend Gottes Hephata

Und die offnen Gräber geben

Antwort im Hallelujah!

T: Martin Andersen Nexø, *26.06.1969 +01.06.1954 aus „Ditte Menschenkind“ frei zitiert; Musik „Vertonung“: © Georg Löding, 1982

Bongo

Bongo, Bongo I went to Congo

Got a Cola – got Ebola

Gone to Bundibuyo

Ate some monkeys – very funky

Back to Congo

Got more Cola – got more Ebola

T u. M: © Georg Löding, 2007

Herr, Du hast meine Seele vom Tod errettet,

Du hast mich von dem Verderben erlöst.

Darum dank ich dir und darum spiel ich dir

Darum sing ich dir und darum tanz ich dir.

Der böse Feind hatte meine Seele gefangen,

mich in die tiefste Grube geworfen.

Doch da halfst du mir

Als ich zu dir schrie

Doch da halfst du mir

Als ich zu dir schrie

Darum dank ich dir und darum spiel ich dir

Darum sing ich dir und darum tanz ich dir.

T u. M: © Georg Löding, 1984

Open your hard

Open, open your hard

Open, open your hard

Open your hard and your mind

Open your hard for Jauhu

Open your hard for Jauhu

Open your hard for Jauhushua hol-Mehushchay

T u. M: © Georg Löding, 2000

Abi reschit bara Ulhim

et ha-schamjim ve-et ha-erez

T: 1. Mose 1,1 M: © Georg Löding, 2012

Hildegard von Bingen,

lässt mein Herz noch heute singen

auch Elisabeth von Marburgs Berg

zeigt mit Ulhims Werk

Ist fast tausend Jahre her,

glaubt‘ das gibt es heut‘ nicht mehr –

doch dann hab‘ ich selbst erfahren,

was die beiden Frauen sahen:

Christus ist das Licht der Welt

nicht zu kaufen für viel Gelt.

T u. M: © Georg Löding, 2003

Gefallen, gefallen ist sie

die große Hure Babylon,

gestürzt ist der Fürst dieser Welt!

In einer Stunde gingen sie zugrunde

und warn nie mehr gesehn

Sie die verführte die Könige der Welt –

Nun weinen alle Kaufleute um sie.

T u. M: © Georg Löding, 2000

Jauhushua ich danke dir

für deine Güt und Gnad,

denn du hast mich ganz frei gemacht

und rein vor dich gestellt

T u. M: © Georg Löding, 1984

Glory, glory, glory to Jauhushua

Glory, glory, glory to Jauhushua

Glory, glory, glory to Jauhushua

Jauhushua is king

Macht und Reichtum und die Anbetung

Macht und Reichtum und die Anbetung

Macht und Reichtum und die Anbetung

Jauhushua is king

T: © Georg Löding, 2000; M: unbekannt aus Bergen, Norwegen

AGAPE

Liebe, die mein Sein durchflutet
meine Freundin Duft der Rose

wie ein Licht aus fernen Welten
gleich dem Himmel weit und groß

unermesslich tiefes Meer
heller als die Sternlein funkeln

glänzender als jeder Stern

Liebe! wärmender als jede Sonne

Reich und reicher du dich schenkst

deine farbenfrohen Lillienkleider
mich ganz seidenweich umschmiegen
labend warm an deinem Busen

goldner Staub von deiner Schönheit

mich dein Frieden sanft umstreicht

still und lieblich zärtlicher
wie des Lebens Atem Hauch

Wonne schönster Morgenstern

süßer lieblich Trank der Freude!

Text und Vertonung : © Georg Löding, 2014

Ringo Ehlert: „Eine Stellungnahme zu 30 Jahren Annexion der DDR…

roprin: „Was den einen kaum berührt kann einem anderen sehr schmerzen.“

Ja, da hast du selbstverständlich recht mit. Mich hat es aber sehr berührt und geschmerzt. Ich kenne jenes, was dich schmerzt, nur allzu gut. Nun habe ich selber — zugegeben in einem jahrelangen Prozeß — aus solchen Schmerzen herausgefunden

Vielleicht habe ich mich gerade deshalb mal wieder in meinem „Übereifer“, einem anderen Menschen – in diesem Fall dir – zu versuchen zu vermitteln, sich seiner Wirklichkeit bewußt zu werden, unglücklich und ungeschickt ausgedrückt. Ich weiß, daß das oft bei anderen Menschen arrogant, korinthenkackermäßig und besserwisserisch rüberkommt.

Insofern ich dich mit meinem Kommentar gekränkt habe, bitte ich dich hiermit aufrichtig um Entschuldigung.
———————
Ringelnatz, Joachim (1883-1934):

Ich habe dich so lieb!
Ich würde dir ohne Bedenken
Eine Kachel aus meinem Ofen
Schenken

Ich habe dir nichts getan
Nun ist mir traurig zu Mut.
An den Hängen der Eisenbahn
Leuchtet der Ginster so gut.

Vorbei – verjährt –
Doch nimmer vergessen.

Ich reise.
Alles, was lange währt,
Ist leise.

Die Zeit entstellt
Alle Lebewesen.
Ein Hund bellt.
Er kann nicht lesen.
Er kann nicht schreiben.
Wir können nicht bleiben.

Ich lache.
Die Löcher sind die Hauptsache
An einem Sieb.

Ich habe dich so lieb.

Dieses: „Vorbei – verjährt – Doch nimmer vergessen. Ich reise. Alles, was lange währt, Ist leise“, geht mir oft durch den Sinn, wenn ich von Menschen lese, die den Untergang ihrer DDR erlebt und damit emotional ihre Heimat verloren haben und daran bis heute leiden, als ob sie ihren Mann, ihre Frau oder ihr Kind verloren hätten. Ich kann das in einem übertragenen Sinn vollkommen nachvollziehen, wenn ich es auch ganz praktisch nicht wirklich verstehen kann, da ich selber nie eine Heimat hatte …
und als „Deutscher“ in „meinem“ eigenen Land stets ein Ausländer und Fremder war — jedenfalls wurde ich vom Tage meiner Geburt unter der BRD so behandelt, nämlich als Person mit Nummer und von den Menschen der Umgebungen, in denen ich aufgewachsen bin, eben als Fremder ohne Rechte, aber eigentlich – so hatte ich es von Kindertagen an bis zum jungen Erwachsenen (22) jedenfalls empfunden – als Ausgestoßener – als ein Mensch unter Menschen, aber trotzdem nicht dazugehörend. Selbst die christliche Taufe als Siebenjähriger, daß ich mich „zu Jesus bekehrte“, ich konfirmiert wurde und ich mich mit 23 Jahren bewußt dazu entschied, mich Taufen zu lassen – ich blieb „der Fremde“ – „der Ausgestoßene“:

Die BRD wollte mich nicht, die Kirche wollte mich nicht, das Gymnasium wollte mich nicht, die Berufsausbilder wollten mich nicht, die Demokraten, die Gewerkschaft, die Nazis und Sozialisten wollten mich nicht … und 1980 wollte mich nicht mal die UdSSR an den Olympischen Spielen in Moskau teilnehmen lassen – obwohl ich damals auf 3.000, 5.000 und 10.000 Meter schneller gelaufen bin, als jeder davor von Läufern aufgestellte Weltrekord.

NUR!!! Ausbeuter, Kriminelle, Luden (Zuhälter), „gewisse“ – falsch: „bestimmte“ *Politiker* und *Sektenführer* wollten mich – aber nur, um mich für ihre Zwecken einzuspannen. Davor hatte mich jedoch mein Vater (offiziell: mein Stiefvater, der mich an meinem 5. Geburtstag „als seinen Sohn“ anerkannte) stets gewarnt. Eigentlich habe ich es allein ihm zu verdanken, daß „Ich“ ‚mich‘ als „ich-Selber“ wahrgenommen habe.

Ich weiß das noch als ob es Gestern war – meinem 5. Geburtstag 1967; er sprach mit mir über „den Schein (die Schatten) der Wirklichkeit und die Realität. Das war am Abend meiner Geburtstagsfeier. Er ging mit mir Spazieren. (Auf seinem linken Knie – 20 Jahre davor hatte er als 17. Jähriger beide Beine „verloren“.)
Er stellte mir Fragen zu Erde, zur Sonne und dem Mond.
„Georg, wie sieht denn die Erde aus?“ — Ich: „Rund und flach“. — „Und wo geht die Sonne auf?“ — Ich: „Natürlich im Osten“. — „Und wo steht der Mond?“ — Ich: „Na, da oben – das siehst du doch!“
Und dann erzählte er mir ganz sonderbare Dinge über die Erde, die Sonne und den Mond — klar! habe ich das damals gar nicht verstanden, aber ich habe ihm jedes Wort geglaubt. ***Da war dieses komische Etwas – was „Liebe“ genannt wird*** – „mit aller seiner Kraft, mit seiner ganzen Seele und aus den Tiefen seines Herzens“ hat er mir Wahrheiten von der Wirklichkeit mitgeteilt, die ich ihm sofort glaubte … wenn ich sie auch erst 30 Jahre später „begriffen“ habe.

All die Jahre danach „ließ er mich laufen“, *um meinen ‚eigenen‘ Weg zu finden* (???) — und von Zeit zu Zeit hatte er in diesen Jahren auch sich hier und da die Zeit nehmen können, um sich mit mir zu unterhalten – aber mich stets „wirklich allein gelassen“, wenn es darum ging, daß ich etwas entscheiden musste!
„Erinnere dich, was ich dir gesagt habe! *Du – nur du MUSST – und auch du nur KANNST FÜR dich Entscheidungen treffen!!!* — Ich kann dir nichts weiter geben, als den Rat, zu überlegen, ob du dem Hänschen folgst, der ins Wasser springt oder dem Hans, der sich von der Eisenbahnbrücke in die Tiefe stürzt — mein Rat an dich ist eindeutig: Springe NICHT den Hänschen und Hansen der Welt nach! ABER! Du mußt dich Selber entscheiden!

Während meiner Pubertät hat er mich nicht über die menschliche Sexualität aufgeklärt — aus meiner Sicht heute, hätte er das tun müssen!

Aber das ist nebensächlich, denn während dieser Zeit meines Lebens lehrte er mich zwei viel ntscheidendere Dinge;
„Georg! Wer Frauen schlägt, der schlägt auch kleine Kinder!“ — PAUSE — … solltest du jemals Frauen schlagen, dann wirst *auch du* kleine Kinder schlagen! … wer jedoch *sein Eigen Fleisch und Blut* schlägt
und !!!SEINE EIGENE GEWALT!!! gegen seine Mutter, seine Frau und Kinder ERHEBT, der ist damit und bleibt auf ewig VERFLUCHT! …
… Georg! DU MUSST deinen Jähzorn unter Kontrolle bringen!
Zorn und Wut dürfen dich nicht beherrschen!
Du mußt Zorn, Wut und Rache beherrschen!
… Wenn du das nicht lernst, dann wirst du nicht nur dich selber ruinieren, SONDERN das Leben von vielen Menschen ausrotten – möglicherweise das Leben von mehr Menschen ALS Hitler, Churchill, Roosevelt, Truman zusammen ERMORDEN konnten!!!
Solltest du den Weg der MÖRDER Churchill, Eisenhower, Hitler, Kennedy, Roosevelt, Truman, Adenauer oder Brandt einschlagen, dann werde ich dich mit meinen eigenen Händen erwürgen … denn ich will nicht, daß du als Massenmörder – mit meinem heiligen Familiennamen gesegnet, den ich dir erteilt habe – in die Geschichte eingehst.“

——————————————————–

So! Und jetzt mal Budda bei die Fisch!

Ich bin doch schon echt alt mit meinen 58 Jahren, oder???
– OKÄI! Sascha ist mit 68 Jahren älter als ich, auch die gute Hanna Fleiss weit über 70 Jahre – und du roprin — gemäß meiner Textanalyse zu deinen Kommentaren — auch schon mindesrtens in den sechziger Jahren deines Lebens!
Ein paar hundert Nutten und Huren habe ich gevögelt – geschätzt etwas mehr als tausend Menschen weibichenGeschlechts -; 250.000,- in den Casinos von Hamburg verzockt, einen kleinen Teil der Welt bereist — drei Ehefrauen geschwängert, zehn Kinder mit diesen gehabt, sechs angenommene Waisen, zwei angenommene Kinder, eine tote Ehefrau, drei tote Kinder – vier Enkel, Habe Kerker, Folter, Lager und Gefängnisse „durchgemacht“ und Zig-Millionen Umsätze gemacht …
DAFÜR muss ich mich nicht schämen! Dafür muß ich mir weder Schuld noch Sünde einreden lassen!!!

***Nimm sieben Brote und wirf diese in einen Fluß — auf 7×7-Wegen kehrt das Leben zurück!***, steht in der Bibel.

Diese METAPHER „beschreibt“ im Kern, was alle Völker und den von ihnen gemachten Kulturen und Religionen FORDERN!Mensch! habe VERTRAUEN in das LEBEN, welches du HAST!!!

Karl Marx: „Die Forderung, die Illusionen über seinen Zustand aufzugeben, ist die Forderung, einen Zustand aufzugeben, der der Illusionen bedarf.“

Der Kommunismus, das Volk und die Gesundheit. (Im Anhang: Ein Interview mit Dr. sc.med. Bodo Kuklinski)

„Es muss doch aufgefallen sein, dass es von den Regierungen keinerlei Hinweise gab, auf welche einfache Weise sich die Bevölkerung vor der Ansteckung durch das Virus schützen kann. Sämtliche Maßnahmen der Regierungen sind gegen die Bevölkerungen der Welt gerichtet, nicht zu ihrem Schutz!“

Doch, solche Hinweise gab und gibt es und zwar 24/7/365: Das Wichtigste gegen die Ausbreitung von Krankheiten ist Prävention! „Masken tragen, Abstand halten, Kontaktverbot, Ausgangssperre, Kindergarten-, Schul- und Geschäftsschließungen, Reiseverbote“ — was nicht (mehr!) dazu gesagt wird, ist, daß das kein Schutz vor dem Virus und auch kein Schutz vor der Ausbreitung des Virus ist, sondern lediglich die Geschwindigkeit verlangsamt, mit der sich das Virus ausbreitet.
„Das Wichtigste gegen die Ausbreitung von Krankheiten ist Prävention!“ — wer vom RKI hat das noch im März 2020 gesagt? War es Professor Wieler?

Es gibt keinen Schutz vor der Ansteckung mit dem Virus. Früher oder später steckt sich jeder damit an. — „Schutz vor der Ansteckung“ ist die eigentliche Lüge, die verbreitet wurde und wird.
Es muß nämlich „Schutz vor der Erkrankung mit dem Virus“ heißen. Und diesen Schutz gibt es wirklich: die Stärkung des Immunsystems.

Nun hilft die Stärkung des Immunsystems aber den Menschen, die nicht immun gegen SARS-CoV-2; SARS-CoV-2B sind, fast nichts, denn solchen Menschen fehlen ja die entscheidenden Antikörper um dieses Virus zu töten und das bedeutet, wenn sie sich mit SARS-CoV-2; SARS-CoV-2B anstecken, daß sie an COVID erkranken werden.

COVID ist eine sehr schwere Erkrankung der Lunge, an der — abhängig von Alter, Vorerkrankungen oder Krankheiten des angesteckten Menschen — zwischen 27 % (Intensivpatienten) und 92 % der hospitalisierten Menschen elendig verrecken. (Quelle: Täglicher Lagebericht des RKI zur Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) 06.01.2021)

Und deshalb müssen Menschen, die sich mit Corona angesteckt haben und an Covid erkrankt sind, so schnell wie möglich behandelt werden, um die Coronaviren, die sich ja in der Lunge vermehren, abzutöten.
Bei einer Infizierung mit Corona, Erkältungs-Viren (Grippe usw.) eignet sich zum Abtöten der Viren ganz hervorragend die Sauna oder das Kopfdampfbad, welches mit verschiedenen Wirkstoffen angereichert ist: *Minz-, Eukalyptus-, Artemesia-, Thymian-Öl; Artemesia-, Eukalyptus-, Majoran-, Minz-, Oregano-, Thymian-Blätter, gepresster Ingwer und Knoblauch*.

Diese BEHANDLUNG wurde und wird unterlassen, weshalb mittlerweile in Deutschland bereits 44.672 Menschen elendig an COVID verreckt sind.

Ehe der Krieg beginnt …

Wenn man einen Krieg plant, muß man zuerst das Volk verarmen. Diese Regel ist die wichtigste, um einen Krieg überhaupt führen zu können. (*A)

Weder die Ziele des Ersten, noch die des Zweiten Weltkrieges wurden erreicht: Die Organisation, die diese beiden Kriege angestiftet hat, hat ihre Ziele jedoch nie aus den Augen verloren – selbst aber durch den Verlust des Krieges der „Achsenmächte“ einen harten Schlag versetzt bekommen, von dem sie sich erst ab dem 16. Oktober 1978 erholt hat und zu alter Stärke zurück gefunden hat.

Diese bis heute noch immer größte und reichste Handelsorganisation für Menschenjagd, Menschenhandel und Sklaverei der Welt — die Apokalypse Jesu („Offenbarung Johannes“) nennt sie die „Große Hure Babylon“ — denkt nicht in Jahren oder Jahrzehnten, sie denkt in Jahrhunderten; ja! in Jahrtausenden.

(*A)
Ehe der Krieg beginnt
kannst du ihn sehn
du siehst den Krieg entstehn
sobald die Fahnen sich zum Wind hin drehn
und die Leute stiller in ihre Häuser gehn
und Mütter greifen anders nach dem Kind

Ehe er beginnt
riechst du den Krieg im Wind
Und das Korn auf dem Halm
und die Hoffnung im Leibund das Leben verdirbt
wenn eine Stadt auf dieser Erde stirbt

!!! Ehe der Krieg beginnt
wird vorher das Volk verarmt
bis jedermann die Feinde schlagen muss
und glaubt, das sei der Armut Schluss !!!

Wenn keiner sich mehr des anderen erbarmt
sich nur noch sterbend umarmt
dann riechst du den Krieg im Wind
ehe der Krieg beginnt

und das Gras früh im Jahr
jeder Baum, der dort war
und das Leben verdirbt
wenn nur eine Stadt in Bränden stirbt

Eh die Welt versinkt
kannst du die Schreie hörn
und wenn dann der Haß gewinnt
und alle nur noch Rache schwörn

dann wird niemand verschont
keiner wird mehr verschont
dann ist Ende totales Ende
und Sieger ist allein der Tod

Ehe er beginnt
riechst du den Krieg im Wind

© Text Gisela Steineckert (*1931), © Komposition: Fischer/Thüringen
Interpret: Maschine (Dieter Birr) – Ehe der Krieg beginnt 2016https://www.youtube.com/watch?v=7BfXpgsBJ0g