Ich Bin ein guter und heiliger Mensch

Ich Bin ein sehr guter Mensch

Als Botschaft an dich, müsste ich „du bist ein sehr guter Mensch“ schreiben, aber würdest du dann „Ich Bin ein sehr guter Mensch“ lesen?
Jeder Mensch ist ein sehr gutes Sein! Jeder Mensch ist also gut. Jeder Mensch ist ein lebendiges Sein. Das Leben aber ist heilig. Deshalb ist jeder Mensch ein heiliger Mensch. Das ist die Lehre der Wahrheit. Ich Bin ein heiliges Selbst in einem sehr guten Sein. Das ist die Logik der Wahrheit. Wer in dieser Lehre bleibt, der erkennt die Wahrheit, und diese Wahrheit macht frei. Dies ist die Botschaft der Liebe der Wahrheit.

Liebe

 Freiheit oder Tod

✡  ✡  ✡   ✯  ✯  ✯   ✡ ✡ ✡

La Liberté ou la Mort

✡   ✡   ✡    ✯ ✯  ✯  ✯ ✯   ✡   ✡   ✡

Liberté Egalité Fraternité

FreiheitBrüderlichkeitGleichheit

LiebeErkenntnisWahrheitFreiheit

Zieh einher für die Wahrheit,

dann wird deine rechte Hand Wunder vollbringen

Ich Bin ein sehr guter Mensch

Als Botschaft an dich, müsste ich „du bist ein sehr guter Mensch“ schreiben, aber würdest du dann „Ich Bin ein sehr guter Mensch“ lesen?

Jeder Mensch ist ein sehr gutes Sein! Jeder Mensch ist also gut. Jeder Mensch ist ein lebendiges Sein. Das Leben aber ist heilig. Deshalb ist jeder Mensch ein heiliger Mensch. Das ist die Lehre der Wahrheit. Ich Bin ein heiliges Selbst in einem sehr guten Sein. Das ist die Logik der Wahrheit. Wer in dieser Lehre bleibt, der erkennt die Wahrheit, und diese Wahrheit macht frei. Dies ist die Botschaft der Liebe der Wahrheit.

Der Schuld-Kult, also der Todeskult der sogenannten christlichen Religion, wirft mir vor, daß ich mir dies selber ausgedacht oder aus den „vier“ Evangelien zusammengeschustert hätte, und dies, obwohl es nur ein einziges Evangelium gibt.

Im Bericht des Johannes heißt es: „Niemand hat Gott je gesehen, der einziggezeugte Gott, der im Busen des Vaters ist, hat ihn bekannt gemacht.“ Wenn also kein Mensch Gott je geschaut hat, wie soll denn ein Mensch dann Gott erkennen?

Der Evangelist Johannes berichtet uns von dem, was der Menschen Sohn dazu sagte: Also hat Gott den Kosmos (κόσμος = Schmuck, Ordnung, Welt) allgemein die Menschen geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, auf daß alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.“ Und viele Jahre später schreibt er in einem Brief: „Und wir haben erkannt und geglaubt die Liebe, die Gott zu uns hat. Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.“ Und wiederum sagt der Menschen Sohn: „Wenn ihr in meiner Lehre bleibt, dann seid ihr wahrhaftig meine Schüler, und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und diese Wahrheit wird euch frei machen. Wenn euch also der Sohn frei macht, dann seit ihr wirklich frei.“

Wenn uns nun der Todeskult nicht seit Jahrhunderten ins Hirn geschissen hätte, wären diese Aussagen selbstredend – und zwar vollkommen unabhänging davon, ob Jesus Christus vom Geist, dem heiligen, gezeugt und von Maria, der Jungfrau geboren wurde, gelebt hat, ermordet wurde und nach drei Nächten und drei Tagen auferstanden ist! Denn für diese Aussagen bedarf es keiner Beweise und Begründungen. Es ist auch vollkommen Wurst und piepe egal, an welche Gottheit ein Mensch dabei denken mag, denn wenn ein Gott ist, dann ist es natürlich und logisch zugleich, dass die Gottheit Liebe sein muss. Wer oder was denn bitte schön sonst?

Kann denn Gott überhaupt die Menschen lieben?“ frage ich, wie einer, dem der Todeskult auch ganz kräftig ins Hirn geschissen hatte. Denn der Todeskult lehrt doch die Schuld, und zwar die Schuld des Menschen. „Wo aber soll denn diese „Schuld“ überhaupt herkommen, wenn nicht vom „Bösen-Sein“ des Menschen? Wo aber kommt denn dieses böse Sein des Menschen her, wenn nicht aus seiner eigenen Schuld?“ frage ich mich als ein vom Todeskult beschissener und betrogener Mensch weiter. Denn von Gott kann sie ja nicht kommen, denn der ist die Liebe und die Liebe ist ja überhaupt das Gute, ja das größte Gut, was sich überhaupt vorstellen lässt.

Nun ist aber der Mensch ein lebendiges Lebewesen. Und dieses lebendige Lebewesen soll ein „Böses Sein“ sein und schuldig? Ja, da muß ich mich doch an den Kopf fassen! Wie soll denn das überhaupt möglich sein? Das hieße doch gar nichts anderes – und da kann sich die Theologie des Todeskultes noch so winden und schreien und morden – als daß die Liebe das Böse schlecht hin sein müßte, denn schließlich wäre die Liebe damit, die doch die Gottheit selber ist, dann Urheber des bösen Seins, hat sie doch jedes Lebewesen ins Dasein gerufen!

Oder, um mit dem Glaubensbekenntnis zu formulieren: „Ich glaube an Gott, den Vater, Schöpfer des Himmels und der Erde.“ Nicht auch der Pflanzen, Tiere und Menschen? Ja, was denn sonst? Selbstverständlich! „Da sie das hörten, hoben sie ihre Stimme auf einmütig zu Gott und sprachen: Herr, der du bist der Gott, der Himmel und Erde und das Meer und alles, was darinnen ist, gemacht hat;“ – also auch den Menschen. Es ist banal, aber bescheuert wie wir nun einmal gemacht wurden, muss ich es extra erwähnen. Und ausgerechnet den Menschen hat er böse gemacht? Damit der Mensch schuldig sei, oder wie? Und Gott einen Grund hat, den Menschen zu verdammen, oder was?La Liberté ou la Mort Freiheit oder Tod

http://cognitiones.kantel-chaos-team.de/kunstkammer/liberteoulamort.html

La Liberté ou la Mort

Eine Darstellung des die französische Nation symbolisierenden Genius ist die von Jean-Baptiste Regnault,

mit dem Titel La Liberté ou la Mort (Freiheit oder Tod).

Bewerbe Dich jetzt! Geschäftsführer/IN gesucht!

Bewerbe Dich jetzt! Geschäftsführer/IN gesucht!
DEINE BERUFLICHE CHANCE!!!

Bewerbe Dich jetzt!

FührerIn gesucht

indien_0004

Gehalt: keines

Austritt: verboten

Eintritt: dieses Jahr

Wechsel: nicht möglich

Lohn: SICHER! Undank der Welt, wie bisher, ändert sich nix.

Deine Vorzüge:

Alter: EGAL

Rente: mit 87

Bildung: EGALER

Religion: EGALSTER

Philosophie: TOTAL EGAL

Partei: SO WAS VON EGALER

Geschlecht: VOLLKOMMEN TOTAL EGALSTER

Anspruch: Dein Sklaven-Dasein wird GARANTIERT

Kenntnisse in Geschichte: NICHT ERFORDERLICH

Kenntnisse in deiner Mutters Sprache in Wort, Schrift und Ton: TOTAL NICHT ERFORDERLICH

Weitere ausgelobte Ansprüche: Euthanasie wird gewährt, sobald wir dich nicht mehr gebrauchen können

papst und gensweinZweiter von Links: Georg Erzbischof Gänswein,

Sohn von Benedictus XVI. alias Josef Kardinal Ratzinger

schulz-rechter-arm01 adolph-hitler

will Diktator werden                                                             soll einer gewesen sein

@ alle Papageien

Du plapperst und plapperst einen schwachsinnigen Unsinn, dass ich es wirklich nicht mehr aushalte, das hier mal auszumeckern.

USA-EU IST ein und DEMSELBEN System unterworfen.

Dieses System wurde vom Handelshaus für Menschenjagd, Menschenhandel und Sklaverei – dem Völkerrechtssubjekt PAPST, euphemistisch auch ‚Heiliger Stuhl‘ genannt – einer Organisation des Römischen Reiches mit dessen POLITISCHEN Untergang von „Imperium Romanum“ übernommen. Von manchen wird das korrekt und richtig mit dem Begriff Imperialismus bezeichnet, der ein Ausbeutungs- und Plünderungssystem betreibt, das FALSCH als „Wirtschafts“-System bezeichnet, das auch Kapitalismus genannt wirt.

Nun gut, „wirtschaften“ ist natürlich etwas ganz anderes, als was einem in Schulen und Universitäten vermittelt werden soll.

Es beherrscht die „Abendländische“ Welt, Politik, Kultur, Sprache, Religion und das Rechts-System, einer Philosophie, die von ihr ersonnen wurde für Leute, die materialistisch zu bescheuert sind, anzuerkennen, dass die Erde kein zufälliges Gebilde innerhalb dieses angeblich „Einen“ „Universums“ mit 100.000.000.000 Galaxien in denen sich etwa 300.000.000.000 „Sonnen“, manche größer als unser Milchstraße, befinden, und um die sich jeweils hunderte bis zehntausende Planeten drehen.

Mann, Mann, Mann!

Ich bin auch nur ein Säugetier aus der Familie der Menschenaffen der ART Mensch der Gattung Homo.

„Die Trockennasenprimaten, zu denen auch der Mensch gehört, unterscheiden sich in einer Reihe von Merkmalen von den Feuchtnasenprimaten, wie etwa dem Nasenspiegel (Rhinarium), der bei den Trockennasenprimaten nicht vorhanden ist, was sich auch in einem eher schlechteren Geruchssinn niederschlägt; auch haben diese Tiere eine knöcherne Wand zwischen Augen- und Schläfenhöhlen. Darüber hinaus überwiegen bei Trockennasenprimaten Einzelgeburten.“ wikipedia !!! 2014 !!!

Es stimmt zwar mit dem Geruchssinn nicht, denn wenn der Mensch sich lange im Dschungel aufhält und dadurch nicht der Reizüberflutung moderner Ballungsräume ausgesetzt ist, riecht auch er, was in vielen Kilometern vor sich geht und nimmt sogar wahr, ob sich da ein zur Paarung williges Weibchen aufhält deren Sexualorgane gerade einen Eisprung vorbereiten, um befruchtet zu werden.

Systematik

Klasse: Säugetiere (Mammalia)
Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
Überordnung: Euarchontoglires Primatomorpha
Ordnung: Primaten (Primates)
Unterordnung: Trockennasenprimaten
Altweltaffen: (Catarrhini)
Überfamilie: Menschenartige (Hominoidea)
Familie: Menschenaffen (Hominidae)
Tribus: Hominini
Gattung: Homo
Art: Mensch

Und immer noch erlöst sich der Mensch nicht von all diesen absurden Weltvorstellungen, ABERGLAUBEN und albernen Aberphilosophien und packt endlich mal die Menschheitsprobleme selber an.

Guggen du Google?

Wir sind die letzte und die einzige überlebende Art der Gattung Homo. Auf dieser Erde gibt es keine anderen höher „entwickelten“ Lebewesen, die uns aus dem – teilweise selbstverursachten – Schlamassel erlösen und retten wird. Das müssen wir selber TUN!

Hunderte von aktiven Vulkanen alleine in Chile pusten Gase in dieses dünne, gerade mal 5.000 Meter „dicke“ Hülle in der wir halbwegs „normal“ atmen können, weil darüber hinaus einfach der Sauerstoffpartikeldruck konstant abnimmt, so dass uns die Luft „wegbleibt“.

Allein ein einziger Vulkan, wie etwa der Nyiragongo in Afrika pustet JEDEN Tag 70.000 TONNEN Schwefeldioxid aus, macht im Jahr 25,55 Millionen Tonnen und nix genaues weiß man nicht, die Menschheit soll 50 bis 100 Millionen Tonnen „ausstoßen“, während schon bei einem Ausbruch EINES Vulkans 100 Millionen Tonnen anfallen.

Lokal betrachtet für die Regionen sehr bedenklich.

Global für das Klima untergeordnet.

Aber die Gletscher und die Polkappen aus Eis interessieren unsere Theorien, unser Geschwafel und absurden Diskussionen und wer daran SCHULD hat nicht. Sie schmelzen und zwar mit einer Geschwindigkeit und einer Zunahme die sich ähnlich verhält, wie bei der Seitenlänge eines Würfels zu seinem Volumen, verdoppelt sich diese verachtfacht sich das Volumen. Da stehen dann alle Küstenregionen der Welt bald unter Wasser. Dort leben etwa zwei Milliarden Menschen. Die werden ganz sicher nicht freiwillig baden gehen, sprich absaufen. Damit sind alle möglichen Kriege quasi vorprogrammiert, an denen – wie immer – eine Handvoll Menschen gut verdient, sollen sie.

Aber statt dass alle gemeinsam unser aller Schicksal in die Hand nehmen, benehmen wir uns wie in der Vorsteinzeit. Und „unsere“ politischen „Bedenkenträger“ faseln viel von 100 Jahre nach Ausbruch des Ersten und 75 Jahre nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs und zündeln gleichzeitig im Osten Europas an einer atomaren Katastrophe, als ob sie keinen Verstand hätten.

Wenn diese Volltrottel nicht überleben wollen, dann ist das ganz allein deren eigenes Ding. Ich lasse da jedem seine Meinung, aber die sollen uns – die Menschen  – doch mit ihrem ganzen Wahn verschonen.

… und 300 Millionen Affenärsche sitzen bei Cola und Chips vor ihren Computern und „spielen“ Ballerspiele – krank und pervers!    Ab ins Arbeitslager mit ihnen. Fressen, Ficken, Fernsehen und in den Sessel pupsen, aber keine Gegenleistung dafür erbringen wollen, wo kommen wir da hin?

Die letzten vier bis sechstausend Jahre lässt sich jedenfalls nachweisen, dass es IMMER die konstante Klimaveränderung war, die den Migrations-Druck der Menschen-Populationen ausgelöst hat. Das mit der Erwärmung der unteren Luftschichten ist ja eine Konstante, die mindestens schon seit 5000 Jahren anhält.

Welche mentale Motivation vorgelegen hatte, also welche Religion, Weltanschauung, Philosophie, Götter oder Gott-Glaube da auch eine Rolle mitgespielt haben mag, die sich dann durchgesetzt hatte, die seßhaft gewordenen Gebiete auch aufzugeben, mögen ja für Philosophen und Theologen irgendeine Bedeutung haben, jedenfalls hat das mit Verstand und Logik, aber vor allem mit der Wissenschaft der Biologie, einem Zweig der Philosophie des Materialismus, nun gar nichts zu tun, sondern eben mit reinem, dummen, doofen und absurden Aberglauben.

Ein intelligenter Mensch unterwirft sich alle Religionen und macht sie sich zunutze – ein Kampf dagegen ist reine Zeitverschwendung, es sei denn er leidet am Don Quixote Syndrom oder ist ein Anhänger der Bürger von Schilda, denen es ja auch gelang, die Arbeitslosen zu motivieren, Licht in Säcke zu füllen, auf Schubkarren zu laden und im Rathaus, das aufgrund einer verzeihlichen Nachlässigkeit keine Fenster hatte, wieder auszupacken, um so allen Anwesenden zu leuchten.

Lo Lol Lola

So, so, der Kommunismus wird vom Ministerium für Wahrheit weiterhin mit Diktatur verwechselt.

Demokratie => δημοκρατία [ðimɔkraˈtia dimokratia] Substantiv feminin

Demos δῆμος [ˈðimɔs dimos] Substantiv maskulin Gemeinde, Volk, Sand
+
κρατ|ώ [kraˈtɔ krat(o)] Verb transitiv HALTEN

Volk (Bevölkerung) λαός [laˈɔs laos] Substantiv maskulinVOLK
Volk (Leute) κόσμος [ˈkɔzmɔs kosmos] Substantiv maskulinSCHMUCK, Welt, Ordnung, “Volk”

Wen gab es im alten Griechenland, wie Sand am Meer? => Menschen (?)
Wer waren diese Menschen? => Die meisten dieser Menschen waren SKLAVEN

GEMEINDE HALTUNG, Menschenhaltung, SKLAVENHALTUNG, Tierhaltung

.
Ist jetzt KLAR, warum die faschistische US-Militär-Diktatur, die Deutschland am
11. September 1944 (9/11 LOL) beschlagnahmte von aller Welt verlangt, Demokratie einzuführen???

Ist jetzt KLAR, warum die faschistische US-Militär-Diktatur, die Deutschland seit 69 Jahren besetzt hält, von aller Welt verlangt, die Demokratie zu vergotten???

Ist jetzt KLAR, warum die faschistische US-Militär-Diktatur, die in Deutschland seit 69 Jahren die OBERSTE Regierungsgewalt innehat, von aller Welt verlangt, die Demokratie zu erHALTEN???

.
@ Anonym ;-)LOL, so anonym ist Ihre IP-Adresse und damit auch Ihr Name und Ihre Anschrift nun auch wieder nicht LOL 🙂 , aber Sie haben das richtig erkannt, in einer Demokratie hat man keine Wahldenn in Wahrheit vor Gott und den Menschen, wird man, wie seit schlechten dreitausend Jahren, mehr oder weniger gut als SKLAVE geHALTEN.

Und für Sklaven gilt: Friß oder Stirb.
Deine Freiheit ist dein Untergang, weil das eine Diktatur ist!

Mää”äh
Mää”äh Mää”äääh
Mää”äääh Mää”äääh Mää”äääh

Kommunismus => Diktatur
Lo Lol Lola
Aber weiter so:

Mää”äh
Mää”äh Mää”äääh
Mää”äääh Mää”äääh Mää”äääh

 

Nein, das ist nicht dumm.
Es ist klug und was klug ist, das ist immer auch richtig.
Das interessiert das System prinzipiell nicht, ob jemand zur Wahl geht oder nicht.
Wie du am Beispiel mit den Grafiken oben sehen kann, geht es nur darum den Schein aufrechtzuerhalten. Unsere Sklavenhalter ticken anders, weil sie in einer ganz anderen Welt von Gedanken leben. Deren Denken ist auf Linearität konditioniert, ihre Logik ohne Symmetrie, weil analog dressiert.

Es gibt in diesem “System der Lüge” (Havel) keine “Zufälle”, auch hier ist alles durchdacht, sonst könnte die Propaganda ja nicht funktionieren mit den drei Milliarden Abendländer manipuliert werden.

Gedanken werden zu Worten, Worte zu Handlungen. Dies hat der KULT, wie ich es nenne, sehr gut erkannt, erforscht und es bis heute geschafft, eine Mehrheit damit an der Nase herumzuführen.

Es ist nicht unbedacht, dass es heißt: die Stimme abzugeben, um mich sprachlos – für wie lange – zu machen?

Auch die andere “Redewendung” seine ist Stimme verloren, “weil er nicht zur Wahl ging, sie fällt nun den Extremisten zu” ist doch geradezu die Verhöhnung des menschliches Verstandes, also ob ich nicht selber entscheiden könnte, was ich mit meiner Stimme mache!

Und dann soll ich die auch noch in eine URNE geben. Tja, wenn das keine Metapher für eine Beerdigung ist, weiß ich auch nicht weiter.

Wir leben hier nicht in einer Demokratie, das System versucht doch heute auch nur noch für die vollkommen blöde gemachten Menschen einen Anschein zu wahren. Wir leben nach wie vor im Imperialismus, dessen Gewalt er vom Kapitalismus bezieht.

Ich bin ja ein ganz gewöhnlicher Mensch, der in einem “christlichen” Kulturkreis aufgewachsen und dressiert wurde und wie die meisten Deppen Doofen Bunzel zum “Abendmahl” oder “Eucharestie” gegangen. Irgendwann habe nun auch ich erkannt, dass es sich dabei doch um gar nichts anderes handeln kann, als um die Verhöhnung meines Vertrauens an Gott, weil aus dem Schein ein Sein “gezaubert” wird und es sich damit um einen lächerlichen und absurden Aberglauben handelt.

Da kann ich mich doch nicht weiterhin heuchlerisch dran beteiligen, um “denen eins auszuwischen”? Das ist albern. So albern, wie in diesemreal existierenden Kapitalismus zur Wahl zu gehen.

Der kluge Mensch geht hier nicht zur Wahl, sondern organisiert sich mit den anderen Menschen unserer Gesellschaft, dass Demokratie gelingt und funktioniert, damit die Verbrecher in die Wüste geschickt werden können, so dass unser aller Kraft und die Ressourcen, die wir zum Überleben der ganzen Menschheit benötigen, nicht mehr von ihnen vergeudet und verschwendet werden können und sie nicht weiterhin Schulden geben und Zinsen nehmen können, um unseren Planeten mit ihren Kriegen zu überziehen, damit sie ihre Ausbeutung und Plünderung unseres Planeten fortzusetzen, als ob es kein Morgen gäbe.

Alleine die Tatsache, dass dieses System weiterhin unseren Planeten mit Hunderten von Milliarden Tonnen überflüssigen Müll belastet, die von uns produzierten Nahrungsmittel vernichtet, so dass irgendein Spekulant an einer Börse sich von den Gewinnen, die er und eine kleine Clique damit machen, “sich seinen ihm zustehenden Luxus leisten kann”, oder dass 80% aller von den Fabriken der Welt produzierten Güter gar nicht mehr verkauft werden, und das ganze von einem als abartig zu bezeichnenden “Geld”-, “Kredit”- und Zins-System aufrecht erhalten wird, ist krank, krank, krank und pervers!

 

Liebe Ruth,

jeder der in welcher Form und Farbe sich nicht offen zum System-Sturz bekennt,

jeder der meint, die faschistische US-Militär-Diktatur hätte auf deutschem Boden, meiner Heimat, irgendein Bleiberecht,

jeder der meint, daß das ‘Deutsche Reich’ Deutschland sei und dies nur deshalb, weil das ‘Deutsche Reich’ gemäß Urteil des BVG fortbesteht,

jeder der meint und davon ausgeht, daß das ‘Deutsche Reich’ ein Staat (gewesen) sei, obwohl es sich um ein Militärbündnis, das von privaten “deutschen” “Adels”-Familien 1871 gegründet wurde, denen Napoleon um 1806 “eigene” Staaten zubilligte, obwohl er hätte wissen müssen, dass diese “Privaten” schon ewig und drei Tage die Vasale des PAPSTES = nichtstaatliches Völkerrechtssubjekt (auch Heiliger Stuhl genannt) waren, diesem – seit dem Untergang der Spätantiken Welt – Unternehmen für Menschenjagd, Menschenhandel und Sklaverei, das sich eine christliche Religion und Katholische Kirche nennt, welches als KULT in allen sogenannten “westlichen” Kirchen besteht – selbst der damalige österreichische Kaiser war diesem Konstrukt nicht beigetreten, er schrieb, dass er “keiner Commerciale beitreten könne” –

jeder der seinem Mitmenschen Schulden gibt oder Schulden gibt und dafür sogar noch Zinsen nimmt

jeder der der Auffassung ist, er hätte irgendein EIGENTUM auf dieser Erde an Land, Wasser, Luft

jeder der meint, es könne das System der Lügeund das mit ihm verbundene Geldsystem in irgendeiner Weise “reformieren” und dies propagiert

jeder der meint, es sei “ja gar nicht so schlimm in der BRD©” und “ich solle mich doch nicht so haben, daß ich als PERSONAL™ DEUTSCH® der BRD© ® ausgewiesen werde und mein Name in großen Buchstaben im paSS und PERSONAL™ –AUSWEIS geschrieben wird”

jeder der meint, daß die PERSON nach BGB undRecht das gleiche, ja sogar DASSELBE ist, wie der natürliche Mensch

jeder der die KATHOLISCHE KIRCHE und alle anderen “staatlichen” Behörden-Kirchen für die katholische Kirche oder eine Religion, gar die christliche, hält

jeder der meint, daß der Mensch ein Böses Sein sei und damit schuldig ist

jeder der die Schuld, die Schuld des Menschen, wie das auch immer ausgekleidet sein mag, glaubt, redet, denkt, propagiert oder predigt

jeder der Zeit, Raum, Maß, Nichts, Schuld für “Dinge”, Objekte oder Sachen hält

jeder der meint, der Mensch würde gar nicht leben, sondern dies sei alles bloße Illusion oder Einbildung

hat für mich sowieso “nicht alle Tassen im Schrank”, “einen Sprung in der Schüssel”, “nur die Schatten an der Höhlenwand” des Herrn Plato gesehen und vermessen

und deren MEINUNGEN genieße ich weder, noch genieße ich sie mit Vorsicht, ich genieße sie gar nicht – schon der Geruch widert mich an, sie sind eine Beleidigung und Verhöhnung meines Verstandes und der Leiden, die ich selber und die vielen Millionen anderen Menschen durch den faschistischen, diktatorischen Imperialismus erfahren haben, der den Kapitalismus benötigt, wie die wahnsinnigen Kannibalen das Fleisch und Blut eines Gottes, den es so doch gar nicht geben kann!

 

Ja, danke, dass Sie das nicht als Beleidigung aufgefasst haben.

Ja, das wäre doch mal etwas, dass ich in eine radikale Gruppe gesteckt würde.
Nänü nana – ich habe eher den Verdacht, dass meine Aussagen ignoriert werden, weil die meisten Menschen schlicht linear denken und ihnen eine analoge Logik beigebracht wurde.

Ich gebe Ihnen zwei Beispiele.

Es wird ein Weltbild propagiert, das besagt, dass die Erde um sich selbst rotiert und um die Sonne kreist. Keiner dieser Propagandisten hat dafür auch nur einen einzigen Beweis, sondern nur Annahmen, Vermutungen und vielleicht auch noch die eine oder andere Theorie. Es gibt aber drei physikalische, also rein materielle Hinweise, daß die Erde sich überhaupt nicht um ihre Achse dreht und auch nicht um die Sonne kreist. Geometrisch-mathematisch ist die eine Sichtweise so gut und haltbar wie die andere. Dennoch wird so getan als ob das eine oder das andere der tatsächlichen Wirklichkeit entsprechen würde. Das ist sehr dumm und zeugt von einem Denken, das auf Aberglaube und nicht auf Logik und Empirie aufgebaut ist.

Es wird behauptet, dass Menschen auf dem Mond gewesen sind. Das habe ich sogar als kleines Kind selber im Fernsehen gesehen und mir wurden viele Fotos gezeigt. Es wird auch behauptet, wenn ein Mensch männlichen Geschlechts über Brot und Wein Worte in einer fremden Sprache darüber murmelt, entstünde daraus das echte Fleisch und Blutes des Gottes, dem ich schon seit meinem fünften Lebensjahr vertraue.

Wenn ich konkrete Fragen dazu gestellt habe, habe ich weder von den Theologen noch von den Wissenschaftlern dazu Antworten bekommen. Warum? Wissen die es selber nicht oder wollen die mir etwas verheimlichen, weil ich zu dumm bin?

Entspricht es der Wahrheit, dass der Abstand von der Erde zum Mond exakt DERSELBE Abstand ist, wie vom Mond zur Erde? Ist das eine gute Frage oder ist sie banal, weil es sich dabei um eine Offensichtlichkeit handeln muss? Nun, ich kenne niemanden, der an der Wahrheit Summe 1+1=2 Zweifel hat, obwohl ich Menschen kenne, die alles bezweifeln und sogar Angst vor der Aussage haben, dass sie leben würden. Gut, an der Wahrheit der Summe 1+1=2 habe ich keinen Zweifel.

Daher zweifel ich auch nicht daran, dass der Abstand von der Erde zum Mond exakt DERSELBE Abstand ist, wie vom Mond zur Erde. Aus den einfachsten geometrischen Ableitungen ergibt sich nun sowohl der Durchmesser als auch der Umfang von Erde und Mond. Und dies führt dazu, dass es sich um eine Wahrheit handelt, dass der Durchmesser der Erde das ~3.65-fache des Mondes beträgt.

Yo^^ – und nun ist auf dem Mond, von dem behauptet wird, dass Menschen ihn besucht hätten, etwas ganz und gar erstaunliches passiert, nämlich die angeblich dort gewesenen Menschen haben Fotos von der Erde gemacht und das bei minus 270° Celsius.

Und Schwupp die Wupp hat die Erde fast den gleichen Durchmesser wie der Mond. Da wundert sich zwar kein Fachmann, aber ich als Deppen Doofer Bunzel staune und keiner der Experten, gibt mir eine Antwort. Sie schweigen meine Frage durch Ignorieren tot.

Kurz ich werde nicht in die Ecke der Radikalen, Separatisten, Terroristen, Extremisten gesteckt, sondern für meine “naiven” Fragen für blöde gehalten. Ein ganz ungefährlicher Spinner eben. Und die merken nicht, weshalb ich so “naiv” bescheuert meine Fragen stellen und ahnen nicht einmal, welche Selbstoffenbarung sie an den Tag legen. Lo Lol Lola

Aber tun Sie sich selber und Ihren Angehörigen – wenn schon nicht mir oder uns zuliebe – den Gefallen, ich Bitte Sie, bleiben Sie der Wahlposse fern und stecken Sie Ihre Kraft und Motivation in sinnvollere Unternehmungen.

Viel Glück
Georg Löding

Ein Mensch?

Erinnerung. Ist das ein Mensch?

Ist das ein Mensch?

ein mensch

12 Wochen alter Säugling

Belgien verschenkt 141,2 Milliarden US$ an Obama

Der Dollar hat Ende. STOP.
China wird sein Papier nicht mehr los. STOP.
China wirft US-Staatsanleihen von 100 Milliarden wöchentlich auf den Markt. STOP.
Dollar dürfen wegen gesundheitlicher Risiken nicht als Heizmaterial verbrannt werden. STOP.
Auch nicht bei Eises-Kälte! STOP.
VERBOTEN. STOP.
Brasilien, Russland, Indien, CHINA (BRIC ~ Ziegel) haben sich auf neue Weltwährung geeinigt. STOP.
Europa draußen. STOP.
Öl- und Gas-Lieferung für den nächsten Winter nicht gesichert. STOP.
Droht Europa eine Hungersnot? STOP.
Wann erreicht der Krieg in der Ukraine deutschen Boden?

There is only one source. The money came from the US Federal Reserve, and the purchase was laundered through Belgium in order to hide the fact that actual Federal Reserve bond purchases during November 2013 through January 2014 were $112 billion per month.

No, Dr. Paul Craig Roberts and Mr. Dave Kranzler there is another source:

the BIS in Centralbahnplatz 2, 4002 Basel, Switzerland


The choice of Switzerland for the seat of the BIS was a compromise by those countries that established the BIS: Belgium, France, Germany, Italy, Japan, the United Kingdom and the United States. When consensus could not be reached on locating the Bank in London, Brussels or Amsterdam, the choice fell on Switzerland. An independent, neutral country, Switzerland offered the BIS less exposure to undue influence from any of the major powers.“  http://www.bis.org/about/origins.htm 

Artikel übertragen von unserem Schlaumeier georg löding

aus der Deppen Doofen Redaktion Bunzel aller vereinigten Länder

The Great Deceiver – Die Federal Reserve

Paul Craig Roberts und Dave Kranzler

Betreibt die FED “Täuschung”? Hat die FED wirklich während des Dreimonatszeitraums November 2013 ihre Anleihe-Käufe bis Januar 2014 gesenkt? Offensichtlich nicht, wenn ausländische Inhaber von Staatsanleihen diese entlasten.

Von November 2013 bis Januar 2014 hat Belgien mit einem BIP von 480.000.000.000 $ US-Staatsanleihen im Umfang von 141.200.000.000 $ gekauft. Irgendwie ist Belgien an genug Geld gekommen, um während dieses Drei-Monats-Zeitraums 29 Prozent ihres jährlichen BIP für den Kauf von US-Staatsanleihen hinzulegen. [Anmerkung: Belgien muss super reich sein, vermutlich all die wertlosen Diamanten in Amsterdam als Sicherheit gegeben, glänzen so schön, wie die Perlen und Spiegel, die den Eingeborenen zur Kolonisation gegeben wurden.]

Sicher verfügt Belgien nicht über einen Haushaltsüberschuss von 141.200.000.000 $. Hat Belgien vielleicht einen Handelsüberschuss während diese 3-Monats-Periode gemacht, das 29 Prozent des BIP Belgien ausmacht?

Nein, Handels-und Leistungsrechnung sind in Belgien im Defizit.

Hat die Zentralbank Belgiens 141.200.000.000 $ im Gegen-Wert von Euro drucken lassen, um den Kauf zu tätigen?

Nein, Belgien ist ein Mitglied des Euro-Systems, und ihre Zentralbank kann die Geldmenge nicht an den anderen europäischen Zentralbanken vorbei einfach erhöhen. [Anmerkung: gemerkt hat es aber offensichtlich erst jetzt im Mai 2014 jemand?]

Also wo sind die 141.200.000.000 $ hergekommen?

Dafür gibt es nur eine Quelle. Das Geld kam von der US-Notenbank selbst und der Kauf wurde über Belgien gewaschen, um die Tatsache der tatsächlichen Federal Reserve Anleihekäufe von November 2013 bis Januar 2014 in Höhe von 112.000.000.000 $ pro Monat zu verstecken.

Mit anderen Worten, während dieser 3 Monate gab es einen starken Anstieg der Anleihekäufe durch die FED. Das Volumen der tatsächlichen Anleihenkäufe durch die FED für diese drei Monate lag also 27 Milliarde $ pro Monat über den ursprünglichen 85 Milliarden Dollar monatlicher Ankäufe und betrug in diesem Zeitraum sogar 47 Milliarden Dollar mehr als die offiziellen 65 Milliarden Dollar monatlicher Käufe. (Im März 2014 wurde offiziell das QE von 55 Milliarden $ pro Monat auf 45 Milliarden $ für Mai gekürzt.)

Warum muss die US-Notenbank so viele Anleihen über die angekündigten Mengen kaufen und warum muss die FED Geldwäsche betreiben, um ihre Käufe zu verstecken?

Ein Land oder mehrere Länder, die uns zur Zeit unbekannt sind, hat/haben aus Gründen, die wir nicht kennen, in einer Woche 104.000.000.000 $ an US-Staatsanleihen auf den Markt geworfen.

Ein weiterer eigenartiger Aspekt von Verkauf und Kauf der in Belgien gewaschen wurde, ist, dass der Verkauf nicht über das eigene National Book-Entry-System (NBEs) der FED ausgeführt wurde, das entwickelt wurde, um den Verkauf und die Eigentumsübertragung von Wertpapieren der FED Treuhands-Kunden zu erleichtern. Stattdessen haben ausländische Eigentümer ihre US-Staatsanleihen sich von ihren Federal Reserve Depotbestände getrennt und verkauften diese über das Euroclear Wertpapier-Clearing-System, das in Brüssel, Belgien seinen Sitz hat.

Wir wissen weder warum noch wer. Wir wissen nur, dass es einen Rückzug, einen Verkauf, eine Verminderung in den von der Federal Reserve “verwahrten Wertpapiere für auswärtige Staaten und internationale Konten” gab, und einen unerklärlichen Anstieg der Anleihekäufe auf belgischer Seite, und deren Anleihen wieder in den Federal Reserve Depotkonten auftauchen. 

Was sind die Gründe für diese Täuschung durch die Federal Reserve?

Die FED erfasste, dass ihre Politik der quantitativen Lockerung, um die Bilanzen der “Banken zu groß zum Scheitern” zu fälschen und Fremdkapitalkosten zu senken, würde irgendwann den Druck auf den Wert des US-Dollar einleiten. Die Verminderung eigener Käufe durch die FED ist eine Möglichkeit die Inhaber von Dollar und Dollar lautende Finanzinstrumente zu beruhigen, und um ihnen anzudeuten, nicht nur die Flutung des Marktes mit immer neuen Dollar zu reduzieren, sondern ganz zu beenden, mit denen sie den Finanzmarkt unterstützt. Die Vorstellung, dass ausländische Regierungen den Staatsanleihen “aus der Klemme helfen”, kann die Märkte beunruhigen, was mit der “Besänftigung” durch die Reduzierung eigener Staatsanleihen versucht wurde.

Ein Hundert Milliarden-Dollar-Verkauf von US-Staatsanleihen ist ein großer Verkauf. Wenn der Verkäufer ein großer Inhaber von US-Staatsanleihen gewesen ist, könnte der Verkauf dem Anleihemarkt signalisieren, dass der große Halter in großen Blöcken seine US-Staatsanleihen auf den Markt wirft. Die FED möchte natürlich um diese Tatsache und die Identität eines solchen Verkäufers ein Geheimnis machen, um eine Massenpanik “raus aus US-Staatsanleihen” zu vermeiden. Eine solche Massenpanik würde die Zinsen erhöhen, den Kollaps US-Finanzmärkte herbeiführen und die Kosten für die Finanzierung der US-Schulden erhöhen. Um den Anstieg der Zinsen zu vermeiden, wäre die FED gezwungen, um das Risiko für den Bestand des Dollar selbst, den Kauf aller Anleihen zu akzeptieren. Dies wäre aber eine no-win-Situation für die FED, weil eine große Zunahme des QE den Markt für US-Dollar vollkommen verunsichern würde.

Washington Macht beruht letztlich auf dem Dollar als Weltreservewährung. Dieses Privileg, in Bretton Woods nach dem 2. Weltkrieg durchgesetzt, ermöglicht der USA ihre Rechnungen durch die Ausgabe von Schuldverschreibungen zu zahlen. Die Rolle des Dollar als Weltwährung gibt der USA auch die Macht andere Länder aus dem internationalen Zahlungsverkehr auszuschließen und Sanktionen zu verhängen.

Gezwungen, wie die FED nun einmal ist, die großen Banken zu schützen, die als Direktoren selber im Aufsichtsrat der FED sitzen, ist sie auch gezwungen, den Dollar abzuschirmen. Dass die FED glaubt, dass sie selbst die Anleihen nicht kaufen konnte, es aber für notwendig erachtet, den Kauf über Geldwäsche durch Belgien verschleiern zu müssen, lässt vermuten, dass die FED besorgt ist, dass die Welt das Vertrauen in den Dollar nun endgültig verlieren könnte.

Wenn die Welt das Vertrauen in den Dollar verliert, würden die Lebenshaltungskosten in den USA genauso stark steigen wie der Dollar an Wert verliert. Die wirtschaftliche Not und Armut würden sich verschlimmern. Die politische Instabilität würde steigen.

Wenn der Dollar erheblich an Wert verliert, würde der Dollar seinen Status als Reservewährung verlieren. Washington wäre nicht mehr in der Lage neue Schulden zu machen oder neue Dollar zu drucken, um seine Rechnungen zu bezahlen.

Ihre Kriege und die etwa tausend Militärbasen in Übersee könnten so jedenfalls nicht mehr finanziert werden.

Der Rückzug aus diesem unhaltbaren Empire würde beginnen. [Anmerkung: hat schon begonnen] Der Rest der Welt würde dies als Silberstreif am Horizont ansehen, der den Zusammenbruch des internationalen Währungssystems ankündigt, zu der die Hybris und Arroganz Washingtons es gebracht hat.

Anmerkung: natürlich trifft das nicht auf die bescheuerte BRD© und ihre noch treu doofere Regierung zu, sie wird bis zum Untergang und ihrem bitteren Ende als Deppen Doofer Vasal an den USA hängen. Gut, dass der Bunker unter dem Kanzleramt schöner eingerichtet ist, als vom Führer.

#Wird es die BRD©Regierung mit ihrem PERSONAL™ DEUTSCH® rechts-zeitig nach Südamerika mit dem Flugzeug oder nach Neuschwabenland im U-Boot schaffen?

LO, LOL, Lola!

The Fed Is The Great Deceiver — Paul Craig Roberts and Dave Kranzler – PaulCraigRoberts.org.

The Fed Is The Great Deceiver — Paul Craig Roberts and Dave Kranzler

The Great Deceiver — The Federal Reserve

Paul Craig Roberts and Dave Kranzler

Is the Fed “tapering”? Did the Fed really cut its bond purchases during the three month period November 2013 through January 2014? Apparently not if foreign holders of Treasuries are unloading them.

From November 2013 through January 2014 Belgium with a GDP of $480 billion purchased $141.2 billion of US Treasury bonds. Somehow Belgium came up with enough money to allocate during a 3-month period 29 percent of its annual GDP to the purchase of US Treasury bonds.

Certainly Belgium did not have a budget surplus of $141.2 billion. Was Belgium running a trade surplus during a 3-month period equal to 29 percent of Belgium GDP?

No, Belgium’s trade and current accounts are in deficit.

Did Belgium’s central bank print $141.2 billion worth of euros in order to make the purchase?

No, Belgium is a member of the euro system, and its central bank cannot increase the money supply.

So where did the $141.2 billion come from?

There is only one source. The money came from the US Federal Reserve, and the purchase was laundered through Belgium in order to hide the fact that actual Federal Reserve bond purchases during November 2013 through January 2014 were $112 billion per month.

In other words, during those 3 months there was a sharp rise in bond purchases by the Fed. The Fed’s actual bond purchases for those three months are $27 billion per month above the original $85 billion monthly purchase and $47 billion above the official $65 billion monthly purchase at that time. (In March 2014, official QE was tapered to $55 billion per month and to $45 billion for May.)

Why did the Federal Reserve have to purchase so many bonds above the announced amounts and why did the Fed have to launder and hide the purchase?

Some country or countries, unknown at this time, for reasons we do not know dumped $104 billion in Treasuries in one week.

Another curious aspect of the sale and purchase laundered through Belgium is that the sale was not executed and cleared via the Fed’s own National Book-Entry System (NBES), which was designed to facilitate the sale and ownership transfer of securities for Fed custodial customers. Instead, The foreign owner(s) of the Treasuries removed them from the Federal Reserve’s custodial holdings and sold them through the Euroclear securities clearing system, which is based in Brussels, Belgium.

We do not know why or who. We know that there was a withdrawal, a sale, a drop in the Federal Reserve’s “Securities held in Custody for Foreign Official and International Accounts,” an inexplicable rise in Belgium’s holdings, and then the bonds reappear in the Federal Reserve’s custodial accounts.

What are the reasons for this deception by the Federal Reserve?

The Fed realized that its policy of Quantitative Easing initiated in order to support the balance sheets of “banks too big to fail” and to lower the Treasury’s borrowing cost was putting pressure on the US dollar’s value. Tapering was a way of reassuring holders of dollars and dollar-denominated financial instruments that the Fed was going to reduce and eventually end the printing of new dollars with which to support financial markets.The image of foreign governments bailing out of Treasuries could unsettle the markets that the Fed was attempting to sooth by tapering.

A hundred billion dollar sale of US Treasuries is a big sale. If the seller was a big holder of Treasuries, the sale could signal the bond market that a big holder might be selling Treasuries in large chunks. The Fed would want to keep the fact and identity of such a seller secret in order to avoid a stampede out of Treasuries. Such a stampede would raise interest rates, collapse US financial markets, and raise the cost of financing the US debt. To avoid the rise in interest rates, the Fed would have to accept the risk to the dollar of purchasing all the bonds. This would be a no-win situation for the Fed, because a large increase in QE would unsettle the market for US dollars.

Washington’s power ultimately rests on the dollar as world reserve currency. This privilege, attained at Bretton Woods following World War 2, allows the US to pay its bills by issuing debt. The world currency role also gives the US the power to cut countries out of the international payments system and to impose sanctions.

As impelled as the Fed is to protect the large banks that sit on the board of directors of the NY Fed, the Fed has to protect the dollar. That the Fed believed that it could not buy the bonds outright but needed to disguise its purchase by laundering it through Belgium suggests that the Fed is concerned that the world is losing confidence in the dollar.

If the world loses confidence in the dollar, the cost of living in the US would rise sharply as the dollar drops in value. Economic hardship and poverty would worsen. Political instability would rise.

If the dollar lost substantial value, the dollar would lose its reserve currency status. Washington would not be able to issue new debt or new dollars in order to pay its bills.

Its wars and hundreds of overseas military bases could not be financed.

The withdrawal from unsustainable empire would begin. The rest of the world would see this as the silver lining in the collapse of the international monetary system brought on by the hubris and arrogance of Washington.

The Fed Is The Great Deceiver — Paul Craig Roberts and Dave Kranzler – PaulCraigRoberts.org.

Vir varen Deutschland

Die BRD© ist nicht Deutschland. Die BRD© kann nichts für oder im Namen Deutschlands beschließen.

Wenn der BRD© Regierungssprecher irgendetwas sagt, spricht er ausschließlich für die Regierungs-Bande (Gang, Junta).

Die BRD© ist nicht Deutschland. Die BRD© kann nichts für oder im Namen Deutschlands beschließen.

Wenn der BRD© Regierungssprecher irgendetwas sagt, spricht er ausschließlich für die Regierungs-Bande (Gang, Junta).

Politisch ist Deutschland zu einer Kolonie der USA gemacht worden. Wir schreiben zwar bereits das Jahr 2014, aber mit dem Verstand unseres deutschen Volkes war es ja noch nie weit her, obwohl die Deutschen gemäß Churchill zu den intelligentesten Völker gehören soll (LOL, was ein Schleimer, was ein Spott).

Auf ihre überragenden Denk-Leistungen ihres konditionierten linearen Denkens mit seiner andressierten analogen Logik trifft dies selbstverständlich zu, aber was das Bewusstsein über ihren politischen Zustand und ihren Bewusstseinszustand überhaupt betrifft, bleiben sie noch weit hinter den Menschen im afrikanischen Urwald zurück. Das mögen sie aber gar nicht hören und deshalb streiten sie dies auch vehement ab und halten sich für die ganz Klugen und Bescheid-Wissenden. Die meisten von ihnen leugnen sogar, dass sie Säugetiere sind. Und das 260 Jahr nach Carl von Linné. Nun gut, ich schäme mich jedenfalls nicht dafür.

  1. Der Mensch georg löding (sui juris) ist von dem Rechtssubjekt ‚Natürliche Person‘ (Maske/Strohmann) ‚Georg Löding‘ des RECHTS gemäß § 1 BGB, die durch die völkerrechtswidrig tätige BRD© als PERSONAL der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND mit der irreführenden Bezeichnung der Staatsangehörigkeit DEUTSCH® als Capitis Deminutio Maxima (SKLAVE) GEORG LÖDING ausgewiesen wird zu unterscheiden, da es sich beim Menschen georg löding nach jetziger biologischer Auffassung der erkenntnistheoretischen Philosophie des Materialismus [nach Demokrit] (materialistische Weltanschauung) um ein biologisches Lebewesen handelt, das zur einzig überlebenden Art Mensch der Gattung Homo aus der Familie der Menschenaffen aus der Unterordnung der Trockennasenaffen aus der Ordnung der Primaten oder Herrentiere, die zu der Überordnung der Euarchontoglires (Supraprimates) gehörigen Ordnung innerhalb der Unterklasse der höheren Säugetiere (Säuger, Mammalia) oder Plazentatiere (Eutheria. Placentalia) gehört.

Am 11. September 1944 (9/11 1944) wurde Deutschland[1] – dies ist der Verfassungsstaat, der in der Pauluskirche am 28. März 1849 konstituiert wurde  zum 12. September 1944 völkerrechtswidrig beschlagnahmt[2]am 8. Mai 1945 kapitulierte[3] das Militär des militärischen Bündnisses, das 1871 geschlossen wurde und den NAMEN ‚Deutsches Reich‘ führt[5; 7], am 23. Mai 1945 wurde ihre, wenn auch illegale Regierung, völkerrechtswidrig verhaftet. Am 5. Juni 1945 übernahmen die vier Hauptsiegermächte des sogenannten Zweiten Weltkrieges völkerrechtswidrig die oberste Regierungsgewalt[4] über Deutschland. Für die drei Westzonen wurde am 23. Mai 1949 völkerrechtswidrig die Bundesrepublik Deutschland[6] errichtet, eine in quasi Selbstverwaltung tätige Entität der drei Militärgouverneure der Westzonen.

  1. Wegen dieser Tatsachen wurde der Artikel 120 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland beschlossen „(1) Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten und die sonstigen inneren und äußeren Kriegsfolgelasten nach näherer Bestimmung von Bundesgesetzen. […] Der Bund trägt die Zuschüsse zu den Lasten der Sozialversicherung mit Einschluß der Arbeitslosenversicherung und der Arbeitslosenhilfe. Die durch diesen Absatz geregelte Verteilung der Kriegsfolgelasten auf Bund und Länder läßt die gesetzliche Regelung von Entschädigungsansprüchen für Kriegsfolgen unberührt.“

Um diese Leistungen – wohl auch Reparationen, die die BRD© aufgrund von Geheimverträgen mit den sogenannten „Siegermächten des sogenannten Zweiten Weltkrieges“ geschlossen hat – aufzubringen, verwendet die BRD© den positive Außenhandelsüberschuss[c] des Verfassungsstaates Deutschlands[1] von Euro 200.000.000.000,00 (200 Milliarden Euro) in 2013 und leiht sich die Regierung der BRD© über ihre – zu diesem Zwecke gegründete – Briefkastenfirma mit dem Namen Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH[A] weitere Euro 247.000.000.000,00 (247 Milliarden Euro) im Jahr 2013. Denn diese „Gelder“ gehen am Verfassungsstaat Deutschland, seinen Staatsangehörigen und dem, was sich Parlament nennt „vorbei“, ungeprüft, von niemandem beschlossen, geschweige denn kontrolliert.

Zitate und Rechtshinweise

*[A] Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH

http://www.deutsche-finanzagentur.de/fileadmin/Material_Deutsche_Finanzagentur/PDF/Institutionelle_Investoren/Emissionsplanung_2013_dt.pdf

*[B] Bundesfinanzministerium http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Oeffentliche_Finanzen/Bundeshaushalt/Bundeshaushalt_2013/2013-01-08-HH2013-gesamtdatei.pdf?__blob=publicationFile&v=5

*[C] Statistisches Bundesamt

https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/Indikatoren/LangeReihen/Aussenhandel/lrahl01.html;jsessionid=B765A40F3B402EFE3C3BE9B11B4FD2E6.cae2

[1] Reichsgesetzblatt 16tes Stück Ausgegeben Frankfurt am Main, den 28. April 1849 „Verfassung des deutschen Reiches“ Abschnitt I. Artikel I. § 1 „deutsches Reich“ in Verbindung mit Artikel I. § 4 und Abschnitt II. Artikel I. § 6 „Deutschland“.

[2] Mit Wirkung zum 12.09.1944 durch die Hauptsiegesmacht, die Vereinigten Staaten von Amerika beschlagnahmt (vgl. SHAEF-Gesetz Nr.52, Art.1 Supreme Headquarters Allied Expeditionary Forces). Alle Vorbehaltsrechte der Alliierten haben bis zum heutigen Tage uneingeschränkte Gültigkeit.

Die Alliierten haben dies im „Übereinkommen zur Regelung bestimmter Fragen in Bezug auf Berlin“ vom 25.09.1990 (BGBl. 1990, Teil I, Seite 1274) nochmals bekräftigt, also nach dem sog. „Einigungsvertrag“ vom 31.08.1990.

[3] Kapitulation der Wehrmacht vom 8. Mai 1945

[4] Erklärung in Anbetracht der Niederlage Deutschlands und der Übernahme der obersten Regierungsgewalt hinsichtlich Deutschlands durch die Regierungen des Vereinigten Königreichs, der Vereinigten Staaten von Amerika und der Union der Sozialistischen Sowjet-Republiken und durch die Provisorische Regierung der Französischen Republik (05.06.1945)

NUR von der Sowjetunion 1953 außer Kraft gesetzt!

[5] GRUNDGESETZ für die Bundesrepublik Deutschland

[6] Genehmigungsschreiben der Militärgouverneure der britischen, französischen und amerikanischen Besatzungszone zum Grundgesetz vom 12. Mai 1949

[7] Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 31.07.1973

Es wird daran festgehalten (vgl. zB BVerfG, 1956-08-17, 1 BvB 2/51, BVerfGE 5, 85 <126>), daß das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch die Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die Alliierten noch später untergegangen ist; es besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation nicht handlungsfähig. Die BRD ist nicht „Rechtsnachfolger“ des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat „Deutsches Reich“, – in bezug auf seine räumliche Ausdehnung allerdings „teilidentisch“.

Das Grundgesetz – nicht nur eine These der Völkerrechtslehre und der Staatsrechtslehre! – geht davon aus, daß das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die alliierten Okkupationsmächte noch später untergegangen ist; das ergibt sich aus der Präambel, aus Art. 16, Art. 23, Art. 116 und Art. 146 GG.

Das entspricht auch der ständigen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, an der der Senat festhält. Das Deutsche Reich existiert fort (BVerfGE 2, 266 (277); 3, 288 (319 f.); 5, 85 (126); 6, 309 (336, 363)), besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit,ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation, insbesondere mangels institutionalisierter Organe selbst nicht handlungsfähig.“

„Im Grundgesetz ist auch die Auffassung vom gesamtdeutschen Staatsvolk und von der gesamtdeutschen Staatsgewalt „verankert“ (BVerfGE 2, 266 (277)). Verantwortung für „Deutschland als Ganzes“ tragen – auch – die vier Mächte (BVerfGE 1, 351 (362 f., 367)).

Die Bundesrepublik Deutschland ist also nicht „Rechtsnachfolger“ des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat „Deutsches Reich“, – in bezug auf seine räumliche Ausdehnung allerdings „teilidentisch“, so daß insoweit die Identität keine Ausschließlichkeit beansprucht. Die Bundesrepublik umfaßt also, was ihr Staatsvolk und ihr Staatsgebiet anlangt, nicht das ganze Deutschland, unbeschadet dessen, daß sie ein einheitliches Staatsvolk des Völkerrechtssubjekts „Deutschland“ (Deutsches Reich), zu dem die eigene Bevölkerung als untrennbarer Teil gehört,und ein einheitliches Staatsgebiet „Deutschland“ (Deutsches Reich), zu dem ihr eigenes Staatsgebiet als ebenfalls nicht abtrennbarer Teil gehört, anerkennt.Sie beschränkt staatsrechtlich ihre Hoheitsgewalt auf den „Geltungsbereich des Grundgesetzes“ (vgl. BVerfGE 3, 288 (319 f.); 6, 309 (338, 363)), fühlt sich aber auch verantwortlich für das ganze Deutschland (vgl. Präambel des Grundgesetzes). Derzeit besteht die Bundesrepublik aus den in Art. 23 GG genannten Ländern, einschließlich Berlin; der Status des Landes Berlin der Bundesrepublik Deutschland ist nur gemindert und belastet durch den sog. Vorbehalt der Gouverneure der Westmächte (BVerfGE 7, 1 (7 ff.); 19, 377 (388); 20, 257 (266)). Die Deutsche Demokratische Republik gehört zu Deutschland und kann im Verhältnis zur Bundesrepublik Deutschland nicht als Ausland angesehen werden (BVerfGE 11, 150 (158)). Deshalb war z. B. der Interzonenhandel und ist der ihm entsprechende innerdeutsche Handel nicht Außenhandel (BVerfGE 18, 353 (354)).“

Mit der Errichtung der Bundesrepublik Deutschland wurde nicht ein neuer westdeutscher Staat gegründet, sondern ein Teil Deutschlands neu organisiert (Carlo Schmid in der 6. Sitzung des Parlamentarischen Rates StenBer. S. 70).

[8] Auszug aus der Haager Landkriegsordnung (HLKO) vom 18. Oktober 1907

Solange, bis ein vollständigeres Kriegsgesetzbuch festgestellt werden kann, halten es die hohen vertragschließenden Teile für zweckmäßig, festzusetzen, daß in den Fällen, die in den Bestimmungen der von ihnen angenommenen Ordnung nicht einbegriffen sind, die Bevölkerung und die Kriegführenden unter dem Schutze und der Herrschaft der Grundsätze des Völkerrechts bleiben, wie sie sich ergeben aus den unter gesitteten Völkern feststehenden Gebräuchen, aus den Gesetzen der Menschlichkeit und aus den Forderungen des öffentlichen Gewissens.

Anmerkungen zu [5]

Wir sehen uns immer wieder der Gefahr ausgesetzt, selbst mit der Kunst der Verführung, das ist, mit der Wahrheit zu lügen, dem Irrtum zu erliegen oder ihn zu verbreiten, wie es seinerzeit das “Bundesverfassungsgericht” vor aller Augen malte, indem es behauptete, daß “das ‘Deutsche Reich’ keine bloße Lehre des Völkerrechts sei (weil es das nicht ist = wahre Aussage, “bloß” = die Lüge) und es nicht mit der Kapitulation der Wehrmacht untergegangen ist (wahr), sondern mangels staatlicher Institutionen handlungsunfähig fortbestehe (falsch) und die BRD nicht Rechtsnachfolger des ‘Deutschen Reich’ ist (wahr), sie jedoch mit ihr identisch ist (falsch).

Was ist nun das “Bundesverfassungsgericht”?

Der BUND ist das militärische BÜNDNIS, das sich 1871 konstituierte und sich eine Verfassung gab (falsch, denn es ist eigentlich eine Satzung, weil sich nur Staaten eine VERFASSUNG geben können) und sich den NAMEN ‘Deutsches Reich’ gab (falsch, denn dieser BUND sollte lediglich diesen NAMEN führen):

Seine Majestät der König von Preußen im Namen des Norddeutschen Bundes, Seine Majestät der König von Bayern, Seine Majestät der König von Württemberg, Seine Königliche Hoheit der Großherzog von Baden und Seine Königliche Hoheit der Großherzog von Hessen und bei Rhein für die südlich vom Main gelegenen Theile des Großherzogtums Hessen,

schließen einen ewigen Bund zum Schutze des Bundesgebietes [NICHT Staat, sondern Gebiet] und des innerhalb desselben gültigen Rechtes, sowie zur Pflege der Wohlfahrt des Deutschen Volkes.

Dieser Bund wird den Namen Deutsches Reich führen [also nicht etwas Sein, sondern lediglich „führen“] und wird nachstehende Verfassung [was es aber nicht war!] haben.

Artikel 1

Das Bundesgebiet [wiederum ist nicht die Rede von Staat!] besteht aus den Staaten Preußen mit Lauenburg, Bayern, Sachsen, Württemberg, Baden, Hessen, Mecklenburg-Schwerin, Sachsen-Weimar, Mecklenburg-Strelitz, Oldenburg, Braunschweig, Sachsen-Meiningen, Sachsen-Altenburg, Sachsen-Koburg-Gotha, Anhalt, Schwarzburg-Rudolstadt, Schwarzburg-Sondershausen, Waldeck, Reuß ältere Linie, Reuß jüngere Linie, Schaumburg-Lippe, Lippe, Lübeck, Bremen und Hamburg.“ Auszug aus der Verfassung des Deutschen Reiches vom 16. April 1871

Daraus kann nur abgeleitet werden, dass es sich beim “Bundesverfassungs-Gericht” nur um das Gericht des BUNDES handeln kann, dass über Belange dieser “Verfassung” und seiner Vertrags-Mitglieder urteilt.

Am 11. September 1944 (9/11) mit Wirkung zum 12. September 1944 wurde Deutschland [unserer aller Heimat, unser Land, unser verfassungsgemäßer Staat] völkerrechtswidrig von der Hauptsiegesmacht, den Vereinigten Staaten von Amerika, BESCHLAGNAHMT – bitte zu beachten: NICHT etwa das Deutsches Reich, wie auch? es ist ja weder jemals Land noch Staat gewesen, sondern bloß der Namen des BUNDES von 1871, was dazu führt, dass es sich schon von daher nicht um eine Völkerrechtssubjekt handeln konnte.

Am 8. Mai 1945 wurde Deutschland illegal (gegen alle Gesetze verstoßend) und juristisch (gegen jedes Recht und alle Verträge unter den Völkern) völkerrechtswidrig besetzt.

Am 5. Juni 1945 übernahmen die Militärgouverneure der Siegermächte wiederum illegal und völkerrechtswidrig die oberste Regierungsgewalt über Deutschland (nicht des Deutschen Reiches)

Mit dem Grundgesetz vom 23. Mai 1949 wurde schließlich eine Verwaltungsorganisation der westlichen Militärmächte, namens BRD gegründet, etwas später folgte eine weitere von der Sowjetunion gegründete Militär-Verwaltung, namens DDR. Zwei Gebiete Deutschlands blieben bis heute unter sowjetischer, eines unter polnischer Verwaltung. 1990 wurden die beiden militärischen Verwaltungen zu einer einheitlichen Organisation unter der Bezeichnung gleichen Namens, nämlich BRD, zusammengefasst.

Es ist daher eine falsche Logik von “vereinigtem Wirtschaftsgebiet”, “Firma” oder “Staats-Simulation” zu sprechen, ansonsten haben wir den Kampf um die Freiheit Deutschlands und seiner vielen Stämme, Völker und Sprachen, bereits verloren bevor wir wissen, was den Deutschland überhaupt ist und was uns weggenommen wurde, weil wir dann ja bereits an der falschen Front im und für die Interessen der Feinde unseres Volkes tätig sind.

Die “Eigentümer” sind keine “Eigentümer”, sondern illegal agierende Besitzer! Deshalb ist es auch nicht richtig, von “Eigentümern” oder “Geschäftsführung” zu sprechen, sondern mildernd – wenn überhaupt – von Dieben und Hehlern, obwohl es sich ja um eine ganz vulgäre Räuberbande (Augustinus, zitiert von Papst Benedictus XVI. in seiner Rede im “Bundestag” 22.09.2011 ) handelt. Wie nennt man eigentlich die Mitglieder einer Räuberbande? Richtig Lügner und Mörder, denn der Raub schließt – nicht wie der Diebstahl – die Lüge und die Absicht zum Mord immer mit ein!

 

8. Mai 1945 das Ende einer Tyrannei

Bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht
Sieg der Sowjetunion über das Deutsche Reich
Das Ende einer Tyrannei

Bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht

„Die bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg, die zum Ende der militärischen Feindseligkeiten der Alliierten gegen Deutschland führte,[1][2] wurde am 7. Mai 1945 im Obersten Hauptquartier der Alliierten Expeditionsstreitkräfte in Reims unterzeichnet und trat am 8. Mai um 23:01 Uhr in Kraft. Aus protokollarischen Gründen wurde am 8./9. Mai die Kapitulation im Hauptquartier der sowjetischen 5. Armee in Berlin-Karlshorst wiederholt. Die deutsche Staats- und Wehrmachtführung räumte damit den alliierten Siegermächten das Recht ein, alle politischen, militärischen und gesellschaftlichen Angelegenheiten des Deutschen Reiches zu regeln.

Um hierfür eine Basis zu schaffen, schlossen die vier Hauptsiegermächte einen Monat später ein Abkommen, das als Berliner Erklärung[3] bekannt wurde und mit dem sie die oberste Regierungsgewalt auf dem Gebiet des Deutschen Reiches in den Grenzen von 1937 übernahmen. Die Kapitulation und die Berliner Erklärung bildeten die Grundlage für den Viermächte-Status, nach dem die Alliierten bis zum Tag der Deutschen Einheit 1990 für „Deutschland als Ganzes“ verantwortlich blieben.“  http://de.wikipedia.org/wiki/Bedingungslose_Kapitulation_der_Wehrmacht

Die Alliierten haben nicht gegen Deutschland gekämpft, sondern gegen das Militärbündnis von 1871, das sich als Deutsches Reich bezeichnete. Das Deutsche Reich war kein Staat, jedoch ist es bis heute ein Völkerrechtssubjekt geblieben, welches den Staat Deutschland von 1871 bis 1945 illegal verwaltete.

Das Völkerrechtssubjekt Deutsches Reich ist von seinem Wesen her ein faschistisches, antidemokratisches, diktatorisches und vom Kern her Menschen verachtendes Gebilde, das zur Aufrechterhaltung der imperialen Gewalt-Interessen der sogenannten christlichen Religion dient. Hinter dieser stehen rein private wirtschaftliche Interessen und die absonderliche Phantasie der von dem „Sohn Gottes Cäsar Augustus“ im Jahre 27 vor Christus von ihm gegründeten Stratokratie mit der Bezeichnung Imperium Romanum, die äußerlich betrachtet in den letzten 2041 Jahren verschiedene „Formen“ angenommen hat.

Diese  sogenannte christliche Religion bezeichnet sich selbst als Ecclesia Catholica Romana (Römisch Katholische Kirche) im Gegensatz zur una, sancta, catholica et apostolica Ecclesia (einige, heilige, allgemein-christliche und apostolische Kirche). Offiziell ist diese Organisation ein Rechtssubjekt, jedoch kein Völkerrechtssubjekt, wird aber vom Heiligen Stuhl in der natürlichen Person des Papstes vertreten, der als einziger Mensch selber souveränes, originäres und nichtstaatliches Völkerrechtssubjekt ist.

Das Völkerrechtssubjekt Deutsches Reich wurde von 1933 bis zu seiner Kapitulation am 7./8. Mai 1945 nach innen und außen von einer Diktatur vertreten und hatte in diesen 12 Jahren die praktische Macht in und über Deutschland. Im Laufe der Jahre entwickelte sich diese Diktatur zunehmend zu einem bloßen faschistischen Tyrannentum.

Dieses Deutsche Reich befindet sich seit dem 1. September 1939 im Kriegszustand.

Die unaufgeklärten Beobachter müssen den sogenannten Zweiten Weltkrieg so interpretieren, dass es entweder um die Beseitigung „Deutschlands“, das immer mit dem „Deutschen Reich“ verwechselt und in einen Topf geworfen wird, oder um die Zerschlagung des sogenannter Nationalsozialismus ging. Nach meiner Analyse ging es aber dem echten Faschismus darum, mit Hilfe des Deutschen Reiches die Sowjetunion zu zerstören, die als Staat aus einer zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit erfolgreichen Revolution hervorging, die ein ganz neues und die Menschen befreiendes und funktionierendes Gesellschafts-System errichtete. Eine wahre Macht gegen den Gewalt- und Herrschaftsanspruch des Imperialismus, der sich im Stile des alten Roms mit den Mitteln der Menschenjagd, des Menschenhandels und der Menschenhaltung – Sklaverei in allen seinen Formen – sich zum Zeitpunkt der Oktoberrevolution 1917 bereits die gesamte Erde angeeignet und sie in Kolonien eingeteilt hatte.

Dem Deutschen Reich ist dieses absurde Unterfangen nicht gelungen, stattdessen wurde ihre „Wehrmacht“ von der siegreichen Roten Armee unter der Führung eines großen und genialen Strategen – Josef Stalin – besiegt, während sich die Westmächte überwiegend darauf konzentrierten durch das Völkerrechtsverbrechen der Vernichtung der deutschen Zivilbevölkerung mit den Mitteln des Bombenterrors hervor taten.

Damit mir von keiner Seite irgendein bescheuerter Unsinn unterstellt werden kann, betone ich, dass mir sehr bewusst ist, dass es auch viele Menschen in der Roten Armee gab, die Verbrechen an der deutschen Zivilbevölkerung begangen haben. Das war jedoch nicht Absicht und Ziel der Sowjetunion. Dahinter stand also keine Planung der sowjetischen Führung, Josef Stalins persönlich, der Kommunisten als solche oder der Roten Armee, weil dies dem Wesen des Kommunismus vollkommen fremd ist und von ihm abgelehnt wird, während dies gerade eines der zentralen Wesenszüge des Imperialismus ist, den der Kommunismus zu recht bekämpft!

Im Gegensatz dazu stand aber die Vernichtung der deutschen Zivilbevölkerung bei den imperialen und damit faschistischen „Westmächten“ als ein Kriegsziel fest, die ja über diesen Krieg hinaus ihre Absichten und Ziele mit der überlebenden deutschen Bevölkerung hatten und diese auch niemals aufgegeben haben. Wer das nicht erkennen kann, hat nichts aus und von der menschlichen Geschichte begriffen und das System des Imperialismus weder erfasst noch die „christliche Religion“ begriffen, sondern ist einem gewaltigen Irrtum und einem absurden Aberglauben auf den Leim gegangen. Er möge weiter schnarchen.

Heute zu den Siegesfeierlichkeiten in Russland gratuliere auch ich den sowjetischen Völkern

allen voran dem russischen Volk

den Helden der Sowjetunion

posthum Josef Stalin

den Kommunisten

der Roten Armee

und verneige mein Haupt vor allen,

die im Kampf gegen die Wehrmacht des Deutschen Reiches

mit ihrem Leben bezahlten, um Deutschland vom Faschismus zu befreien

unsersieg

Anmerkungen

Papst: http://de.wikipedia.org/wiki/Heiliger_Stuhl

Völkerrechtsubjekt: http://de.wikipedia.org/wiki/Völkerrechtssubjekt

Deutsches Reich:

Seine Majestät der König von Preußen im Namen des Norddeutschen Bundes, Seine Majestät der König von Bayern, Seine Majestät der König von Württemberg, Seine Königliche Hoheit der Großherzog von Baden und Seine Königliche Hoheit der Großherzog von Hessen und bei Rhein für die südlich vom Main gelegenen Theile des Großherzogtums Hessen, schließen einen ewigen Bund zum Schutze des Bundesgebietes [NICHT Staat, sondern Gebiet] und des innerhalb desselben gültigen Rechtes, sowie zur Pflege der Wohlfahrt des Deutschen Volkes.

Dieser Bund wird den Namen Deutsches Reich führen [also nicht etwas Sein, sondern lediglich „führen“] und wird nachstehende Verfassung [was es aber nicht war!] haben.

Artikel 1

Das Bundesgebiet [wiederum ist nicht die Rede von Staat!] besteht aus den Staaten Preußen mit Lauenburg, Bayern, Sachsen, Württemberg, Baden, Hessen, Mecklenburg-Schwerin, Sachsen-Weimar, Mecklenburg-Strelitz, Oldenburg, Braunschweig, Sachsen-Meiningen, Sachsen-Altenburg, Sachsen-Koburg-Gotha, Anhalt, Schwarzburg-Rudolstadt, Schwarzburg-Sondershausen, Waldeck, Reuß ältere Linie, Reuß jüngere Linie, Schaumburg-Lippe, Lippe, Lübeck, Bremen und Hamburg.“ Auszug aus der Verfassung des Deutschen Reiches vom 16. April 1871

Deutschland:

Reichsgesetzblatt 16tes Stück Ausgegeben Frankfurt am Main, den 28. April 1849 „Verfassung des deutschen Reiches“ Abschnitt I. Artikel I. § 1 „deutsches Reich“ in Verbindung mit Artikel I. § 4 und Abschnitt II. Artikel I. § 6 „Deutschland“.

Andere Hintergrundinformationen

Wilhelm Liebknecht

Die Revolution ist todt.

Es lebe die Revolution!

Zum 18. März [1]

(März 1898)


Quelle: Sozialistische Monatshefte, Jg. 1898, Nr.3, März 1898, pp.99-103.
Transkription u. HTML-Markierung: Einde O’Callaghan für das Marxists’ Internet Archive.


… Kein Zweifel: sie war todt, die Revolution! Todt und eingesargt oder verscharrt. In Berlin ohne Kampf und Lärm erdrosselt und eingesargt. In Wien zu Pulver und Blei begnadigt und verscharrt — in Rastatt, Mannheim, Freiburg standrechtlich erschossen und verscharrt. In Frankfurt kein Parlament mehr, und der Bundestag sich wieder aufrichtend zur alten Büttel- und Henkerarbeit. In Wien und Berlin das Triumvirat: Soldateska, Polizei, Pfaffenthum (dort geschoren, hier gescheitelt). In Berlin und Wien die wilden Orgien dynastischer Grossmachtssucht auf Kosten des deutschen Volkes und Vaterlandes. Die Verfassungen zerbrochen und an ihrer Stelle Wechselbälge reaktionärer Laune und Willkür dem Unterthanenvolk in die Wiege gelegt — die Presse zerstört, das nicht Zerstörenswerthe geknebelt, das Vereinsrecht mit einem Strick um den Hals der streberischen Beamtenservilität überliefert – Deutschland wieder ein Kirchhof, wie nach dem dreissigjährigen Krieg – überall die Ruhe des Kirchhofes. Des Kirchhofes und des Zuchthauses. Und wie waren sie vollgepfropft die Zuchthäuser – denn was von den Edelsten der Nation nicht hinter den Barrikaden, auf den Schlachtfeldern, in den Laufgräben vor dem Sandhaufen den Tod gefunden, oder ins Ausland entflohen war, das sass im Zuchthaus. — —

Es war die Zeit der schwärzesten Reaktion, wie die besiegte bürgerliche Demokratie damals wehklagte, nicht ahnend, dass vor Ablauf eines Vierteljahrhunderts sie selber – mit seltenen Ausnahmen. – einer Reaktion zujubeln und an einer Reaktion mitarbeiten werde, neben der jene „schwärzeste Reaktion“ fast als liberale Aera erscheint.

Dieses Wunder wurde durch eine andere Revolution bewirkt, eine Revolution, grösser und tiefer als die, welche in Wien, Berlin, Dresden; Baden und der Pfalz erlegen war.

Durch ein merkwürdiges Zusammentreffen von Umständen war das Ende der Märzrevolution der Beginn einer neuen Revolution, die ungleich stärkere Kräfte des Umsturzes und des Schaffens in sich barg. Der politischen folgte die ökonomische Revolution, welche für den Augenblick den Feinden der politischen Revolution Vorschub leistete und die Reaktion förderte, aber zugleich den Böden unterhöhlte und wegschwemmte, auf welchem die Reaktion ruhte, und eine Macht ins Leben rief, welche das Reich der Reaktion stürzen und dessen Wiederaufrichtung für immer unmöglich machen wird.

Nach der materialistischen Welt- und Geschichtsauffassung der Sozialdemokratie – materialistisch genannt, weil sie die über- und aussersinnlichen Faktoren zurückweist – sind die politischen und gesellschaftlichen Formen und Einrichtungen bedingt durch die Formen und Weisen der zur Erhaltung der Menschen nothwendigen Arbeit. Eine Gesellschaft, in welcher die Arbeitsmittel (Pfeil und Bogen, Netz, Webebaum, Wirtel, angekohlter Baumast als Pflugschaar) so einfach sind, dass Jeder sie herstellen, und die Arbeitsmethoden so leicht, dass Jeder sie erlernen kann, muss eine andere Gestalt haben, als eine Gesellschaft, in der die Arbeitsmittel so mannigfaltig und so kunstvoll zusammengesetzt sind, dass die Herstellung und Erwerbung nur Wenigen möglich ist. Ein Hirtenvolk kann nicht dieselben staatlichen und gesellschaftlichen Einrichtungen haben, wie ein Ackerbauvolk; ein Ackerbauvolk nicht wie ein Industrievolk. Mit der Verdrängung überlebter Produktionsformen durch höhere ergiebt sich auch die Notwendigkeit veränderter staatlicher und gesellschaftlicher Einrichtungen. Die englische Revolution des 17., die französische Revolution des 18. Jahrhunderts waren die Folge des Hinauswachsens der bürgerlichen Produktionsform über die mitteralterlich feudale. Die grösste und tiefstgreifende wirthschaftliche Umwälzung wohl aller Zeiten ist aber die, welche der moderne Kapitalismus bewirkt hat. Er hat den alten Gesellschaftsbau weit gründlicher zerstört, als die französische Revolution den Bau des Staates. Er hat die Arbeit so vollständig von den Arbeitsmitteln getrennt, dass nur noch eine winzige Minderheit im Besitz der Arbeitsmittel und die Masse der Menschen zur Dienstbarkeit gegenüber diesen Wenigen verurtheilt ist; er hat durch Konzentrirung der Arbeitsmittel in wenig Händen den Ertrag der Arbeit riesenhaft gesteigert und die Massen dem Elend geweiht; er hat im Namen des Eigenthums das Eigenthum der ungeheuren Mehrzahl des Volkes geraubt; er hat in seinem Heisshunger nach auszubeutender Arbeitskraft die Kinder und Frauen in die Fabrik geschleppt, die Familie aufgelöst, die Bevölkerung dermassen herumgewirbelt, dass die Völkerwanderungen zu Anfang der christlichen Aera eine Kleinigkeit sind gegen die grosse Völkerwanderung des Kapitalismus, der in Deutschland allein binnen der letzten drei Jahrzehnte mindestens 10 Millionen Menschen vom Lande in die Stadt getrieben hat, – der Völkerwanderung ins Ausland, die ebenfalls nach Millionen zählt, nicht zu erwähnen. Deutschland, das Ende der vierziger Jahre ein Ackerbaustaat war – im deutschen Bund wohnten 3/5, in Preussen allein 2/3 der Einwohner auf dem Lande – ist heute ein Industriestaat mit überwiegend städtischer Bevölkerung; und der kapitalistische Grossbetrieb, der damals blos in Rheinland-Westfalen zerstreute Anfänge zeigte – in den beiden anderen Industrie-Mittelpunkten Deutschlands, Sachsen und Schlesien, herrschte die Hausindustrie – hat heute in ganz Deutschland den bürgerlichen Kleinbetrieb überflügelt, überwunden, auf den Aussterbe-Etat gesetzt. Eine so ungeheure materielle Revolution musste selbstverständlich auch eine Revolution in den Geistern zur Folge haben. Die alten Stich- und Schlagworte verloren ihre Bedeutung, die alten Partei-Prinzipien verwischten sich – die alten Partei-Ideale verblassten. Das Bürgerthum wurde ein anderes.

Bis Ende der vierziger Jahre war das deutsche Bürgerthum, seit und soweit es zum politischen Leben erwacht war, liberal, demokratisch gewesen. Der Ausdruck „bürgerliche Freiheit“ deckte sich mit dem Begriff der politischen Freiheit. Mit der Entwickelung des Kapitalismus tauchte aber aus der breiten Fläche des Bürgerthums eine Schicht empor, die, von ihrer Umgebung sich abhebend, schnell eine Welt für sich wurde, mit anderen Interessen, anderen Gesichtspunkten, anderen Zielen: das kapitalistische Grossbürgerthum, die Bourgeoisie. Es ist das ein Vorgang, der allen Kulturländern gemein ist, namentlich Deutschland und Frankreich. Die Bourgeoisie hat nichts mehr in sich von bürgerlichem Liberalismus und Idealismus. Sie hasst die bürgerliche Freiheit. Sie verleugnet die Jugendeseleien der grossen französischen Revolution, der Julirevolution, der Februar- und Märzrevolution. Die ökonomische Revolution, welche sie selbst herbeigeführt hat und der sie ihre Obmacht über Staat und Gesellschaft verdankt, hat.ihre politische Stellung völlig verschoben, und das kapitalistisch gewordene Bürgerthum auf Seiten der Reaktion gedrängt, das heisst der Elemente, welche die Staatsmacht zur Bekämpfung der für ihre politische und soziale Emanzipation kämpfenden neuen Volksschichten zu missbrauchen bemüht sind – auf Seiten derselben Reaktion, die das Bürgerthum, noch nicht kapitalistisch geworden, vor 50. Jahren als den Gottseibeiuns hasste und fürchtete. Der scheinbare Widerspruch erklärt sich sehr einfach. Damals war. das Bürgerthum selber die neue Volksschicht, die nach Emanzipation und politischer Macht strebte, heute hat das kapitalistisch gewordene Bürgerthum nicht blos die Macht im Staate, sondern thatsächlich auch die Herrschaft; und eine neue Bevölkerungsschicht, deren Interessen und Ziele denen des. kapitalistischen Bürgerthums schnurstracks zuwiderlaufen, ringt um ihre politische und soziale Emanzipation, – das Proletariat, dessen Gleichberechtigung das Ende des Kapitalismus ist.

So hat das Bürgerthum sich denn mit seinem Todfeind: dem Junker-, Polizei- und Militärstaat ausgesöhnt; es verzichtet auf die direkte politische Regierungsgewalt und begnügt sich mit der ökonomischen Herrschaft, welche ihm den Staat dienstbar und tributpflichtig macht, auch wenn er nominell von nicht bürgerlichenElementen regiert wird. Was der Kapitalismus brauchte, das war eine starke Regierung, also das gerade Gegentheil der Demokratie – eine Regierung, die mit starker Faust die Feinde des Kapitalismus niederhielt und diesem die Gesammtmacht und den Gesammtreichthum des Staates zur Verfügung stellte – eine Regierung, die, als Agentin des Kapitalismus in jeder Hinsicht dessen Geschäfte besorgt und den Ansturm des Proletariats abwehrt, – mit anderen Worten: die Diktatur des Kapitalismus.

Diese Diktatur haben wir in Frankreich seit Dezember 1848, in Deutschland seit Herbst 1862. Dort verkörperte sie sich in Bonaparte, hier in Bismarck.

Während so auf der einen Seite die kapitalistische Entwickelung die politische Reaktion begünstigt und auf die äusserste Spitze treibt, entfesselt und schafft sie auf der anderen Seite durch die ökonomische Revolution Kräfte, die, von Tag zu Tag sich mehrend und stärkend, der politischen Reaktion ihre Stützen und den Boden abringen und, fussend auf der ökonomischen Revolution, die sozialpolitische Revolution vorbereiten, welche die der Verwirklichung des Sozialismus im Wege stehenden Hindernisse fortschwemmt.

Diese Elementarkraft ist die Arbeiterklasse, von deren Ausbeutung der Kapitalismus lebt, sind die mittleren Schichten der Bevölkerung: Kleinbürger, Kleinbauern, Handwerker, die der Kapitalismus durch die erdrückende Konkurrenz des Grossbetriebes eigenthums- und existenzlos macht und die, zusammen mit den Arbeitern, die stets anschwellende Armee des Proletariats bilden.

Und diese Armee, der die politisch reaktionäre, ökonomisch revolutionäre Thätigkeit des Kapitalismus, trotz aller Feindschaft, unablässig neue Rekruten zuführt, zuführen muss, organisirt sich unter dem Banner des internationalen Sozialismus in allen Ländern der Erde. Sie umfasst heute schon die gesammte denkende und klassenbewusste Arbeiterschaft, sowie die edelsten Elemente der bürgerlichen Klassen. Die inner-nationale „Frage“ kann nicht mehr verwirren und Deutschland vom Weg ablenken. Nachdem der zweite Versuch, die Reichseinheit von unten herbeizuführen, im Jahre 1848/49 ebenso gescheitert war wie der erste Versuch zur Zeit des grossen Bauernkrieges im Jahre 1520, blieb nur noch die dynastische Lösung. Nach ekelhafter Katzbalgerei und widerlichster Mogelei mit dem Ausland haben die eisernen Würfel des Krieges und die Falschkarten der Diplomatie für die Hohenzollerndynastie gegen die Habsburger entschieden. Wer aber ist zufrieden? Und wer weiss heute nicht, dass hinter der politischen Frage die soziale Frage steht, sie alle überragend, verdunkelnd?

Man hat die heutige Zeit mit der vor Ausbruch der französischen Revolution verglichen, wo die wirtschaftliche Umgestaltung einer politischen Umgestaltung unwiderstehlich zudrängte. Wie damals die feudale, so ist heute die bürgerliche Gesellschaft in der Auflösung begriffen. Und die bürgerliche Gesellschaft ist noch in schreienderen Gegensatz zu den Interessen des Volkes gerathen. Die gesteigerte Produktivität der Arbeit bereichert nur Wenige, verhängt Armuth über die Massen; der Klassenkampf steigert sich von Tag zu. Tag; der Staat ist unter der Kuratel des Königs Stumm und muss seine Machtmittel dem Kapitalismus leihen. Alle Versuche der kapitalistischen Parteien, diese Zustände zu verewigen, scheitern an der Logik der Thatsachen, die immer grössere Massen ins Elend und in den Kampf gegen den Kapitalismus wirft. Wie die Zustände, äusi denen sie hervorgewachsen, ist die sozialistische Arbeiterpartei international. Für sie giebt es nur zwei Völker: die Unterdrücker und die Unterdrückten, die Ausbeuter und die Ausgebeuteten. In Deutschland ist die Sozialdemokratie trotz grausamster und brutalster Verfolgungen die Stärkste aller Parteien geworden – die Achse, um welche nach dem Eingeständniss des Kanzlers Caprivi das politische Leben des Reiches sich dreht – und stark genug, um auch einer Koalition der kapitalistischen Parteien siegreich die Stirn bieten zu können. Und wer die Kräfte hüben und drüben zu berechnen versteht, für den ist der Sieg der Sozialdemokratie das Facit eines Rechenexempels. Während die Sozialdemokratie wächst, in allen Ländern der Erde wächst und eine einzige grosse Armee bildet, verliert der Kapitalismus schon die Fähigkeit, das Joch der Ausbeutung den Arbeitern so fest aufzulegen, dass sie unter seiner Fuchtel für ihn arbeiten müssen. Die Riesenstreiks der englischen Kohlenarbeiter, neuerdings der englischen Maschinenbau-Arbeiter, durch welche Streiks und Lockouts zwei der wichtigsten Industriezweige auf längere Zeit zum Stillstand gebracht wurden, sind ebensoviele Beweise dafür, dass der Kapitalismus die Arbeit der menschlichen Gesellschaft nicht mehr auf lange zu leiten vermag, dass die Tage seiner Herrschaft gezählt sind. So glücklich wie die französische Bourgeoisie am Ende des vorigen Jahrhunderts ist freilich das Proletariat nicht – jene war die Trägerin des Wissens, der Wissenschaft und Kunst, als sie den Emanzipationskampf begann; dieses ist durch die ökonomische Sklaverei aus dem Tempel der Wissenschaft und Kunst ausgesperrt. Doch das Klassenbewustsein, das Bewustsein des ökonomischen und sozialen Unrechts und Elends und die Erkenntniss der Ursachen desselben lebt und wirkt in allen denkenden Arbeitern – und die Eisenfaust der Verhältnisse treibt sie zum Sieg und zerbricht die Waffen des Feindes. Wen Gott verderben will, den schlägt er mit Blindheit. Wie wahr dieser Spruch, das zeigt das Treiben der Gewalthaber von heute, die, von Fehlern zu Fehlern eilend, die einfachsten Fragen der Politik nicht erledigen können. Man denke nur an die Posse des europäischen Konzerts und an die babylonische Sprachenverwirrung in Oesterreich. „Es will nichts mehr gelingen.“

Die Welt aber geht vorwärts.

Dem achtzehnten März von Berlin, der ein Sieg der Demokratie war, ist 23 Jahre nachher der achtzehnte März von Paris gefolgt, der ein Triumph, doch noch kein Sieg des Sozialismus war.

Dem achtzehnten März von Berlin und dem achtzehnten März von Paris wird ein neuer Völkerfrühling, der Menschheitsfrühling folgen, der das Werk des ersten krönen und dem Triumph des zweiten die Weihe des Sieges geben wird. Und keine Macht der Erde wird ihn aufhalten.

Die deutsche Sozialdemokratie erwartet ihn und bereitet ihn vor, indem sie sich vorbereitet.


Fußnote der Redaktion

1. Am 18. März d.J. verlässt Wilhelm Liebknecht das Gefängniss. Zu diesem Tage wird aus seiner Feder eine Festschrift Zum Jubeljahr der Märzrevolution erscheinen, die er im Auftrage des Parteivorstandes im vorigen Sommer verfasst hat. Durch das freundliche Entgegenkommen des Verlages (Buchhandlung Vorwärts, Berlin) sind wir in der Lage, den Schluss-Abschnitt der interessanten Schrift unseren Lesern hier bieten zu können.

https://www.marxists.org/deutsch/archiv/liebknechtw/1898/03/maerzrev.htm

 

Das Volk SKLAVEN-DEUTSCH

… es kann sich ja auch nichts ändern, weil das System als solches akzeptiert wird und die meisten Menschen dazu verführt hat, zu denken, dass mit den Mitteln des Systems “Veränderung” erreicht werden könnte, während sich ganz praktisch der Faschismus ausbreitet und verfestigt, was unbedingte Voraussetzung dafür ist, dass sich die sogenannte NWO, die ja die “alte” ist, nämlich der Imperialismus, durchsetzen kann.

Den Imperialismus kann der Mensch aber mit den Mitteln, die er “erlaubt” weder überwinden noch besiegen, sondern nur indem das Imperiale System gestürzt wird. Das Mittel zum Sturz ist nun einmal aber gar nichts anderes als der Aufstand gegen das System selbst.

Die fortdauernde Gewalt*¹ des Imperialismus stellt das Überleben der Menschheit in Frage!

In der Präambel der “Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte”, die die Generalversammlung der Vereinten Nationen (UNO) in einer gemeinsamen Resolution 1948 beschlossen hatte, heißt es:

” … da es notwendig ist, die Menschenrechte durch die Herrschaft des Rechtes*² zu schützen, damit der Mensch nicht gezwungen wird, als letztes Mittel zum Aufstand gegen Tyrannei und Unterdrückung zu greifen,”


Das bedeutet doch schlicht, schon 1948 herrschte Tyrannei und Unterdrückung!!! 
Sonst wäre es ja gar nicht notwendig gewesen, dies extra in die Präambel aufzunehmen!

Wenn ich den Satz logisch und folgerichtig zu Ende denke, bin ich gezwungen, zum Aufstand als Mittel zur Beseitigung dieser herrschenden Tyrannei und Unterdrückung zu greifen, da mit der Herrschaft des Rechtes, die Menschenrechte nicht geschützt werden können, weil “diese Menschenrechte” und “die Herrschaft des Rechts” ein unsichtbarer Schatten von leeren Gespenstern ist, und damit handelt es sich doch um gar nichts anderes, als um eine Art Pille, um mich in meinem Handeln zu betäuben, sprich daran zu hindern, mich mit dem Mittel des Aufstandes gegen die Gewaltherrschaft zu erheben.

Aber vor allem muss es um den Sturz und die Vernichtung des Weltkonzerns gehen –
der über seine 23 Kirchen und 33 Orden, 212 Kardinäle, 6.000 Bischöfe, 40.000 Diakone, 70.000 Mönche, 400.000 Priester, 750.000 Nonnen, 1.200.000 Mitarbeiter und 3.500.000 Lehrer, größter Eigentümer aller Aktien aller Unternehmen der Welt ist.

Was er sich also nach seiner eigenen Lehre und seinem eigenem Recht widerrechtlich angeeignet hat – und das ist alles, von dem er behauptet, es sei sein Eigentum – muss ihm genommen werden. (Das für mich scheinbar absurde daran ist, es steht sogar in dem Buch, dass sie als ihr eigenes ausgeben und sie die Bibel nennen. Wenn es nicht derart bescheuert wäre, müsste ich lachen, aber wenn ich so sehe, was er der Menschheit als solcher und Milliarden Menschen angetan wurde, verweigere ich mir diese Schwäche meines Sarkasmus’)

Anmerkung:
*¹Gewalt, weil ich Herrschaft mit harmonischer Ordnung in meinem Denken verbinde und ich eigentlich Tyrannei oder Diktatur der Tyrannei schreiben müsste, aber ich muss davon ausgehen, blind und verdummt – wie ich ja selber in vielen Denkmustern noch bin – wird das dann kaum einer nachvollziehen können.

Rechtes*² hier kann nur das “Römische Recht” gemeint sein, also um die Philosophie, die von der kriminellen Vereinigung entwickelt wurde, die sich seit 1500 Jahren als Religion tarnt und sich selbst als Ecclesia Catholica Romana, Römisch Katholische Kirche bezeichnet, obwohl es sich doch um weiter nichts als einen Großhandelskonzern für Menschenfleisch, Menschenjagd, Menschenhandel und Menschenhaltung = SKLAVEREI handelt.

Es sind zwar immer Menschen, die Kriege anstiften, aber das hat nichts mit “den” Briten, Deutschen, Juden, Russen, Polen oder sonst einer Menschen-Gruppe als “Nationalität” oder “Rasse” zu tun, sondern damit, dass solche Menschen von einem System versklavt wurden, das von Menschen erdacht wurde.

In der “westlichen Welt” nennt sich das System Schuld-Kultur. Diese “Kultur” ist religiös-philosophischen Ursprungs und hat sich mit militärischer Gewalt durch die von Cäsar Augustus errichtete STRATOKRATIE, die der Namen Imperium Romanum gegeben wurde, die letzen 2041 Jahre auf der gesamten Erde ausgebreitet. Den Verstand soll der Mensch als wertlos erachten und göttliche Geometrie (1+1=2) hassen.

Nach dem das Römische Reich äußerlich als “Staatswesen” verfiel und durch den Untergang der Antiken Welt im Jahre 542 als solches aufhörte zu existieren, wurde es durch eine Organisation, die sich als Religion ausgibt und sich Ecclesia Catholica Romana “Römisch Katholische Kirche” = Heiliger Stuhl = Papst = ein Völkerrechtssubjekt nennt, fortgeführt.

Das “Wesen” dieser “Religion” ist die Lehre, dass es keinen Gott gibt und der Mensch als solcher ein Böses-Sein und damit schuldig ist und nur sie die Macht hätte, den Menschen sowohl von seinem angedichteten Bösen-Sein als auch von seiner ihm zugewiesenen Schuld zu befreien und zu erlösen. Gegen Schulden und Zinsen, was die aber Buße und Ablaß nennen. Ist das jetzt endlich klar geworden?

Alle “westlichen” “Kirchen” und “christlichen Religionen”, die aus ihr hervorgegangen sind, bauen auf dieser “Matrix” und den sich daraus ergebenden Paradigmen auf, wodurch eine Schizophrenie im Denken die Folge sein muss, da sie vordergründig von dem Erlöser der Menschen und seinem Evangelium – das ist die Lehre der Liebe – spricht, mit der sie ihre eigene absurde Lehre von der Nichtexistenz Gottes, dem Bösen-Sein des Menschen und seiner Schuld zu “rechtfertigen” sucht.

Dieser Kult weißt noch weitere Hauptbestandteile auf.

Die Menschenjagd.

Der Menschenhandel und die Menschenhaltung, was unter dem Oberbegriff Sklaverei zusammengefasst wird und, wie er “rechtlich” erst vorgestern (1814) in den deutschen Staaten abgeschafft wurde. Die als Sklaven gehaltenen Deutschen mussten sich aber selbst auslösen; und zwar in dem sie Schuldscheine (mit Zinsen) an ihre Sklavenhalter unterzeichneten, so daß schon damals nicht an ein Rückzahlung vor 1914 zu denken war. Hatten ihre Kinder und Kindeskinder endlich diese “Schulden” zurückgezahlt, wurden sie in einen Krieg gezwungen von dem schon zu Beginn feststand, dass er verloren gehen sollte, damit sie danach erneut schuldig gesprochen werden konnten, und auch ihre Kinder und Kindeskinder mindestens bis in das Jahr 2018 wiederum an dieser Schuld zu zahlen haben. Nun gibt es Gottseidank wieder Krieg, so daß die nächste Schuld-Sklaverei bis 2129 gesichert ist.

Die ganz “gewöhnliche” Jagd auf Menschen in Europa wurde erst beendet als der “Groß”-Vasall Litauen-Polen, dessen vom Papst zugeteiltes Gebiet sich von Moldawien bis zum Baltikum von dort über das heutige Weißrussland bis nach Südrussland und die Ukraine ausdehnte, von Schweden und Russland im 17. Jahrhundert zerschlagen wurde und schließlich auch der Jahrhunderte andauernde Sklaven-Verkauf mit den europäischen Menschen an das Osmanische Reich durch die Eroberung der Krim 1783 unter Katharina der Großen zum vollständigen Erliegen kam. Dadurch entstand den Handelshäusern aus Venedig und Genua, die bereits ihre Geschäfte seit dem 12 Jahrhundert in ganz Europa ausgebreitet hatten – vor allem aber der “Handels-Dynastie” = “Monarchie” des zur Weltmacht aufstrebenden Britischen Empire erheblicher Schaden an Schulden und Zinsen.

Das Schulden-Geben und Zinsen-Nehmen.

Kurz, der Kapitalismus mit seiner Ausplünderung, Ausbeutung der Menschen, seinem Betrug, Raub, Mord und seinen endlosen Kriegen.

Die Gewalt und das Recht.

Das System wird ausschließlich mit Gewalt, “Feuer und Schwert” verbreitet, während nach erfolgreicher Eroberung das Römische Recht eingeführt wird.

All dies geschah und geschieht nicht etwa, weil die Kirche oder der Papst dagegen nichts unternehmen könnten, es geschieht auch nicht nur mit Billigung sondern seit mindestens dem Jahr 542 ausdrücklich auf Anordnung dieses – wie ich es zu nennen pflege – Welt-Groß-Handels-Konzern für Menschenfleisch, Menschenjagd, Menschenhandel und Sklaverei mit Geschäfts-SITZ – Heiliger STUHL – unter seinem Vorstandsvorsitzenden – Primus Inter Pares PAPST zu Rom.


“Der Krieg beginnt. Russland muss still halten, sonst haben wir den 3 Weltkrieg. Aber was haben die USA vor? “

Das ist sachlich falsch. Der Krieg hat bereits begonnen. Warum sollte Russland still halten? Damit wir weiter ein bequemes Leben im Kapitalismus frönen können? Für Russlands Überleben gibt es gar keinen Ausweg … klar theoretisch kann ein Mensch, dem die Waffe an den Kopf gehalten wird, immer sagen: Ich tue schon, was ihr sagt.”

Meine ganz persönliche Erfahrung ist, dass damit jeder innere Widerstand der Kräfte des Lebens gegen die Gewalten des Todes in einem Menschen zerbricht. In Afrika ist mir das selber passiert – also Waffe am Kopf, Lagerhaft und Folter – alle die da eingeknickt sind, waren am Schluss “geisterhafte Gespenster”. In diesem Leben kann das Leben nun einmal den Tod kosten, die Angst davor muss der Mensch selber überwinden. Knickt er ein, ist er “verloren”.

Aber um Ihre Frage zu beantworten, die US-Militär-Diktatur (ich mache bewusst diese Unterscheidung zur USA oder zu “den” Amerikanern, denn die leben ja in einer noch aktuelleren Truman Show LIVE als die Leute hier im Lande) will den Krieg mit Russland. Dazu ist sie nun einmal beauftragt worden. Wenn Sie die wahre Natur dieser sich als Religion und Kirche tarnenden kriminellen Vereinigung erkennen, wird es Ihnen vielleicht auch klar, in was für einem “religösen” System wir hier aufgewachsen sind und leben.

Der Mensch darf sich auch nicht dadurch täuschen lassen, dass es hier im Westen “alternative” Kirchen zu der Ecclesia Catholica Romana gäbe – sie vertreten alle den gleiche Unsinn, denn darin sind sie sich nun einmal alle einig: “Es gibt keinen Gott, der Mensch ist ein Böses sein und schuldig.”

Alleine an der Behauptung, dass irgendein Mensch SCHULD habe, erkennt der geübte Denker, dass es sich um eine Lüge handelt, denn damit wird die zentrale Wahrheit abgestritten und geleugnet, dass wir Menschen lebendige Wesen sind, denen ein solcher Unsinn gar nicht von Natur aus anhaften kann. Also kann das alles nur dazu dienen uns blöde zu halten oder eben bekloppt im Kopf zu machen.

ANTWORT
jauhuchanam
Mai 03, 2014 @ 17:10:12

“Behörden, insbesondere Finanzämter dürfen nur noch Bescheide vollstrecken, die rechtskräftig sind.”

Das ist doch alles Sch… Quatsch mit Soße.
Behörden und Finanzämter sind gar keine Ämter in Deutschland sondern lediglich die ausführenden Organe der Besatzungsverwaltung BRD und im Falle des Finanzamtes handelt es sich schlicht um den Tribut-Eintreiber für die faschistische US-Militär-Diktatur.

ANTWORT
ewald1952
Mai 03, 2014 @ 18:48:23

Alles richtig argumentiert ,nur ist da eine Kleinigkeit über sehen worden .Das Spiel um Macht und Dominanz geht schon etliche tausend Jahre so ,nur mit dem Unterschied das sich die Methoden der Anwendung gewaltig geändert haben.An dem gesamt Dilemma hat sich bis heute nichts geändert !Warum wohl?? Ganze Kulturen und Länder und Völker sind untergegangen ,die immer wieder versucht haben gegen diesen Missstand vorzugehen oder ihn zu verhindern. Die einzige und wirklich echte Möglichkeit etwas zu verändern mit all diesem Wissen ist,persönlich seine eigenen Konsequenzen zu ziehen und auch den gegeben Umständen wirklich für sich das beste machen .Natürlich gibt es auch radikale Möglichkeiten für den einzelnen .Er kann zu dem denjenigen hingehen und ihm klar sagen du nimmst mir das recht Menschlich und würdevoll zu Leben ,also hast du auch nicht das Recht dazu und ergreifst entsprechende Maß nahmen.Was im Kollektiv dabei heraus kommt hat die Geschichte ja bewiesen. Um wirklich etwas “Weltbewegendes” zu verändern zum Positiven für uns alle müssten alle unsere 12 DNA Stränge voll intakt sein.Der gesamte genetische Code der Menschheit ist total verkorkst und entspricht schon lange nicht mehr dem Ursprung dessen was er einmal war.Was auch immer irgendwo passiert und entschieden wurde ,ob mit Absicht ,gewollt oder nicht ,es läuft alles wider die Natur von der Vernunft und der Logik der damit verbundenen Folgen ganz zu schweigen.

ANTWORT
jauhuchanam
Mai 03, 2014 @ 21:38:44

Ja, nein, wirklich?

Habt ihr jetzt doch herausgefunden, dass ihr nur 12 DNA Stränge besitzt und der genetisch Code, den wir euch implantiert haben mittlerweile verkorkst ist?

Du kannst uns als 23 DNA Stränge Doppel-Helix tragende Wesen glauben, dass es uns Jahrtausende gekostet hat, dass diese Information euch endlich erreicht.

Gut, dass sich dieses Wissen die letzten hundert Jahre immer mehr verbreitet hat, so ist es uns gelungen, dass ihr schon alle Organe des Menschen im Labor herstellen könnt.

Bald werdet ihr schon Menschen herstellen können, die aus den erforderlichen 13 DNA Strängen bestehen. Sie zählen dann zwar noch immer zu den Säugetieren, da aber das Grundmuster – dieser von euch geschaffenen Lebewesen – ein heiles und gesundes ist, werden sie endlich die ganz neue Lebensform auf unserer Erde verwirklichen und die nächst höhere Lebensart erschaffen, das aus dem Doppel-13-DNA Strängen mit Tripel-Helix bestehen wird.

Ein Meilenstein in der Geschichte des Universums und damit die Fähigkeit des Bewusstseins endlich wahrzunehmen, dass es noch höheren Lebensformen als den Menschen gibt, die unser Universum mit 100.000.000.000 Galaxien, die jede 300.000.000.000 Sonnen enthält, die von Planeten umkreist werden.

Äußerlich werden sie euch natürlich weiterhin gleichen, sonst würde sie euch ja erschrecken tun, aber von den Fähigkeiten wird dieser Homo sapiens sapiens Laboris euch in allem überlegen sein.

Schön ist, dass ihr euch gegen diese Entwicklung nicht mehr auflehnt und damit endlich unser Wohlwollen gegenüber euch anerkennt.
Danke sagen Anke. Willkommen in der Schönen Neuen Welt.