Die Kunst der Verführung

Die Kunst der Verführung besteht darin, mit den Worten der Wahrheit zu lügen

Die grundsätzlich richtige Forderung nach Umweltschutz, wird als ökologisches Anliegen vorgeschoben, um mittels künstlich erzeugter Befürchtungen, Ängste auszulösen, um die Öffentlichkeit zu manipulieren, damit die Menschen von ihrer angeblich beschränkten Sozialisation, deren Ursache die christlich-abendländischen Werte seien, Freiheit erfahren.

Weil jeder Mensch seine eigene Realität hat, ist die Realität nicht wichtig, denn wer kann schon mit Sicherheit sagen, „was“ ist. Wahre Worte, um die Lüge zu verschleiern. Hinter jedem Verhalten, wie etwa der oben genannten Forderung, stände folglich immer eine gute, aber keine schlechte Absicht.
Denn wenn es gar keine Realität gibt, kann dies nichts anderes bedeuten, als daß alles „Illusion“ ist. Wenn jedoch alles „Illusion“ ist, hat der Mensch weder Fehler noch kann er versagen. Dies wiederum erhebt den Menschen über sich selbst, weil er ja damit „irrtumslos“ wäre. Mit einem solch absurdem Denken gelingt es schließlich, die Existenz von Gut und Böse zu leugnen. Ein solches Denken scheint liberal, aber es ist nach gründlicher Überlegung alles andere als freiheitlich, denn die aus dieser Leugnung entwickelten Postulate, werden Glaubenssätze und schließlich zum Dogma erhoben. Dadurch wird die Wirklichkeit meiner – natürlich subjektiven – Wahrnehmung selbst in Frage gestellt. Damit wird jedoch die Illusion zur Göttin und der Zweifel zum Gott erhoben. Illusion und Zweifel sind immer die Wegbereiter für Gewalt und Willkür. Statt der Herrschaft der Liebe Macht zu verleihen, werden der Gewalt und der Willkür, Tür und Tor ihres Terrors, ohne Widerstand zu leisten, weit geöffnet und, der damit verbundenen Unterdrückung und Sklaverei, schutzlos Einlaß gewährt.
——————————————–

Zum Materie-Begriff bei Lenin

„Illusion“
Wie kommt es, daß viele Menschen nicht zwischen dem Zustand einer Illusion und der Illusion selbst unterscheiden können?
Könnte es daran liegen, daß die Materie nicht als die objektive Realität, die außerhalb und unabhängig vom menschlichen Bewußtsein existiert und vom Bewußtsein widergespiegelt wird, anerkannt wird?
Liegt es vielleicht daran, daß nicht zwischen dem, was objektivreal existiert – nämlich dem Materiellen, was außerhalb und unabhängig vom Bewußtsein existiert und dem, was subjektiv-real existiert – nämlich dem Ideellen, was im Bewußtsein existiert, vom Bewußtsein hervorgebracht wird und vom Bewußtsein abhängig ist, weil das Bewußtsein immer an ein Subjekt gebunden ist, unterschieden wird?

Natürlich sind Bewußtsein  und Ideelles Realitäten, etwas Wirkliches. Aber Materie und Bewußtsein, Materielles und Ideelles sind sehr verschiedene Realitäten: Die materielle Realität existiert selbständig, sie ist unabhängig von der ideellen Realität; diese hingegen existiert nicht selbständig sondern ist von der materiellen Realität abhängig, weil sie ihr Entwicklungsprodukt ist, nur auf der Grundlage materieller Prozesse der Sinnes- und Nerventätigkeit des Menschen existiert und ihrem Inhalt nach eine Widerspiegelung der materiellen Realität ist. 

--- Einführung in die marxistisch-leninistische Philosophie 
Ein Buch, welches von einem Kollektiv der Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim Zentralkomitee der SED ausgearbeitet und vom Ministerium für Volksbildung der Deutschen Demokratischen Republik als Schulbuch bestätigt wurde; Dietz Verlag Berlin 1983; Seite 72

Meine Seele!

Die Seele „ist“ kein Sein an sich, sondern eine Tätigkeit eines bestimmten Teils unseres menschlichen Gehirns; sie ist damit eine besondereeine ‚höhere‘ – Form der Bewegung der Materie.


ANTWORTEN!!!

Ein paar Antworten.

***Dieser Vertag war ohnehin anzuzweifeln! Mit diesem Vertrag wurde die Liquidierung der DDR „besiegelt“.***

Warum war er anzuzweifeln?
Dieser Vertrag hat die Grenzen Deutschlands völkerrechtlich verbindlich geregelt. Damit ist „ein Deutschland in den Grenzen von 1937“ ein für alle mal vom Tisch.

Mit diesem Vertrag wurde die Liquidierung der DDR KEINESWEGS „besiegelt“.

Am 20. September 1990 stimmte die Volkskammer der DDR – als höchstes Verfassungsorgan der DDR und unter Mißachtung der für alle Bürger und Verfassungsorgane gültigen Verfassung der DDR – dem „Einigungsvertrag“ zu.

Zeitgleich erfolgte die Gründung, bzw. Wiedergründung von fünf neuen Staaten auf dem Gebiet des STAATES DDR, die am 3. Oktober 1990 der BRD — die bis heute kein Staat ist — beitraten.

Faktisch wurde damit die DDR als STAAT beendet, obwohl dieser Staat gemäß des Völkerrechts ein ***Originäres Völkerrechtssubjekt*** ist und *de jure* weiterhin existiert.
Da die DDR aber als Staat DANACH !!! weder über ein *Staatsgebiet* noch über eine *Staatsbevölkerung* und auch nicht über eine *Regierung* verfügte, existiert die DDR ganz praktisch nicht mehr!

***Die Sowjetunion gibt es in der juristischen (Form) und völkerrechtlichen Sinne auch nicht mehr.***

Das ist richtig!

Aber im „Sinne des Erbrechts“ ist die RF (Российская Федерация
Rossijskaja Federazija = Russische Föderation) der „Erbe“ und „Rechtsnachfolger“ der Sowjetunion, die aus 15 Gliedstaaten bestand!
———————————————————–

Jetzt zu deinen Fragen.

***1. Die englischen Soldaten müssen nun auch vom deutschen Boden abgezogen werden?!!! Großbritannien ist als Mitunterzeichner aus dem Vertrag 2+4 indirekt raus!***

Beide Vermutungen sind gleichzeitig falsch und richtig!

Diese Aussage scheint auf den ersten Blick zu verwundern und sie scheint damit auch ***logisch*** unrichtig zu sein!

„Deutschland“ ist ein *Originäres Völkerrechtssubjekt*, welches 1849 gegründet wurde, was jedoch niemals eine „Staatlichkeit“ im praktischen Sinne erlangte, nie eine Regierung bilden und sich auch niemals verteidigen konnte:

Die „Staatlichkeit“ Deutschlands wurde von den GEWALT-INHABERN nie anerkannt => das waren die Könige und Fürsten der *deutschen* Länder, also Staaten, die vom Adel und Klerus beherrscht wurden und deren Träger verfolgt und ermordet wurden oder fliehen mussten!

Gemäß des 2+4-Vertrages dürften sich auf dem Gebiet Deutschlands, welches damit geschaffen wurde, keine fremden militärischen Mächte mehr aufhalten!

Unter „Deutschland“ wird aber entweder „das Deutsche Reich von 1871 bis 1919“, die „Weimarer Republik“ von 1919 bis 1945 oder die Okkupation des „Deutschen Reiches“ unter den Nazis von 1933 bis 1945 VERSTANDEN!

Das „Deutsche Reich“ war jedoch überhaupt GAR KEIN STAAT sondern ein MILITÄRBÜNDNIS!!!, zu dem sich 26 ‚deutsche‘ Staaten 1870/71 zusammengeschlossen hatten! DIESES Militär-Bündnis FÜHRT den NAMEN ‚Deutsches Reich‘ —
genauso, wie das Militär-Bündnis der Imperialen Mächte den NAMEN ***NATO*** FÜHRT. … Ist die Nato etwa ein Staat???!!!
—————————————————–

Am 8. Mai 1945 hat das MILITÄR — „die Oberste Heeresleitung“ der WEHRMACHT!!! „des Deutschen Reiches“ vor den MILITÄRS der USA, FR, GB und der Sowjetunion BEDINGUNSLOS Kapituliert!!!

Das ***Militär-Bündnis, welches den NAMEN „Deutsches Reich“ FÜHRT*** haben die BEDINGUNSLOSE KAPITULATION ihrer „Wehrmacht“ lediglich ***zur Kenntnis genommen***!!! …

… Aber weder „religiös“ noch „de jure = rechtlich“ – und schon gar nicht „gesetzlich“ – jemals hinnehmen müssen!
——————————————————-

Sagt dir,
Guter Genosse Häupl Lothar!!!

der Begriff ***Stratokratie*** irgendetwas?
——————————————————-

***2.Die DDR wurde liqidiert. Es gibt im Zusammenhang mit der Wahrnehmung der Rechte keinen juristischen Vertreter der DDR-Bürger, der klageberechtigt ist. Fazit – 2+4 ist nichtig!***

Das ist sowohl FALSCH als auch GROTESK!!!

Zur „Wahrnehmung der Rechte ***eines DDR-Bürgers*** bedarf es KEINER „Vertretung irgendeines *DDR-Staatsangehörigen*!!!

Jeder *DDR-Staatsangehörige*!!!
DARF und KANN „seine ihm zustehenden RECHTE“ einklagen!
Bringt jedoch nichts, weil das mindestens 20 Jahre in Anspruch nimmt!

JEDEM Staatsbürger der DDR STEHT ES FREI ***die kapitalistischen Gerichte*** ‚anzurufen‘, …. in tausend Jahren wird einem solchen Menschen „dann ENDLICH“!!! Das ABSURDE „*RECHT*“ der Kapitalisten = SKLAVENHALTER gewährt!
———————————————————

***3. Im Zusammenhang mit Defender2020 hat keine ausländische Macht das Recht, auf deutschem Boden Waffen zu stationieren und Keiner hat das Recht, Truppen einzuladen, um den militärischen Aufmarsch gen Osten und gegenüber Russland zu rechtfertigen.***

DOCH !!!
Alle Militär-Mächte — die NICHTS mit den Staaten zu tun haben — die Deutschland seit 1945 BESETZT HALTEN —
DÜRFEN dies ***de jure***, weil jeder Präsident der USA *per Dekret* SEIT dem 5. Juni 1945 die ***OBERSTE Regierungs-Gewalt ÜBER Deutschland *innehat!!!*
———————————-

Zu Deinem Punkt 4.

***warum kämpfen wir nicht mit fasst allen Mitteln und internationaler Unterstützung ernsthaft darum, wie wir selbstbewusst und als UNO-Mitgliedsstaat aus den reaktionären Verträgen von NATO und EU rauskommen und in Deutschland eine wahre FRIEDENSPOLITIK, verbunden mit einer vom Volke bestimmten Verfassung zu stande kommt.***

1.) Die BRD ***IST KEIN Staat***
… und damit KEIN „UNO-Mitgliedsstaat“ !!!

2.) Deutschland ***IST ein Staat***
… jedoch KEIN „UNO-Mitgliedsstaat“ !!!

Und solange DIESE Fakten und WAHRHEITEN
… nicht einmal *erkannt werden*

IST Hopfen und Malz verloren!!!

Auschwitz und Dresden vor 75 Jahren

Heute vor 75 Jahren wurde das VERNICHTUNGSLAGER Auschwitz 

von Josef Stalin als Oberkommandierender der Roten Armee befreit!!!

„Eigentlich“ — so traurig – und für andere Menschen – es sich ungehörig anhören mag! — *war es nur ein symbolischer Akt!*

Auf Seiten der Roten Armee starben bei dieser Befreiung mehr Sowjetsoldaten als es überhaupt noch Menschen gab, die diese Hölle überlebt hatten!

Stalin hätte also durchaus befehlen können: „Da ist eh nichts mehr zu holen!
Wozu Soldaten unserer Roten Armee „für die Befreiung Auschwitz (noch) opfern?“ … „weiterziehen und die noch wenigen MÖRDER in Auschwitz hinter sich lassen“ … ***da gibt es doch eh keinen Menschen mehr zu retten!!!***

ABER so dachte dieser große Philosoph STALIN der marxistisch-leninistischen Philosophie und einer der größten Philosophen und Denker, die das Menschengeschlecht bisher hervorgebracht hat, eben gerade nicht!
Er war sprichwörtlich „dem ‚üblichen Denken‘ immer einen – nein! sogar drei Schritte voraus!

Außer — wieder einmal — den  DEPPEN DOOFEN BUNZEL DEUTSCH!!! wußte die ganze Welt, daß Auschwitz ein VERNICHTUNGSLAGER  für Menschen war!

Die sogenannten VERBÜNDETEN der Sowjetunion — also GB, FR und die USA — WUSSTEN, wohin die Transporte all dieser Millionen von Menschen gehen!!! Sie haben AUCH NICHT nur einen Angriff auf die Schienenwege, die nach Auschwitz führten, unternommen!!!

UND DIES, obwohl sie dazu fähig gewesen sind, wie die Royal Air Force (RAF) und die United States Army Air Forces (USAAF) mit den vier Angriffswellen vom 13. bis 15. Februar 1945 auf DRESDEN unter Beweis stellte — 
bei denen mindestens 500.000 VOLLKOMMEN WEHRLOSE MENSCHEN:

Säuglinge, Kleinkinder, Mütter und Väter, ALTE wie JUNGE — Deutsche und Juden
DURCH den TOD durch ERSTICKUNG oder die VOLLSTÄNDIGE VERBRENNUNG = HOLOCAUST (
griechisch: ὁλόκαυστον – holókauston) VERNICHTET wurden!!!

Und die Deutschen? Haben doch bombardiert, massenhaft? Gott sei es geklagt, ja, haben sie…indes mit einem Unterschied. Sie bombardierten Anlagen, welche militärischen Zwecken dienten. Im Gegensatz zu Churchill & Co. war in der deutschen Führung nie die Rede davon, ein Volk zu vernichten oder und unbewehrte Städte dem Erdboden gleich zu machen.

Die Deutschen“ — das ist eben eine grobe Vereinfachung!

Im Grunde ist es ein „Narrativ = eine sinnstiftende Erzählung, die Einfluss auf die Art hat, wie die Umwelt wahrgenommen wird. Es transportiert Werte und Emotionen, und es ist in der Regel auf einen Nationalstaat oder ein bestimmtes Kulturareal bezogen.“ (Wikipedia: ‚Narrativ‘)

Bei die „die Deutschen“ handelt es sich jedoch um ein negatives Narrativ der Ideologie des Rassismus — ähnlich wie bei „die Juden“, „die Zigeuner“, „die Rothäute“, „die gelbe Rasse“ oder „die Neger“!, mit der eine bestimmte Gruppe oder Gesellschaft von Menschen in das Schema *entweder „Gut“ oder „Böse“* hineingepresst, gelobt oder verächtlich gemacht wird („werden soll“)!
Die Gruppen oder Gesellschaften von Menschen sind das Eine; wie sie sich verwalten lassen, bzw. wie sie sich SELBER verwalten, ist etwas ganz Anderes.

„Die Deutschen“ haben überhaupt nichts bombardiert° Die Deutschen haben auch keine Völkermorde an den für das damalige Regime *unnützen Alten, Behinderten oder Obdachlosen, Drogen und Alkoholabhängigen Menschen (sogenanntes „UNWERTES LEBEN“, Deutschen, Jenischen, Juden, Polen, Roma, Russen, Sinti oder Slaven und auch keinen Genozid (Holocaust) an den Juden begangen; sie haben keine Alten, Alkoholiker, Baptisten, Behinderte, Bolschewisten, Christen, Demokraten, Drogenabhängige, Katholiken, Kommunisten, Pfingstler, Protestanten, Sozialdemokraten, Sozialisten und Zeugen Jehovas ermordet!

Diese VERBRECHEN wurden auf Geheiß und Befehl einer sich deutsch nennenden Regierung durch das Militär und die Polizei des seit 1871 aus 26 Staaten bestehenden *in Deutschland befindlichen* Militärbündnisses, welches den NAMEN *Deutsches Reich* FÜHRT, durchgeführt!

„In der (deutschen) „Führung“ war seit der Gründung des Militärbündnisses mit dem NAMEN *Deutsches Reich* immer die Rede davon, andere Völker zu vernichten = auszurotten und unbewehrte Städte dem Erdboden gleich zu machen, wenn es dazu diente, den Macht- und Gebietsanspruch auszuweiten und zu ’sichern‘.
—————————————————————————————————————————

„war in der („deutschen“) Führung nie die Rede davon, ein Volk zu vernichten“

DOCH! Genau darüber war die Rede und das gesteckte Ziel des im ideologisch IRREN WAHNS der Ideologie des Rassismus gefangenen Reichskanzlers und Reichspräsidenten: Sollte es noch einmal gelingen, daß … wird das die Ausrottung der europäischen Juden bedeuten!“ -Adolf Hitler in einer öffentlichen – bis heute zugänglichen – Rede!

Das Militär, dessen Oberbefehlshaber er war, hat sehr wohl – lange bevor deutsche Städte vernichtet wurden – im Osten Europas unbewehrte Städte, Gemeinden und Dörfer – ja, ganze Landstriche – dem Erdboden gleichgemacht und die eroberten Gebiete durch Massenmord entvölkert!
—————————————————————————

Was die Militärs der USA, FR und GB an Kriegsverbrechen und an Völkermord in und an Deutschland und damit an den Menschen und Soldaten der Wehrmacht (ein- bis zwei Millionen sind – vor allem in den Lagern der US-Armee – verhungert, erfroren oder gingen an Krankheiten zugrunde, die behandelt werden konnten) begangen haben, soll, kann und darf selbstverständlich!!! durch die ‚zuerst‘ begangenen VERBRECHEN NICHT in Abrede gestellt werden und dürfen damit auch NIEMALS *gerechtfertigt* werden!
————————————————————————

In Dresden sind mehr 70.000 Wohnblöcke = Mehrfamilienhäuser KOMPLETT vernichtet worden!

Selbst wenn jedes dieser Mehrfamilienhäuser nur aus sechs Wohnungen bestanden hat und in jeder dieser Wohnungen NUR ein einziger Mensch sich aufgehalten hat, MÜSSEN allein dabei 420.000 Menschen den Tod durch ERSTICKUNG oder VOLLSTÄNDIGE VERBRENNUNG (Holocaust) erfahren haben!

Zum Zeitpunkt des Holocaust an Dresden lebten in Dresden selbst zwischen 300 und 400 Tausend Einwohner.

Die Stadt war *Zufluchtsort* von mehr als einer Millionen Flüchtlinge — VOR ALLEM MÜTTER mit ihren KINDERN!!!, die in einen Flächendeckenden FEUERSTURM gerieten!

Wer nicht flüchten konnte: DER IST entweder ERSTICKT oder VOLLSTÄNDIG VERBRANNT!!!

… so ganz anders als bei der Vernichtung meiner Heimatstadt Hamburg, die „in der Erwartung eines alles verheerenden Bombenangriffs“ zum größten Teil evakuiert wurde, so daß dort „nur“ etwa 35.000 Menschen den Tod fanden!

—————————————————————————

Nein!

ICH Selber kann mir nicht erklären, wie es sein kann, daß eine Minderheit von Menschen UNS – die Mehrheit der Menschen, die im Frieden und im Einklang der Natur lebt und leben möchte — seit 12.000 Jahren (oder länger?) — FÄHIG IST UNS als Nutzvieh zu halten, auszubeuten und FÜR ihre *Spiele ihrer Kriege* zu mißbrauchen!
——————————————————————————————————————————

Warum wurde eigentlich Dresden zerstört?

Nun! Die westlichen Militär-Alliierten im Bündnis mit der Sowjetunion, WUSSTEN, daß Dresden durch die Rote Armee erobert werden wird!

Diesem „Feind“ konnte doch einfach keine ‚heile‘ Stadt mit 1,5 Millionen Menschen überlassen werden! … also: „Bevor die Russen kommen“: Möglichst alle Menschen AUSROTTEN und die Stadt vernichten.. und die „Russen“ ***sich um die dadurch verursachten Probleme kümmern lassen!**
— JA! vielleicht den Russen sogar die Vernichtung Dresdens *in die Schuheschieben zu können*!!!

EHRE, wem Ehre gebührt! (*)

(*) Brief an die Römer im Evangelium 13 : 7 e

Thema: Kohlendioxid (CO₂); hier: Berichtigung; Richtigstellung

Zum allseitig beliebten Thema Kohlendioxids (CO₂) hier: Berichtigung; Richtigstellung


Bei meiner Berechnung des Volumens der Atmosphäre der Erde, der Luft, die unsere Erde umgibt und der Erde selbst, wurde mir die letzten Tage vorgeworfen, daß ich die Berechnungen mit der Volumenformel für eine Kugel durchgeführt habe und ich nicht beachtet habe, daß die Stratosphäre an den Polen eine geringere Höhe (etwa 8 km üNN) als am Äquator (rund 18 km üNN) hat.

Aus diesem Grund war es erforderlich, die Volumenformel für einen Ellipsoiden (genauer: einen Rotationsellipsoiden) zu verwenden.

Kugel (oben, a=4); Rotationsellipsoid (unten links, a=b=5, c=3),
triaxiales Ellipsoid (unten rechts, a=4.5, b=6, c=3)

Volumenformel für einen Ellipsoiden: 
V = 4/3 π a b c

Der Radius der Erde vom Mittelpunkt zum Pol = 6.350 km
Der Radius der Erde vom Mittelpunkt zum Äquator = 6.371 km

Der Radius vom Erdmittelpunkt zur Troposphäre am Pol = 6.358 km
Der Radius vom Erdmittelpunkt zur Troposphäre am Äquator = 6.389 km

A) Volumen der Troposphäre mit Erdvolumen:
4/3 π 6.389 km x 6.389 km x 6.358 km = ~1.087.113.550.591 km³ (!gerundet!)
= ~1,0871 x 1012 km³

B) Volumen der Erde:
4/3 π 6.371 km x 6.371 km x 6.350 km = 1.079.636.465.542 km³ (!gerundet!)
= ~1,0796 x 1012 km³

C) => Volumen der Troposphäre:

= A) – B) = 7.477.085.049 km³
der Vereinfachung wegen, runden wir zu 7.500.000.000 km³ auf
= 7,5 x 109 km³

Ein Liter Luft wiegt etwa 1,292 Gramm. Ein Kubikmeter (m³) sind 1.000 Liter. Ein m³ Luft wiegt also 1,292 kg.
Ein km³ beinhalten 1000 m x 1.000 m  x 1.000 m = 1.000.000.000 m³. Folglich wiegt ein km³ Luft 1.292.000.000 kg, bzw. 1.292.000 Tonnen = 0,001292 Gt.

Die Luft in der Troposphäre wiegt somit: 7.500.000.000 x 1.292.000 Tonnen
= ‭9.690.000.000.000.000‬ => vereinfacht: 9,69 x 1015
Tonnen oder:
9,69 x 106 Gigatonnen (Gt), also 9.690.000 Gt.

Das Kohlenstoffdioxid in der Atmosphäre

Der Volumenanteil des Kohlendioxids (CO₂) in der Atmosphäre soll 0,04 % betragen:
Die Troposphäre hat ein Volumen von 7.500.000.000 km³.
7.500.000.000 km³ x 0,04 % = 3.000.000 km³ CO₂

Ein Liter COwiegt  etwa 1,98 Gramm. Ein Kubikmeter (m³) sind 1.000 Liter. Ein m³ COwiegt also 1.000 x 1,98 g = 1,98 kg.
Ein km³ beinhalten 1000 m x 1.000 m x 1.000 m = 1.000.000.000 m³. Folglich wiegt ein km³ CO 1.000.000.000 x 1,98 kg = 1.980.000.000 kg, bzw. 1.980.000 Tonnen = 0,00198 Gt.

Das CO wiegt somit: 3.000.000 x 1.980.000 Tonnen
= ‭5.940.000.000.000 Tonnen => vereinfacht: 5,94 x 1012
 Tonnen oder:
5,94 x 103 Gigatonnen (Gt), also 5.940 Gt.

!!! Hinweis !!!

In Markus Reichstein: Universell und Überall. Der terrestrische Kohlenstoffkreislauf im Klimasystem. In: Jochem MarotzkeMartin Stratmann (Hrsg.): Die Zukunft des Klimas. Neue Erkenntnisse, neue Herausforderungen. Ein Report der Max-Planck-Gesellschaft. Beck, München 2015, ISBN 978-3-406-66968-2, S. 123–136, insb. S. 125.

… werden 830 Gt COin der Atmosphäre angegeben!

Die  Troposphäre wiegt 9.690.000 Gt. Davon sind nach obiger Berechnung 5.940 Gt CO₂ in der Luft enthalten, bzw. nach dem Report der Max-Planck-Gesellschaft „lediglich“ 830 Gt CO₂.

9.690.000 : 5.940 = ‭~1.631,31… => 100 : 1.631,31 = ~0,06 % Masseanteil

9.690.000 : 830 = ~11.675 => 100 : 11.675 = ~0,0086 % Masseanteil

PROBE (gerundet):

1,98 g CO= ein Liter Volumen (gerundet: 2 g CO = ein Liter Volumen)
=> 1.000 g (1 kg) CO = ~500 Liter [0,5 m³] Volumen

1 km³ = 1.000 m x 1.000 m x 1.000 m = 1.000.000.000 m³

1.000.000.000 x 1.000 Liter = 1.000.000.000.000 Liter

1.000.000.000.000 x 2 g = 2.000.000.000.000 g
2.000.000.000.000 : 1.000 = 2.000.000.000‬ kg
2.000.000.000‬ : 1.000 = 2.000.000 Tonnen

Ein km³ CO₂ = 2.000.000 Tonnen
3.000.000 x 2.000.000 Tonnen = 6.000.000.000.000‬ Tonnen
= 6 x 1012 Tonnen oder: 6 x 103 Gigatonnen (Gt), also 6.000 Gt.
Das weicht nur minimal vom oben
(etwas genauer berechneten Wert) von 5.940 Gt ab.

Behauptung, Meinung, Messung und Berechnung

Behauptet wird:
»Der Volumen-Anteil des CO₂ an der Atmosphäre beträgt 0,04 %«

Diese Behauptung stützt sich überwiegend auf die Messungen, die auf einem der aktivsten Vulkane der Erde – dem Mauna Loa, einer Hawaii-Insel – seit dem Jahr 1958 durchgeführt werden.
Dies wird als allgemein gültige Meinung für eine gesicherte wissenschaftliche Erkenntnis gehalten und anerkannt.

D) Volumen der Atmosphäre mit Erdvolumen:
4/3 π 7.389 km x 7.389 km x 7.358 km = ~1.682.750.490.868 km³ (!gerundet!) = ~1,683 x 1012 km³

B) Volumen der Erde:
4/3 π 6.371 km x 6.371 km x 6.350 km = 1.079.636.465.542 km³ (!gerundet!)
= ~1,0796 x 1012 km³

E) Volumen der Atmosphäre:

D) – B) = 0,6034 x 1012 km³ = 603.400.000.000‬ km³ 
(gerundet: 600.000.000.000 km³)

Demnach müßte das CO₂ ein Volumen von 240.000.000 km³ haben.
600.000.000.000‬ km³ x 0,04 % = 240.000.000 km³

Und folglich müßte die Masse des CO₂ 480.000 Gt betragen.
240.000.000 x 2.000.000 = 480.000.000.000.000 Tonnen = 480.000 Gt

Die Troposphäre wiegt 9.690.000 Gt. 
9.690.000 : 480.000 = 20,1875
100 : 20,1875 = ~4,9536 % der Masse der Luft
Das CO₂ hätte demnach einen Anteil an der Luft von 4,9536 %.
Der Masse-Anteil des CO₂ läge somit bei 49.536 ppm und nicht, wie ‚überall‘ nachgelesen werden kann, bei 0,061% = 610 ppm.

Die Troposphäre hat ein Volumen von 7.500.000.000 km³
7.500.000.000 : 240.000.000 = 31,25
100 : 31,25 = 3,2 % des Volumens der Luft
Das CO₂-Anteil läge somit bei 3,2 % = 32.000 ppm. Das sind 80-mal mehr als auf dem Mauna Loa gemessen werden!
Da solche Werte in der Freien Natur nirgends gemessen werden können, muß ein solcher Wert ausgeschlossen werden!

Aus einem lexikalischem Werk des Jahres 1851:Übertragung in die heutige Schriftsprache:

„Die Kohlensäure ist in der Natur in großer Menge und Verbreitung vorhanden. Als Gas findet sie sich in der atmosphärischen Luft, im Mittel 0,0004 – 0,005 vom Volumen derselben ausmachend, übrigens hinsichtlich ihre Menge nach mancherlei Umständen variierend (s. Atmosphäre).“

E) Volumen der Atmosphäre: 600.000.000.000 km³ = 6 x 1011 km³

C) Volumen der Stratosphäre: 7.500.000.000 km³ = 7,5 x 109 km³

Das Verhältnis Atmosphäre : Stratosphäre
600.000.000.000 : 7.500.000.000 = 80

Wenn der Volumenanteil des CO₂ an Atmosphäre 0,04 % beträgt, dann kann der Volumenanteil des CO₂ an Stratosphäre [also: der „Luft„] nur bei einem durchschnittlich globalen Mittelwert von 0,04 % : 80 = 0,0005 % liegen.

Die Berechnungen der verschiedenen Volumina lassen einfach keinen anderen Schluß zu:
Denn weder ist die Luft mit 480.000 Gt, noch mit 6.000 Gt – weder mit 3.000 Gt oder 2.000 Gt CO₂ angefüllt.

Außerdem sind 830 Gt CO₂ (siehe oben) bei der – von anderen ‚berechneten‚ – Masse der Atmosphäre von 5.150.000 Gt auch bloß 0,016 %,
was – bezogen auf den Volumen-Anteil des CO₂ – ~0,026 % (260 ppm) ergibt.

Wird dieser Wert jedoch auf das Volumen der Atmosphäre angewendet, erhalten wir: 600.000.000.000 x 0,026 % = 156.000.000 km² CO₂ mit einer Masse von: 156.000.000 x 2.000.000 = 312.000.000.000.000‬ Tonnen = 312.000‬ Gt CO₂.
5.150.000 : 312.000 = ~16,5 => 100 : 16,5 = 6,06 % der Masse der Luft müsste das CO₂ ausmachen = 60.600 ppm.

Dem widerspricht doch nicht, daß zum Beispiel bei einem Vulkanausbruch etwa örtlich auch 10 % gemessen werden können --- oder in einer Stadt wie Stuttgart, die in einem Talkessel liegt, bei hohem Verkehrsaufkommen höhere Werte gemessen werden --- oder in einem Wald in der Nacht weit höhere CO₂-Werte vorliegen als tagsüber, wenn die Pflanzen das  CO₂ "atmen" ('verstoffwechseln').

In der „Luft“ liegt der Volumenanteil des CO bei einem durchschnittlich globalen Mittelwert von 0,0005 % oder 5 ppm! … und nicht bei 400 ppm!

Da ich in allen meinen bisherigen Veröffentlichungen 0,0004 % = 4 ppm
angegeben habe, stelle ich es hiermit richtig.

Flüchtigkeitsfehler, orthographische oder grammatikalische Fehler bitte ich, mir nachzusehen.

Dankbar bin ich, wenn ich auf grobe Rechenfehler hingewiesen werde oder ich – gerade bei ‚Zahlen‘ Punkte oder Kommas falsch gesetzt haben sollte.

Hinweis:
Die Berechnungen haben eine Fehlerquote -bei der Berechnung der  Ellipsoiden beträgt sie zu Beispiel ~1,67 % – bei den Auf- und Abrundungen liegt sie bei >0,3 % bis <2 %.

Vorausbestimmt? Vorherbestimmt?

Heute habe ich etwas interessantes gelesen.

In diesem Schlüsselsatz „liegt der Hund begraben„, bzw. finden wir „des Pudels Kern„:

***Die Geschichte erscheint als objektiv determinierte Entwicklung (also [ein] unabhängig vom Menschen bestimmter Entwicklungsverlauf durch die ihn tragenden Kräfte), die sich in Gestalt der Herausbildung, des Wachstums und des Wechsels ökonomischen Gesellschaftsformationen vollzieht, der das Wechselverhältnis von Produktivkräften (PK) und Produktionsverhältnissen (PV) zugrunde liegt und die im praktischem Handeln der Menschen, insbesondere im Klassenkampf und in der sozialen Revolution, vor sich geht.***

Die Geschichte ***ERSCHEINT***!!! ‚als objektiv determinierte Entwicklung‘!

Richtig: ES SCHEINT SO! Aber es handelt sich eben keineswegs ‚um eine objektiv determinierte Entwicklung‘!

Der Gedanke, bzw. die Vorstellung, daß die Geschichte als eine objektive determinierte Entwicklung erscheint, gründet sich auf einem ‚falschen‘ Denken, welches im Ergebnis zu einem ‚falschen‘ Bewusstsein führt.

Grund [für das „Entweder-Oder“-Denk-Programm] ist das lineare Ursache-Wirkung-Denken mitsamt der damit einhergehenden Pseudo-Finalität, die ebenfalls dualistisch konfiguriert ist.

Dies ist die herrschende “Philosophie”, also die wohl am meisten verbreitete philosophisch-religiöse “Weltanschauung”, die ‘Idealismus’ genannt wird und ihren verschiedenen Erscheinungen nach irrational-religiös ist. In ihr wirkt ein stringenter ‘Determinismus’, der aus “idealistischer” Sicht als absolut zu bezeichnen ist.

NB | ***Die Menschen sind die Schöpfer der Geschichte der menschlichen Gesellschaft.*** !!!

… und deshalb kann es auch gar keine determinierte Entwicklung der Geschichte geben, denn er kann jede Entwicklung beenden oder etwa in einer Revolution „überspringen„, um auf einer ‚höheren‘ Entwicklungsstufe seine — des Menschen — Gesellschaft seinen Bedürfnissen entsprechend zu verändern und umzugestalten. Dabei ist der „Ausgang“ vollkommen offen und eben nicht determiniert!

Wozu ist die Diktatur des Proletariats eigentlich notwendig?

Wozu ist die Diktatur des Proletariats eigentlich notwendig?
In „Fragen des Leninismus“ erklärte J.W. Stalin:

Stalin-Leninismus-40

Stalin-Leninismus-41

Quelle: J. Stalin „Fragen des Leninismus“, Dietz Verlag Berlin 1951, S. 40-41.