„Weg mit dem Kopftuch, ihr Frauen – zeigt euer Gesicht!“ Sowjetische Kampagne zur Befreiung der Frauen 1920-1930

über „Weg mit dem Kopftuch, ihr Frauen – zeigt euer Gesicht!“ Sowjetische Kampagne zur Befreiung der Frauen 1920-1930

Wie sich doch die Zeiten ändern!

Achtung Sarkasmus!

Wie sich doch die Zeiten geändert haben: 😆

*Die „Pressefreiheit" der bürgerlichen Gesellschaft besteht in der Freiheit für die Reichen, systematisch und zäh, tagtäglich durch Millionen von Zeitungsexemplaren die ausgebeuteten und unterdrückten Volksmassen zu betrügen, zu narren und zu korrumpieren.
 
Das ist jene einfache, allgemein bekannte, auf der Hand liegende Wahrheit, die alle sehen, alle wissen, die aber „fast alle" „schamhaft" verschweigen und ängstlich umgehen.* 

                             W. I. LENIN "Über die Freiheit der Presse" 
In: „Rabotschij Putj", Nr. 11 vom 28. (15.) September 1917 Gezeichnet: N. Lenin. Nach Sämtliche Werke, Band 21, Wien-Berlin 1931, Seiten 187-192

Und wenn jemand dann die Presse nennt, was sie ist und dabei politisch unkorrekt Lügenpresse nennt, dann ist er ein … []?

Richtig! Ein Putinversteher. 😉

Okäi! Ich nenne es Bordell-Journaille und ihre Zunftmitglieder bezeichne ich als Maulhuren und Presse-Stricher
aber ganz gewiß nicht ‚Vierte Gewalt‚! — Was soll eigentlich auch so eine dumm-blödsinnige Bezeichnung, wenn es doch angeblich nur eine Gewalt gibt, die vom Volk ausgeht? Müsste es denn sonst nicht heißen: Alle Gewalten gehen vom Volke aus?

„Über die Freiheit der Presse“:
https://sites.google.com/site/sozialistischeklassiker2punkt0/lenin/lenin-1917/wladimir-i-lenin-wie-ist-der-erfolg-der-wahlen-zur-konstituierenden-versammlung-zu-sichern

Putin allein zu Haus:

Das Fliegende Spaghetti Monster

Wenn jemand an das „Fliegende Spaghetti Monster“ glaubt, kann er ihm alles mögliche an Eigenschaften andichten:

Helfer in der Not, Retter von Tod und Sünde, Weltrichter …
 
aus Brot und Wein kann sein „Fliegendes Spaghetti Monster“ den Leib und das Blut seiner Tochter — äääh, ne doch – seiner Schwiegermütter machen, wenn er nur den Zauberspruch: »Geboren als Jude, aufgewachsen als Jude – Jetzt eine Maultasche des „Fliegendes Spaghetti Monsters“« aufsagt.
 
In aller Ehrfurcht und selbstverständlich im Gehorsam gegenüber dem „Fliegenden Spaghetti Monster“ – versteht sich von alleine, denn ohne das „Fliegende Spaghetti Monster“ gäbe ja gar keine Schwiegermütter!
 
Unser „Fliegendes Spaghetti Monster“,
der du durch die Sümpfe schwebst,
fülle unsere Münder mit deinen Maultaschen!
Halleluja, Halleluja, Halleluja – Apfel und Amen!

Alles, was objektiv real existiert, lässt sich früher oder später ‚erklären‘; schließlich will Gut-Ding Weile haben. 😉 

„Strom – Mikrowellen – Gammastrahlen-, Jede einzelne Frequenz – vom unsichtbaren UV über alle sichtbaren Farben bis hin zum unsichtbaren Infrarotlicht“ 

existieren objektiv real; sie existieren außerhalb und unabhängig vom menschlichen Bewußtsein, ob sie nun bereits erklärt werden können oder ob noch eine Milliarde Jahre vergehen, bis sie erklärt werden können:

Sie existieren gegenständlich, sie haben materiellen Eigenschaften, die gemessen, gewogen, beschrieben werden können. Das Nicht-Gegenständliche — die Abstrakta hängen vom Bewußtsein ab; sie existieren nur subjektiv real in unserem Kopf (um es mal salopp zu sagen); doch außerhalb und unabhängig vom Bewußtsein existieren sie eben nicht.

So! Und das ist meine ganze Haltung dazu, daß mir ein Geist und eine Seele“ angedreht werden sollen!

Denn! Wenn ich sie hätte, würde ich das ja wohl als erster feststellen und wissen müssen und bräuchte niemanden dazu, mich davon zu überzeugen!

Okäi! Ich kenne freilich das sonderbar anmutende Phänomen, daß ein schwangerer Mensch weiblichen Geschlechts bis zur Geburt nicht bemerkt hat, daß sie überhaupt schwanger gewesen ist. Aber das ist dann ja wohl die berühmte Ausnahme, die die Regel bestätigt, daß ein schwangeres Weibchen feststellt und weiß, daß sie trächtig ist. 😉 … aber schlimmer ist dies noch bei ‚Männern‘, die Sex mit einem Weibchen hatten und nicht glauben können, daß sie ein Weibchen dadurch geschwängert haben können! 😉

/// Arm an Kraft, reich an Schwäche
/// Reich an Armut, arm an Reichtum
/// Ein Knirps an Wissen und Erkenntnis
/// Ein Großer an Dummheit und Ahnungslosigkeit

/// „Die Armen sind die Weide der Reichen“ und sie bemerken nicht, daß ihnen das System feindlich gesonnen ist.

Zitate – aus nem anderen thread- von jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

„Ich frage mich immer wieder, warum andere Menschen nicht hinnehmen können, daß ich weder einen Geist noch eine Seele habe“
„Ich verkenne die „Seele“ und den „Geist“ nicht nihilistisch! Ich Verneine, daß es ’sie‘ gibt, weil das reine Hirngespinste — ähnlich Halluzinationen — sind, die nur subjektiv real, aber objektiv irrational sind!“

Ich kann deine Frage selbstverständlich nicht anstelle von muktananda13 beantworten, wie das *zusammen* passt,
aber ich kann dir möglicherweise erklären, daß hier kein Selbstwiderspruch vorliegt.

Avatar, Religion, Philosophie, Recht, Geist, Seele, Liebe, Leben, Tod, Materie, Bewußtsein, Gut, Böse, Schatten, die ‚Welt der Zahlen‘, die mannigfaltigen Formen der Geometrie, die Formeln der Mathematik, Physik und Chemie und unendlich mehr sind subjektiv real. Das bedeutet sie existieren wirklich, aber sie existieren nur in meinem Denken, bzw. Bewußtsein; und zwar existieren sie nur als Abstrakta = als Nicht-Gegenständliches, weil sie keine materiellen Eigenschaften besitzen.

Zur Veranschaulichung:

Welche Farbe hat die Zahl Eins?; wie viele Kilo wiegt der Tod?; welche Temperatur hat die Formel *a² + b² = c²?; wie viele Liter gehen in ein Dreieck?; wie hoch ist der Schatten an der Wand?; welches Volumen hat die Seele oder der Geist?; mit welcher Geschwindigkeit breitet sich die Liebe aus?; welchen Aggregatzustand hat der Tod – ist er gasförmig, flüssig oder fest?; welche Ausdehnung hat die Materie?

All dies und noch viel mehr ist wirklich = real vorhanden, aber es existiert eben nur subjektiv in meinen ‚Gedanken‘, meinem Denken, meinem Bewußtsein. Außerhalb des Bewußtseins gibt es all das jedoch nirgends: Weder Kilo noch Temperatur, weder Liter noch Dreieck, weder Volumen noch Würfel, weder Formeln, Geschwindigkeiten, weder Seele noch Geist, weder Tod noch Leben können irgendwo angetroffen angetroffen werden, so daß man sagen könnte: „Kommt doch mit“ – auch einpacken und mitnehmen kann man sie nicht.

Ganz anders verhält es sich mit den objektiv real vorhandenen Dingen: sie sind tatsächlich da; sie existieren gegenständlich; sie sind außerhalb und unabhängig vom menschlichen Bewußtsein vorhanden. Sie sind auch noch da, wenn ich nicht mehr denken kann, weil z. B. mein Gehirn-Organ einen Schaden genommen hat oder der ganze Körper das Leben ausgehaucht hat. Vor allem aber haben sie physikalische und chemische- also materielle Eigenschaften. –

Wenn ich demnach an „Gott oder Gottheiten, Engel und Dämonen, Geister und Seelen oder ein Leben nach dem Tod“ glauben würde oder der Meinung wäre, daß sie real = wirklich existieren, so kann ich dies nicht alles nihilistisch verkennen (das wurde mir schließlich im besagten Thread unterstellt), weil sie doch nun einmal wirklich existieren – jedoch eben nur in meinem Denken, meinem Bewußtsein – aber außerhalb davon existieren sie eben gerade nicht: Sie existieren objektiv real nicht!

Ich bin ein Anhänger des Rassismus, wenn …

Ich bin ein Anhänger des Rassismus, wenn …

… ja, wenn und auch nur unter der Voraussetzung, daß darunter nur die biologisch objektiv-reale Tatsache verstanden wird, daß auch der Mensch zu den Säugetieren zählt, die nach ihren Arten in Untergruppen, also Rassen vorkommen.

Dies mag zwar politisch nicht korrekt sein, aber es lässt sich nun einmal nicht leugnen, daß auch der Mensch biologisch objektiv-real verschiedenen Rassen angehört.

Der Mensch ist die einzig überlebende Art der Gattung Homo1 aus der Familie der Menschenaffen, die  zur Ordnung  der Primaten und damit zu den höheren Säugetieren gehört.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mensch
1 Homo antecessor; Homo erectus; Homo ergaster; Homo floresiensis; „Homo georgicus“; Homo habilis; Homo heidelbergensis; Homo luzonensis; Homo naledi; Homo neanderthalensis; Homo rhodesiensis und der Homo rudolfensis sind alle ausgestorben. https://de.wikipedia.org/wiki/Homo

Rassismus (politisch, ideologisch)

ist eine idealistische Weltanschauung von der immer noch zu viele Zeitgenossen beherrscht werden.

Sie verachtet die individuelle Arbeit an sich selber und die persönliche Tüchtigkeit; sie erwartet alles Heil nur aus der Rassenveranlagung, die wie ein unabänderliches Fatum (Schicksal) des Menschen Denken und Handeln leitet und beherrscht.
 
Gemäß dieses Irren Wahns gibt es hervorragende und inferiore („unterentwickelte“, minderwertige) Rassen.

Unter jenen soll die germanische die erste, unter diesen die jüdische die letzte sein. Jene sei der Inbegriff aller Erhabenheit, Großzügigkeit und Tugend, diese dagegen der Tummelplatz aller Laster und bar jeder Tüchtigkeit.

N° 2 „Der Zionismus, seine Theorien, Aussichten und Wirkungen“ Herausgegeben vom Antizionistischen Komitee Berlin 1913
Religiöse, philosophische, weltanschauliche und wirtschaftliche Feindschaft sind mehr äußerlicher Natur; sie gelten der Natur und der Anschauung und dem Wirken, nicht aber dem Menschen als Solchem!

Der Rassismus jedoch zielt - unmittelbar - auf den Menschen persönlich! 

Er macht aus einer Gegnerschaft, bei der beide Seiten sich durch Argumente zu überzeugen suchen, einen Rassismus, der Verachtung einer angeblich minderwertigen Rasse und die völlige Trennung von ihr auf allen Gebieten der Kultur und des gesellschaftlichen Lebens eindringlich predigt.

Wenn das „völkische“ Moment eine Bedeutung erlangt hat, der gegenüber alles andere, Verdienste, Tugenden, Strebung und Gesinnung nichts gelten, wenn der Mensch einer anderen Rasse geächtet wird, wenn man ihn in eine Pariastellung herabdrücken will, so ist das ein Erfolg, die diese - oft nationalistische gefärbte - Weltanschauung, dieser chauvinistische Rassenwahn auch unserer Tage - von dem immer noch zu viele Menschen befallen sind  - in emsiger Arbeit errungen hat.

Und dieser chauvinistische, (oft nationalistische) Rassenwahn ist die theoretische Grundlage, der geistige Nährboden des Zionismus! Ihm hat er die spezifischen Züge seines Wesens und seiner Wirksamkeit entlehnt!

Schon das Aussprechen dieser unbestreitbaren und unbestrittenen Tatsache enthält die vernichtendste Kritik dieser pseudo-messianischen Bewegung. Mit aller Deutlichkeit muß man es sich in den letzten Konsequenzen ausmalen, was es für das Wesen und die Erscheinungsformen des Zionismus bedeuten muß, daß er auf demselben Sumpfboden erwachsen ist wie der Rassismus, diese Geißel, unter der wir Juden so entsetzlich leiden. Und es ist immer dasselbe Wasser, mag es nun arisch-antisemitisch, mag es nun jüdisch-national gefärbt sein, daß aus ein und demselben Giftbrunnen stammt, und daß keine Färbung der Welt zu einem gesunden Trank machen kann.

Wer sich auf dem Standpunkt stellt, daß die Verhetzung und der Rassismus ein Verbrechen an der Kultur sindund wer täte das nicht – der muß auch den Bruder in jüdischem Gewande, den nationalen Zionismus, verdammen, weil er ebenso verderblich wirken muß wie jene.

N° 2 „Der Zionismus, seine Theorien, Aussichten und Wirkungen“ Herausgegeben vom Antizionistischen Komitee Berlin 1913

 

Der Satz des Lenin

Der Satz des Lenin

»Die einzigeEigenschaftder Materie, an deren Anerkennung der philosophische Materialismus gebunden ist, ist die Eigenschaft, objektive Realität zu sein, die außerhalb und unabhängig unseres menschlichen Bewußtsein existiert.«

W. I. Lenin: Materialismus und Empiriokritizismus.
In: Werke, Band 14, Seite 260Lenin (Ленин)                                                                                                     Wladimir Iljitsch Uljanow (Владимир Ильич Ульянов)
 
geboren am 10. April 1870 (julianisch) / 22. April 1870 (gregorianisch) 
in Simbirsk (Zarenreich Russland)
gestorben am 21.Januar 1924 in Gorki bei Moskau
(Hauptstadt der Union der Sozialistischen Sowjet Republiken)

Malente brennt!

Depression — was ist das eigentlich?

Was ist eigentlich eine Depression?

Grund jeder Depressionen ist ein Mangel oder ein Ungleichgewicht „Hormon ähnlicher“ Stoffe:

Wird ein solcher Mangel oder ein solches Ungleichgewicht diagnostiziert und entsprechend behandelt, hören die Depressionen auf.

Depression ist nämlich keine Krankheit, sondern eine starke Warnung, ein Alarm, bzw. ein Hinweis, daß entweder ein Mangel oder ein Ungleichgewicht „Hormon ähnlicher“ Stoffe vorliegt.

Depression ist also ein Alarmzustand!

Ein Alarm, eine Warnung oder ein Hinweise kann nicht behandelt werden; das kann zwar ausgeschaltet werden, aber es sollte gar nicht erst versucht werden, diese „abzuschalten“! denn sie dienen dazu, damit die Ursache von Mangel oder Ungleichgewicht herausgefunden wird, um diese behandeln zu können.

Ist der Mangel behoben oder das Ungleichgewicht ausgeglichen, hört der Alarm von ganz alleine wieder auf.