Sklaverei oder Freiheit — das liegt allein bei Dir SELBER (2)

Hervorgehoben

Sklaverei oder Freiheit — das liegt allein bei Dir SELBER

Der Kapitalismus ist ein falsches System, das die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen nicht lösen kann, weil er auf diese Ausbeutung angewiesen ist, um sich selbst zu erhalten. Dieses falsche System ist ein System der Unordnung und führt die kapitalistischen Gesellschaften – die ja untereinander und mit anderen Systemen in Konkurrenz stehen – stets in nicht lösbare Probleme, die dann „als letztes Mittel der Politik“ (v. Clausewitz) im Krieg enden müssen.

Eine kommunistische Partei ist nicht die Wahrheit!

Eine Anschauung, die eine kommunistische Partei zur Hüterin der Wahrheit – sei es nun direkt oder indirekt – verklärt, wäre nicht nur vermessen, sondern Hybris, also eine extreme Form der Selbstüberschätzung, die auf Realitätsverlust und Überschätzung der eigenen Fähigkeiten, Leistungen und Kompetenzen beruht.

Das darf jeder Kommunist getrost den Religionen überlassen, die damit jahrtausende lange Erfahrungen haben!

Eine kommunistische Partei verkündet einen Teil der erkannten Wahrheit und klärt Menschen über den Zustand auf, in dem sie leben, damit sich „die Menschen von dem Zustand, der der Illusion bedarf, selber befreien!“ (Marx, 1844) Für Karl Marx war das jedoch keine theoretische Überlegung, sondern Forderung! Er fordert jeden Menschen auf, den Zustand, der der Illusion bedarf, aufzugeben! Dazu ist es freilich erforderlich, die Illusion überhaupt erkennen zu können!

Der Partei der Bolschewiki (Kommunisten) kommt die Rolle als Führerin der Arbeiterklasse zu.

Diese Rolle kann sie aber von dem Moment an nicht mehr erfüllen, wenn sie anfängt, mit ihren Gegnern zu paktieren und Kompromisse eingeht, oder weil sie der Wunschvorstellung erliegt, Kommunisten könnten wirklich mit der SPD gemeinsam eine — aus Not oder Zwang sei dahingestellt — neue Partei schaffen oder sich heutigentags auf das Abenteuer mit einer opportunistischen Partei, wie der LINKEN einlassen.

Aber auch wenn sie sich in die Rolle einer passiven Zuschauerin drängen lässt, „in eine passive Kraft der Bewegung, zu nichts anderem fähig als zuzusehen und sich auf den Lauf der Dinge zu verlassen“, wird sie ihrer Aufgabe nicht mehr gerecht.

Auch Lenin musste sich schon mit der Propaganda auseinandersetzen, die die führende Rolle der Partei der Arbeiterbewegung verneinte:

„Eine solche Propaganda betrieben, bedeutet, [aber nichts anderes als] auf die Vernichtung der Partei hinarbeiten, daß heißt die Arbeiterklasse ohne Partei belassen, daß heißt die Arbeiterklasse ungerüstet lassen. —
Aber die Arbeiterklasse ungerüstet lassen —
[und dies] zu einer Zeit, wo sie solchen Feinden gegenübersteht wie dem mit allen Kampfmitteln bewaffneten Kapitalismus, Imperialismus und Faschismus und der auf moderne Art organisierten Bourgeoise, die ihre Partei(en) hat, die den Kampf gegen die Arbeiterklasse leitet — heißt die Arbeiterklasse verraten!
Die Herabminderung der Bewußtheit, die Herabminderung der Rolle des sozialistischen Bewußtseins, der sozialistischen Theorie, bedeutet nichts anderes, als erstens, die Arbeiter, die sich zur Bewußtheit wie zum Licht hingezogen fühlen, zu verhöhnen, zweitens, die Theorie in den Augen der Partei zu entwerten, das heißt jene Waffe zu entwerten, mit deren Hilfe sie die Gegenwart erkennt und die Zukunft voraussieht, und drittens, völlig und endgültig in den Sumpf des Opportunismus hinabzusinken.“

„Ohne revolutionäre Theorie“, schrieb Lenin, „kann es auch keine revolutionäre Bewegung geben … Die Rolle des Vorkämpfers kann nur eine Partei erfüllen, die (selbst) von einer fortgeschrittenen Theorie geleitet wird.“ (Lenin, Was tun?, S. 55 und 56)

Zitiert nach  Geschichte der kommunistischen Partei der Sowjetunion (Bolschewiki), Dietz Verlag Berlin 1955, S. 47 und 48

Advertisements

Sklaverei oder Freiheit — das liegt allein bei Dir SELBER

Hervorgehoben

Sklaverei oder Freiheit — das liegt allein bei Dir SELBER

Der Kapitalismus ist ein falsches System, das die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen nicht lösen kann, weil er auf diese Ausbeutung angewiesen ist, um sich selbst zu erhalten. Dieses falsche System ist ein System der Unordnung und führt die kapitalistischen Gesellschaften – die ja untereinander und mit anderen Systemen in Konkurrenz stehen – stets in nicht lösbare Probleme, die dann „als letztes Mittel der Politik“ (v. Clausewitz) im Krieg enden müssen.

„Lenin zeigte in der „Iskra“ und in „Was tun?“ auf, daß die Ablenkung der Arbeiterklasse vom allgemeinpolitischen Kampf gegen den Kapitalismus [– eine kapitalistische Gesellschaftsordnung – der sich einen Staat mit einem sogenannten demokratischen Parlamentarismus schuf, um die Herrschaft und Kontrolle über die Menschen auszuüben] und die Beschränkung der Aufgaben der Arbeiterklasse auf den rein wirtschaftlichen Kampf gegen die Unternehmer, [das Parlament] und die Regierung, wobei sowohl die Unternehmer, als [auch Parlament] und Regierung unversehrt bleiben, nichts anderes bedeutet, als die Arbeiter zu ewiger Sklaverei zu verurteilen.

Der wirtschaftliche Kampf der Arbeiterklasse gegen die Unternehmer, [das Parlament] und die Regierung ist ein gewerkschaftlicher Kampf, [der – das muss ja überhaupt nicht bestritten werden – richtig und wichtig, aber viel zu kurzsichtig ist,] denn dieser wirtschaftliche Kampf der Gewerkschaften ist nur ein Kampf für bessere Bedingungen des Verkaufs der Arbeitskraft an die Kapitalisten.

Die Arbeiter wollen aber nicht nur für bessere Bedingungen des Verkaufs ihrer Arbeitskraft an die Kapitalisten kämpfen, sondern auch für die Beseitigung des kapitalistischen Systems selbst, das sie dazu verdammt, ihre Arbeitskraft an die Kapitalisten verkaufen zu müssen und sich ausbeuten zu lassen.“

Geschichte der kommunistischen Partei der Sowjetunion (Bolschewiki), Dietz Verlag Berlin 1955, S. 47

Der Kapitalismus hält, die bereits vor ihm durch Religionen und Philosophien blöde gemachte Menschheit, in Leiden und Kriegen, mit Kolonialismus und Sklaverei, Rassismus und Imperialismus, Hunger, Tod und eine sowieso vorhandene Unwissenheit – damit wird nun einmal jeder Mensch geboren – mittels Religion im Zustand, der der Illusion bedarf, gefangen.

Und es gelingt ihm dennoch immer wieder, die Erfolge der Menschheit als seine eigenen anzupreisen und ihr weiß zumachen, dass nur die Ausbeutung des Menschen durch den Menschenden Marasmus der Welt“ (Havel), das „Jammertal“ (Luther), „Gemüth einer herzlosen Welt und Geist geistloser Zustände“ (Marx) einen Fortbestand der Menschheit garantieren würde.

Die Wahrheit ist jedoch eine ganz andere: trotz alledem und alledem: alle Erfolge sind die gemeinsamen Erfolge aller Menschen und „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein!“ (Jesus) Ja! Lebensmittel – KLAR!, ohne diese kann ein biologisches Lebewesen nicht überleben!

ABER eines sollte doch einem Menschen, der im 21. Jahrhundert lebt, irgendwie auch einmal einleuchten: Wir sind natürliche, also biologische (zoologisch = griechisch: ζωleben‚) Lebewesen und ob wir es wahrhaben wollen oder nicht: wissenschaftlich gehören wir nun einmal zu den Tieren, den Säugetieren.

Wir Menschen BENÖTIGEN demnach gar keine sich von anderen Menschen erdachten gesellschaftlichen Systeme: Denn alle Lebewesen „hängen an der Brust Natur, die sie hegt und pflegt“ — alles, was wir künstlich dazu erschaffen, ist nur Augenblick – nicht wert, sich darum zu kümmern!

Der Mensch georg löding (sui juris) ist von dem Rechtssubjekt ‚Natürliche Person‘ (Maske/Strohmann) ‚Georg Löding‘ des RECHTS gemäß § 1 BGB, die durch die völkerrechtswidrig tätige BRD© als PERSONAL™ der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND mit der irreführenden Bezeichnung der Staatsangehörigkeit DEUTSCH® als Capitis Deminutio Maxima (SKLAVE) GEORG LÖDING ausgewiesen wird, zu unterscheiden,

da es sich beim Menschen georg löding nach jetziger biologischer Auffassung der erkenntnistheoretischen Philosophie des Materialismus [nach Demokrit] (materialistische Weltanschauung) um ein biologisches Lebewesen handelt, das zur einzig überlebenden Art Mensch der Gattung Homo aus der Familie der Menschenaffen aus der Unterordnung der Trockennasenaffen aus der Ordnung der Primaten oder Herrentiere, die zu der Überordnung der Euarchontoglires (Supraprimates) gehörigen Ordnung innerhalb der Unterklasse der höheren Säugetiere (Säuger, Mammalia) oder Plazentatiere (Eutheria. Placentalia) gehört.

Stalinismus

Hervorgehoben

Wie wir alle wissen, ist der Stalinismus das größte Verbrechen an der Menschheit. Der Diktator Stalin enthauptete die gesamte Armee, verfolgte ehrliche Kommunisten und ließ in den Gulags massenhaft unbescholtene Menschen für sich arbeiten. Und wer auch nur wagte, den Mund aufzumachen, wurde auf der Stelle erschossen. Stimmt’s? Ja, solche Gruselgeschichten werden seit Goebbels Zeiten den unwissenden und ungebildeten Menschen tagtäglich durch die Massenmedien immer wieder eingehämmert. 

https://sascha313.wordpress.com/2017/12/03/stalinismus/

Ich muß widersprechen.

Wie wir alle wissen, ist der Kapitalismus —- in seiner höchsten Form der faschistische Imperialismus — das größte Verbrechen an der Menschheit.

Ich darf das sagen, denn ich war ja selber ein Kapitalist, obwohl ich es damals vehement abgestritten hätte, wäre mir gesagt worden, dass ich ein Kapitalist bin.

Kapitalismus:

ist eine Wirtschafts- und Gesellschafts-Unordnung, die auf dem Privat [*1] -Eigentum an den Produktionsmitteln beruht und nur funktioniert, wenn Menschen ihre Arbeitskraft an die “Eigentümer“ der Produktionsmittel unter ihrem Wert verkaufen müssen.

Was heißt das?

Ein Mensch verfügt über Produktionsmittel, also über Mittel, die etwas herstellenkönnen oder unabdingbar zur Herstellung eines Gutes erforderlich sind, wie etwa Lebensmittel, Gebrauchs- oder Konsum- (Verbrauchs-) Güter.

Um diese Mittel jedoch zum Einsatz bringen zu können, bedarf es des Menschen Arbeitskraft.

Die gewöhnlichen Menschen in jeder komplexen Massengesellschaft besitzenaußer ihrer Arbeitskraft jedoch nichts an „Wert“, das sie zum Tausch für Güter, die sie zum ÜBER-Leben benötigen, geben können. Weder kann von ihnen Milch gemolken noch Wolle geschoren oder nennenswert Fleisch und Fett gewonnen werden. Fast könnte man die Haustiere – Kühe, Schafe, Schweine, Ziegen, Pferde und Hunde – beneiden 😉

Nun verfügt aber so gut wie jeder Mensch über ein gewisses Potential von Arbeitskraft; zusammengenommen ist es “unerschöpflich“ und wird nur durch die vorhandene Menge an Menschen nach oben hin begrenzt, während alle Produktionsmittel entweder natürlich oder dem technologischen Fortschritt entsprechend eine von vornherein berechenbare Grenze haben, da eben jede vorhandene Ressource, die zur Produktion von Gütern erforderlich ist, nur in einer begrenzten Menge vorhanden ist.

Der “unbegrenzt“ verfügbaren Arbeitskraft der Menschen steht eine sehr begrenzte Menge an Produktionsmitteln gegenüber, welche nun selbst auch wiederum nur eine begrenzte Menge von Gütern herstellen kann, die zum Überleben der Menschheit unabdingbar sind.

Wenn nun — wie wir es vorfinden — eine Wirtschafts- und Gesellschafts-UNORDNUNG besteht, die die Menschheit in zwei Klassen einteilt, nämlich „Eigentümer“ der Produktionsmittel und Menschen, die nur ihre Arbeitskraft besitzen, die sie zwangsläufig an diese “Eigentümer“ verkaufen müssen, beherrscht das Absurdum „von Angebot und Nachfrage“ das Gesellschaftliche Sein. Wer nämlich nur seine Arbeitskraft zum Tausch anbieten kann, wird sie notgedrungen zu jedem “Preis“ anbieten müssen, dass er gerademal sein nacktes Überleben damit sichern kann.

Der Gewinn, der Überschuß, also der Mehrwert, den die Arbeitskraft Gebenden Menschen = Arbeitgeber!! durch die Bedienung der Produktionsmittel erwirtschaften, kommt damit weder ihnen selber noch der Allgemeinheit zugute: er fließt allein den „Eigentümern“ = Arbeitnehmern!!! in die Taschen.

Wer ist also ein Kapitalist?

Jeder, der zur Bedienung der Produktionsmittel die menschliche Arbeitskraft kauft und damit auf Kosten eines anderen Menschen den Mehrwert, der dabei entsteht abschöpft!

Und Sozialismus?

Ein aus dem Menschsein hervorgegangenes wirtschaftlich-wissenschaftliches Prinzip, welches aus dem Kapitalismus entstanden ist und besagt, dass eine ordentliche Gesellschaft allgemeiner Eigentümer der Produktionsmittel ist, die dafür Sorge trägt, dass die menschliche Arbeitskraft zum Wohle aller Menschen eingesetzt wird, um das Überleben der Menschheit zu gewährleisten, weil dabei einerseits dafür gesorgt wird, dass der erarbeitete Mehrwert gleichmäßig dem einzelnen Menschen (und seiner Familie) als auch der Gesellschaft als Ganzer zuteil wird!

Dabei darf nur nicht vergessen werden, dass der Sozialismus nur eine notwendige Übergangsform und niemals Selbstzweck ist; denn schließlich ist das Ziel die Klassenlose — egalitäre — Gesellschaft des Kommunismus, die nicht auf Phantastereien, Ideologien, Religionen oder Utopien beruht, sondern auf der wissenschaftlichen Erkenntnis des Dialektischen Materialismus, wie ihn Marx und Engels entdeckt und einer von Aberglauben und Unwissenheit heimgesuchten Menschheit versucht haben, den Menschen — vor allem den Ausgebeuteten Menschen — verständlich zu machen!

[*1] Privateigentum:

lateinisch: von privare = rauben => also geraubtes Eigentum; im Englischen gibt es noch den Begriff: Theft by Trick = Diebstahl durch Schwindel; im Deutschen sehr abgeschwächt: als Trickbetrug bezeichnet.

 

Eigentum:

a) Das Gut, welches der Mensch natürlich besitzt: seinen eigenen biologischen Körper
b) Güter, die der Mensch durch Arbeit oder Tausch erwirbt, um sein Überleben gewährleisten zu können

Deutsches Reich, Deutschland, BRD, DDR — Teil 2

Hervorgehoben

Deutsches Reich, Deutschland, BRD, DDR —
Geschichtsunterricht von und mit Georg Löding

Das

Deutsches Reich, Deutschland, die BRD und die DDR werden für Staaten gehalten, die existierten, bzw. existieren. Warum aber wird das Deutsche Reich und die BRD als Staat gesehen, obwohl weder das Deutsche Reich ein Staat war noch die BRD ein Staat ist? Wer hat den Bewohnern dieses Landes bloß diesen Unfug beigebracht?

Die BRD — kein Staat!

Grundgesetz
für die Bundesrepublik Deutschland

vom 23. Mai 1949.

  Der Parlamentarische Rat hat am 23. Mai 1949 in Bonn am Rhein in öffentlicher Sitzung festgestellt, daß das am 8. Mai des Jahres 1949 vom Parlamentarischen Rat beschlossene Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland in der Woche vom 16.-22. Mai 1949 durch die Volksvertretungen von mehr als Zweidritteln der beteiligten deutschen Länder angenommen worden ist.

Auf Grund dieser Feststellung hat der Parlamentarische Rat, vertreten durch seinen Präsidenten, das Grundgesetz ausgefertigt und verkündet.
Das Grundgesetz wird hiermit gemäß Artikel 145 Absatz 3 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht:

Präambel

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,
von dem Willen beseelt, seine nationale und staatliche Einheit zu wahren und als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen,

hat das Deutsche Volk

in den Ländern Baden, Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern,

um dem staatlichen Leben    für eine Übergangszeit eine neue Ordnung    zu geben,

kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beschlossen.

„Zweidrittel der beteiligten deutschen Länder hat durch ihre Volksvertretungen also beschlossen …

Nun ist uns die Mathematik nicht ganz unbekannt:

Baden, Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern waren die beteiligten deutschen Länder: ich zähle deren elf!

Bei genauer Betrachtung können aber nur acht gezählt werden! Denn Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein sowie Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern  waren weder “deutsches Länder“, noch deutsche  Staaten!

Zweidrittel von 8 = ~5

Wie viele ‚deutsche Länder‚ gab es denn am 23. Mai 1949?

In der ersten Klasse wurde mir das Zählen beigebracht!

Danach gab es die 

Staaten Preußen mit Lauenburg, Bayern, Sachsen, Württemberg, Baden, Hessen, Mecklenburg-Schwerin, Sachsen-Weimar, Mecklenburg-Strelitz, Oldenburg, Braunschweig, Sachsen-Meiningen, Sachsen-Altenburg, Sachsen-Koburg-Gotha, Anhalt, Schwarzburg-Rudolstadt, Schwarzburg-Sondershausen, Waldeck, Reuß ältere Linie, Reuß jüngere Linie, Schaumburg-Lippe, Lippe, Lübeck, Bremen und Hamburg.

Ich zähle mithin 25 „deutsche“ Länder, bzw. Staaten!

5 von 25 gleich 1/5 = 20% 


Von den beteiligten Ländern haben also 2/3 = 13,33%, also drei Länder durch ihre Volksvertretungen “dem GG für die BRD zugestimmt“!

Und selbst, wenn der Lüge von „zweidrittel der beteiligten deutschen Länder“ geglaubt wird, bleiben von 2/3 der 11 beteiligten Ländern rechnerisch nur ~7 übrig! => 7/25 aller deutsche Länder = 28%

Es erhebt sich dadurch also die Frage, warum die Volksvertretungen  der

Staaten Preußen mit Lauenburg, Sachsen, Württemberg, Mecklenburg-Schwerin, Sachsen-Weimar, Mecklenburg-Strelitz, Oldenburg, Braunschweig, Sachsen-Meiningen, Sachsen-Altenburg, Sachsen-Koburg-Gotha, Anhalt, Schwarzburg-Rudolstadt, Schwarzburg-Sondershausen, Waldeck, Reuß ältere Linie, Reuß jüngere Linie, Schaumburg-Lippe, Lippe, und Lübeck — (seltsamerweise fehlt Hannover)

– also 20 deutsche Länder = Staaten nicht beteiligt wurden, obwohl doch sieben Länder, nämlich: Oldenburg, Braunschweig, Waldeck, Schaumburg-Lippe, Lippe und Lübeck  und ein großer Teil Preußens (wie die ‚Provinz‘ Hannover) sich unter der  Besatzung der drei westlichen Besatzungszonen befanden!?

Ich muß mich nun ernsthaft fragen, warum ich bloß in der Schule mit Grammatik, dem Zählen und Rechnen  gequält wurde oder wozu in unserem Klassenraum eine Landkarte hing, die “Deutschland“ in den Grenzen von 1937 zeigte!?

Im Nachhinein bin ich freilich für diese ‚Bildung‘ dankbar, denn ich habe das Eigentliche dabei für WAHR genommen und bin nun nicht auf das, was damit beabsichtigt wurde, hereingefallen.
Das Eigentliche ist für mich dabei die schlichte Tatsache, dass es sich dabei um “Länder“ = Staaten im Sinne des von der Kirche entwickelten Völkerrechts handelt.

Dass es sich dabei um einen schlechten Witz, ein absurdes Phantasma, eine vollkommen kranke und irrationale — also VERKEHRTE (Marx, 1844)  — Welt, welche nur in-sich-selbst für logisch und wahr gehalten werden kann, handelt, steht auf einem anderen Blatt: DENN in dieses Lügengewebe sind wir — die Menschen der Schuldkultur — hineingeboren, erzogen, dressiert und abgerichtet worden.

Diese sonderbar absurde Welt beruht auf einer Matrix der Organisation Kirche.

Es handelt sich dabei um eine DENKE, die davon ausgeht, dass der Mensch grundsätzlich – also von Natur aus – BÖSES-SEIN ist, was den Menschen automatisch schuldig macht … und von dem er Erlösung benötigt!

Die Lehre vom Bösen-Sein des Menschen bedingt seine ANGEBLICHE Schuld: Dafür wird ihm das Paradigma der Erlösung ins Hirn geschissen!

NUN IST ABER JEDES Sein — auch jedes biologische Sein — AUS SICH SELBST HERAUS “GUTES“-Sein, sofern es ein Sein ist“
… umso
mehr gilt für alle Religionen diese gleiche Wahrheit, denn sie alle lehren, dass der Mensch ***aus “Gott“ heraus, sein gutes Sein empfangen hat***!!!

Wundersam dabei ist doch, dass alle Religionen und Ideologien aus dem Menschen EIN ETWAS versuchen zu machen, was er NIEMALS werden kann!

Der Mensch ist und bleibt ein biologisches Lebewesen, das zu den Tieren zählt. Im Unterschied zu Pflanzen kann er nämlich wie jedes andere Tier — eine komplexe Bakterienkolonie seinen Körper SELBST-STÄNDIG fortbewegen: Er IST nicht verwurzelt!

Der eigentliche Unterschied zu allen anderen Tieren ist sein doch “nur“ Gehirn, welches ihm ermöglicht,  entgegen angeborener natürlicher Instinkte, ein Verhalten zu entwickeln, welches eben nicht natürlich, sondern künstlich von IHM SELBER GEMACHT wird!!! 


Hier als Anhang Teil 1:

Das Deutsche Reich ist der NAME

eines Militärbündnisses, welches von fünf Staaten geschlossen wurde und dessen Gebiet 25 ‚deutsche‘ STAATEN umfasst. Das ist wie mit der NATO. Sie ist ein Militärbündnis zwischen Staaten. Dieses Militärbündnis führt den Namen NATO. Niemand käme auf die Idee, dass es sich dabei um einen Staat handelt!

Der BUND ist das militärische BÜNDNIS, das sich 1871 konstituierte und sich eine Verfassung gab (falsch, denn es ist eigentlich eine Satzung, bzw. ein Vertrag, denn  nur Staaten können sich eine VERFASSUNG geben) und sich den NAMEN ‘Deutsches Reich’ gab (falsch, denn dieser BUND sollte lediglich diesen NAMEN führen):

Seine Majestät der König von Preußen im Namen des Norddeutschen Bundes, Seine Majestät der König von Bayern, Seine Majestät der König von Württemberg, Seine Königliche Hoheit der Großherzog von Baden und Seine Königliche Hoheit der Großherzog von Hessen und bei Rhein für die südlich vom Main gelegenen Theile des Großherzogtums Hessen, 

schließen einen ewigen Bund zum Schutze des Bundesgebietes[NICHT Staat, sondern Gebiet] und des innerhalb desselben gültigen Rechtes, sowie zur Pflege der Wohlfahrt des Deutschen Volkes. 

Dieser Bund wird den Namen Deutsches Reich führen [also nicht etwas Sein, sondern lediglich „führen“] und wird nachstehende Verfassung [was es aber nicht war!] haben.

 

Artikel 1 

Das Bundesgebiet [wiederum ist nicht die Rede von Staat!] besteht aus den Staaten Preußen mit Lauenburg, Bayern, Sachsen, Württemberg, Baden, Hessen, Mecklenburg-Schwerin, Sachsen-Weimar, Mecklenburg-Strelitz, Oldenburg, Braunschweig, Sachsen-Meiningen, Sachsen-Altenburg, Sachsen-Koburg-Gotha, Anhalt, Schwarzburg-Rudolstadt, Schwarzburg-Sondershausen, Waldeck, Reuß ältere Linie, Reuß jüngere Linie, Schaumburg-Lippe, Lippe, Lübeck, Bremen und Hamburg.“ Auszug aus dem Vertrag des Deutschen Reiches vom 16. April 1871

Um mich nicht mit den absonderlichen „Schuldfragen“ abmühen zu müssen, formuliere ich aus neutraler Sicht: Dieses Militärbündnis mit dem NAMEN ‚Deutsches Reich‘ befand sich von 1914 – 1918 und von 1939 bis 1945 mit vielen Staaten im Krieg. 1918 endete der Erste Weltkrieg mit einer Kapitulation des Militärbündnis mit dem NAMEN ‚Deutsches Reich‘ und am 8. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg (in Europa) mit der Bedingungslosen Kapitulation des Militärbündnis mit dem NAMEN ‚Deutsches Reich‘!

Diese Kriege wurden im Namen des Deutschen Reiches geführt. Keiner der oben genannten Staaten hat gegenüber anderen Staaten einen Krieg erklärt. Dennoch wurde etwa der Staat Preußen nach dem Zweiten Weltkrieg völkerrechtswidrig aufgelöst, während das Militärbündnis bis heute weiterhin existiert, wie das BUNDES-Verfassungsgericht zuletzt 1973 ERNEUT feststellte:

Das Bundesverfassungsgericht stellte am 31. Juli 1973 bei der Überprüfung des Grundlagenvertrags mit der DDR fest (2 BvF 1/73; BVerfGE 36, 1[6]):

„Das Grundgesetz – nicht nur eine These der Völkerrechtslehre und der Staatsrechtslehre! – geht davon aus, daß das Deutsche Reich [was lediglich der NAME des 1871 gegründeten Militär-Bündnisses ‚Ewiger Bund‘ „deutscher“ Fürsten, also den ewigen Vasallen des Papstes, ist] den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die alliierten Okkupationsmächte noch später untergegangen ist; das ergibt sich aus der Präambel, aus Art. 16, Art. 23, Art. 116 und Art. 146 GG.

Das entspricht auch der ständigen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, an der der Senat festhält.

Das Deutsche Reich [also das 1871 von „deutscher“ Fürsten, also den ewigen Vasallen des Papstes, gegründete Militär-Bündnisses ‚Ewiger Bund‘] existiert fort (BVerfGE 2, 266 [277]; 3, 288 [319 f.]; 5, 85 [126]; 6, 309 [336, 363]), besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat [der nie vorlag, denn es war ja ein Militär-Bündnis „deutscher“ Fürsten, also den ewigen Vasallen des Papstes,] mangels Organisation, insbesondere mangels institutionalisierter Organe selbst nicht handlungsfähig.

Im Grundgesetz ist auch die Auffassung vom gesamtdeutschen Staatsvolk und von der gesamtdeutschen Staatsgewalt „verankert“ (BVerfGE 2, 266 [277]). Verantwortung für „Deutschland als Ganzes“ tragen – auch – die vier Mächte

(BVerfGE 1, 351 [362 f., 367]).

Mit der Errichtung der Bundesrepublik Deutschland wurde nicht ein neuer westdeutscher Staat gegründet, sondern ein Teil Deutschlands neu organisiert.

 

DIE BRD organisiert und verwaltet also Teile Deutschlands — also gemäß der HLKO! — wird jedoch nicht einmal vom Bundesverfassungsgericht als Staat anerkannt!

 

Vielleicht hat ja der eine oder die andere von den sogenannten Reichsbürgern gehört, „die die BRD nicht als Staat anerkennen„:

Diese Menschen sind  jedoch keine Reichsbürger  und begreifen sich auch überhaupt nicht als “Reichsbürger“, sondern als Menschen, deren Staatsangehörigkeit das Deutsche Reich ist, welches sich 1849 konstituierte und in der Verfassung als Deutschland und/oder deutsches Reich bezeichnet wird! In dieser Verfassung wird dem Begriff ‚Reich‘ das Adjektiv “deutsches“ vorangestellt und “Reich und Deutschland“ wechsel weisend synonym verwendet!

 

Sorry!!! Meine Staatsangehörigkeit IST: Deutschland => synonym: Deutsches Reich, womit eben nicht der NAME des Militärbündnisses Deutsches Reich GEMEINT sein kann!!!

Welche Staatsangehörigkeit wird für einen US-Amerikaner in allen Dokumenten – etwa dem Reisepass – ausgewiesen? StaatsangehörigkeitAMERICAN oder United States of America ???

WARUM steht in unserem Pass keine Staatsangehörigkeit?

 

… Fortsetzung folgt

Hervorgehoben

Depression — was das?


Ich weiß,
was eine Depression ist!

….neueste Studien der Irrationalisten belegen:
Depressionen sind Veranlagungen„… 🙂 🙂 🙂

[=>der MDR führt damit den Rassismus fort!]

Depressionen kann man mit Schokolade vorbeugen und Schicksalsschläge lösen Depressionen aus: Wer das glaubt, liegt zwar falsch, ist aber in großer Gesellschaft, wie eine Studie zum Wissen über die Volkskrankheit belegt.
MDR.DE
Kommentare
Natalie Al-Kubaisi
Natalie Al-Kubaisi Die schönen glückspillen müssen schließlich unters Volk oder soll die pharmaindustrie hungern?

Georg Löding

Georg Löding 

Keine Ahnung, aber dumm rum labern! „Depressionen sind Veranlagungen“ – so ein Schwachsinn!
Selbstverständlich beugt Schokolade Depressionen vor und Schicksalsschläge können eine Depression auslösen.

Nö – Ja: Eine “Befindlichkeitsstörung“ ist das natürlich auch nicht, denn meist liegt eine Störung im Serotoninhaushalt [Mangelnde Produktion von Serotonin in den Nervenzellen] der Neuronen vor.

 
Rolf Preil

Rolf Preil ……wen meinst Du…. 

Lieber Genosse Rolf Preil

dich habe ich doch gar nicht angesprochen.

Ich habe mich über den unwissenschaftichen Unsinn, der der MDR verbreitet ‚ausgelassen‘.

Es hat auch nichts mit “meiner Meinung“ zu tun, sondern schlicht mit der biologischen Faktenlage, wonach es aufgrund von Stoffwechsel-Störungen im Gehirn => genauer: Stoffwechselstörungen in den Nervenzellen (Neuronen) des Gehirns zu Depressionen kommt.

Einer Störung, die immer noch als “Krankheit“ bezeichnet wird!

Von meinem dritten Lebensjahr an hatte ich 50 Jahre ständig wiederkehrende – mal kürzere, mal längere, mal leichte und mal schwerste – Depressionen. Vor jeder solcher Krisen gab es immer “leichte“ oder “schwere“ sogenannte Schicksalsschläge. Sie waren zwar NICHT die URSACHE, jedoch immer der Auslöser für eine neue Phase einer Depression.

… und ich bin mitnichten ein Einzelfall: allein in DE haben mehr als 1,2 Mio. Menschen diese Stoffwechselstörung, die, weil den meisten darüber nichts bekannt ist, mit allen möglichen — vor allem falschen Methoden versucht wird, selber beizukommen. 

Dies hat sehr viel damit zu tun, dass Depressionen immer noch latent in die Kategorie “Geisteskrankheiten“, “Irresein“, ja gar dem Formenkreis der Schizophrenie zugeordnet werden und fast alle Menschen, die sich selber töten, sich in einer akuten Depression befinden, aber aus Scham- und Schuldgefühlen heraus nicht mit anderen Menschen darüber sprechen, weil der betreffende Mensch Angst davor hat, als: “Du bist ja ein Verrückter“! abgestempelt zu werden! … was wiederum Folge eines idealistischen, im Grunde religiösen Weltbildes und nicht eines marxistisch-materialistischen ist.

Dein Kommentar:

„…neueste Studien der Irrationalisten belegen:
„Depressionen sind Veranlagungen“… 

TRIFFT GENAU INS SCHWARZE!!!

Veranlagung“:
*in der Natur eines Menschen liegende, angeborene Geartetheit, Anlage, Eigenart, aus der sich bestimmte besondere Neigungen, Fähigkeiten oder Anfälligkeiten ergeben* (Duden online)

=> (Daraus folgt!): Die Stoffwechselstörung in den Neuronen ist eine Veranlagung, Depressionen können davon eine Folge sein!

Diese Störung kann heute nicht nur chemisch behandelt, sondern sogar therapiert werden!

Aber vielleicht hatte ich ja einfach nach 50 Jahren Depressions-Erfahrungen nur Glück und mein “Hausarzt hat aufs Geratewohl (umgangssprachlich: ohne zu wissen, was sich daraus ergibt) mir schlicht die richtige Chemie verordnet.

Wie es auch sein mag: Seit April 2016 bin ich frei von Depressionen!

Für mich bedeutet dies freilich auch, dass ich Verhaltensstörungen, falsche Denkmuster und irrationale Vorstellungen, die durch die Depressionen bedingt “verstärkt“ und “unterstützt“ wurden — deren Ursache aber allein “Im Sein, welches das Bewusstsein bestimmt“ zu klären ist — seit April 2016 **anpacken kann**, sprich: “Ich kann mich damit rational klar“ – ohne von “Gefühlen übermannt zu werden“ – auseinandersetzen!

DANKE für Eure Aufmerksamkeit!

Rolf Preil

Rolf Preil .…..na dann wurde es mal Zeit, Ursachen und Erscheinungen zu benennen….vielen Dank für Deine klaren Aussagen…. 🙂

Thomas Loch
Thomas Loch Ja, das Bewusstsein bestimmt eben das Sein🤔 und da das Bewusstsein vererbt😉 wird …, nun ja, das Erbe soll man achten! Oder soll man die Erben achten? 
In jedem Fall ist es schwer zu verstehen, wie zu lesen, aber letztlich geht es ja nicht um die Krankheit in besagter Studie, sondern um die Wahrnehmung der Krankheit …! Also nehmen wir wahr, was war und vor allen was ist und wenn etwas schon schwer zu erklären ist, dann nehmen wir uns einen Professor, der uns erklärt, das es schwer zu erklären ist und aus diesem Grund der Mensch ohnehin nicht versteht, was er (der Professor) versteht, in dem er uns erklärt, dass das schwer zu verstehen ist … misst, dass hatten wir ja schon … 👀

Rolf Preil
Rolf Preil ……hat die ganze Aktion vielleicht etwas mit den BG’s (Berufsgenossenschaften) und den Anerkennungen von Krankheiten zu tun….. – sollte man doch mal fragen dürfen….. 😉

Thomas Loch
Nein, nein, nein, es geht ums Erbe:
„Was du ererbt von d
einen Vätern hast,
Erwirb es, um es zu besitzen.
Was man nicht nützt, ist eine schwere Last,
Nur was der Augenblick erschafft, das kann er nützen.“ Goethe
Anke Schwarz
Anke Schwarz Meiner Ansicht und meiner Erfahrung nach haben Depressionen eine starke genetische Komponente. Wenn allerdings zu viele schwere Probleme zusammen kommen, kann eine Depression schneller ausbrechen. Aber auch bestimmte Medikamente können Depressionen auslösen. Es gibt auch die Wochenbettdepression und viele andere Auslöser dafür. Die Wissenschaft weiß zwar schon eine ganze Menge über Depressionen aber vieles liegt auch noch im Dunkeln.
Georg Löding

Georg Löding ‚Depression“ IST KEINE Krankheit!
Sie ist die Folge einer Stoffwechselstörung — meinetwegen mag man diese Störung “immer weiter als ***Krankheit*** definieren!

Georg Löding

Georg Löding Anke Schwarz

Richtig und doch FALSCH!

Richtig ist, dass die 23 Chromosomenpaare des Menschen alle Gen-Sequenzen — also den Bauplan zur Bildung des gesamten menschlichen Körpers — beinhalten.

Ein “Fehler“ in diesem Bauplan führt beispielsweise dazu, dass die Blutzellen statt ‚rund‘ “sichelförmig“ sind (Sichelzellenanämie ist die Folge) => der menschliche Körper wird mit weniger Sauerstoff versorgt, was die Lebenserwartung eines Menschen auf 30 bis 40 Jahre “begrenzt“.

Auf der anderen Seite können Menschen mit Sichelzellen nicht an Malaria erkranken,

die in den Malaria-Gebieten der Welt, die Menschen mit ‚runden‘ Blutzellen alle paar Wochen bekommen und bis heute den Tod von 80% aller Menschen bis zum 15. Lebensjahr bedeutet!

[Ich lebe seit 1994 in einem Malaria-Verseuchten Gebiet, dass Uganda genannt wird:

50% aller in diesem Land geborenen Kinder sterben an Malaria bevor sie das Fünfte Lebensjahr erreichen und 30% sterben zwischen dem 5. und 16. Lebensjahr.


Von 10 Kindern, die heute dort geboren werden, erreichen zwei das 17. Lebensjahr. Von diesen zwei Menschen überlebt dann einer auch die nächsten Jahrzehnte! 

— Selbstverständlich ist dies selektiv und trifft damit auf andere Gebiete der Erde nicht zu!!! Es ist ein Beispiel!]

Als Uganda dem BI als Protektorat 1886 zugebilligt wurde, lebten dort etwa 60 Völker mit einer Gesamtpopulation von 300.000 Menschen;

1962 – dem Jahr der “Unabhängigkeit“ – waren es schon 5,5 Mio.

… und als ich im April 1994 Uganda zum ersten Mal besuchte,

waren es bereits 13 Mio.

und 23 Jahre später leben heute mehr als 44 Millionen Menschen dort!

Da darf doch mal gefragt werden: „Wenn nur 20% aller GEBORENEN Kinder in Uganda “das Zeitliche segnen, bevor sie 15 Jahre alt sind“, ***Wie konnte sich dort die Bevölkerung ‚in nur 55 Jahren‘ dennoch VERACHTFACHEN???!!!***

GANZ EINFACH!!!

Jeder Mensch weiblichen Geschlechts gebiert dort 13 Kinder.

Von denen überleben drei Menschen. Zwei weibliche Menschen, die im Alter von 11 bis 15 wiederum anfangen 13 Kindern ins Leben zu helfen — obwohl Sex unter 18 Jahren gesetzlich strengstens verboten ist! — … aber was “macht schon ein Gesetz der Briten“, das von den Menschen dort als Spinnerei der Basungu angesehen wird! …


Depressionen HABEN KEINE “genetische Komponente“!

Sie “beruhenallerdings auf einer ‚genetischen Komponente‘, die zu einer Stoffwechselstörung in den Neuronen unseres Gehirns führen!

=> Wenn ein Mensch diese “Deposition“ [(Medizin) Veranlagung oder Empfänglichkeit des Organismus für bestimmte Krankheiten (Duden online)] SPRICH “Stoffwechsel-STÖRUNG“ aufweist, ist ein solcher Mensch geradezu *** “für eine Depression“ *** “’GEEIGNET“‘ !!!


Das IST jedoch KEIN Zwang, 

KEIN Schicksal oder FATUM,

 in welches sich ein davon betroffener Mensch Ergeben MUSS!

Hervorgehoben

… wieder einmal BGE!


Wie lange lassen wir es noch zu, getäuscht zu werden?

Johannes Passehl Ich bin gegen das bedingungslose Grundeinkommen. Das Schlaraffenland sollte eine Utopie bleiben.

Evan Dennings
Evan Dennings … ausser für den Anleger. 

Johannes Passehl
Johannes Passehl Evan Dennings Tja, auch da gäbe es Möglichkeiten. Für nix tun Geld verdienen? Ordentlich versteuern und dann sollen die „verdienen“ was sie wollen.

Georg Löding
Georg Löding Sonderbares “Argument“!
Johannes Passehl
Johannes Passehl Georg Löding Was ist daran sonderbar, wenn man Einkünfte aus Aktiengewinnen oder nennen wir es einfach mal „Spekulantengewinne“ usw. hoch versteuert ?

 
Georg Löding

Georg Löding Johannes Passehl Du überrascht mich aber jetzt!

Aktien-, bzw. Spekulationsgewinne SIND ja kein “BGE“, denn diese Gewinne SIND schließlich daran gekoppelt, dass man (MIT-) oder EIGENTÜMER an einer Kapitalgesellschaft ist oder sich an den Roulettetisch der Spekulation begibt.

Es ist doch nun einmal so:
Wer sich an einem Gewinnspiel beteiligt, muss auf “seinen Gewinn“, den er bei einem solch unehrenhaften Verhalten macht, eben keine Steuern zahlen.
Und solange die VERBRECHERISCHE Ideologie des Kapitalismus fast alle Lebensbereiche des “gesellschaftlichen“ Menschen beherrscht und bestimmt, kann sich daran auch gar nichts ändern.

Der Kapitalist ist von Grund auf ein Ausbeuter und Betrüger, weil der Kapitalismus selbst nichts anderes als Ausbeutung und Betrug sein kann: Darauf beruht schließlich seine GEWALT über die Menschen!

Die Kapitalisten MACHEN die Steuergesetze.

Ein KAPITALIST WIRD NIEMALS besteuert und er besteuert auch niemals Seinesgleichen! [Sorry! Aber das hat sogar schon Jesus vor 1987 Jahren erklärt!]

Bevor ich vergesse, es zu erwähnen:

Ich bin selber Kapitalist gewesen: Ich habe NIE Steuern bezahlen müssen:

Das haben immer nur die von MIR AUSGEBEUTETEN Menschen gemacht! … und ich war der Handlanger, denn nur so konnte ich schließlich “reicher und reicher“ werden!

Und, daß ich “damals“ gar nicht wissen konnte, an welch abartigen, abscheulichen und widerwärtigen System ICH mich beteiligte, SOLL mir bitte von niemandem als “Entschuldigung“ ausgelegt werden!

DENN was ich getan habe, war VERWERFLICH! PUNKT.

… auch wenn ich mit einem “Umsatz“ von 50 Millionen nun nicht gerade zu den “großen Verbrechern“ an der Menschheit zählen mag:

WAS ich Getan habe, ist FALSCH gewesen, denn ich habe mich ja DIREKT an einem PERVERSEN System beteiligt und mich auf KOSTEN anderer Menschen bereichert!

 

GELD-GEIL — hier mein Angebot

Hervorgehoben

GELD-GEIL — hier mein Angebot

Nein! ich mache es dir wahrlich nicht leicht “Geld“ zu verdienen, denn dazu mußt du ja erst mal diesen Text ‚lesen‘ …

Roland Borch

 hat einen Link geteilt.

Der Verlust von Moral ist das erste Anzeichen von Schwachsinn 
(Erich Fromm)

Jürgen Schraut
Jürgen Schraut Damit der kleine Mann noch weniger in seiner Lohntüte hat, die Bonzen Ihre Taschen wieder gefüllt bekommen.
René Peter Lembke
René Peter Lembke Eher der Anfang von der Rückkehr zur abgesegneten 14h- oder mehr h-Schicht. Wobei dieser Satz hier: *Bisher schreibt das Arbeitszeitgesetz vor, dass ein Arbeitnehmer in der Regel nicht mehr als acht Stunden am Tag arbeiten darf.* in den Betrieben, in denen ich so als sogenannter *Arbeitnehmer* tätig war/bin das schon lässig anders sehen …
Lothar Stekla
Lothar Stekla Würde er etwas anderes sagen, wäre er längste Zeit Weiser.
Wer hat ihn denn zum Weisen gemacht und wer applaudiert zu diesen geistigen Ergüssen?

Roland Borch

Roland Borch Er ist eben ein weißer Weiser …

Georg Löding

Georg Löding Eine Maulhure des Systems — eine gut bezahlte dazu.

Thomas Logemann  Thomas Logemann Flexiblere Arbeitszeiten??? Aber ja – nur anders:


Zunächst mal wird das 3-Schicht-System zugunsten des 4-Schicht-Systems abgeschafft.

Die Kernarbeitszeit täglich beträgt dann nur noch 6 statt 8 Stunden.

Dem Arbeitgeber wird gesetzlich oder tariflich die Möglichkeit eingeräumt, diese tägliche Arbeitszeit flexibel und fallweise, nicht jedoch ständig um zwei Stunden zu verlängern – allerdings nur um den Preis einer Verdoppelung des Bruttoarbeitslohnes während des GESAMTEN Arbeitszeitraumes.
Wer also um die Flexibilität der 8 statt 6 Stunden gebeten wird – bekommt dafür doppeltes Gehalt (dann hat die Überstundenschinderei ganz schnell ein Ende….). 

Und schon darf der Waise weise bleiben – und der beleidigende Pöbler darf sich schmollend in sein Mauseloch verziehen – gelle Georg Löding ……. 😉

Georg Löding Thomas Logemann ist es pöbeln, wenn ich eine System-Nutte als Maulhure bezeichne? 😉

Nun, deinen Vorschlag finde ich jedoch schon mal die richtige Richtgung weisend, “aber“ wir brauchen ein 6-Schichtsystem, damit die tägliche Kernarbeitszeit von maximal vier Stunden umgesetzt werden kann.

Die Verdoppelung des Gehaltes, gemäß deiner Beschreibung, ist auch eine sehr gute Forderung!!! 
“Allerdings“ würde eine solche Verdopplungen unter dem jetzigen Steuer- und Sozialversicherungs-RAUB-System verpuffen, wenn das Mehr an verkaufter Arbeitszeit nicht von ALLEN Abgaben freigestellt wird.

Die heutigen Arbeitnehmer — also die Kapitalisten, die die Arbeitskraft unter dem Schein des Rechts einkaufen — rauben den Arbeitgebern — also denen, die ihre Arbeitskraft verkaufen — heute ja wesentlich weniger, als der “Staat“, der den arbeitenden Menschen schon mal 60% ihrer geleisteten Arbeit raubt und über die “Mehrwertsteuer“ sie noch einmal um bis zu 19% des ausgezahlten Nettobetrages prellt!!!

N.B.

Ich habe mich sehr über deine gerechten Forderungen gefreut! die zeigen, dass du bereits tiefer nachgedacht hast, als viele Zeitgenossen! … und sozusagen “den Stier an den Hörnern packst!“

Und deine Kritik zu meiner “Pöbelei“ nehme ich sehr ernst: 
Ich ‚weiß‘ ja selber, dass derartige Äußerungen im grunde “auch nur vom Wesentlichen ablenken“.

 

Bei solchen — den Schwachsinn nicht zu überbietenden — Aussagen, wie dem des “Sachverständigenrates“, handelt es sich jedoch um eine ***Konzertierte Aktion***, die auf einem seit Jahrzehnten laufenden „Konzertiertes Programm“ der Kapitalisten unter dem Tarnnamen (Neo-) Liberalismus beruht:
“Weniger Staat – mehr Freiheit“ — 
worunter nichts anderes verstanden werden darf, als die “Freiheit“ der Banken, Versicherungen und Multis, sprich: die “Freiheit“ des Monopolkapitalismus, um die Menschheit weiter auspressen zu können!

 

Nicht “umsonst“ steht ja im Siegel der USA: “Annuit cœptis“ 

(lat. = “Er hat unserem Vorhaben zugestimmt“)

wer hat zugestimmt? 


Annuit Coeptis: „Er heißt das Begonnene gut“, übertragen: „Er möge das Begonnene gutheißen“; wörtlich: „Er hat unser Vorhaben abgenickt.“

JA! Wer denn??? — „Wer?“ Jupiter!!!

Denn es handelt sich um eine Abwandlung eines Verses aus Vergils Aeneis; Buch 9, Vers 625: „Iuppiter omnipotens, audacibus annue coeptis.“ „Allmächtiger Jupiter, heiße das kühn Begonnene gut.“

 

Meine Fresse, meine Fresse:

Und DAS IST das Motto der USA!


Naja, nicht so ganz wirklich – muß ich zugeben!
Denn es handelt sich ja dabei um das “Programm“ der MAFIA-ORGANISATION “Kirche“ dessen Führer – der Papst – den “von Jupiter zugewiesenen“ Titel ***Pontifex Maximus*** trägt. 😉

JETZT aber Schluß mit “meinen Geschichts-Minuten“,


denn meine “Gedanken“ dazu habe ich schließlich in einer Sammlung von Aufsätzen im Jahr 2011 zusammengefasst und sogar veröffentlicht, die, nicht anders zu erwarten — aus meiner heutigen Sicht (noch) mit vielen falschen Vorstellungen behaftet sind!

Wer möchte, kann sich diese Aufsätze als “Buch“ KOSTENFREI von meiner HP herunterladen ….

YES! und ich freue mich dann selbstverständlich, wenn an den dort von mir niedergeschrieben Gedanken KRITIK, aber vor allem — dort wo ich fehlerhafte Gedanken geäußert habe — mir mit OFFENEM Widerspruch begegnet wird!

Ach, bevor ich es vergesse: Jeder der mein Büchlein herunterlädt, bekommt EINEN Pfennig gutgeschrieben und an jeden, der es zum Herunterladen weiterverteilt und es dann heruntergeladen wird, dem werden ZWEI Pfennig gutgeschrieben!

Da ich dafür nur 32.000 Euro zur Verfügung habe, sind nur 640.000 Downloads möglich … vermutlich macht mein Provider schon ab 20 Downloads pro Tag nicht mehr mit, ohne mich aufzufordern, einen “entsprechenden“ UPGRADE (der mich 4.000,- Euro pro Jahr kosten würde) vorzunehmen:

Also NUTZT die Möglichkeit “meine Aufsätze“ herunterzuladen — FÜR dessen Download ich BEZAHLE!

Wunder

Hervorgehoben

WUNDER???

DER Mensch glaubt, was ihm aufgetischt wurde! — will er sich oder kann er sich die Mühe nicht erlauben, – seine – von der Religion GEPRÄGTE Vorstellung – zu hinterfragen!

MACH Dein Leben EINFACH !!!

DU BIST ein MENSCH — 100% Biologische Natur! —

Ich setze dazu: DU BIST GUTES SEIN!!! 

das ist meine Religion und Weltanschauung!
Meine “Religion“, meine Ethik und mein Recht

Nackt kam ich aus dem Körper meiner Mutter:
“nackt“ werde ich dieses Dasein auch wieder verlassen!

Vielleicht GIBT es auch FÜR uns Menschen eine “Art von Metamorphose“

Wer kann mir sonst die Zahlreichen ERLEBTEN “Wunder“
IN meinem Leben erklären???!!!

 

gedanken

Hervorgehoben

“miteinander“: (einer mit dem andern) auskommen, gehen, leben usw.
Synonyme: Arm in Arm, gemeinsam, gemeinschaftlich, geschlossen, Hand in Hand, im Zusammenwirken, in Gemeinschaft, kollektiv, mit vereinten Kräften, Schulter an Schulter, Seite an Seite, vereinigt, vereint, zusammen
 (Duden Online)

Du, Rolf, wirst wohl nicht in Abrede stellen können, dass ein “miteinander“ nur unter Gleichgesinnten möglich ist.

In einem Punkt kann ich nicht zustimmen.

Kritik muss zwar erlaubt sein:

Ja!, aber mitnichten an einem verstorben Genossen, schon gar nicht an einem verstorbenen Genossen wie Dr. Gossweiler, dessen ehrenvolles Andenken in ganz unwürdiger Weise geschändet wurde:

Mit den “Systemverteidigern“, „die einen angeblichen „Faschismus“ rückwirkend (nur zum Schein!) bekämpfen“, wurde der verstorbene Genosse Gossweiler gleichgestellt!

Das ist nicht nur widerlich, sondern abscheulich!

Posthum wird dem Genossen Gossweiler spitzfindig vorgeworfen: Nichts getan zu haben: Dieser „Genosse“ Gossweiler, wo war er eigentlich in den entscheidenden 1980er Jahren? Nun? Ach ja, damals, er „kämpfte“ damals lieber rückwirkend(!!!) gegen einen angeblichen „Faschismus“!

Und mit so ein Schmierenfinken — ganz in der Rhetorik des Stürmers, des Völkischen Beobachters und der Propaganda von Goebbels aufgehend und sein rassistisches Gift verspritzend, soll miteinander gekämpft werden???

Das hat nichts mit Kritik zu tun: Das nennt sich Verfemung (Acht, Ächtung, Bann, Boykott, Verdammung [Duden Online]) — und zwar nicht vermeintlicher Irrtümer oder irgendwelcher fehlerhaften Verhaltensweisen eines Menschen, vielmehr handelt es sich um eine Verfemung, wie sie der Rassismus und der Antisemitismus von Anfang an praktiziert:

Religiöse, philosophische, ideologische und wirtschaftliche Feindschaft sind mehr äußerlicher Natur; sie gelten der Natur und der Anschauung und dem Wirken, nicht aber dem Menschen.
Eine derartige Verfemung jedoch zielt unmittelbar auf den Menschen selber.
Sie hatte und macht damit aus einer Gegnerschaft zu bestimmten Anschauungen, Ansichten, gedanklichen Vorstellungen und/oder sich daraus ergebenden Handlungen, bei der beide Seiten sich durch Argumente zu überzeugen such(t)en, eine Feindschaft und Verachtung des damit zum minderwertigen gemachten Menschen und predigt seine völlige Trennung von ihm auf allen Gebiete der Kultur und des gesellschaftlichen Lebens – wozu nun einmal auch der Tod eines Menschen — also der Umgang damit — gehört.

Noch einmal: Kritik muss zwar erlaubt sein: Ja!, aber nur wenn sie sichNICHT GEGEN das Menschsein wendet !!!

Aufgrund der Tätigkeiten meiner Eltern, die in den 1960- und 1970-ern Jahren als ambulante Händler versuchten, ihr Überleben zu sichern, habe ich bereits im Kindes- und Jugendalter viele tausend Menschen angetroffen …

… später “lernte“ ich ‚berufsbedingt‘ und aufgrund meiner Zugehörigkeit zur “Lutherischen Kirche“, meinen Reisen in Europa, Kanada, Israel, Ägypten und Ost- und Südafrika viele tausend gleiche und doch so unterschiedliche Menschen kennen,

… habe alle möglichen “Glaubensgemeinschaften“ besucht,

… durfte sogar Haft, Kerker, Folter, Lager und Gefängnis erleben, bin auf zwei NPD-Wochenenden und bei den Reichsbürgern gewesen;

— kann selbst heute “noch gut“ mit den Luden und Nutten auf dem Kiez der Reeperbahn auf St. Pauli —
habe das “Oberhaupt“, den Bischof, der Anglikanischen Kirche kennengelernt, bin dem Bürgermeister von Hamburg begegnet, konnte sogar den Präsidenten Richard von Weizsäcker und Kofi Annan an “unerwarteten Orten“ (also nicht offiziell) Grüßen! und darf den emeritierten Papst “meinen“ Kunden nennen.

Ja! Ich kann echt mit jedem Menschen (freilich: “kann nicht jeder mit mir“: ***zu anstrengend, verstehe nicht, was Georg redet – “was will er mir erzählen?“ ***)
… dies heißt jedoch KEINESFALLS, dass ich mich mit dem allgemeinen KRANKEN Zustand, in welchem die Menschen ihr Dasein fristen, abgebe!

Mit “meinem Zustand“ habe ich mich schließlich auch NIE abgefunden: WARUM sollten andere Menschen sich mit ihrem Zustand also damit abfinden? — VOR ALLEM, weil es ja daraus einen WAHREN Ausweg gibt!!! ???

Würden Menschen!!!, wie Harry_56 sich selber ALS ‚das‘ verstehen, ‚der/die‘, WER sie SIND!!!: nämlich als PRIMAT — ein biologisches Lebewesen — welches NACKT gekommen ist und NACKT wieder gehen wird!

OH !!! Halleluja!!!

Leider … das Leben — nämlich das EIGENE — interessiert nicht:

Konsum und Ablenkung vom eigenen Leben “Scheint“ Wichtiger!

Gefangen in der SCHULD-KULTUR

Hervorgehoben

Gefangen in der Schuld-Kultur

Jan Küchenmeister 22. Oktober um 17:10 · 

DOCH!

Jedenfalls, wenn einem derart verwirrte Menschen begegnen und einem am Herzen liegen!

Freilich weiß ich, dass solche Menschen — „so wenig durch das Nadelöhr passen, wie ein Kamel“ — sie sind reich an FALSCHEN Gedanken und verlassen sich auf ihr falsches Denken genauso, wie die Reichen auf ihr „Eigentum“ !!!

Denn Menschen, die solche Aussagen von sich geben, sind in einem falschen Gedanken-System gefangen, welches sie echt glauben, aus der Bibel zu haben, die sie als unfehlbares ‚Wort Gottes‘ meinen verteidigen zu müssen!

Solchen Menschen (sogenannten Christen) kann nur mit der Bibel selbst begegnet werden, da sie für solche Menschen höher noch steht, als selbst eine direkte Offenbarung in einer Begegnung mit Gott!

“Satan“ ist doch bloß eine Metapher für “Diabolos“ (griech.: „διάβολος“) => “Durcheinanderbringer“.

Sie steht für ein “durcheinander gebrachtes Denken, für verwirrte Vorstellungen – für eine Schizophrenie des Denkens selbst.
 
“Jesus“ war zunächst einmal ein ‚Lehrer‘ des *richtigen* Denkens, denn er hat die Menschen aufgefordert, durch Metanoia (griech.: μετάνοια) das eigene Denken (damit auch ‚falsche‘ Vorstellungen über *gott* und das Leben zu überwinden) zu erneuern/in die richtige Richtung zu verändern — also nicht was falsch übersetzt wird: “Buße zu tun“. Wörtlich bedeutet Metanoia: „Umdenken, Sinnesänderung, Umkehr des Denkens, Umsinnung“.
 
Die “Kirche“ hat jedoch aus dem Evangelium einen Schuld-KULT mit rechtfertigender Schuld-Religion und eine diese Schuld-Religion bestätigende Schuld-Philosophie (“Recht“) konstruiert.
 
Dieser kranke Wahn behauptet, dass “der Mensch ein Böses-Sein ist‘‚ und “wer böse ist, der ist schuldig und muß davon erlöst werden“:
 
Wenn dem jedoch tatsächlich so wäre, muss das menschliche Denken zwangsläufig in einer Verwirrung enden, denn dann hätte ja ein angeblich guter Schöpfergott, den Menschen als ein “Bösen-Sein“ erschaffen; ganz unabhängig davon, ob ein Mensch sich dessen bewusst ist
 

Dies sind die zentralen Gedanken auf denen unsere kranke und perverse Kultur gegründet ist.

 
Nicht, weil ein Mensch Fehler begeht, wird er in unserer Kultur “sanktioniert[im Sinne von: ***abstrafen, bestrafen, einen Denkzettel erteilen/geben/verpassen, eine Strafe auferlegen, maßregeln, mit [einer] Strafe belegen, rächen, strafen, sühnen, unter Strafe stellen, vergelten, Vergeltung üben; (gehoben) ahnden, Rache üben; (bildungssprachlich) mit Sanktionen belegen; (umgangssprachlich) eine Strafe aufbrummen; (nachdrücklich) Rache nehmen; (veraltend) heimzahlen; (Rechtssprache) belangen***] (Duden online),
 
SONDERN NUR, wenn “ihm SCHULD nachgewiesen werden kann“!


Was nun vollkommen unmöglich ist, WEIL es SCHULD nicht gibt, weil SCHULD überhaupt nicht existiert!!!

 
Nun ist es “gottseidank“ jedoch so: ***Der Mensch — jeder Mensch ist und bleibt GUTES-SEIN*** und niemand soll sich täuschen lassen, “weil der Mensch vieles ‚falsch‘ macht“, es ihn deshalb “böse“ machen kann!