Vom kleinen und großen Betrug

Die Lügen und der Betrug werden ja heute ganz offen zu Schau getragen und als richtig und normal dargestellt. Drei schöne Beispiele dafür liefert das WSJ Wall Street Journal, Vol. XXXIII Nr. 76 vom 21. Mai 2015 auf der Titelseite und auf Seite 13, welche Vorsorge Washington bereits vor Jahren eingeleitet und mittlerweile abgeschlossen hat und wie mit dieser nun die europäischen Vasallen unterstützt werden müssen, um den Krieg gegen Russland gewinnen zu können

Seite 1: “inflation will gradually rise toward their 2% goal Inflation bedeutet IMMER Enteignung des “Kleinen Mannes” / also der Betrug an der Bevölkerung wird im WSJ als positives Ziel angepriesen. Deppe und noch Doofer als die Europäer, müssen die Amis den Diebstahl an ihren Leistungen total verinnerlicht haben. Natürlich betreibt die BRD die selbe Politik, aber sie verkauft wenigstens ihren Betrug, indem sie noch offen sagt, dass Inflation ein Übel ist.

:::In Wirklichkeit handelt es sich bei der Inflation im heutigen „Geld“-System um den „Wert“-Verlust des Schein-Geldes [Währung]. Das bedeutet, die Kaufkraft des Scheingeldes verringert sich stetig. Der Mensch muss sich immer mehr eines aufgeblähten Dings, was sich Geld nennt, aber gar keines ist, bedienen, um dafür Güter – vor allem des täglichen Bedarfs – zu erhalten. Dies hält die Menschen-Massen in Abhängigkeit – also Sklaverei – zum System!

Weil Scheingeld keinen Anspruch auf reale Werte darstellt, sondern nur anzeigt, daß mehr Ansprüche auf Realwerte in Umlauf sind, als tatsächliche Werte vorhanden sind, steigen die Preise.

Im Gegensatz dazu wird eine reale Preiserhöhung als „Teuerung“ bezeichnet. Leider benutzt die politische und religiöse Kaste nur noch die von George Orwell enttarnte Sprache des „Neusprech“, in der die Bedeutung der Worte ihrer Begrifflichkeit entleert sind, so daß kaum noch der fundamentale und grundsätzliche Unterschied zwischen Inflation (Aufblähung) und Teuerung verstanden wird.

In einer Inflation steigen eben gerade nicht die Preise der Güter, sondern wird das Schein- auch Betrugs-Geld immer billiger, das von wenigen privaten Personen in Umlauf gebracht wird (oder eben auch nicht) – die hocken in der BIZ in Basel – dem Privaten Internationalen Banken Syndikat des PAPSTES – zusammen – und die somit eine DIKTATUR über große Teile des Planeten errichtet haben, vollkommen unabhängig davon, welches politische Gesellschaftsmodell gerade die Gewalt ausübt.:::

Das Wissen darum scheint was vollkommen verloren zu sein, weshalb ich folgende Zitate einfüge:

„Falls das amerikanische Volk jemals die Kontrolle über die Herausgabe ihrer Währung auf Banken übertragen sollte, werden diese und die Firmen, die sich um sie bilden, unter dem Einsatz von Inflation und Deflation, dem Volk solange ihr Eigentum wegnehmen, bis die Kinder obdachlos auf dem Kontinent aufwachen, den ihre Väter einst in Besitz nahmen.
[Dies ist dann 1929/1930 auch umgesetzt worden und hatte noch schlimmeres zur Folge als die von Jefferson vorhergesehene Obdachlosigkeit: über zehn Millionen Amerikaner sind verhungert, der Rest der Menschen wurde Total-Enteignet und damit versklavt.] Die Herausgabe von Geld soll von den Banken weggenommen werden, und zurück auf den Kongress und das Volk übertragen werden. Ich glaube aufrichtig, daß Banken, mit dem Recht Geld herauszugeben, gefährlicher für die individuellen Freiheitsrechte sind als eine stehende Armee.“

– Thomas Jefferson (1809), dritter Präsident von 1801 bis 1809 der vereinigten Staaten von Amerika

„Von allen Erfindungen, die ersonnen wurden, um die arbeitenden Menschen zu betrügen, war keine wirkungsvoller als das Papiergeld.“ – Daniel Webster (1782-1852)

„Inflation ist die ultimative Steuer. Eine Steuer, von der die Leute nicht wissen, daß sie besteuert werden. Eine Steuer für Leute, die an Papiergeld und an ihre Regierung glauben.“ Warren Buffett [und ich meine, der ist ja nun wirklich des Marxismus nicht verdächtig 😉 ]

„ … The modern theory of the perpetuation of debt has drenched the earth with blood, and crushed its inhabitants under burdens ever accumulating.” -Thomas Jefferson

History records that the money changers have used every form of abuse, intrigue, deceit, and violent means possible to maintain their control over governments by controlling money and its issuance.” – James Madison

If congress has the right under the Constitution to issue paper money, it was given them to use themselves, not to be delegated to individuals or corporations.” – Andrew Jackson

weiter Seite 1: Fünf Global agierende Banken haben zugeben, dass sie über Jahre kriminell in Absprache den Libor und die wichtigsten Währungen Dollar und Euro manipuliert haben. Eigentlich müsste jedes Kind das wissen, aber es wird im Artikel so dargestellt, als ob die Staatsanwaltschaft total überrascht von dieser wörtlich: VERSCHWÖRUNG gewesen sei. LOL der General Staatsanwalt der USA Loretta Lynch, eine Verschwörungstheoretikerin – wer hätte das gedacht, liebe BILD-Dung, FOCUS, SPIEGEL, WELT & ZEIT, ARD und ZDF ihr GEZ-finanzierten Affen? LOL

Der Währungstausch beträgt täglich über 500 Milliarden in US-Dollar und Euro, generiert also etwa 15 Milliarden am Tag; mit ganz geringen Abweichungen hinter dem Komma können unauffällig hier bis ein paar hundert Millionen extra gecasht werden 😉 Im 18. und 19. Jahrhundert wurden solche Verbrecher noch aufgehängt … Jeder kleine Bankräuber würde dafür in den USA bis zu Lebenslänglich bekommen. Die zahlen einfach aus der Portokasse eine Gesamt-Strafe von 5,6 Milliarden – was ein lächerliches Theater … hihi bei 5.475 Milliarden Gewinn im Jahr – also 0,01% auf 10 Jahre. Herrliche Zeiten!

Seite 13: Hier wird vom CIA-Direktor (2009-2011) und einem Nationalen Sicherheitsberater der USA kurz zusammengefasst, dass die USA ihre Strategie der nationalen Energie-Unabhängigkeit abgeschlossen haben und welcher letzte Schritt nun erforderlich ist, damit die europäischen Vasallen den Krieg gegen Russland überhaupt mittragen können.

Und wie mit der Energie-Waffe in der Hand der USA, weiter die Preise des Öls nach unten bestimmt werden müssen, um sowohl die Arabische Welt, den Iran als auch Russland finanziell in die Knie zu zwingen. Immer wieder schön, wenn unsere amerikanischen Partner und Freunde so offen ihre Verbrechen als gute Taten hinausposaunen! 😉

Analysen zum Krieg: IST Russland PLEITE?

„über den Absturz der russischen Währung bzw. des ganzen Finanzsystems und die Prognose, dass bis Ende 2015 Russland pleite sein wird!“

  • Russland KANN überhaupt nicht pleite gehen

  • der Absturz der russischen Währung ist von Putin gewollt

  • gemeinsames Ziel mit China und anderen ist es, die Wirtschaftskraft und Ressourcen aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen

[daher auch die Entscheidung des US-Senats, Russlands Ressourcen-Giganten, wie etwa Gazprom, mit Sanktionen zu bestrafen, „sollte nicht mehr ausreichend Gas an die NATO-Mitglieds-Staaten geliefert werden / oder die nicht mehr ausreichende Gasversorgung der Ukraine nicht zurückgenommen werden“]

  • das jetzige Finanzsystem kann nicht abstürzen

  • es stürzt entweder die Menschheit in den Abgrund, was nahezu zur Annihilation der letzten überlebenden der ART Mensch der GATTUNG homo weltweit führen wird

  • oder es wird in einem klugen, gemeinsamen Akt aller Völker, die schon über ein wenig Erkenntnis verfügen, überwunden. Leider gehören die hier mental und in ihrem Bewusstsein gestörten und betäubten deutschen und die meisten europäischen Völker nicht dazu, wenn auch von dem einen oder der anderen die Dinge klar genannt werden (siehe unten Naomi Klein oder oben Putin)

Es ist zu verstehen, dass es diese „russische“ Währung so noch gar nicht gibt. Der jetzige Rubel hängt doch wie fast alle „Währungen“ – es handelt sich gar nicht um Währungen, sondern um Rechen-Einheiten gegenüber der BIZ in Basel – auch an diesem PRIVATEN Internationalen Bankster Syndikat des PAPSTES [PIBS-P].

Eine Bank oder ein Finanzinstitut, dass dort nicht [mehr] „mitspielt“ [nicht (mehr) mitspielen will] wird liquidiert. Jedes Land, dass eine Zentralbank hat und – aus welchen Gründen auch immer (zum Beispiel macht- oder gesellschaftspolitisch) – nicht mehr weisungsgebunden von der BIZ sein will und „ausschert“ oder auszuscheren versucht, wird in den wirtschaftlichen Ruin getrieben. Unsere ach so frei und demokratisch gewählten Politiker, müssen deren Anweisungen gehorchen.

Jedes Land – als ein sehr gutes Beispiel gilt hier Libyen – daß

„das unverzeihliche Verbrechen begeht zu versuchen, seine Wirtschaftskraft oder Ressourcen aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen kann” [- Winston Churchill, “Der Zweite Weltkrieg”, 1960 -] wird platt gemacht und ins Chaos gestürzt.

Siehe hierzu auch das Buch von Naomi Klein, das auch einer verstehen kann, der keine Ahnung von Volkswirtschaft oder vom Finanz- und Wirtschaftssystem hat: Die Schock-Strategie: Der Aufstieg des Katastrophen-Kapitalismus; Aus dem Engl.; S. Fischer, Frankfurt am Main 2007, ISBN 978-3-10-039611-2.

„Papiergeld ist eine Hypothek auf den Wohlstand, der gar nicht existiert, gedeckt durch Pistolen, welche auf die gerichtet sind, die den Wohlstand erarbeiten müssen. Da wir nur mit echtem Geld zu tun haben wollen, beteiligen wir uns nicht an irgendwelchen Betrugssystemen der Zentralbanken.“
Selbstdarstellung der freien Bank der Lakota-Indianer, 2008

„Es kümmert mich nicht, welche Marionette auf den Thron Englands gehoben wird, um das Empire in dem die Sonnen nie untergeht zu regieren. Der Mensch der Britanniens Geld-Versorgung kontrolliert, beherrscht das Britische Empire – und ich kontrolliere Britanniens Geld-Versorgung.“  Nathan Mayer Rothschild (1777 – 1836)

„Niemand ist hoffnungsloser versklavt als der, der fälschlich glaubt frei zu sein.“ Johann Wolfgang von Goethe

„Der Durchschnittsmensch hingegen gleicht einem eingepferchten Tier, das noch nie bis zum Gatter vorgedrungen ist und daher völlig verständnislos die Berichte seiner Leidensgenossen hört, die von Begrenzung und Gefangenschaft sprechen. Weil es noch nie so weit genug gegangen ist, weiß es nicht, daß es im Käfig sitzt.“              Baba Ram Das

„Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet, von den Tatsachen, die ihnen mißfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern. Der, der sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr. Der, der sie aufzuklären versucht, stets ihr Opfer.“ Gustav Le Bon 1895

„Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, daß aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, daß das System ihren Interessen feindlich ist.“ Rothschild, 1863.

Die Matrix

DES WESTLICHEN WERTE-SYSTEMS

BIS

85px-Emblem_of_the_United_Nations.svg

nazi nato

von Oben nach Unten:

BIZ

PRIVATES INTERNATIONALES BANKSTER SYNDIKAT DES PAPSTES

UNO – DIE VERWALTERIN

NAZI-NATO – DER MILITÄRISCHE GEWALT-APPARAT

Der Widerstand:

(der Bunzel einer – Deppen Doof Geboren, dennoch was dazu gelernt)

H.E. GD HRM HMSG CT MMM

Seine Göttliche Gnade

P1000713a

georg löding

राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu

Satyameva Jayate

Allein die Wahrheit siegt“

Fahne 3a

Sind die Konzerne die Krebszellen unseres von Grund auf kranken Gesellschaftssystems?

Der Todeskult ist Eigentümer aller „westlichen“ Konzerne, Finanzinstitutionen, Industrien, Versicherungen und Banken, die alle nach seinem Prinzip oder Paradigma arbeiten.
Und zwar über einen Papst, 23 Kirchen, 33 Orden, 212 Kardinäle, über 6000 Bischöfe, 40.000 Diakone, 70.000 Mönche, 400.000 Priester, 750.000 Nonnen, 1,2 Millionen Angestellte und 3,5 Millionen „Lehrer“ (Katecheten oder Seelsorgehelfer genannt) und hunderttausend weiteren Unternehmungen, wie Kindergärten, Krankenhäuser, Schulen, Universitäten und Firmen, politische Parteien und Clubs in allen Bereichen des hier herrschenden und alles zerstörenden Kapitalismus.

Nein, es sind nicht die Konzerne.

Das Christentum ist das Krebsgeschwür!

hure babylon und vasallen

Toter Anti-Christus mit seinen Großvasallen Bush & Clinton

Nun wird jedoch das Christentum mit der christlichen „Religion“ gleichgesetzt, also müsste ich vielleicht „Kirche“ sagen – aber da gibt es solche und solche – also müsste ich „Vatikan“ oder „Heiliger Stuhl“ oder Papst(tum) sagen, aber dann würde wieder nicht deutlich werden, dass die anderen institutionalisierten „christlichen“ Religionsorganisationen, die sich auch „Kirche“ nennen, dass Werk, die Schöpfung des Papsttums sind. Schwierig also. Denn ich will ja keinen Menschen prügeln, der des Glaubens an einen „Gott“ ist oder sich als „Christ“ bezeichnet oder sich gar für einen solchen hält und sich dabei zu irgendeiner Kirche zugehörig fühlt.

Also bleibt wohl nur die Sprache der Metapher. Die heiligen Schriften nennen dieses Konstrukt Hure Babylon, vor allem in der „Enthüllung Jesu“, die als „Offenbarung des Johannes“ bekannt gemacht wurde.

Das Christentum ist das Krebsgeschwür. Ich habe ihm dafür den passenden Namen TODESKULT gegeben.

Ich bin von ihm getauft worden, ich bin von ihm konfirmiert worden, ich habe mich sogar von einem seiner Sekten (Baptisten) vor 29 Jahren taufen lassen, habe seine Bibel mittlerweile 41 Jahre studiert und viele verschiedene Gruppen und Grüppchen kennengelernt und habe meistens mit den Menschen, die dem Todeskult angehören schlechte, böse und abscheuliche Erfahrungen gemacht, wenn ich auch unter ihnen echte Heilige kennen gelernt habe.

Kurz, weil dies hier ja ein Kommentar und kein Aufsatz sein kann, was ist das Christentum, das ich als Todeskult bezeichne und woran kann auch der religiös und theologisch und historisch ungebildete Mensch erkennen, wovon ich spreche und was den Todeskult und alle seine verführten Anhänger im Wesen und in ihrem Denken und ihren Vorstellungen ausmacht?

Der Todeskult lehrt und verbreitet, dass der Mensch ein Böses-Sein ist.
Gleichzeitig lehrt er, dass „Gott“ der Schöpfer des Menschen ist. Ist aber der Mensch ein Böses-Sein, dann ist auch der Urheber, also der Schöpfer-Gott selber Böse. Das muss notwendigerweise im Denken zu einer Schizophrenie führen, denn der Todeskult behauptet ja gleichzeitig, dass „deren“ „Gott“ ein liebender Vater sei. Beide Aussagen aber widersprechen sich inhärent.(eingeschlossen, enthalten, inbegriffen, innewohnend).

Mit der Lehre, dass der Mensch ein Böses-Sein ist, sagt der Todeskult also nichts anderes als dass „Gott“ der Schöpfer böse ist. Da es aber keinen bösen Gott geben kann, bedeutet dies nichts anderes, als dass „Gott“ gar nicht existiert. Nun muss aber der Todeskult unbedingt aufrechterhalten, dass es einen Gott gäbe, denn sonst könnte er ja die Menschen, die irgendwie an einen Gott glauben gar nicht verführen, stellt sich doch der Todeskult als das Werk Gottes selbst dar.

Damit nun die Matrix dieses Todeskultes verborgen bleibt, wurde neben dieser ungeheuerlichen Abscheulichkeit, dass der Mensch ein Böses-Sein wäre, eine Lehre eingeführt, um den Menschen in diesem Denken und Glauben gefangen zu halten, nämlich die Lehre von der Schuld, die Schuld des Menschen, von der er Erlösung bräuchte und die selbstverständlich nur vom Todeskult als Vermittlung zwischen „Gott“ und dem Schuld-Menschen kommen kann.

Dazu hat sich der Todeskult einen „Gott“ zurecht gebastelt, der in dieses Schema Pseudo-Logisch passt und indem es keine inneren Widersprüche gibt. Und entsprechend wurden die heiligen Schriften umgedeutet und umgeschrieben. In den heiligen Schriften (Bibel oder Altes und Neues Testament genannt) kommt nämlich „Gott“, wie er vom Todeskult gedeutet wird, gar nicht vor. Und im Gegensatz zur Lehre des (wohl nur westlichen) Christentums, ist der Mensch ein sehr Gutes-Sein, ein heiliges Gut-Sein, das weder der „Buße“ noch eines „Schuld-Opfers“, noch einer Erlösung bedarf.

Notwendigerweise Musste sich unter solchen Bedingungen auch ein Schuld-Wirtschaftssystem und ein Schuld-Geld- und Finanz-System sowie eine Schuld-Philosophie – nämlich diejenige, die als „RECHT“ bezeichnet wird – und eine Schuld-Politik-Ideologie, die ständig von „Demokratie“ und Rechtsstaat faseln muss, entwickeln.

Und das hat sich alles nicht irgendwie „zufällig“ entwickelt, sondern wurde vom Todeskult – also deren Angehörigen – durchdacht, geplant und systematisch durchgeführt.

Und er ist ja auch Eigentümer aller „westlichen“ Konzerne, Finanzinstitutionen, Industrien, Versicherungen und Banken, die alle nach seinem Prinzip oder Paradigma arbeiten.


Und zwar über einen Papst, 23 Kirchen, 33 Orden, 212 Kardinäle, über 6000 Bischöfe, 40.000 Diakone, 70.000 Mönche, 400.000 Priester, 750.000 Nonnen, 1,2 Millionen Angestellte und 3,5 Millionen „Lehrer“ (Katecheten oder Seelsorgehelfer genannt) und hunderttausend weiteren Unternehmungen, wie Kindergärten, Krankenhäuser, Schulen, Universitäten und Firmen, politische Parteien und Clubs in allen Bereichen des hier herrschenden und alles zerstörenden Kapitalismus.

 

Sind die Konzerne die Krebszellen unseres von Grund auf kranken Gesellschaftssystems?.

 

 

tkp.at

Der Blog für Science & Politik

Sascha's Welt

"Die Unwissenheit läßt die Völker nicht nur in Schlaffheit versinken, sondern erstickt in ihnen selbst das Gefühl der Menschlichkeit." (Helvétius)

vakanz13blog

Kapitalherrschaft oder Demokratie!

bumi bahagia / Glückliche Erde

Wir sind die Schöpfer

Muss MANN wissen

Um dich, den Menschen, meinen Bruder

LEVAN BLOG

Das Tagtägliche

Schramme Journal

Was Konzernmedien weglassen kann hier nachgelesen werden

oberham

Bedeutungslosigkeit ist immanent

tkp.at

Der Blog für Science & Politik

Sascha's Welt

"Die Unwissenheit läßt die Völker nicht nur in Schlaffheit versinken, sondern erstickt in ihnen selbst das Gefühl der Menschlichkeit." (Helvétius)

vakanz13blog

Kapitalherrschaft oder Demokratie!

bumi bahagia / Glückliche Erde

Wir sind die Schöpfer

Muss MANN wissen

Um dich, den Menschen, meinen Bruder

LEVAN BLOG

Das Tagtägliche

Schramme Journal

Was Konzernmedien weglassen kann hier nachgelesen werden

oberham

Bedeutungslosigkeit ist immanent

%d Bloggern gefällt das: