Die Wahl in McPomm — Obama weint bitterlich!!!

Wenn die SPD ihren Wahlerfolg!!! ‚deuten‘ kann, würde sie sich nun in Mecklenburg mit den Grünen und der Linken zusammensetzen und eine Rot-Rot-Grüne Regierung bilden, da sonst der CDU/CSU 2017 nichts anderes übrigbleibt, als mit der AfD gemeinsam wieder Merckel zur Kanzlerin zu machen.

Die SPD hat in Mecklenburg Vorpommern gewonnen!!!

Die ‚Nichtwähler‘ ließen heftig Federn (minus ~114.000 oder 17,3%) und machen den Phyrus-Sieg der AfD aus, die sich bei CDU, NPD und den GRÜNEN ~52.000 Stimmen ergattern konnten.

Aber: Schön, jetzt sind alle Spekulationen vorbei!!!

Die stärkste — nicht zur Wahl angetretene “Partei“ war wieder einmal die der Nichtwähler ~511.000 (2011: ~625.000) – 114.000 oder minus ~18,2%

mit weitem Abstand kommen dann

Wahlberechtigte 1.333.298 minus ~40.000 (-3%)
Wähler        821.645    61,6% plus ~114.000 (+16%)

SPD                 46.393   30,6% plus ~4.000 (+ 1,65%)
CDU                153.101   19,0% minus  ~3.600 (- 2,3%)
DIE LINKE   106.259   13,2% minus ~19.000 (- 15%)
GRÜNE           38.834     4,8% minus ~20.000 (- 34%)
NPD                 24.365     3,0% minus ~26.000 (- 52%)
FDP                 24.475      3,0% plus ~5.500 (+ 29%)
AfD                167.453    20,8%
Sonstige         45.516       5,6% plus ~17.500 (+62,5%)

traurig, traurig, traurig!!!

Voller Scham und Schande gestehe ich, dass die AfD der Gewinner dieser Wahl gewesen ist: Die immer unterschätzten und marginalisierten Nichtwähler — vermutlich, weil sie sonst keine Alternative erblicken — machen ~64% der AfD Wähler aus, der Rest kam von den GRÜNEN, DIE LINKE und der ein wenig von der CDU.

Wenn die SPD ihren Wahlerfolg!!! ‚deuten‘ kann, würde sie sich nun in Mecklenburg mit den Grünen und der Linken zusammensetzen und eine Rot-Rot-Grüne Regierung bilden, da sonst der CDU/CSU 2017 nichts anderes übrigbleibt, als mit der AfD gemeinsam wieder Merckel zur Kanzlerin zu machen.

Und mein Ratschlag an alle Sozialisten ist: Wir müssen uns um die Nichtwähler kümmern!!!

Kinders Kinderkram

LOL, natürlich bin ich immer im „Recht“, denn du bist auch immer im Recht – schließlich ist das die „philosophische“ Kultur in der wir leben – jedenfalls nach Auffassung der Schuldkultur des Christentums.

Genau das sollen wir eben denken: diese „Kultur“, diese falsche und verkehrte Welt, „unsere“ Welt für wahr und richtig halten, obwohl sie nur eine von vielen Wirklichkeiten ist, denen wir Menschen „ausgeliefert“ sind, und zwar je nach Ort und Zeit in die wir ALS BIOLOGISCHE LEBEWESEN hineingeboren wurden.

Und so bin ich nun einmal von der christlichen Kultur – nach anthropologischer Definition: Schuldkultur – dressiert worden !!! und zwar in meinem Denken !!! Frei nach Decartes „Cogito, ergo sum“ muss ich also, dass, was ich denke, zunächst einmal nicht nur für wahr halten, sondern auch für die Wirklichkeit selbst.

Doch ist doch „mein“ Denken selbst bloß „Idee“ und meine Umgebung, die ich wahrnehmen kann, besteht nur aus Dingen, denen kein „Was“ anhaftet und Lebewesen, die keine wahre Wirklichkeit besitzen [können!], weil jedes „DA-SEIN“ doch nur sich bewegende Teil-Erscheinung der GANZ-Realität ist und es folglich gar kein So-Sein als solches geben kann.
Wenn ich denn den Gautama Buddha nicht falsch verstanden habe, und ich damit einem Fehlschluss aufgesessen bin [in diesem Fall einem „cum hoc ergo propter hoc“ („mit diesem, folglich wegen diesem“ statt einem „post hoc ergo propter hoc“ (‚danach, also deswegen‘)], hat er das unter den – selbstverständlich im westlichen Sprachgebrauch umdeutbaren – Begriff „Illusion“ zusammengefasst.

Und doch BIN ICH DA und all die Menschen, denen ich begegne[(t) (bin)], SIND DA – also: die sich bewegenden Teil-Erscheinungen der GANZ-Realität, sind mit meinem Wahrnehmungsapparat „Körper“ für einen längeren „Zeitraum“ wahrnehmbar, beobacht-, tast-, fühl-, hör- und sichtbar oder können mittels technischer Apparaturen wahrnehmbar gemacht werden, indem sie mit Hilfe der Geometrie und Mathematik gemessen werden können, die ein neutrales Bezugssystem liefern, um die „Wirklichkeit“ oder „Realität“ in logischen Vergleichsmodellen „dastellen“ zu können.

Nun hatte ich mich aber mit meinem 13.Lebensjahr diesem „Jesus Christus“ un-be-DING(t) an-ver-traut und zwar der Gestalt, dass ich vollkommen alleine war und mithin davon ausgehen musste und auch davon ausgegangen bin, dass dieser „Jesus“ gar nicht Da-Sein kann, wusste ich doch noch nicht einmal „welches“ So-Sein er denn überhaupt hat oder ist, obwohl mir selbstverständlich in unserer Kultur nicht entgangen war, was alles so über ihn geredet wurde (und immer noch wird).
Kurz: „Stimmt es, daß er hingerichtet, beerdigt und von den Toten auferstanden ist?“ „- schließlich: ich war nicht dabei, Leute erzählen viel, wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden – wie soll ich schon wissen, ob das „wahr“ ist und ob das überhaupt eine Bedeutung für mich und mein Leben hat“, (wie ja im Kontext von der Gesellschaft als solcher behauptet und Gesamt-Kultur ideologisch-religiös gefordert wird, obwohl alles, was sie so redet, fordert aber vor allem tut und damit hervorbringt, nicht nur in einem totalen Kontrast zu ihm und seiner Lehre steht, sondern ein Totaler Gegensatz, ja einen Widerspruch darstellt.)

Nun, dass irgendjemand hingerichtet worden sein soll, der dann auch beerdigt wurde, ist ja wohl nichts wirklich „besonderes“, in unserem Kulturkreis zumindest nicht. Die „intellektuelle“ Herausforderung ist doch nichts als die „Auferstehung von den Toten“ selbst!

– Mann kommt doch – vor allem, wenn sich mit Philosophie, Religion und Theologie beschäftigt wird – nicht umhin zu fragen, welche sonderbare Märchengeschichte einem da als Wahrheit vermarktet werden soll, ist doch schon die Religion selbst schon längst zu einem Geschäft verkommen, dem Geschäft der Lüge und des Betrugs, dem es darum geht, wie ich einem anderen Menschen sein Eigentum stehle, ohne das er es überhaupt bemerkt, dass ich ein ganz gemeiner Dieb bin, ein Schmarotzer eben, der sich auf Kosten anderer Menschen bereichert, einem gigantischen Jahrmarkt gleich, einem dauernden Karneval ähnlich, der das Sein zum Schein und das Scheinbare zum Wahren macht.

Tja, und ich „mache es mir da wohl etwas sehr einach“, oder?:
Ist „Jesus“ von den Toten auferstanden, dann muss seine Auferstehung praktisch konkret in meinem Leben sein, aber doch zumindest werden.
Denn wenn er tatsächlich von den Toten auferstanden ist, dann kann dies doch nichts anderes bedeuten, als dass er JETZT in diesem Moment und daher Immer-Während Gegenwärtig Da-Ist und LEBT – und zwar nicht bloß in meiner Phantasie, in meinen von außen oder von mir selber produzierten Gedanken-Halluzinationen, die meine Welten der Illusionen aufrechterhalten.
Was soll ich denn auch mit irgendwelchen Gottheiten, Göttern, gar einem „Gott“ oder einer Göttin anfangen, der/die weder mit sich selber, noch mit mir etwas anfangen können??? Solche Gottheiten, Götter, gar „Gott“ oder Göttin hat es niemals gegeben, sind jetzt nicht da, geschweige denn existent oder vorhanden (außer in der Phantasie als Ideen) und wird und kann es auch nicht geben. Erfindungen von Menschen sind es, „Machwerke“ menschlicher Phantasien zur Unterhaltung der „Massen“, um sie ähnlich dem Vieh Halten zu können, um sie auszubeuten.

Außerdem frage ich ja weiter: „Wenn „Jesus“ nicht von den Toten auferstanden ist – und das wird ja als Tatsache eines vor „langer“ Zeit geschehenen Ereignisses als Wahrheit bekanntgemacht –
Was bitte soll mir auch schon seine LEHRE der AGAPE und WAHRHEIT?, [-Butters bei die Fisch, bitte!-] die doch GEGEN diese Schuldkultur als solcher, diese Christliche Religion als solcher, das „Gesellschaftliche Sein“ als solches, diese Philosophie „RECHT“ selbst [nichts als einer Erfindung aus dem Hause „Feg&Feuer“], gegen die „die Welt des Menschen, [also] Staat, Societät [Gesellschaft], die die Religion, ein verkehrtes Weltbewusstsein produzieren, weil sie eine verkehrte Welt sind“ [Marx] STEHT – und nicht nur als „Kontrast-Programm“, sondern als das GROßE NEIN „Gottes“ zum Tod, als der WIDERSPRUCH zum KULT des TODES, den die christliche Religion – und keine andere – aufgerichtet und ausgebreitet hat, um den Menschen dumm und arm zu HALTEN, damit sie ihn ausbeuten und ausplündern kann.

Die LEHRE der AGAPE und WAHRHEIT, wird in einem Wort „Evangelium“ genannt.

Diese Lehre ist unmittlebar an den Menschen „Jesus“ gebunden: „Wenn ihr schon meinen Worten nicht glaubt, dann vertraut doch wenigstens, dem, was ich tue.“

Seine LEHRE der AGAPE und WAHRHEIT, Evangelium genannt, gibt es und kann es nicht „gegen“ ihn oder ohne seine Auferstehung [nämlich sein TUN] geben; es wäre bloß reine Fantasie, wie sie sich schon viele Milliarden mal von uns Menschen ersonnen wurde. Ohne sein TUN ist das Evangelium hohl und leer, nicht der Schatten eines leeren Gespenst, tot und absurd.

Seine LEHRE der AGAPE und WAHRHEIT, Evangelium genannt, ist aber das EINE EINZIGE GROßE JA! zum LEBEN, zum Menschen, zum Mensch-Sein: denn diese Lehre sagt dem Menschen die einzige Wahrheit, die es tatsächlich, wirklich und real gibt: der Mensch IST GUTES-SEIN!

… und deshalb übe ich mich – wenn überhaupt nötig – das Denken und Tun der Menschen zu „werten“ und darüber zu „urteilen“, aber ein anderes „Urteil“ als jenes, dass „Gott“ gefällt hat, maße ich mir eben nicht (mehr) an. Und dieses Urteil lautet: JEDER Mensch IST GUTES-SEIN, das ist die LEHRE der AGAPE und WAHRHEIT, Evangelium genannt und wird durch sein TUN – seine Auferstehung von den Toten – BEZEUGT. Und dies wird eben durch „Vertrauen“ erfahren, so dass auch in der „Neuheit des Lebens“ gelebt werden kann, ohne dass sich Menschen weiter ihre Beine raus reißen oder sich von Religion verblöden lassen zu müssen, indem sie irgendwelchen Unsinn zu glauben oder irgendwelche kultischen Rituale zu vollziehen hätten.

… und wenn irgendein Mensch Scheiße frißt, werde ich ihm sagen, dass dies verkehrt ist und ihm schadet – deshalb ist und bleibt er ja trotzdem mein Bruder, meine Schwester, ein Mensch, mein Gegenüber, worin ich sein GUTES-SEIN erfahre und durch alle Leiden hindurch, die einen Menschen erschüttern und trotz aller Irrtümer, die einen Menschen täuschen können, selber gewahr werde, dass ich selbst GUTES-SEIN BIN, so dass ich eben „diesen Leiden und Irrtümern entgegehe, die mich erschüttern und täuschen können.“[Augustinus, Glaube, Hoffnung und Liebe 16.]

P1000498

P1010201

P1000665P1000656

ENDLICH! Beschlossene Sache! Krieg gegen Russland.

ENDLICH!

Beschlossene Sache!

Krieg gegen Russland.

ENDLICH!

Beschlossene Sache!

Krieg gegen Russland.

85px-Emblem_of_the_United_Nations.svg Montage: rote-fahne.eu nato BISObama

Wieder einmal hat sich das Böse gegen alle den Frieden liebende Menschen durchgesetzt.

Komisch? Tragisch? Unvermeidbar?

Nein! Wir hätten es verhindern können, aber wie auch die Menschen früherer Generationen, waren wir zu feige, die Verbrecher und Mörder, die uns für wie dumm verkauft haben, davon zu jagen, vor Gericht zu stellen und sie mit dem Tod zu bestrafen.

Nun Gut! Roter als diese Schriftfarbe werden sich Erde und Wasser wieder mit dem Blute von – diesmal Milliarden – Menschen färben und die Luft sich mit dem Rauch der total Verbrannten (Holocaust) füllen. Climate Change, YES, we can! Erderwärmung war damit Gestern. Morgen hat sich die Erde dadurch wieder abgekühlt.

http://sascha313.wordpress.com/2014/12/05/reckless-congress-declares-war-on-russia/

https://alethonews.wordpress.com/2014/12/05/reckless-congress-declares-war-on-russia/

reckless  adj

rücksichtslos sorglos unbekümmert unbesonnen waghalsig

https://dict.leo.org/#/search=reckless&searchLoc=0&resultOrder=basic&multiwordShowSingle=on

Die Wahrheit der Liebe

PDF Todeskult versus Evangelium PDF

ODT Todeskult versus Evangelium ODT

Das Abendland-Christentum lehrt:

dresden

  • Es gibt keinen Gott

  • Der Mensch ist ein Böses Sein

  • Der Mensch ist deshalb ein Schuldiges Sein

  • Der Mensch ist böse und schuldig von Natur aus

  • Deshalb braucht der Mensch Erlösung

  • Diese Erlösung kann der Mensch nicht selbst erwirken

=> Todeskult, Knechtschaft, Sklaverei, Ausbeutung, Unterdrückung

verhaengnis

minenopfer-kinder-leiden-am-meisten-94cbbfff-2adf-4847-86d3-d603a31390d5

USA-Strategie BOMBS OVER VIETNAM

Vietnam War Tet Offensive 1_47097659_5858a3bf25_l

Vietnam War Tet Offensive Vietnam War

1_27097672_09886489f4_l

         Die Lehre der Liebe – das Evangelium – lehrt:

  • Gott ist immer ewiges gegenwärtiges Sein

  • Der Mensch ist ein sehr gutes Sein

  • ein gutes Gut

  • ein heiliges Sein

  • ein sehr gutes lebendiges, Leben Atmendes Sein von Natur aus sehr gut und heilig

  • Jeder Mensch kann dies erkennen, wenn er in der Lehre der Liebe – dem Evangelium – bleibt, weil er dann die Wahrheit erkennt, die ihn Frei Macht

=> Kultur des Lebens, der Liebe und Freiheit

vortex 5

vortex 6

vortex

Featured Image -- 690#P1140943

vortex 3

putin allein zu haus Gandhi Lenin_CL

Vladimir-Putin-teen Stalin

die gute welt von morgen

cropped-fb_konferenz

Home Alone PUTIN 2.0

My Friend Putin home alone.

Peep and see Putin home alone in Brisbane,

Australia G20-Meeting 2014

putin allein zu haus

putin allein zu haus putinrousseff114

Droll! Whimsical? Who is sitting opposite of my good friend Vladimir? Guess who! Intrinsic. That is, that must be … mhh …

oh, think twice … mhh

Yes^^, indeed!

Her Excellency The President of Brasilia

Dilma Rousseff.

Food was already served

 kpd stern fahne

Peer Left.

kpd sternPeeping Left kpd stern

has never harmed anyone

But the Bordell-Journaille

of the Prestitute

of the USA©

declares

Putin Home Alone:

Putin_g20

 kpd stern fahne 1

Upps, one stands taken leave of one’s senses 

putin allein zu haus obama

… abandoned of the Good Star with Hammer und Sickle

kpd stern fahne

Guest Column by Henry Kissinger – PaulCraigRoberts.org

Ein Verbrecher meldet sich zu Wort, bevor er abtritt. LOL.

Guest Column by Henry Kissinger – PaulCraigRoberts.org.

Gesetz wider das Christenthum

Antichrist gibt bekannt: Gesetz wider das Christenthum

Krieg mit Rom auf’s Messer!

Friede, Freundschaft mit dem Islam“

[Gesetz]

Gesetz wider das Christenthum.

Gegeben am Tage des Heils, am ersten Tage des Jahres Eins

(— am 30. September 1888 der falschen Zeitrechnung)

Todkrieg gegen das Laster: das Laster ist das Christenthum.

Erster Satz.

— Lasterhaft ist jede Art Widernatur. Die lasterhafteste Art Mensch ist der Priester: er lehrt die Widernatur.

Gegen den Priester hat man nicht Gründe, man hat das Zuchthaus.

Zweiter Satz.

— Jede Theilnahme an einem Gottesdienste ist ein Attentat auf die öffentliche Sittlichkeit. Man soll härter gegen Protestanten als gegen Katholiken sein, härter gegen liberale Protestanten als gegen strenggläubige. Das Verbrecherische im Christ-sein nimmt in dem Maße zu, als man sich der Wissenschaft nähert. Der Verbrecher der Verbrecher ist folglich der Philosoph.

Dritter Satz.

— Die Fluch würdige Stätte, auf der das Christenthum seine Basilisken-Eier gebrütet hat, soll dem Erdboden gleich gemacht werden und als verruchte Stelle der Erde der Schrecken aller Nachwelt sein. Man soll giftige Schlangen auf ihr züchten.

Vierter Satz.

— Die Predigt der Keuschheit ist eine öffentliche Aufreizung zur Widernatur. Jede Verachtung des geschlechtlichen Lebens, jede Verunreinigung desselben durch den Begriff „unrein“ ist die eigentliche Sünde wider den heiligen Geist des Lebens.

Fünfter Satz.

— Mit einem Priester an Einem Tisch essen stößt aus: man excommunicirt sich damit aus der rechtschaffnen Gesellschaft. Der Priester ist unser Tschandala, — man soll ihn verfehmen, aushungern, in jede Art Wüste treiben.

Sechster Satz.

— Man soll die „heilige“ Geschichte mit dem Namen nennen, den sie verdient, als verfluchte Geschichte; man soll die Worte „Gott“, „Heiland“, „Erlöser“, „Heiliger“ zu Schimpfworten, zu Verbrecher-Abzeichen benutzen.

Siebenter Satz. — Der Rest folgt daraus.

Der Antichrist

Das Christenthum hat uns um die Ernte der antiken Cultur gebracht, es hat uns später wieder um die Ernte der Islam-Cultur gebracht. Die wunderbare maurische Cultur-Welt Spaniens, uns im Grunde verwandter, zu Sinn und Geschmack redender als Rom und Griechenland, wurde niedergetreten — ich sage nicht von was für Füssen — warum? weil sie vornehmen, weil sie Männer-Instinkten ihre Entstehung verdankte, weil sie zum Leben Ja sagte auch noch mit den seltnen und raffinirten Kostbarkeiten des maurischen Lebens!…

Die Kreuzritter bekämpften später Etwas, vor dem sich in den Staub zu legen ihnen besser angestanden hätte, — eine Cultur, gegen die sich selbst unser neunzehntes Jahrhundert sehr arm, sehr „spät“ vorkommen dürfte. — Freilich, sie wollten Beute machen: der Orient war reich… Man sei doch unbefangen! Kreuzzüge — die höhere Seeräuberei, weiter nichts! —

Der deutsche Adel, Wikinger-Adel im Grunde, war damit in seinem Elemente: die Kirche wusste nur zu gut, womit man deutschen Adel hat…

Der deutsche Adel, immer die „Schweizer“ der Kirche, immer im Dienste aller schlechten Instinkte der Kirche, — aber gut bezahlt…

Dass die Kirche gerade mit Hülfe deutscher Schwerter, deutschen Blutes und Muthes ihren Todfeindschafts-Krieg gegen alles Vornehme auf Erden durchgeführt hat!

Es giebt an dieser Stelle eine Menge schmerzlicher Fragen. Der deutsche Adel fehlt beinahe in der Geschichte der höheren Cultur: man erräth den Grund… Christenthum, Alkohol — die beiden grossen Mittel der Corruption…

An sich sollte es ja keine Wahl geben, Angesichts von Islam und Christenthum, so wenig als Angesichts eines Arabers und eines Juden. Die Entscheidung ist gegeben, es steht Niemandem frei, hier noch zu wählen. Entweder ist man ein Tschandala oder man ist es nicht…

Krieg mit Rom auf’s Messer! Friede, Freundschaft mit dem Islam“: so empfand, so that jener grosse Freigeist, das Genie unter den deutschen Kaisern, Friedrich der Zweite.

Wie? muss ein Deutscher erst Genie, erst Freigeist sein, um anständig zu empfinden? —

Ich begreife nicht, wie ein Deutscher je christlich empfinden konnte…

the-body-of-colonel-gaddafi-pic-rex-486010065

Hier kostenfrei herunterladen!

 

Als PDF AAA Der Antichrist

Als OOD AAA Der Antichrist