Wir lieben Krebs, Malaria, Parasiten und Viren — Part II.


Nach 18 Monaten — (11. Juli 2014) — intensiver Recherche bin ich überzeugt, daß es wirklich etwas gegen Krebs und Malaria gibt. Daran hat sich bis heute (14. Februar 2016) nichts geändert; vielmehr ist meine Überzeugung zu einer Gewissheit geworden, die auch wissenschaftlich überprüfbar ist!

Seit über 40 Jahren intensiv erforscht, um des Schand-Gewinnes Willen  verheimlicht und bereits vielfältig patentiert.

青蒿 Qinghao

kannst du selber im Garten, auf dem Balkon oder der Fensterbank pflanzen und die getrockneten Blätter als Tee oder zur Nahrungsergänzung verwenden. — Du kannst freilich auch von unserer Farm in Afrika die bereits getrockneten Blätter käuflich erwerben und damit unsere Projekte unterstützen.

Die Wieder-Entdeckerin Tu Youyou 屠呦呦

china-tu-youyou-large-169

https://de.wikipedia.org/wiki/Tu_Youyou

https://seidenmacher.wordpress.com/dreh-dich-blos-nicht-um-schau-schau-das-krebs-gespenst-geht-um-dumm-dumm/

Dr. Duke’s
Phytochemical and Ethnobotanical Databases

Chemicals in: Artemisia annua L. (Asteraceae) — Annual Mugwort (GRIN), Annual Wormwood (GRIN), 青蒿Qinghao, Sweet Annie, Sweet Wormwood (GRIN)

Chemicals:

1,8-CINEOLE Leaf 2,360 – 6,600 ppm DUKE1992A

3,3,6-TRIMETHYL-HEPTA-1,5-DIEN-4-OL Plant: DUKE1992A

3,5-DIHYDROXY-6,7,3′,4′-TETRAMETHOXYFLAVONE Plant: DUKE1992A

3-METHYL-PINOCARVONE Plant: DUKE1992A

6,7,3′,4′-TETRA-O-METHYL-QUERCETAGETIN Leaf: DUKE1992A

ALPHA-CARYOPHYLLENE Plant: DUKE1992A

ALPHA-PINENE Leaf 1,345 – 3,760 ppm DUKE1992A

ARTEANNUIN-A Plant: DUKE1992A

ARTEANNUIN-B Plant: DUKE1992A

ARTEMISIA-ALCOHOL Plant: DUKE1992A

ARTEMISIA-KETONE Leaf 2,200 – 16,000 ppm DUKE1992A

ARTEMISIC-ACID Plant: DUKE1992A

ARTEMISIC-ACID-METHYL-ESTER Plant: DUKE1992A

ARTEMISILACTONE Plant: DUKE1992A

ARTEMISININ Flower 100 – 5,000 ppm DUKE1992A Leaf 100 – 5,000 ppm DUKE1992A

ARTEMISINOL Plant: DUKE1992A

ARTEMISITINE Plant: DUKE1992A

ARTEMISYL-ACETATE Plant: DUKE1992A

BETA-ARTEANNUAN Plant: DUKE1992A

BETA-CARYOPHYLLENE Plant: DUKE1992A

BETA-FARNESENE Plant: DUKE1992A

BETA-PINENE Plant: DUKE1992A

BETA-SELINENE Plant: DUKE1992A

BETA-SITOSTEROL Plant: DUKE1992A

BORNEOL Plant: DUKE1992A

CAMPHENE Plant: DUKE1992A

CAMPHENE-HYDRATE Leaf 1,000 – 2,820 ppm DUKE1992A

CAMPHOR Leaf 1,720 – 6,460 ppm DUKE1992A

CAPILLENE Plant 80 ppm; DUKE1992A

CARYOPHYLLENE-OXIDE Plant: DUKE1992A

COUMARIN Plant: DUKE1992A

CUMINALDEHYDE Leaf: DUKE1992A

DELTA-CADINENE Plant: DUKE1992A

DEOXYARTEMISININ Plant: DUKE1992A

EO Leaf  8,400 – 23,500 ppm DUKE1992A

GAMMA-CARYOPHYLLENE Plant: DUKE1992A

HENTRIACONTANYLTRIACONTANOATE Plant: DUKE1992A

HUMULENE Plant: DUKE1992A ISOARTEMISIA-ACETATE Plant: DUKE1992A

ISOARTEMISIA-ALCOHOL Plant: DUKE1992A

ISOARTEMISIA-KETONE Plant 3,400 ppm; DUKE1992A

MENTHOL Plant: DUKE1992A

METHYL-ACETATE Plant: DUKE1992A

MYRCENOL Plant: DUKE1992A

NONACOSANOL Plant: DUKE1992A

O-CYMENE Plant: DUKE1992A

OCIMENE Plant: DUKE1992A

OCTACOSANOL Plant: DUKE1992A

P-CYMENE Plant: DUKE1992A

PINOCARVEOL Plant: DUKE1992A

PINOCARVYL-ACETATE Plant: DUKE1992A

QINGHAOSU-IV Plant: DUKE1992A

QUERCETAGETIN-6,7,3′,4′-TETRAMETHYLETHER Plant: DUKE1992A

QUERCETAGETIN-6,7,4′-TRIMETHYLETHER Plant: DUKE1992A

SCOPOLETIN Plant: DUKE1992A

STIGMASTEROL Plant: DUKE1992A

TERPINEN-4-OL Plant: DUKE1992A

TETRATRIACONTANE Plant: DUKE1992A

YLANGENE Plant: DUKE1992A

References

DUKE1992A: Duke, James A. 1992. Handbook of phytochemical constituents of GRAS herbs and other economic plants. Boca Raton, FL. CRC Press.

ppm = parts per million; tr = trace

Fri Jul 11 05:16:45 EDT 2014

Please send questions and comments to:

James A. Duke
Green Farmacy Garden
8210 Murphy Road
Fulton, MD 20759

or Mary Jo Bogenschutz (E-Mail: godwinm001@hawaii.rr.com)

Dr. Duke does not recommend self diagnosis or self medication.

Please see the disclaimer for more information.

Dr. Duke’s
Phytochemical and Ethnobotanical Databases

Chemicals and their Biological Activities in: Artemisia annua L. (Asteraceae) — Annual Mugwort (GRIN), Annual Wormwood (GRIN), Qinghao, Sweet Annie, Sweet Wormwood (GRIN)

Chemicals

1,8-CINEOLE Leaf 2,360 – 6,600 ppm DUKE1992A (-)-Chronotropic 87 nl/ml

HH2; (-)-Inotropic HH2; Acaricide LC100=6 uM; Allelopathic; Allergenic M&R486; Anesthetic DUKE1992B; Anthelmintic JBH; Antiacetylcholinesterase IC50=41 ug/ml JAF46:3434; Antiallergic JFH33(6):569; Antibacterial 50 ppm; Antibronchitic PR14:240; Anticariogenic JNP59:823; Anticatarrh M29; Anticholinesterase IC50=50-70; Antifatigue JAR8:2; Antihalitosic AH12(4):17; Antiinflammatory EJP331:253; Antilaryngitic DUKE1992B; Antinociceptive PR14:401; Antipharyngitic DUKE1992B; Antiplaque X12537346; Antirheumatic PR14:240; Antirhinitic DUKE1992B; Antiseptic JBH; Antisinusitic PR14:240; Antispasmodic SHT158; Antistaphylococcic 50 ppm JAR8:2; Antitussive; Antiulcer X11281182; Candidicide LAF337; Carcinogenic ZEB; Choleretic DUKE1992B; CNS-Stimulant DUKE1992B; Convulsant JAR8:2; Counterirritant M29; Cytochrome-P450-Inducer MED’95; Decongestant; Degranulant 0.3 ul/ml EJP331:253; Dentifrice M29; Edemagenic inj; Expectorant JBH; FLavor FEMA 1-200 ARC; Fungicide SHT158; Gastroprotective X11281182; Gram(+)icide JAR8:2; Gram(-)icide JAR8:2; Hepatotonic DUKE1992B; Herbicide IC50=78 uM TOX; Hypotensive DUKE1992B; Inflammatory inj EJP331:253; Insectifuge; Irritant RIN; Myorelaxant CAN; Nematicide NIG; Neurotoxic JAR8:2; P450-Inducer MED’95; Pediculicide 2.3 x pyrethrin JAF52:2507; Perfume ARC; Pesticide DUKE1992B; Rubefacient M29; Secretogogue SHT158; Sedative; Spasmogenic JAR8:2; Surfactant SHT158; Testosterone-Hydroxylase-Inducer MED’95; Transdermal X14703969; Trichomonicide LD100=1,000 ug/ml FT67:279

3,3,6-TRIMETHYL-HEPTA-1,5-DIEN-4-OL Plant: DUKE1992A No activity reported.

3,5-DIHYDROXY-6,7,3′,4′-TETRAMETHOXYFLAVONE Plant: DUKE1992A No activity reported.

3-METHYL-PINOCARVONE Plant: DUKE1992A No activity reported.

6,7,3′,4′-TETRA-O-METHYL-QUERCETAGETIN Leaf: DUKE1992A No activity reported.

ALPHA-CARYOPHYLLENE Plant: DUKE1992A No activity reported.

ALPHA-PINENE Leaf 1,345 – 3,760 ppm DUKE1992A Allelochemic DUKE1992B; Allergenic M&R523; Antiacne JAR12:99; Antibacterial; Antifeedant JAF45:3276; Antiflu EMP5:195; Antiinflammatory 500 mg/kg; Antipneumonic X16248573; Antiseptic X16248573; Antispasmodic; Antistaphylococcic X16248573;

Antiviral EMP5:195;

Cancer-Preventive 525;

Coleoptophile DUKE1992B; Expectorant MIK; FLavor FEMA 15-150 ARC; Herbicide IC50=30 uM TOX; Insecticide 0.82 uM/fly JAF50:4576; Insectifuge 50 ppm; Insectiphile JSPR22:141; Irritant JBH; P450-2B1-Inhibitor IC50=0.087 uM X9242356; Perfumery ARC; Pesticide DUKE1992B; Sedative LRN-JUN90; Spasmogenic; Tranquilizer LRN-JUN90; Transdermal X7199340

ARTEANNUIN-A Plant: DUKE1992A No activity reported.

ARTEANNUIN-B Plant: DUKE1992A Antiseptic MIC=100-150 ug/ml X10865468; Candidicide MIC=100 ug/ml X10865468; Fungicide MIC=100-150 ug/ml X10865468

ARTEMISIA-ALCOHOL Plant: DUKE1992A No activity reported.

ARTEMISIA-KETONE Leaf 2,200 – 16,000 ppm DUKE1992A No activity reported.

ARTEMISIC-ACID Plant: DUKE1992A Antibacterial DUKE1992B; Pesticide DUKE1992B

ARTEMISIC-ACID-METHYL-ESTER Plant: DUKE1992A No activity reported.

ARTEMISILACTONE Plant: DUKE1992A No activity reported.

ARTEMISININ

Flower 100 – 5,000 ppm DUKE1992A

Leaf 100 – 5,000 ppm DUKE1992A

Antimalarial

ED50=90 mg/kg orl mus KCH

ED95=1,000 mg/man/day KCH

IC50=1.4 nM or 0.0014 uM (ED95=1,000 mg/man/day) DUKE1992B;

Antitumor; Antiviral

PS75:161;

Calcium-Antagonist IC50=190 uM gpg K29404; Cytotoxic IC50=30 uM; Herbicide IC50=33 uM 438; Immunomodulator PMP24:103; MDR-Inhibitor IC50=2 uM X11807801; Neurotoxic X9745911; Pesticide DUKE1992B;

Plasmodicide

IC50=1.4 nM OPO:98;

Schizonticide

MIC=0.1 uM JPP42:810; Teratogenic M29

ARTEMISINOL Plant: DUKE1992A No activity reported.

ARTEMISITINE Plant: DUKE1992A No activity reported.

ARTEMISYL-ACETATE Plant: DUKE1992A No activity reported.

BETA-ARTEANNUAN Plant: DUKE1992A No activity reported.

BETA-CARYOPHYLLENE Plant: DUKE1992A No activity reported.

BETA-FARNESENE Plant: DUKE1992A No activity reported.

BETA-PINENE Plant: DUKE1992A Allergenic M&R618; Antiinflammatory FT63(1):3; Antiseptic LAF; Antispasmodic; Candidicide LAF337; FLavor FEMA 15-600 ARC; Herbicide TOX; Insectifuge 382; Irritant ZEB; Perfumery ARC; Pesticide DUKE1992B; Spasmogenic CAN; Transdermal X10408241

BETA-SELINENE

Plant: DUKE1992A

Antimalarial

IC50 =>50 ug/ml RAS;

Antiplasmodial

RAS; Perfumery ARC

BETA-SITOSTEROL

Plant: DUKE1992A Androgenic DUKE1992B; Angiogenic X11988857; Anorexic MAR; Antiadenomic M11; Antiandrogenic JE28:221; Antibacterial QJC28:155;

Anticancer (Breast) PS131:95;

Anticancer (Cervix) PJB1(2):287;

Anticancer (Lung) PJB1(2):287;

Antiedemic IC54=320 mg/kg orl DFN:160; Antiestrogenic JE28:221; Antifeedant 382; Antifertility JE28:221; Antigonadotrophic JE28:221; Antihyperlipoproteinaemic JBH; Antiinflammatory;

Antileukemic PJB1(2):287;

Antilymphomic PJB1(2):287;

Antimutagenic 250 ug/ml JAFC37:1365;

Antiophidic 2.3 mg mus EMP5:363; AntioxidantIC44=10 uM JMF5:1; Antiprogestational JE28:221;

Antiprostaglandin 30 mg/day/12 wks FT68(4):291;

Antiprostatadenomic M11;

Antiprostatitic 10-20 mg 3 x/day/orl man;

Antipyretic HDN;

Antitumor (Breast) PS131:95;

Antitumor (Cervix) PJB1(2):287;

Antitumor (Lung) PJB1(2):287;

Antiviral PS75:161; Apoptotic X17350814; Artemicide LC50=110 ppm PC29(5):1667;

Cancer-Preventive 525;

Candidicide QJC28:155; Caspase-8-Inducer X17358014; Estrogenic PHM9:52; Febrifuge HDN; Gonadotrophic JE28:221; Hepatoprotective PMP23:60; Hypocholesterolemic 2-6 g/man/day/orl M30 9-3,330 mg/man/day/orl MAR; Hypoglycemic JE27:243; Hypolipidemic 2-6 g/day;

Pesticide DUKE1992B; Spermicide JE28:221; Ubiquiot JBH; Ulcerogenic 500 mg/kg ipr rat FT63(1):3

BORNEOL Plant: DUKE1992A (-)-Chronotropic 29 ug/ml HH2; (-)-Inotropic HH2; Allelochemic JAF45:3276; Analgesic DUKE1992B; Antiacetylcholine CAN; Antibacterial MIC=125-250 ug/ml X11559128; Antibronchitic JBH; Antiescherichic MIC=125 ug/ml X11559128; Antifeedant JAF45:3276; Antiinflammatory DUKE1992B; Antiotitic X2364470; Antipyretic DUKE1992B; Antisalmonella X11559128; Antispasmodic ED50=0.008 mg/ml; Antistaphylococcic MIC=250 ug/ml X11559128; Antiyeast X11559128; Candidicide X11559128; Choleretic X11559128; CNS-Stimulant HHB; CNS-Toxic JBH; Flavor FEMA<1 ARC; Fungicide X11559128; Hepatoprotective DUKE1992B; Herbicide IC50=470 mM 438 IC50=470 uM TOX; Inhalant JBH; Insect-Repellent DUKE1992B; Insectifuge 382; Irritant RIN; Myorelaxant CAN; Nematicide MLC=1 mg/ml SZ44:183; Perfumery JBH; Pesticide DUKE1992B; Sedative MED; Tranquilizer X11559128

CAMPHENE Plant: DUKE1992A Allelopathic CWW; Antilithic? JBH; Antioxidant JA6(4):33; Expectorant HH2; FLavor FEMA 15-175 ARC; Hypocholesterolemic? JBH; Insectifuge 382; Pesticide DUKE1992B; Spasmogenic FT59:465

CAMPHENE-HYDRATE Leaf 1,000 – 2,820 ppm DUKE1992A No activity reported.

CAMPHOR Leaf 1,720 – 6,460 ppm DUKE1992A Allelopathic; Analgesic; Anesthetic; Antiacne NIG; Antidiarrheic 500 ug/ml WO2; Antidysenteric WO2; Antiemetic 100-200 mg man orl KCH; Antifeedant IC50=5,000 ppm diet 438; Antifibrositic MAR; Antineuralgic MAR; Antipruritic M11; Antiseptic M11; Antispasmodic ED50=0.075 mg/ml FT59:465;

Cancer-Preventive 525;

Carminative JPP46:16; CNS-Stimulant JE26:74; Convulsant RJH; Cosmetic JBH; Counterirritant MAR; Decongestant NIG; Deliriant M11; Ecbolic DUKE1992B; Emetic DUKE1992B; Epileptigenic CAN; Expectorant M29; Fungicide ED50 = 2.7 mM TOX; Herbicide IC50=3.3-180 mM 438; Insect-Repellent DUKE1992B; Insectifuge; Irritant JBH; Nematicide MLC=1 mg/ml SZ44:183; Occuloirritant M&R367; P450-2B1-Inhibitor IC50=7.89 uM X9242356; Pesticide DUKE1992B; Respirainhibitor M11; Respirastimulant KCH; Rubefacient; Stimulant RJH; Transdermal; Verrucolytic NIG; Vibriocide 500 ug/ml WO2

CAPILLENE Plant 80 ppm; DUKE1992A No activity reported.

CARYOPHYLLENE-OXIDE Plant: DUKE1992A Antiedemic CPB38:2283; Antifeedant ISA14:93; Antiinflammatory CPB38:2283;

Antitumor JNP55:999; Calcium-Antagonist ED50=32 uMgpg J14432;

Fungicide; Insecticide ISA14:93; Pesticide DUKE1992B

COUMARIN Plant: DUKE1992A Aldose-Reductase-Inhibitor 10 ug/ml cow (weak activity, 11% inhibition) CPB43:1385; Allelochemic IC100=2 mM 438; Analgesic ZEB; Anesthetic EB30:103; Antiaggregant DUKE1992B; Antiandrogenic PM56(6):671;

Antibrucellosic JPP42:194;

Anticancer (Kidney) 400-7,000 mg/day MAB;

Anticancer (Prostate) MAB;

Antidiuretic CAN117; Antiedemic CPB38:2283; AntiesherichicJBH; Antiinflammatory CPB38:2283; Antilymphedemic MAB;

Antimelanomic 50 mg/day;

Antimetastatic 50 mg/man/day MAB;

Antimitotic IJP33:7; Antimononuccleotic MAB; Antimutagenic EMP6:235; Antimycoplasmotic MAB; Antipsittacotic MAB; Antipsoriac IJP33:7; Antitoxoplasmotic MAB;

Antitumor 50 mg/day;

Antitumor (GI) JAR9(4):182;

Antitumor (Kidney) 400-7,000 mg/dayMAB;

Antitumor (Prostate) MAB; Bacteristat JBH; Bruchiphobe DUKE1992B;

Cancer-Preventive 5-25 ug/ml PM1987:526;

Carcinogenic 200 mg/kg orl mus MAB; Cardiodepressant; Cardiotonic FEL; Chemopreventive JAR9(4):182; DME-Inhibitor IC50=57.5 uM ACM:134; Emetic DUKE1992B; Estrogenic CAN; Fungicide JBH; Hemorrhagic JBH; Hepatotoxic 0.8-1.71 mM/kg orl rat 100 mg/kg dog ARO95:21 2,500 ppm diet ARO95:21; Hypnotic EB44:68.1990; Hypoglycemic 250-1,000 mg/kg orl EMP6:165; Immunostimulant; Juvabional 382; Larvistat JBH; Lymphocytogenic 100 mg/day JPP42:194; Lymphokinetic PH2; Narcotic FEL; Ovicide DUKE1992B; Pesticide DUKE1992B; Phagocytotic PM56(6):671; Piscicide JBH; Respirodepressant EB30:103; Rodenticide JBH; Sedative EB44:68.1990

CUMINALDEHYDE Leaf: DUKE1992A Antibacterial DUKE1992B; FLavor FEMA <1 ARC; Fungicide FT62:86; Irritant ZEB; Larvicide AYL; Perfumery JBH; Pesticide DUKE1992B; Sedative ZEB; Tyrosinase-Inhibitor ID50=0.05 mM JAF47:4574; Ulcerogenic ZEB

DELTA-CADINENE Plant: DUKE1992A Aldose-Reductase-Inhibitor PJB1(3):238; Antiacne PJB1(3):238; Antibacterial MIC800 ug/ml JAF41:1103; Anticariogenic JAF41:1103; Antistreptococcic PJB1(3):238; Cytochrome-P450-Inducer MED’95; P450-Inducer MED’95; Pesticide DUKE1992B; Testosterone-Inducer MED’95

DEOXYARTEMISININ Plant: DUKE1992A Antiviral PS75:161; Pesticide DUKE1992B

EO Leaf 8,400 – 23,500 ppm DUKE1992A No activity reported.

GAMMA-CARYOPHYLLENE Plant: DUKE1992A No activity reported.

HENTRIACONTANYLTRIACONTANOATE Plant: DUKE1992A No activity reported.

HUMULENE

Plant: DUKE1992A Antimalarial IC50=86 ug/ml; Antiplasmodial

ISOARTEMISIA-ACETATE Plant: DUKE1992A No activity reported.

ISOARTEMISIA-ALCOHOL Plant: DUKE1992A No activity reported.

ISOARTEMISIA-KETONE Plant 3,400 ppm; DUKE1992A No activity reported.

MENTHOL Plant: DUKE1992A Allergenic M29; Analgesic MAR; Anesthetic 2,000 ppm JPP46:16; Antiacetylcholinesterase IC50=2.0 mM JAF45:677; Antiaggregant IC50=750 TR42:511; Antiallergic JFH33(6):569; Antiasthmatic MAB; Antibacillus MIC=1.25 mg/ml X12083863; Antibacterial MIC=0.625-2.5; Antibronchitic MAR; Antidandruff ALH; Antiescherichic MIC=1.25 mg/ml X12083863; Antihalitosic AH12(4):17; Antihistaminic JFH33(6):569; Antiinflammatory MAR; Antilisteria MIC=0.625 mg/ml X12083863; Antineuralgic; Antiodontalgic MAR; Antipruritic JPP46:16; Antipyretic PJB1(1):180; Antirheumatic MAR; Antisalmonella X12083863; Antiseptic 4 x phenol W&W; Antisinusitic MAR; Antispasmodic ED50=0.01 mg/ml FT59:465; Antistaphylococcic MIC=0.625 mg/ml X12083863; Antistreptococcic MIC=0.4 mg/ml X12083863; Antitartar X12537346; Antivaginitic FEL; Antivulvitic FEL; Bradycardic 65 mg/3 x day/woman MAR; Bronchomucolytic ACM:200; Bronchomucotropic JPP46:16; Bronchorrheic ACM:200; Calcium-Antagonist; Candidicide MIC=0.625 mg/ml X12083863; Carminative JPP46:16; Choleretic X1242658; Ciliotoxic JPP46:16; CNS-Depressant DUKE1992B; CNS-Stimulant KCH; Congestant JPP46:16; Convulsant RJH; Counterirritant DUKE1992B; Decongestant? 11 mg/man JPP42:652; Dermatitigenic M&R654; DiaphoreticKCH; Enterorelaxant JAR4:22; Expectorant JPP46:16; Gastrosedative M11; Irritant JPP46:16; Myorelaxant M29; Nematicide MLC=1 mg/ml SZ44:183; Neurodepressant JPP46:16; Neuropathogenic 40-100 mg/day/rat JPP46:16; Nociceptive JPP46:16; Perfumery M11; Pesticide DUKE1992B; Refrigerant JPP46:16; Rubefacient DUKE1992B; Termiticide 382; Transdermal X14703969; Vibriocide DUKE1992B

METHYL-ACETATE Plant: DUKE1992A FLavor FEMA 1-30 ARC; Perfumery ARC; Trypsin-Enhancer CAN

MYRCENOL Plant: DUKE1992A No activity reported.

NONACOSANOL Plant: DUKE1992A No activity reported.

O-CYMENE Plant: DUKE1992A No activity reported.

OCIMENE Plant: DUKE1992A Insecticide LAF; Perfumery ARC

OCTACOSANOL Plant: DUKE1992A Androgenic LRN-APR88; Antiparkinsonian 1-15 mg day; Antiviral PS75:161; Hypocholesterolemic PED; Hypolipidemic DUKE1992B; Stimulant 2.2 mg/kg orl gpg LRN-APR88

P-CYMENE Plant: DUKE1992A Analgesic MAR; Antiacetylcholinesterase IC40=1.2 mM JAF45:677; Antibacillary X10826719; Antibacterial JE26:74; Antiflu DUKE1992B; Antirheumatalgic MAR; Antiviral DUKE1992B; Flavor FEMA 12-250 ARC; Fungicide TOX; Herbicide IC50=50 uM TOX; Insectifuge HH3; Irritant ZEB; Laxative ZEB; Pesticide DUKE1992B; Sedative ZEB; Trichomonicide LD100=50 ug/mlFT67:279

PINOCARVEOL Plant: DUKE1992A No activity reported.

PINOCARVYL-ACETATE Plant: DUKE1992A No activity reported.

QINGHAOSU-IV Plant: DUKE1992A No activity reported.

QUERCETAGETIN-6,7,3′,4′-TETRAMETHYLETHER

Plant: DUKE1992A

Antitumor WO3;

Cytotoxic WO3

QUERCETAGETIN-6,7,4′-TRIMETHYLETHER Plant: DUKE1992A No activity reported.

SCOPOLETIN

Plant: DUKE1992A Aldose-Reductase-Inhibitor IC50=6.2 ug/ml cow CPB43:1385; Allelochemic IC89=2 mM 438; Analgesic PM56(6):595; Anesthetic HDN; Antiadrenergic HDN; Antiaflatoxin 11.4 ppm X11714299 IC50=65 uM X11714299; Antiarrhythmic; Antiasthmatic DUKE1992B; Antibacterial JBH; Antibronchoconstrictor; Anticholinergic; Antiedemic DUKE1992B; Antifeedant 382; Antihepatotoxic BIS; Antiinflammatory ED 1-10 ug/ear PM56(6):504; Antileukotrienogenic PM56(6):595;

Antimutagenic MAB;

Antioxidant PH2;

Antiproliferant X11749777; Antiprostaglandin RWG27; Antiseptic FT1990:503; Antispasmodic;

Antitumor 2.9 ug/ml DUKE1992B;

Apoptotic X11749777; Bronchorelaxant KCH;

Cancer-Preventive 525;

Cholagogue WIC; Choleretic KCH; CNS-Depressant KCH; CNS-Stimulant WBB; Cytotoxic; Fungicide 2 mM BIOSIS’96; Hepatoprotective WIC; Herbicide JBH; Hypoglycemic EMP6:165; Hypotensive; MAO-Inhibitor X11575966; Musculotropic WIC; Myorelaxant; Pesticide DUKE1992B; Phytoalexin PC29(6):1789; Phytohormonal JBH; Uterosedative 411

STIGMASTEROL

Plant: DUKE1992A Antihepatotoxic DUKE1992B; Antiinflammatory LRN1995; Antinociceptive PR14:401; Antiophidic 2.3 mg ipr mus EMP5:363; Antioxidant IC33=10 uM JMF5:1; Antiviral PS75:161; Artemicide LC50=110 ppm PC29(5):1667;

Cancer-Preventive 525;

Estrogenic; Hypocholesterolemic NIG; Ovulant DUKE1992B; Sedative PM6:499.1986 TERPINEN-4-OL Plant: DUKE1992A Allelopathic CWW; Antiacetylcholinesterase IC21-24=1.2 mM JAF45:677; Antiacne JAR12:99; Antiallergic DUKE1992B; Antiasthmatic CJT4:203.1982; Antibacterial; Antioxidant PR14:623; Antiseptic FFJ9:129; Antispasmodic PR14:623; Antitussive CJT; Antiulcer X10823671; Bacteriostatic CJT; Diuretic 0.1 ml/rat; Fungicide DUKE1992B; Herbicide IC50=200 mM 438 IC50=22 uMTOX; Insectifuge DUKE1992B; Irritant CAN; Nematicide MLC=1 mg/ml SZ44:183; Pesticide DUKE1992B; Renoirritant CAN; Spermicide ED100=0.015 AHN188:83.1986; Vulnerary LRN-JAN91

TETRATRIACONTANE Plant: DUKE1992A No activity reported.

YLANGENE Plant: DUKE1992A Perfumery DUKE1992B

References

382: Jacobson, M., Glossary of Plant-Derived Insect Deterrents, CRC Press, Inc., Boca Raton, FL, 213 p, 1990. 411: Williamson, E. M. and Evans, F. J., Potter’s New Cyclopaedia of Botanical Drugs and Preparations, Revised Ed., Saffron Walden, the C. W. Daniel Co., Ltd., Essex UK, 362 pp, 1988, reprint 1989. 438: Lydon, J. & Duke, S., The potential of pesticides from plants, pp. 1-41 in Craker, L. & Simon, J., eds, Herbs, Spices & Medicinal Plants: Recent Advances in Botany, Horticulture, & Pharmacology, v. 4, Oryx Press, Phoenix, 1989, 267pp. 525: Stitt, P. A. Why George Should Eat Broccoli. Dougherty Co, Milwaukee, WI, 1990, 399 pp. ACM:134: Advance in Chinese Medicinal Materials Research. 1985. Eds. H. M. Chang, H. W. Yeung, W. -W. Tso and A. Koo. World Scientific Publishing Co., Philadelphia Pa., page 134. ACM:200: Advance in Chinese Medicinal Materials Research. 1985. Eds. H. M. Chang, H. W. Yeung, W. -W. Tso and A. Koo. World Scientific Publishing Co., Philadelphia Pa., page 200. AH12(4):17: American Health, 12(4): 17, 1993. AHN188:83.1986: Jim Duke’s personal files ALH: A.L.L. Hunting. Encyclopedia of Shampoo Ingredients. Micelle Press, Cranford NJ. 467 pp. ARC: Aloe Research Council – Duke writeup of non-peer reviewd book by Coats and draft by Henry Note: Most ARC numerical data were in mg/dl. I know of no other plant where zinc is more prevalent than other minerals and protein. These data should be viewed as suspect. ARO95:21: Jim Duke’s personal files AYL: Leung, A.Y., Encyclopedia of Common Natural Ingredients Used in Food, Drugs, and Cosmetics, John Wiley & Sons, New York, 1980. BIOSIS’96: Jim Duke’s personal files BIS: Bisset, N.G., ed. 1994. Herbal Drugs and Phytopharmaceuticals. CRC Press. Boca Raton, FL. 566 pp. Note: English translation of Wichtl, 1984,1989). CAN: Newall, C. A., Anderson, L. A. and Phillipson, J. D. 1996. Herbal Medicine – A Guide for Health-care Professionals. The Pharmaceutical Press, London. 296pp. CAN117: Jim Duke’s personal files CJT: Chin. J. Tuber. Respir. Dis. CJT4:203.1982: Chin. J. Tuber. Respir. Dis., 4:203, 1982. CPB38:2283: Shimizu,*M., et al. 1990. Anti-inflammatory Constituents of Topically Applied Crude Drugs. IV.1) Constituents and Anti-inflammatory Effect of Paraguayan Crude Drug „Alhucema“ (Lavandula latifolia Vill.)2). Chem. Pharm. Bull. 38(8): 2283-2284, 1990. CPB43:1385: Okada,Y,et al.1995.Search for Naturally Occurring Substances to Prevent the Complications of Diabetes.II.Inhibitory Effect of Coumarin and Flavonoid Derivatives on Bovine Lens Aldose Reductase and Rabbit Platelet Aggregation.Chem Pharm Bull43(8):1385-1387 CWW: Wright,C.W.(Ed)2002.Medicinal&Aromatic Plants-Industrial Profiles.Artemisia.344pp.Maffei,M.(Ed)2002.Vetiveria.The Genus Vetiveria.Taylor&Francis.NY,NY.191pp.Southwell,I.,Lowe,R.(Eds)1999.Tea Tree.The Genus Melaleuca.Harwood Acad.Pub.Amsterdam,Netherlands. DFN:160: Jim Duke’s personal files DUKE1992A: Duke, James A. 1992. Handbook of phytochemical constituents of GRAS herbs and other economic plants. Boca Raton, FL. CRC Press. DUKE1992B: Duke, James A. 1992. Handbook of biologically active phytochemicals and their activities. Boca Raton, FL. CRC Press. EB30:103: Jim Duke’s personal files EB44:68.1990: Schultes, R.E. De Plantis Toxicariis e Mundo Novo Tropicale Commentationes XXXVI. Justicia (Acanthaceae) as a Source of an Hallucinogenic Snuff. Economic Botany 44(1): 61-70, 1990. EJP331:253: Jim Duke’s personal files EMP5:195: Economic & Medicinal Plant Research, 5: 195. EMP5:363: Economic & Medicinal Plant Research, 5: 363. EMP6:165: Economic & Medicinal Plant Research, 6: 165 EMP6:235: Economic & Medicinal Plant Research, 6: 235. FEL: Jim Duke’s personal files FFJ9:129: Flav. & Frag. J. 9: 129. FT1990:503: Jim Duke’s personal files FT59:465: Fitoterapia No.59-1984. FT62:86: Singh*, G., Upadhyay, R.K. 1990. Fungitoxic Activity of Cumaldehyde, Main Constituent of the Cuminum cyminum Oil. Fitoterapia 62(1): 86, 1991. FT63(1):3: Jim Duke’s personal files FT67:279: Jim Duke’s personal files FT68(4):291: Jim Duke’s personal files HDN: Neuwinger, H. D. 1996. African Ethnobotany – Poisons and Drugs. Chapman & Hall, New York. 941 pp. HH2: Hansel, R., Keller, K., Rimpler, H., and Schneider, G. eds. 1992. Hager’s Handbuch der Pharmazeutischen Praxis, Drogen (A-D), 1209 pp., 1993 (E-O), 970 pp., 1994 (P-Z), 1196 pp. Springer-Verlag, Berlin. HH3: Blaschek, W., Hansel, R., Keller, K., Reichling, J., Rimpler, H., and Schneider, G. eds. 1998. Hager’s Handbuch der Pharmazeutischen Praxis, Auflage Band 2 (A-K), 909 pp., (L-Z), 858 pp. Springer-Verlag, Berlin. HHB: List, P.H. and Horhammer, L., Hager’s Handbuch der Pharmazeutischen Praxis, Vols. 2-6, Springer-Verlag, Berlin, 1969-1979. IJP33:7: Pandeya, S.N. 1970. Biological Activity of Adamantyl Derivatives. The Indian Journal of Pharmacy, 33: 7. ISA14:93: Bettarini, F., Borgonovi, G.E., et al. 1991. Antiparasitic Compounds from East African Plants: Isolation and Biological Activity of Anonaine, Matricarianol, Canthin-6-One and Caryophyllene Oxide. Insect Sci. Applic. 14(1): 93-99, 1993. J14432: Jim Duke’s personal files JA6(4):33: Jim Duke’s personal files. JAF41:1103: Muroi, H. and Kubo, I. 1993. Combination Effects of Antibacterial Compounds in Green Tea Flavor against Streptococcus mutans. J. Agric. Food Chem. 41: 1102-1105. JAF45:3276: Jim Duke’s personal files JAF45:677: Jim Duke’s personal files JAF46:3434: Jim Duke’s personal files JAF47:4574: Jim Duke’s personal files JAF50:4576: Jim Duke’s personal files JAF52:2507: Jim Duke’s personal files JAFC37:1365: Jim Duke’s personal files JAR12:99: Jim Duke’s personal files JAR4:22: J. Aromatherapy 4: 22. JAR8:2: Jim Duke’s personal files JAR9(4):182: Jim Duke’s personal files JBH: Jeffery B. Harborne and H. Baxter, eds. 1983. Phytochemical Dictionary. A Handbook of Bioactive Compounds from Plants. Taylor & Frost, London. 791 pp. JE26:74: Jim Duke’s personal files JE27:243: Ivorra, M.D., Paya, M., and Villar, A. 1989. A Review of Natural Products and Plants as Potential Antidiabetic Drugs. Journal of Ethnopharmacology, 27: 243-275, 1989. JE28:221: Malini, T. and Vanithakumari, G. 1989. Rat Toxicity Studies With B-Sitosterol. Journal of Ethnopharmacology, 28: 221-234, 1990. JFH33(6):569: J. Food Hyg. Soc. Jap. 33(6): 569. JMF5:1: Jim Duke’s personal files JNP55:999: Zheng, G-Q., Kenney, P.M., and Lam, L.K.T. Sesquiterpenes From Clove (Eugenia caryophyllata) As Potential Anticarcinogenic Agents. Journal of Natural Products 55(7): 999-1003, 1992. JNP59:823: Jim Duke’s personal files JPP42:194: Gawron, A., Gorski*, G., Glowniak**, K. 1989. Increased proliferation of phytohaemagglutinin (PHA)-stimulated human leucocytes after 8-methoxypsoralen treatment. J. Pharm. Pharmacol. 42: 194-195, 1990. JPP42:652: Eccles, R., et al. 1989. The effects of oral administration of (-)-menthol on nasal resistance to airflow and nasal sensation of airflow in subjects suffering from nasal congestion associated with the common cold. J. Pharm. Pharmacol. 42: 652-654, 1990. JPP42:810: Jim Duke’s personal files JPP46:16: Yamamoto, A., Umemori, S., and Muranishi, S. 1993. Absorption Enhancement of Intrapulmonary Administered Insulin by Various Absorption Enhancers and Protease Inhibitors in Rats. J. Pharm. Pharmacol. 46: 14-18, 1994. JSPR22:141: J. Stored. Prod. Res., 22:141, 1986. K29404: Jim Duke’s personal files KCH: Huang, K. C. 1993. The Pharmacology of Chinese Herbs. CRC Press, Boca Raton, FL 388 pp. LAF: Leung, A. Y. and Foster, S. 1995. Encyclopedia of Common Natural Ingredients 2nd Ed. John Wiley & Sons, New York. 649 pp. LAF337: Jim Duke’s personal files LRN-APR88: Jim Duke’s personal files LRN-JAN91: Lawrence Review of Natural Products, Jan-91. LRN-JUN90: Lawrence Review of Natural Products, Jun-90. LRN1995: Lawrence Review of Natural Products, 1995 M&R367: Jim Duke’s personal files M&R486: Jim Duke’s personal files M&R523: Jim Duke’s personal files M&R618: Jim Duke’s personal files M&R654: Jim Duke’s personal files M11: Merck 11th Edition M29: Martindale’s 29th M30: Martindale’s 30th MAB: Mills, Simon and Bone, Kerry. 2000. Phytotherapy. Churchill Livinston, Edinburgh. MAR: Martindale’s 28th MED: Medline (post 1990 searches filed in my computer) MED’95: Jim Duke’s personal files MIK: Michael Castleman 1991. The Healing Herbs. Rodale Press, Emmaus, PA 436 pp. NIG: Nigg, H.N. and Seigler, D.S., eds. 1992. Phytochemical Resources for Medicine and Agriculture. Plenum Press, New York. 445 pp. OPO:98: Jim Duke’s personal files PC29(5):1667: Jung, J.H., Pummangura, S., Chaichantipyuth, c., Patarapanich, C., and McLaughlin, J.L. 1989. Bioactive Constituents of Melodorum fruticosum. Phytochemistry. 29(5): 1667-1670. 1990. PC29(6):1789: Jim Duke’s personal files PED: Pedersen, M. 1987. Nutritional Herbology. Pederson Publishing. Bountiful, Utah. 377 pp. Note: Some quantitative data, e.g., selenium, seems inaccurate. All PED data is ZMB. PH2: Jim Duke’s personal files PHM9:52: Jim Duke’s personal files PJB1(1):180: Jim Duke’s personal files PJB1(2):287: Jim Duke’s personal files PJB1(3):238: Jim Duke’s personal files PM1987:526: Gawron, A. and Glowniak, K. 1987. Cytostatic Activity of Coumarins in vitro. Planta Medica 1987: 526. PM56(6):504: Jim Duke’s personal files PM56(6):595: Jim Duke’s personal files PM56(6):671: Planta Medica, 56(6): 671, 1990. PM6:499.1986: Jim Duke’s personal files PMP23:60: Jim Duke’s personal files PMP24:103: Jim Duke’s personal files PR14:240: Jim Duke’s personal files PR14:401: Jim Duke’s personal files PR14:623: Jim Duke’s personal files PS131:95: Madhavi, D. L., Bomser, J., Smith, M., Singletary, K. 1998. Isolation of Bioactive Constituents from Vaccinium myrtillus (Bilberry) Fruits and Cell Cultures. Plant Sci., 131(1): 95-103. PS75:161: Abid Ali Khan, M.M., Jain, D.C., Bhakuni, R.S., Zaim, M., and Thakur, R.S. 1991. Occurrence of some antiviral sterols in Artemisia annua. Plant Science, 75: 161-165, 1991. QJC28:155: Recently became Internat. J. Crude Drug Res. 28(1,2,3,4):1990, page 155. RAS: Rukunga, G. and Simons, A. J. 2006. The Potential of Plants as a Source of Antimalarial Agents – A Review. Africa Herbal Antimalaria Meeting. PlantaPhile Publications, Berlin. 72 pp. RIN: Rinzler, C. A. 1990. The Complete Book of Herbs, Spices and Condiments. Facts on File, New York. 199 pp. RJH: R.J. Hixtable (Huxtable, R.J. (as T. Max). 1992. This and That:The Essential Pharmacology of Herbs and Spices. Tips 13:15-20 Huxtable, R.J. 1992b. The Myth of Benficent Nature. The Risk of Herbal Preparations. Anns. Intern. Med. 117(2):165-6; Huxtable, R. RWG27: Jim Duke’s personal files SHT158: Jim Duke’s personal files SZ44:183: Shoyakugaku Zasshi, 44: 183. TOX: Keeler, R.F. and Tu, A.T. eds. 1991. Toxicology of Plant and Fungal Compounds. (Handbook of Natural Toxins Vol. 6) Marcel Dekker, Inc. NY. 665 pp. TR42:511: Jim Duke’s personal files W&W: Wagner & Wolff, eds. 1977. New Natural Products (RS164. I56. 176) WBB: Watt, J.M. and Breyer-Brandwijk, M.G. 1962. The Medicinal and Poisonous Plants of Southern and Eastern Africa. E. & S. Livingstone, Ltd. Edinburg & London. 1457 pp. WIC: Wichtl, M. 1984. Teedrogen. Ein Handbuch fur Apotheker und Arzte. Wissenschaftliche Verlagsgesellscharft. mbH Stuttgart. 393 pp. WO2: Wealth of India. WO3: Jim Duke’s personal files X10408241: Jim Duke’s personal files X10823671: Jim Duke’s personal files X10826719: Jim Duke’s personal files X10865468: Jim Duke’s personal files X11281182: Jim Duke’s personal files X11559128: Jim Duke’s personal files X11575966: Jim Duke’s personal files X11714299: Jim Duke’s personal files X11749777: Jim Duke’s personal files X11807801: Jim Duke’s personal files X11988857: Jim Duke’s personal files X12083863: Jim Duke’s personal files X1242658: Jim Duke’s personal files X12537346: Jim Duke’s personal files X14703969: Jim Duke’s personal files X16248573: Jim Duke’s personal files X17350814: Jim Duke’s personal files X17358014: Jim Duke’s personal files X2364470: Jim Duke’s personal files X7199340: Jim Duke’s personal files X9242356: Jim Duke’s personal files X9745911: Jim Duke’s personal files ZEB: Zebovitz, T. C. Ed. 1989. Part VII. Flavor and Fragrance Substances, in Keith L. H. and Walters, D.B., eds. Compendium of Safety Data Sheets for Research and Industrial Chemicals. VCH Publishers, New York. 3560-4253.

ppm = parts; per million
tr = trace

Fri Jul 11 05:25:59 EDT 2014

Please send questions and comments to:

James A. Duke
Green Farmacy Garden
8210 Murphy Road
Fulton, MD 20759

or Mary Jo Bogenschutz (E-Mail: godwinm001@hawaii.rr.com)

Dr. Duke does not recommend self diagnosis or self medication. Please see the disclaimer for more information.

© All rights reserved

James A. Duke

Green Farmacy Garden,

8210 Murphy Road

Fulton, MD 20759

http://www.ars-grin.gov/duke/

Disclaimer

WARNING:

Do not consult these databases unless you agree not to hold the compilers or host liable for any errors or omissions. Data were gathered rather randomly from the literature on economic plants, none of which will ever be completely known phytochemically. These data were compiled by human beings, mostly Jim Duke and Stephen Beckstrom-Sternberg, from published, or rarely, personally communicated sources by human beings.

To err is human! For any serious studies, values, especially deviant values, need to be rechecked with original sources. The compilers do not recommend self diagnosis or self medication; the compilers do urge serious studies of herbal alternatives, believing that in many cases, the herbal alternative may contain several synergistic compounds that will, in fact, do what empirical trials have suggested, as recorded in the folklore (See ETHNOBOTANY database).

Where these biologically active compounds occur in the edible portions of long established food species, we could be dealing with promising „food farmacy“ alternatives. Synergies often double the rates of biological activities, but sometimes increase them an order of magnitude or two or more. Plants usually contain synergistic suites of phytoprotective chemicals which are often responsible for their medicinal uses as well.

Evolution would favor synergies and disfavor antagonisms in such suites of compounds. If we have learned anything in the preparation of this database, it is that the levels of biologically active compounds vary widely, often one or two, sometimes more orders of magnitude. An increase in one compound from a suite of compounds is usually compensated for by a decrease in another compound(s). All plants, like all animals, contain toxins and carcinogens. Even commonly ingested food plants, like peanuts, can be fatally allergic to sensitive people.

Jim Duke
Green Farmacy Garden
8210 Murphy Road
Fulton, MD 20759

Written – 29 March 1995
Last updated – 13 June 1996

Advertisements

Analysen zum Krieg: IST Russland PLEITE?


„über den Absturz der russischen Währung bzw. des ganzen Finanzsystems und die Prognose, dass bis Ende 2015 Russland pleite sein wird!“

  • Russland KANN überhaupt nicht pleite gehen

  • der Absturz der russischen Währung ist von Putin gewollt

  • gemeinsames Ziel mit China und anderen ist es, die Wirtschaftskraft und Ressourcen aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen

[daher auch die Entscheidung des US-Senats, Russlands Ressourcen-Giganten, wie etwa Gazprom, mit Sanktionen zu bestrafen, „sollte nicht mehr ausreichend Gas an die NATO-Mitglieds-Staaten geliefert werden / oder die nicht mehr ausreichende Gasversorgung der Ukraine nicht zurückgenommen werden“]

  • das jetzige Finanzsystem kann nicht abstürzen

  • es stürzt entweder die Menschheit in den Abgrund, was nahezu zur Annihilation der letzten überlebenden der ART Mensch der GATTUNG homo weltweit führen wird

  • oder es wird in einem klugen, gemeinsamen Akt aller Völker, die schon über ein wenig Erkenntnis verfügen, überwunden. Leider gehören die hier mental und in ihrem Bewusstsein gestörten und betäubten deutschen und die meisten europäischen Völker nicht dazu, wenn auch von dem einen oder der anderen die Dinge klar genannt werden (siehe unten Naomi Klein oder oben Putin)

Es ist zu verstehen, dass es diese „russische“ Währung so noch gar nicht gibt. Der jetzige Rubel hängt doch wie fast alle „Währungen“ – es handelt sich gar nicht um Währungen, sondern um Rechen-Einheiten gegenüber der BIZ in Basel – auch an diesem PRIVATEN Internationalen Bankster Syndikat des PAPSTES [PIBS-P].

Eine Bank oder ein Finanzinstitut, dass dort nicht [mehr] „mitspielt“ [nicht (mehr) mitspielen will] wird liquidiert. Jedes Land, dass eine Zentralbank hat und – aus welchen Gründen auch immer (zum Beispiel macht- oder gesellschaftspolitisch) – nicht mehr weisungsgebunden von der BIZ sein will und „ausschert“ oder auszuscheren versucht, wird in den wirtschaftlichen Ruin getrieben. Unsere ach so frei und demokratisch gewählten Politiker, müssen deren Anweisungen gehorchen.

Jedes Land – als ein sehr gutes Beispiel gilt hier Libyen – daß

„das unverzeihliche Verbrechen begeht zu versuchen, seine Wirtschaftskraft oder Ressourcen aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen kann” [- Winston Churchill, “Der Zweite Weltkrieg”, 1960 -] wird platt gemacht und ins Chaos gestürzt.

Siehe hierzu auch das Buch von Naomi Klein, das auch einer verstehen kann, der keine Ahnung von Volkswirtschaft oder vom Finanz- und Wirtschaftssystem hat: Die Schock-Strategie: Der Aufstieg des Katastrophen-Kapitalismus; Aus dem Engl.; S. Fischer, Frankfurt am Main 2007, ISBN 978-3-10-039611-2.

„Papiergeld ist eine Hypothek auf den Wohlstand, der gar nicht existiert, gedeckt durch Pistolen, welche auf die gerichtet sind, die den Wohlstand erarbeiten müssen. Da wir nur mit echtem Geld zu tun haben wollen, beteiligen wir uns nicht an irgendwelchen Betrugssystemen der Zentralbanken.“
Selbstdarstellung der freien Bank der Lakota-Indianer, 2008

„Es kümmert mich nicht, welche Marionette auf den Thron Englands gehoben wird, um das Empire in dem die Sonnen nie untergeht zu regieren. Der Mensch der Britanniens Geld-Versorgung kontrolliert, beherrscht das Britische Empire – und ich kontrolliere Britanniens Geld-Versorgung.“  Nathan Mayer Rothschild (1777 – 1836)

„Niemand ist hoffnungsloser versklavt als der, der fälschlich glaubt frei zu sein.“ Johann Wolfgang von Goethe

„Der Durchschnittsmensch hingegen gleicht einem eingepferchten Tier, das noch nie bis zum Gatter vorgedrungen ist und daher völlig verständnislos die Berichte seiner Leidensgenossen hört, die von Begrenzung und Gefangenschaft sprechen. Weil es noch nie so weit genug gegangen ist, weiß es nicht, daß es im Käfig sitzt.“              Baba Ram Das

„Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet, von den Tatsachen, die ihnen mißfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern. Der, der sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr. Der, der sie aufzuklären versucht, stets ihr Opfer.“ Gustav Le Bon 1895

„Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, daß aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, daß das System ihren Interessen feindlich ist.“ Rothschild, 1863.

Die Matrix

DES WESTLICHEN WERTE-SYSTEMS

BIS

85px-Emblem_of_the_United_Nations.svg

nazi nato

von Oben nach Unten:

BIZ

PRIVATES INTERNATIONALES BANKSTER SYNDIKAT DES PAPSTES

UNO – DIE VERWALTERIN

NAZI-NATO – DER MILITÄRISCHE GEWALT-APPARAT

Der Widerstand:

(der Bunzel einer – Deppen Doof Geboren, dennoch was dazu gelernt)

H.E. GD HRM HMSG CT MMM

Seine Göttliche Gnade

P1000713a

georg löding

राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu

Satyameva Jayate

Allein die Wahrheit siegt“

Fahne 3a

Wer Bin Ich? – Was will ich?


Wer Bin Ich?

Um dies Frage zu beantworten, beginne ich damit, festzustellen, dass Ich kein Ding, kein Etwas, kein Gott“, kein Objekt, kein Personal, keine Illusion, keine Person (= Maske, Rolle, Larve; hier auch: „natürliches“ Rechtssubjekt) und keine Sache bin. Ich Bin auch kein lebendes Ding, Etwas, Objekt, Personal oder „natürliches“ Rechtssubjekt, keine lebende Illusion, keine lebende Person und keine lebende Sache.

 

Vor allem bin ich KEINE Bezeichnung, wie Christ, Demokrat, DEUTSCH©, DeutscherEskimo, Germane, Hindu, Jude, Kommunist, Muslim, Nazi, Neger, Sozialist usw.

 

Ich Bin ein lebendes biologisches Wesen. Ein biologisches Lebewesen. Ein lebendes Sein. Ein Leben-Atmender. Ein Leben-Atmendes biologisches sich selber erhaltendes Sein höchster bisher entdeckter materieller Komplexität mit der Bezeichnung „Mensch“.

Der Mensch georg löding (sui juris), ist zu unterscheiden von dem Rechtssubjekt ‚Natürliche Person‘ (Maske/Strohmann, Rolle, Larve) ‚Georg Löding‘ des RECHTS gemäß § 1 BGB, der durch die völkerrechtswidrig tätige BRD© als PERSONAL der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND mit der irreführenden Bezeichnung der Staatsangehörigkeit DEUTSCH® als Capitis Deminutio Maxima (SKLAVE) GEORG LÖDING ausgewiesen wird, da es sich beim Menschen georg löding nach jetziger biologischer Auffassung der erkenntnistheoretischen Philosophie des Materialismus [nach Demokrit] (materialistische Weltanschauung) um ein biologisches Lebewesen handelt, der gehört zur einzig überlebenden Art Mensch der Gattung Homo aus der Familie der Menschenaffen aus der Unterordnung der Trockennasenaffen aus der Ordnung der Primaten oder Herrentiere, die zu der Überordnung der Euarchontoglires (Supraprimates) gehörigen Ordnung innerhalb der Unterklasse der höheren Säugetiere (Säuger, Mammalia) oder Plazentatiere (Eutheria, Placentalia).

Ich Bin der Ich Bin

אֶֽהְיֶ֖ה אֲשֶׁ֣ר אֶֽהְיֶ֖ה

eh:jeh ascher eh:jeh (Exodus 3:14)

weil ich lebe, weil ich da bin, weil ich existent bin, weil ich ein Sein bin

 

Der Mensch ist Mensch. Der Mensch ist ein lebendiges Wesen. Der Mensch hat Leben, Empfindung und einen Körper. Der Mensch ist mit Sinnen ausgestattet: Geschmack-, Riech-, Tast-, Hör- Seh- sowie den Sprach- und Denksinn. Das fassen wir mit dem Wort der Mensch als ein Geschöpf zusammen.

In diesem Geschöpf – diesem lebendigen Wesen – ist das eigentliche Sein – das Selbst-Sein. Dieses eigentliche Sein nennen wir Geborener oder Gezeugter. Der Mensch ist Geschöpf als lebendiges Wesen und Gezeugter Gottes – ein Kind oder Sohn Gottes.

Diese geheimnisvolle Einheit aus

Geschöpf-Sein und Geborener-Sein

das ist der Mensch

Der Mensch ist nämlich „Gebilde“ – biologisch-körperliche Schöpfung – Geschöpf, biologische Dimension und SELBST-Sein aus Zeugung und Geburt Gottes – Gezeugter oder Geborener, überdimensional.

Als Geschöpf ist der Mensch sterblich

als Selbst-Sein ist der Mensch unsterblich

Als Geschöpf ist der Mensch zeitlich und räumlich gebunden

als Selbst-Sein ist er vor aller Zeit,

vor allem Raum und vor aller Materie

Abbild Gottes“ verstehe ich nun so, dass der Ewige Vater Jauhushua (Joshua, Josua, Jesus, Isa) den der Bericht des Johannes (allgemein als Johannes Evangelium bezeichnet) im ‘Neuen Testament‘ als „das Wort ist Gott“ vorstellt und

„durch den alle Dinge gemacht, und ohne dasselbe nichts gemacht ist, was gemacht ist. In ihm ist das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. der das wahrhaftige Licht ist, welches alle Menschen erleuchtet, die in diese Welt kommen der in der Welt war und durch den sie wurde, der Fleisch wurde und unter uns zeltete und dessen Herrlichkeit wir sehen, wie die Herrlichkeit des Einziggezeugten vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.“

Johannes-Evangelium 1 (Luther-Text, Fassung 1912 mit Ergänzung aus Konkordantes NT 5. Auflage 1980) (vergleiche: Jesaja 7.14; 60.1 und 2 Petrus 1.16-17)

„Und von seiner Fülle haben wir alle genommen Gnade um Gnade. Denn das Gesetz ist durch Mose gegeben; Gnade und Wahrheit sind durch Jesus Christus geworden. Niemand hat Gott je gesehen; der einziggezeugte Gott, der an des Vaters Busen ist, der hat es uns verkündigt; „welcher uns errettet hat von der Obrigkeit der Finsternis und hat uns versetzt in das Reich seines lieben Sohnes, an welchem wir haben die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Sünden; welcher ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene vor allen Kreaturen. Denn durch ihn ist alles geschaffen, was im Himmel und auf Erden ist, das Sichtbare und das Unsichtbare, es seien Throne oder Herrschaften oder Fürstentümer oder Obrigkeiten; es ist alles durch ihn und zu ihm geschaffen. Und er ist vor allem, und es besteht alles in ihm. Und er ist das Haupt des Leibes, nämlich der Ekklesia*1 ; er, welcher ist der Anfang und der Erstgeborene von den Toten, auf daß er in allen Dingen den Vorrang habe. Denn es ist das Wohlgefallen gewesen, daß in ihm alle Fülle wohnen sollte und alles durch ihn versöhnt würde zu ihm selbst, es sei auf Erden oder im Himmel, damit daß er Frieden machte durch das Blut an seinem Kreuz, durch sich selbst.“

Kolosser-Brief 1 Luther-Text, Fassung 1912 mit Ergänzung aus Konkordantes NT
Johannes 3.34; Kolosser 1.19; Römer 1.19; Matthäus 11.27; Johannes 6.46; 
Kolosser 2.15; Epheser 1.7; Hebräer 1.3; Offenbarung 3.14; Johannes 1.3 1.10; 
Hebräer 1.2; Apostelgeschichte 26.23; 1. Korinther 15.20; Epheser 1.22; 
Offenbarung 1.5 Johannes 1.16; 2. Korinther 5.19; Epheser 1.23; Kolosser 2.9

*1 ‘Ekklesia‘ (altgr. Εκκλησία, „die Herausgerufene(n)“, lateinisch: ‘ecclesia‘, allgemein als Gemeinde oder Kirche übersetzt)

 

Jesus Christus“ ist der Ewige Vater: „Das Volk das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht; und über die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell. Du machst des Volkes viel; du machst groß seine Freude. Vor dir wird man sich freuen, wie man sich freut in der Ernte, wie man fröhlich ist, wenn man Beute austeilt. Denn du hast das Joch ihrer Last und die Rute ihrer Schulter und den Stecken ihres Treibers zerbrochen wie zur Zeit Midians. Denn alle Rüstung derer, die sich mit Ungestüm rüsten, und die blutigen Kleider werden verbrannt und mit Feuer verzehrt werden.

כִּייֶלֶד יֻלַּדלָנוּ בֵּן נִתַּןלָנוּ וַתְּהִי הַמִּשְׂרָה עַלשִׁכְמו וַיִּקְרָא שְׁמוֹ

פֶּלֶא

יוֹעֵץ

אֵל גִּבּוֹר

אֲבִי עַד

שַׂרשָׁלוֹם

Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ist auf seiner Schulter; er heißt Wunderbar, Rat, Held, Ewig-Vater, Friedefürst; auf daß seine Herrschaft groß werde und des Friedens kein Ende auf dem Stuhl Davids und in seinem Königreich, daß er’s zurichte und stärke mit Gericht und Gerechtigkeit von nun an bis in Ewigkeit. Solches wird tun der Eifer Jauhu Zebaoth.“

Heilige Thora hebräisch תּוֹרָה "Gebot, Weisung, Bekehrung" יְשַׁעְיָהוּ Jesha:Jahu 
Jesha-Jauhu (Jesaja) 9 
Lukas 1.79;  Richter 7.22; Jesaja 7.14; Jesaja 10.21, 22.22; Micha 5.1; 
Lukas 2.7 2.11; 2. Samuel 7.12-13; Psalm 72.3-4; Jesaja 11.1; Lukas 1.32

georg löding

(Georg Löding)

der Bunzel einer

Satyameva Jayate

Sanskrit

,„Allein die Wahrheit siegt“

Jauhuchanam Ulijauhu

יוחנן אליהו

326px-In-jain.svg

Seine Göttliche Gnade

georg löding

राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

H.E. GD HRM HMSG CT MMM

Magistra Magnificus Metamagicus

Würdenträger ewiger Unantastbarkeit

ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu

जैन Jaina Sieger
जैन Jaina Sieger

Damit keinerlei Verwechslung oder Missverständnis durch den Missbrauch, den die faschistoide und Menschen verachtende Ideologie des Rassismus mit der Swastika betrieb, und ich nicht in den Verdacht gerate ein „Nazi“ zu sein, sei vorsorglich darauf hingewiesen, dass es sich um durch das Völkerrecht geachtete Symbole des Jainismus, auch Jinismus, handelt.

Der Jainismus, Sanskrit, जैन, m., Jaina, [dʒaɪnʌ „Dschaina“], Anhänger des Jina ist eine in Indien beheimatete Philosophie, die etwa im 6./5. Jahrhundert v. Chr. entstanden ist. Diesen fünf Gelübden (Mahavratas) habe ich mich verpflichtet: Ahimsa (Ablassen von Töten und Verletzen von Lebewesen), Satya (Verzicht auf nicht wahrheitsgemäße Rede), Asteya (sich nicht an fremdem Eigentum vergreifen), Brahma (keine unkeuschen Beziehungen eingehen), Aparigraha (nur lebensnotwendige Güter besitzen).

Völkermord, kann ich schweigen?


Wie die WELT verharmlost.

Original:

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article131070164/Was-Putin-mit-einem-Einmarsch-riskieren-wuerde.html

 

PLAGIAT von unserem Korrespondenten Georg Löding für Deppen doofe Bunzelheit

KOMMENTAR UKRAINE Völkermord

 

Was Obama mit einem Einmarsch riskiert hat

Es war zu befürchten, dass die ukrainische Armee die Grenze zu Neu-Russland überschreiten wird. Wie würde Russland wohl darauf reagieren? Noch ist Zeit, Obama deutlich zu machen, was auf dem Spiel steht.

Alles deutete darauf hin, dass eine offene Invasion der Ukraine mit ethnischer Säuberung und begleitenden VÖLKERMORD durch extrem-nationalistische und rassistische Todesschwadrone bevorstand, nach dem sich die Militär-Junta in Kiew an die Gewalt putschte und sich durch pseudo-demokratische Wahlen einen neuen Präsidenten gab.

Der Deckmantel, unter dem dies geschah, ist die einer „friedenssichernden“ oder „humanitären“ Mission Washingtons, um die staatliche Souveränität und Einheit der Ukraine zu gewährleisten. Barak Obama folgt bei diesem Vorhaben jener zynischen Methode, mit der er den Westen seit Beginn des geplanten Völkermordes an Russen und anderen Minderheiten vor sich hergetrieben hat: eine Propagandafiktion zu konstruieren, die er dann mit nackter Gewalt in eine Realität aus vollendeten Tatsachen verwandelt.

Der Völkermord in der Ostukraine, die Moskau jetzt lauthals beklagen muss, wurde durch viele verdeckte kriegerische Aggression der US-Militär-Diktatur, einem durch und durch faschistischen Regime (sogenannter Militärisch-Industrieller Komplex) gegen Russland, den souveränen Nachbarstaat der Ukraine in Wirklichkeit herbeigeführt. Dem völkerrechtskonformen Referendum der Krim folgte in Obamas „Masterplan“ zur Zerstörung der Ukraine die militärische Ausrüstung und Anleitung ultranationalistischer und rassistischer Banden, die in Teilen des Landes eine kriminelle Schreckensherrschaft errichteten, deren Ziele von Anfang an die ethnische Säuberung von Russen und anderen Minderheiten war.

Obama könnte den ukrainischen Kriegszustand und den damit einhergehenden Völkermord an Russen sofort beenden, indem er seine Unterstützung für diese illegalen Usurpatoren einstellt und sie als erstes zu einer Waffenruhe zwingt. Statt dessen aber dreht seine Propaganda das Ursache-Wirkung-Verhältnis um und stempelt die Freiheitskämpfer nicht nur zum Aggressor, sondern bezeichnet sie als Aufständische, Separatisten und Terror-Milizen dem es nunmehr im „Kampf gegen den Terror“ in den Arm zu fallen gelte.

Ein Plan zur Zerstückelung der Ukraine

Doch was immer man der Regierung in Moskau an Fehlern vorwerfen kann, und was an der Kriegsführung der russischen Armee auch zu kritisieren sein mag – die Russland hat nicht nur das Internationale Völkerrecht Recht auf seiner Seite, sondern auch die Pflicht, die sich aus der Menschenrechtserklärung der Vereinten Nationen ergibt, sich gegen den Völkermord an Russen zur Wehr zu setzen, auch wenn dies bedeuten kann, großer Teile des Territoriums der Ukraine militärisch besetzen zu müssen. Dass die Russen so entschlossen von diesem Selbstverteidigungsrecht Gebrauch machen und sich fähig zeigen, Washington Stellvertretertruppen zurückzudrängen, hat Obama und die EU freilich in Verlegenheit gebracht.

Damit hatte der Westen offenbar gerechnet wie mit der Tatsache, dass sich die große Mehrheit der ukrainischen Bevölkerung dem Putsch in Kiew nicht anschließen wollte, weshalb die Militär-Junta in Kiew selbst Männer bis zum 60. Lebensjahr zwangsweise einziehen muss, nachdem selbst grauenvolle Massaker die Menschen nicht mehr gefügig machen konnte, sich der Verbrecherbande in Kiew zu unterwerfen. Alles spricht dafür, dass die Dinge nun darauf hinauslaufen, dass Kiew es darauf anlegt, die Gebiete und Städte, die sich von der Ukraine in demokratischen Wahlen losgelöst haben, vollkommen zu vernichten. Dafür nimmt das illegale Regime in Kiew nicht nur die Vertreibung von Millionen Russen sondern auch die ethnische Säuberung und den Völkermord an ihnen in Kauf.

Denn auch wenn der ursprünglicher Plan Washingtons zur Zerstückelung der Ukraine nicht aufgegangen sein mag – Obama hat seine Absicht, das Land auf diese Weise unter seine Kontrolle zu zwingen, nicht aufgegeben. Verbal hat er es, unter der Bezeichnung „staatliche Integrität“, längst für seine weltweiten Expansionsvisionen vereinnahmt. Und er kalkulierte damit, dass Russland ihm im Fall einer militärischen Überrumpelungsaktion keinen unmittelbar wirksamen Widerstand entgegensetzen kann.

Sanktionen können keine Wirkung haben

Denn ein direktes militärisches Eingreifen der NATO ist ebenso geplant und vorbereitet, wie es seitens der westlichen Vasallen der USA immer noch „als undenkbar“ dargestellt wird, obwohl gewaltige Truppenaufmärsche an den Grenzen zu Russland zu verzeichnen sind und die Panzer wieder gegen Russland rollen, weil es eben keine Möglichkeit gibt, die ukrainische Armee durch kurzfristige westliche Aufrüstung in Stand zu setzen, um es mit der russischen Verteidigung aufzunehmen.

Weitergehende Sanktionen und Maßnahmen zur internationalen Isolierung Russlands können nicht einmal längerfristig Wirkung zeigen, da Russland sich auf einen solchen Ernstfall gut vorbereitet hat, der ja seine Existenz bedrohen könnte, wenn für den Ausfall der sanktionierten Güter nicht China und Indien liefern würden. Indessen setzt Obama und mit ihm die Vasallen in Europa auf den Effekt der Gewöhnung an vollendete Tatsachen – und darauf, dass sich die westliche Öffentlichkeit sogar mehr und mehr mit seiner perfide verdrehten Logik anfreunden könnte.

Nachdem der faschistische Umsturz in der Ukraine lange genug als Machwerk freiheitsliebender „demokratischer“ Kräfte und die illegale, völkerrechtswidrigen ukrainischen Tyrannen als Garant gegen die russischen Unruhestifter hingestellt wurde, ist zu hoffen, dass auch im Westen vielen einleuchten wird, dass am Ende doch nur eine stabile Macht wie Russland im undurchsichtigen Chaos der Ostukraine für Ordnung sorgen kann.

Da der gesamte Westen zur Zerstörung von Krankenhäusern, zivilen Einrichtungen, der Infrastruktur und den Wohngebieten, zur Vertreibung von bis jetzt über einer Million Russen und zum Völkermord schweigt, ist es die völkerrechtliche Pflicht Russlands – nachdem wohl alle diplomatischen Versuche als gescheitert zu betrachten sind – den laufenden Völkermord durch ein militärisches Eingreifen zu beenden.

Wird man sich auf Kosten der Ukraine mit Putin einigen?

Tatsächlich werden hierzulande die Forderung lauter, man möge sich – um des lieben Friedens willen – auf Kosten der ukrainischen Souveränität mit Putin einigen, womöglich gar hinter dem Rücken der USA. Die Bundesregierung selbst hatte Russland freilich die richtigen Signale gesendet, als sie von Kiew öffentlich Verhandlungen mit den Vertretern der neuen staatlichen Ordnung forderte. Das könnte Putin in seiner Hoffnung zwar bestärken, Europa werde seine Bemühungen um eine friedliche Beilegung des Krieges ohne ein militärisches Eingreifen Russlands anerkennen, aber er weiß ja wie Russlands Partner im Westen ticken und daß diese nur das tun werden, was Washington von ihnen verlangt, um auch über dieses Gebiet seine unipolare Weltherrschaftsträume in die Tat umzusetzen.

Doch opferte Europa unter Gewaltdrohung das Selbstbestimmungsrecht der Völker, womit die europäische Friedensordnung grundsätzlich in Frage gestellt wurde – wie auch die Glaubwürdigkeit unserer Bereitschaft, im Ernstfall die eigene Freiheit zu verteidigen.

Ich glaube die Zeit, Obama deutlich zu machen, was er mit dem Putsch und den anschließenden Massakern, die sich zu einem Krieg und jetzt zu einer ethnischen Säuberung von Russen und dem Völkermord ausgeweitet hat, der Russland ein Millionen Heer von Flüchtlingen bereitet, angerichtet hat, wurde unverantwortlich von Europa – vor allem von deutschen Politikern, allen voran von Angela Merkel als Bundeskanzlerin und Herrn Gauck als Präsidenten dieser militärischen Einrichtung namens BRD – verspielt.

Damit scheint ein Einmarsch aus Gründen der Humanität zur Aufrechterhaltung eines – wenn auch sehr fragilen Friedens für Gesamteuropa – aber vor allem zur Beendigung des vor unseren Augen begangenen Völkermordes an Russen und anderen Minderheiten in der Ukraine als unausweichlich. Eine lang andauernde Konfrontationsphase, in der die gesamte Kooperation mit Russland grundsätzlich in Frage gestellt ist, wird wohl die Folge sein und den Westen wieder einmal dazu veranlassen, die Spirale der Aufrüstung in Gang zu setzen. Aber nur wenn Europa die Höhe der Kosten für den gefährlichen US-Amerikanischen Krieg gegen Russland klar werden, lässt sich der seit langem geplante und vorbereitete Atomkrieg gegen Russland noch verhindern: denn bevor sich Russland von der US-Militär-Diktatur vernichten lässt, sind die US-Vasallen sicher in einem atomaren Inferno ausgelöscht worden.

Abschließend sei den Kriegstreibern in Washington, London, Berlin und Paris die Frage von Josef Goebbels in Erinnerung gerufen: Ich frage euch: Wollt ihr den totalen Krieg? Wollt ihr ihn, wenn nötig, totaler und radikaler, als wir ihn uns heute überhaupt erst vorstellen können?“

Von der richtigen Beantwortung dieser Frage hängt das Schicksal Europas und seiner einer knapp einer Milliarde Menschen ab.

Sie kann nur „NEIN!“ lauten – und hat nichts mit der Mär von „um des lieben Friedens Willen“ zu tun, mit dem der Friede als solcher diskreditiert wird.

+18 eines der vielen Fratzen des Krieges


Warum liegt dort nicht die Tochter eines Kriegstreibers?

 

1. böse Terroristin:

pro-russische Putinversteherin, hat mit den Separatisten gemeinsame Sache gemacht.

lugansk4

 

Oder die Schwester eines Reporters von ARD und ZDF

2. böse Separatistin:

prorussische Putinversteherin, hat mit den Terroristen gemeinsame Sache gemacht

lugansk4

 

oder das Enkelkind eines Journalisten von BILD, FAZ, FOCUS, SPIEGEL und WELT?

3. böse Russin:

prorussische Putinversteherin, hat mit den Separatisten gemeinsame Sache gemacht

lugansk4

 

4. böses Mädchen:

prorussische Putinversteherin, hat mit den Russen gemeinsame Sache gemacht

lugansk4

Das Problem, ja die Tragik!

Ein sehr guter und heiliger Mensch!

Nach ihrer Jugend meine Tochter!

 

Und Jesus ließ ausrichten: „Was der Mensch sät, das wird er ernten.“

Ein Psalm Asaphs.

Der Mensch hat dennoch Gott zum Trost, wer nur reines Herzens ist. Ich aber hätte schier gestrauchelt mit meinen Füßen; mein Tritt wäre beinahe geglitten. Denn es verdroß mich der Ruhmredigen, da ich sah, daß es den Gottlosen so wohl ging. Denn sie sind in keiner Gefahr des Todes, sondern stehen fest wie ein Palast. Sie sind nicht in Unglück wie andere Leute und werden nicht wie andere Menschen geplagt. Darum muß ihr Trotzen köstlich Ding sein, und ihr Frevel muß wohl getan heißen. Ihre Person brüstet sich wie ein fetter Wanst; sie tun, was sie nur gedenken. (Hiob 21.7) (Hiob 15.27) 

Sie achten alles für nichts und reden übel davon und reden und lästern hoch her. Was sie reden, daß muß vom Himmel herab geredet sein; was sie sagen, das muß gelten auf Erden.  Darum fällt ihnen ihr Pöbel zu und laufen ihnen zu mit Haufen wie Wasser und sprechen: „Was sollte Gott nach jenen fragen? Was sollte der Höchste ihrer achten?“ (Psalm 10.11) 

Siehe, das sind die Gottlosen; die sind glücklich in der Welt und werden reich.

Soll es denn umsonst sein, daß mein Herz unsträflich lebt und ich meine Hände in Unschuld wasche, ich bin geplagt täglich, und meine Strafe ist alle Morgen da? Ich hätte auch schier so gesagt wie sie; aber siehe, damit hätte ich verdammt alle meine Kinder, die je gewesen sind. Ich dachte ihm nach, daß ich’s begreifen möchte; aber es war mir zu schwer, bis daß ich ging in das Heiligtum Gottes und merkte auf ihr Ende:
Ja, du setzest sie auf schlüpfrigen Grund und stürzest sie zu Boden. Wie werden sie so plötzlich zunichte! Sie gehen unter und nehmen ein Ende mit Schrecken. Wie ein Traum, wenn einer erwacht, so machst du, Jauhu (der Gegenwärtige), ihr Bild in der Stadt verschmäht. Da es mir wehe tat im Herzen und mich stach in meine Nieren, da war ich ein Narr und wußte nichts; ich war wie ein Tier vor dir.

 Dennoch bleibe ich stets an dir; denn du hältst mich bei meiner rechten Hand, (Römer 8.35-38) du leitest mich nach deinem Rat und nimmst mich endlich in Ehren an. Wenn ich nur dich habe, so frage ich nichts nach Himmel und Erde. Wenn mir gleich Leib und Seele verschmachtet, so bist du doch, Gott, allezeit meines Herzens Trost und mein Teil. (Psalm 16.5)
Denn siehe, die von dir weichen, werden umkommen; du bringest um, alle die von dir abfallen. Aber das ist meine Freude, daß ich mich zu Gott halte und meine Zuversicht setzte auf den Herrn Jauhu (der Gegenwärtige), daß ich verkündige all dein Tun.

PSALM 73 Luther Bibel 1912

Es geht um wichtige militärische Ziele:

Ukraine Bildquelle AFP

Ukraine Bildquelle AFP

Eine Frau geht an einem zerstörten Haus in Slawjansk vorbei Quelle Keystone

krieg merkel

Hier eine böse Terroristin:

odessa 13

Und einer unserer guten Beschützer:

Featured Image -- 644

viele, viele gute Beschützer!

krieg rassmussen stein

denn darum geht es

– wie immer –

 

wir die GUTEN

gegen die BÖSEN RUSSEN!!!

 

Und der Böseste von allen?

Klar, ist doch bekannt, weiß jedes Kind:

RqGZzPaNTKM

denn das ist ein russisches Monster von Morgen!

Und wird von einem russischen Monster von Heute,

ohne den Westen zu fragen, in Schutz genommen.

So geht das nicht.

Putin läd zum G1-Gipfel

Der große Holocaust der faschistischen US-Militär-DIKTATUR


Der große Holocaust der faschistischen US-Militär-DIKTATUR

https://www.youtube.com/watch?v=d3oSS_FP-cA

 

dauerte NUR humane NEUN SEKUNDEN

Ist sie nicht voller Liebe diese faschistische [„der militärisch-industrielle Komplex“ (Eisenhower)] und imperiale US-Tyrannei, die uns als Demokratie verkauft wird?

Einfach so. In nur neun Sekunden. 109.000 Menschen TOTAL verbrannt und vollständig VERGAST!

Holocaust (griechisch ὁλόκαυστον holókauston ‚vollständig verbrannt‘)

dresden

Der nette, freundliche Baptisten-Christ (links) und sein noch liebevollerer Seelsorger

bei der Besprechung zum geplanten Massenmord-Genozid am Japanischen Volk.

Solche Terroristen liebt der Westen.

Atomic_L[2]

Die netten Jungs aus der Nachbarschaft erledigen als gute Christen jeden Auftrag

Atomic_E[2]Atomic_W[2]

Wir lieben Krebs, Malaria, Parasiten und Viren


denn damit verdienen wir unser liebes Geld,

weil der Taler wandern muß, soll der Rubel rollen.

Nach 18 Monaten intensiver Recherche bin ich überzeugt, daß es wirklich etwas gegen Krebs und Malaria gibt. Seit über 40 Jahren intensiv erforscht, um des Schand-Gewinnes Willen verheimlicht und bereits vielfältig patentiert.

青蒿 Qinghao

Dr. Duke’s
Phytochemical and Ethnobotanical Databases

Chemicals in: Artemisia annua L. (Asteraceae) — Annual Mugwort (GRIN), Annual Wormwood (GRIN), 青蒿Qinghao, Sweet Annie, Sweet Wormwood (GRIN)

Chemicals:

1,8-CINEOLE Leaf 2,360 – 6,600 ppm DUKE1992A

3,3,6-TRIMETHYL-HEPTA-1,5-DIEN-4-OL Plant: DUKE1992A

3,5-DIHYDROXY-6,7,3′,4′-TETRAMETHOXYFLAVONE Plant: DUKE1992A

3-METHYL-PINOCARVONE Plant: DUKE1992A

6,7,3′,4′-TETRA-O-METHYL-QUERCETAGETIN Leaf: DUKE1992A

ALPHA-CARYOPHYLLENE Plant: DUKE1992A

ALPHA-PINENE Leaf 1,345 – 3,760 ppm DUKE1992A

ARTEANNUIN-A Plant: DUKE1992A

ARTEANNUIN-B Plant: DUKE1992A

ARTEMISIA-ALCOHOL Plant: DUKE1992A

ARTEMISIA-KETONE Leaf 2,200 – 16,000 ppm DUKE1992A

ARTEMISIC-ACID Plant: DUKE1992A

ARTEMISIC-ACID-METHYL-ESTER Plant: DUKE1992A

ARTEMISILACTONE Plant: DUKE1992A

ARTEMISININ Flower 100 – 5,000 ppm DUKE1992A Leaf 100 – 5,000 ppm DUKE1992A

ARTEMISINOL Plant: DUKE1992A

ARTEMISITINE Plant: DUKE1992A

ARTEMISYL-ACETATE Plant: DUKE1992A

BETA-ARTEANNUAN Plant: DUKE1992A

BETA-CARYOPHYLLENE Plant: DUKE1992A

BETA-FARNESENE Plant: DUKE1992A

BETA-PINENE Plant: DUKE1992A

BETA-SELINENE Plant: DUKE1992A

BETA-SITOSTEROL Plant: DUKE1992A

BORNEOL Plant: DUKE1992A

CAMPHENE Plant: DUKE1992A

CAMPHENE-HYDRATE Leaf 1,000 – 2,820 ppm DUKE1992A

CAMPHOR Leaf 1,720 – 6,460 ppm DUKE1992A

CAPILLENE Plant 80 ppm; DUKE1992A

CARYOPHYLLENE-OXIDE Plant: DUKE1992A

COUMARIN Plant: DUKE1992A

CUMINALDEHYDE Leaf: DUKE1992A

DELTA-CADINENE Plant: DUKE1992A

DEOXYARTEMISININ Plant: DUKE1992A

EO Leaf  8,400 – 23,500 ppm DUKE1992A

GAMMA-CARYOPHYLLENE Plant: DUKE1992A

HENTRIACONTANYLTRIACONTANOATE Plant: DUKE1992A

HUMULENE Plant: DUKE1992A ISOARTEMISIA-ACETATE Plant: DUKE1992A

ISOARTEMISIA-ALCOHOL Plant: DUKE1992A

ISOARTEMISIA-KETONE Plant 3,400 ppm; DUKE1992A

MENTHOL Plant: DUKE1992A

METHYL-ACETATE Plant: DUKE1992A

MYRCENOL Plant: DUKE1992A

NONACOSANOL Plant: DUKE1992A

O-CYMENE Plant: DUKE1992A

OCIMENE Plant: DUKE1992A

OCTACOSANOL Plant: DUKE1992A

P-CYMENE Plant: DUKE1992A

PINOCARVEOL Plant: DUKE1992A

PINOCARVYL-ACETATE Plant: DUKE1992A

QINGHAOSU-IV Plant: DUKE1992A

QUERCETAGETIN-6,7,3′,4′-TETRAMETHYLETHER Plant: DUKE1992A

QUERCETAGETIN-6,7,4′-TRIMETHYLETHER Plant: DUKE1992A

SCOPOLETIN Plant: DUKE1992A

STIGMASTEROL Plant: DUKE1992A

TERPINEN-4-OL Plant: DUKE1992A

TETRATRIACONTANE Plant: DUKE1992A

YLANGENE Plant: DUKE1992A

References

DUKE1992A: Duke, James A. 1992. Handbook of phytochemical constituents of GRAS herbs and other economic plants. Boca Raton, FL. CRC Press.

ppm = parts per million; tr = trace

Fri Jul 11 05:16:45 EDT 2014

Please send questions and comments to:

James A. Duke
Green Farmacy Garden
8210 Murphy Road
Fulton, MD 20759

or Mary Jo Bogenschutz (E-Mail: godwinm001@hawaii.rr.com)

Dr. Duke does not recommend self diagnosis or self medication.

Please see the disclaimer for more information.

Dr. Duke’s
Phytochemical and Ethnobotanical Databases

Chemicals and their Biological Activities in: Artemisia annua L. (Asteraceae) — Annual Mugwort (GRIN), Annual Wormwood (GRIN), Qinghao, Sweet Annie, Sweet Wormwood (GRIN)

Chemicals

1,8-CINEOLE Leaf 2,360 – 6,600 ppm DUKE1992A (-)-Chronotropic 87 nl/ml

HH2; (-)-Inotropic HH2; Acaricide LC100=6 uM; Allelopathic; Allergenic M&R486; Anesthetic DUKE1992B; Anthelmintic JBH; Antiacetylcholinesterase IC50=41 ug/ml JAF46:3434; Antiallergic JFH33(6):569; Antibacterial 50 ppm; Antibronchitic PR14:240; Anticariogenic JNP59:823; Anticatarrh M29; Anticholinesterase IC50=50-70; Antifatigue JAR8:2; Antihalitosic AH12(4):17; Antiinflammatory EJP331:253; Antilaryngitic DUKE1992B; Antinociceptive PR14:401; Antipharyngitic DUKE1992B; Antiplaque X12537346; Antirheumatic PR14:240; Antirhinitic DUKE1992B; Antiseptic JBH; Antisinusitic PR14:240; Antispasmodic SHT158; Antistaphylococcic 50 ppm JAR8:2; Antitussive; Antiulcer X11281182; Candidicide LAF337; Carcinogenic ZEB; Choleretic DUKE1992B; CNS-Stimulant DUKE1992B; Convulsant JAR8:2; Counterirritant M29; Cytochrome-P450-Inducer MED’95; Decongestant; Degranulant 0.3 ul/ml EJP331:253; Dentifrice M29; Edemagenic inj; Expectorant JBH; FLavor FEMA 1-200 ARC; Fungicide SHT158; Gastroprotective X11281182; Gram(+)icide JAR8:2; Gram(-)icide JAR8:2; Hepatotonic DUKE1992B; Herbicide IC50=78 uM TOX; Hypotensive DUKE1992B; Inflammatory inj EJP331:253; Insectifuge; Irritant RIN; Myorelaxant CAN; Nematicide NIG; Neurotoxic JAR8:2; P450-Inducer MED’95; Pediculicide 2.3 x pyrethrin JAF52:2507; Perfume ARC; Pesticide DUKE1992B; Rubefacient M29; Secretogogue SHT158; Sedative; Spasmogenic JAR8:2; Surfactant SHT158; Testosterone-Hydroxylase-Inducer MED’95; Transdermal X14703969; Trichomonicide LD100=1,000 ug/ml FT67:279

3,3,6-TRIMETHYL-HEPTA-1,5-DIEN-4-OL Plant: DUKE1992A No activity reported.

3,5-DIHYDROXY-6,7,3′,4′-TETRAMETHOXYFLAVONE Plant: DUKE1992A No activity reported.

3-METHYL-PINOCARVONE Plant: DUKE1992A No activity reported.

6,7,3′,4′-TETRA-O-METHYL-QUERCETAGETIN Leaf: DUKE1992A No activity reported.

ALPHA-CARYOPHYLLENE Plant: DUKE1992A No activity reported.

ALPHA-PINENE Leaf 1,345 – 3,760 ppm DUKE1992A Allelochemic DUKE1992B; Allergenic M&R523; Antiacne JAR12:99; Antibacterial; Antifeedant JAF45:3276; Antiflu EMP5:195; Antiinflammatory 500 mg/kg; Antipneumonic X16248573; Antiseptic X16248573; Antispasmodic; Antistaphylococcic X16248573;

Antiviral EMP5:195;

Cancer-Preventive 525;

Coleoptophile DUKE1992B; Expectorant MIK; FLavor FEMA 15-150 ARC; Herbicide IC50=30 uM TOX; Insecticide 0.82 uM/fly JAF50:4576; Insectifuge 50 ppm; Insectiphile JSPR22:141; Irritant JBH; P450-2B1-Inhibitor IC50=0.087 uM X9242356; Perfumery ARC; Pesticide DUKE1992B; Sedative LRN-JUN90; Spasmogenic; Tranquilizer LRN-JUN90; Transdermal X7199340

ARTEANNUIN-A Plant: DUKE1992A No activity reported.

ARTEANNUIN-B Plant: DUKE1992A Antiseptic MIC=100-150 ug/ml X10865468; Candidicide MIC=100 ug/ml X10865468; Fungicide MIC=100-150 ug/ml X10865468

ARTEMISIA-ALCOHOL Plant: DUKE1992A No activity reported.

ARTEMISIA-KETONE Leaf 2,200 – 16,000 ppm DUKE1992A No activity reported.

ARTEMISIC-ACID Plant: DUKE1992A Antibacterial DUKE1992B; Pesticide DUKE1992B

ARTEMISIC-ACID-METHYL-ESTER Plant: DUKE1992A No activity reported.

ARTEMISILACTONE Plant: DUKE1992A No activity reported.

ARTEMISININ

Flower 100 – 5,000 ppm DUKE1992A

Leaf 100 – 5,000 ppm DUKE1992A

Antimalarial

ED50=90 mg/kg orl mus KCH

ED95=1,000 mg/man/day KCH

IC50=1.4 nM or 0.0014 uM (ED95=1,000 mg/man/day) DUKE1992B;

Antitumor; Antiviral

PS75:161;

Calcium-Antagonist IC50=190 uM gpg K29404; Cytotoxic IC50=30 uM; Herbicide IC50=33 uM 438; Immunomodulator PMP24:103; MDR-Inhibitor IC50=2 uM X11807801; Neurotoxic X9745911; Pesticide DUKE1992B;

Plasmodicide

IC50=1.4 nM OPO:98;

Schizonticide

MIC=0.1 uM JPP42:810; Teratogenic M29

ARTEMISINOL Plant: DUKE1992A No activity reported.

ARTEMISITINE Plant: DUKE1992A No activity reported.

ARTEMISYL-ACETATE Plant: DUKE1992A No activity reported.

BETA-ARTEANNUAN Plant: DUKE1992A No activity reported.

BETA-CARYOPHYLLENE Plant: DUKE1992A No activity reported.

BETA-FARNESENE Plant: DUKE1992A No activity reported.

BETA-PINENE Plant: DUKE1992A Allergenic M&R618; Antiinflammatory FT63(1):3; Antiseptic LAF; Antispasmodic; Candidicide LAF337; FLavor FEMA 15-600 ARC; Herbicide TOX; Insectifuge 382; Irritant ZEB; Perfumery ARC; Pesticide DUKE1992B; Spasmogenic CAN; Transdermal X10408241

BETA-SELINENE

Plant: DUKE1992A

Antimalarial

IC50 =>50 ug/ml RAS;

Antiplasmodial

RAS; Perfumery ARC

BETA-SITOSTEROL

Plant: DUKE1992A Androgenic DUKE1992B; Angiogenic X11988857; Anorexic MAR; Antiadenomic M11; Antiandrogenic JE28:221; Antibacterial QJC28:155;

Anticancer (Breast) PS131:95;

Anticancer (Cervix) PJB1(2):287;

Anticancer (Lung) PJB1(2):287;

Antiedemic IC54=320 mg/kg orl DFN:160; Antiestrogenic JE28:221; Antifeedant 382; Antifertility JE28:221; Antigonadotrophic JE28:221; Antihyperlipoproteinaemic JBH; Antiinflammatory;

Antileukemic PJB1(2):287;

Antilymphomic PJB1(2):287;

Antimutagenic 250 ug/ml JAFC37:1365;

Antiophidic 2.3 mg mus EMP5:363; AntioxidantIC44=10 uM JMF5:1; Antiprogestational JE28:221;

Antiprostaglandin 30 mg/day/12 wks FT68(4):291;

Antiprostatadenomic M11;

Antiprostatitic 10-20 mg 3 x/day/orl man;

Antipyretic HDN;

Antitumor (Breast) PS131:95;

Antitumor (Cervix) PJB1(2):287;

Antitumor (Lung) PJB1(2):287;

Antiviral PS75:161; Apoptotic X17350814; Artemicide LC50=110 ppm PC29(5):1667;

Cancer-Preventive 525;

Candidicide QJC28:155; Caspase-8-Inducer X17358014; Estrogenic PHM9:52; Febrifuge HDN; Gonadotrophic JE28:221; Hepatoprotective PMP23:60; Hypocholesterolemic 2-6 g/man/day/orl M30 9-3,330 mg/man/day/orl MAR; Hypoglycemic JE27:243; Hypolipidemic 2-6 g/day;

Pesticide DUKE1992B; Spermicide JE28:221; Ubiquiot JBH; Ulcerogenic 500 mg/kg ipr rat FT63(1):3

BORNEOL Plant: DUKE1992A (-)-Chronotropic 29 ug/ml HH2; (-)-Inotropic HH2; Allelochemic JAF45:3276; Analgesic DUKE1992B; Antiacetylcholine CAN; Antibacterial MIC=125-250 ug/ml X11559128; Antibronchitic JBH; Antiescherichic MIC=125 ug/ml X11559128; Antifeedant JAF45:3276; Antiinflammatory DUKE1992B; Antiotitic X2364470; Antipyretic DUKE1992B; Antisalmonella X11559128; Antispasmodic ED50=0.008 mg/ml; Antistaphylococcic MIC=250 ug/ml X11559128; Antiyeast X11559128; Candidicide X11559128; Choleretic X11559128; CNS-Stimulant HHB; CNS-Toxic JBH; Flavor FEMA<1 ARC; Fungicide X11559128; Hepatoprotective DUKE1992B; Herbicide IC50=470 mM 438 IC50=470 uM TOX; Inhalant JBH; Insect-Repellent DUKE1992B; Insectifuge 382; Irritant RIN; Myorelaxant CAN; Nematicide MLC=1 mg/ml SZ44:183; Perfumery JBH; Pesticide DUKE1992B; Sedative MED; Tranquilizer X11559128

CAMPHENE Plant: DUKE1992A Allelopathic CWW; Antilithic? JBH; Antioxidant JA6(4):33; Expectorant HH2; FLavor FEMA 15-175 ARC; Hypocholesterolemic? JBH; Insectifuge 382; Pesticide DUKE1992B; Spasmogenic FT59:465

CAMPHENE-HYDRATE Leaf 1,000 – 2,820 ppm DUKE1992A No activity reported.

CAMPHOR Leaf 1,720 – 6,460 ppm DUKE1992A Allelopathic; Analgesic; Anesthetic; Antiacne NIG; Antidiarrheic 500 ug/ml WO2; Antidysenteric WO2; Antiemetic 100-200 mg man orl KCH; Antifeedant IC50=5,000 ppm diet 438; Antifibrositic MAR; Antineuralgic MAR; Antipruritic M11; Antiseptic M11; Antispasmodic ED50=0.075 mg/ml FT59:465;

Cancer-Preventive 525;

Carminative JPP46:16; CNS-Stimulant JE26:74; Convulsant RJH; Cosmetic JBH; Counterirritant MAR; Decongestant NIG; Deliriant M11; Ecbolic DUKE1992B; Emetic DUKE1992B; Epileptigenic CAN; Expectorant M29; Fungicide ED50 = 2.7 mM TOX; Herbicide IC50=3.3-180 mM 438; Insect-Repellent DUKE1992B; Insectifuge; Irritant JBH; Nematicide MLC=1 mg/ml SZ44:183; Occuloirritant M&R367; P450-2B1-Inhibitor IC50=7.89 uM X9242356; Pesticide DUKE1992B; Respirainhibitor M11; Respirastimulant KCH; Rubefacient; Stimulant RJH; Transdermal; Verrucolytic NIG; Vibriocide 500 ug/ml WO2

CAPILLENE Plant 80 ppm; DUKE1992A No activity reported.

CARYOPHYLLENE-OXIDE Plant: DUKE1992A Antiedemic CPB38:2283; Antifeedant ISA14:93; Antiinflammatory CPB38:2283;

Antitumor JNP55:999; Calcium-Antagonist ED50=32 uMgpg J14432;

Fungicide; Insecticide ISA14:93; Pesticide DUKE1992B

COUMARIN Plant: DUKE1992A Aldose-Reductase-Inhibitor 10 ug/ml cow (weak activity, 11% inhibition) CPB43:1385; Allelochemic IC100=2 mM 438; Analgesic ZEB; Anesthetic EB30:103; Antiaggregant DUKE1992B; Antiandrogenic PM56(6):671;

Antibrucellosic JPP42:194;

Anticancer (Kidney) 400-7,000 mg/day MAB;

Anticancer (Prostate) MAB;

Antidiuretic CAN117; Antiedemic CPB38:2283; AntiesherichicJBH; Antiinflammatory CPB38:2283; Antilymphedemic MAB;

Antimelanomic 50 mg/day;

Antimetastatic 50 mg/man/day MAB;

Antimitotic IJP33:7; Antimononuccleotic MAB; Antimutagenic EMP6:235; Antimycoplasmotic MAB; Antipsittacotic MAB; Antipsoriac IJP33:7; Antitoxoplasmotic MAB;

Antitumor 50 mg/day;

Antitumor (GI) JAR9(4):182;

Antitumor (Kidney) 400-7,000 mg/dayMAB;

Antitumor (Prostate) MAB; Bacteristat JBH; Bruchiphobe DUKE1992B;

Cancer-Preventive 5-25 ug/ml PM1987:526;

Carcinogenic 200 mg/kg orl mus MAB; Cardiodepressant; Cardiotonic FEL; Chemopreventive JAR9(4):182; DME-Inhibitor IC50=57.5 uM ACM:134; Emetic DUKE1992B; Estrogenic CAN; Fungicide JBH; Hemorrhagic JBH; Hepatotoxic 0.8-1.71 mM/kg orl rat 100 mg/kg dog ARO95:21 2,500 ppm diet ARO95:21; Hypnotic EB44:68.1990; Hypoglycemic 250-1,000 mg/kg orl EMP6:165; Immunostimulant; Juvabional 382; Larvistat JBH; Lymphocytogenic 100 mg/day JPP42:194; Lymphokinetic PH2; Narcotic FEL; Ovicide DUKE1992B; Pesticide DUKE1992B; Phagocytotic PM56(6):671; Piscicide JBH; Respirodepressant EB30:103; Rodenticide JBH; Sedative EB44:68.1990

CUMINALDEHYDE Leaf: DUKE1992A Antibacterial DUKE1992B; FLavor FEMA <1 ARC; Fungicide FT62:86; Irritant ZEB; Larvicide AYL; Perfumery JBH; Pesticide DUKE1992B; Sedative ZEB; Tyrosinase-Inhibitor ID50=0.05 mM JAF47:4574; Ulcerogenic ZEB

DELTA-CADINENE Plant: DUKE1992A Aldose-Reductase-Inhibitor PJB1(3):238; Antiacne PJB1(3):238; Antibacterial MIC800 ug/ml JAF41:1103; Anticariogenic JAF41:1103; Antistreptococcic PJB1(3):238; Cytochrome-P450-Inducer MED’95; P450-Inducer MED’95; Pesticide DUKE1992B; Testosterone-Inducer MED’95

DEOXYARTEMISININ Plant: DUKE1992A Antiviral PS75:161; Pesticide DUKE1992B

EO Leaf 8,400 – 23,500 ppm DUKE1992A No activity reported.

GAMMA-CARYOPHYLLENE Plant: DUKE1992A No activity reported.

HENTRIACONTANYLTRIACONTANOATE Plant: DUKE1992A No activity reported.

HUMULENE

Plant: DUKE1992A Antimalarial IC50=86 ug/ml; Antiplasmodial

ISOARTEMISIA-ACETATE Plant: DUKE1992A No activity reported.

ISOARTEMISIA-ALCOHOL Plant: DUKE1992A No activity reported.

ISOARTEMISIA-KETONE Plant 3,400 ppm; DUKE1992A No activity reported.

MENTHOL Plant: DUKE1992A Allergenic M29; Analgesic MAR; Anesthetic 2,000 ppm JPP46:16; Antiacetylcholinesterase IC50=2.0 mM JAF45:677; Antiaggregant IC50=750 TR42:511; Antiallergic JFH33(6):569; Antiasthmatic MAB; Antibacillus MIC=1.25 mg/ml X12083863; Antibacterial MIC=0.625-2.5; Antibronchitic MAR; Antidandruff ALH; Antiescherichic MIC=1.25 mg/ml X12083863; Antihalitosic AH12(4):17; Antihistaminic JFH33(6):569; Antiinflammatory MAR; Antilisteria MIC=0.625 mg/ml X12083863; Antineuralgic; Antiodontalgic MAR; Antipruritic JPP46:16; Antipyretic PJB1(1):180; Antirheumatic MAR; Antisalmonella X12083863; Antiseptic 4 x phenol W&W; Antisinusitic MAR; Antispasmodic ED50=0.01 mg/ml FT59:465; Antistaphylococcic MIC=0.625 mg/ml X12083863; Antistreptococcic MIC=0.4 mg/ml X12083863; Antitartar X12537346; Antivaginitic FEL; Antivulvitic FEL; Bradycardic 65 mg/3 x day/woman MAR; Bronchomucolytic ACM:200; Bronchomucotropic JPP46:16; Bronchorrheic ACM:200; Calcium-Antagonist; Candidicide MIC=0.625 mg/ml X12083863; Carminative JPP46:16; Choleretic X1242658; Ciliotoxic JPP46:16; CNS-Depressant DUKE1992B; CNS-Stimulant KCH; Congestant JPP46:16; Convulsant RJH; Counterirritant DUKE1992B; Decongestant? 11 mg/man JPP42:652; Dermatitigenic M&R654; DiaphoreticKCH; Enterorelaxant JAR4:22; Expectorant JPP46:16; Gastrosedative M11; Irritant JPP46:16; Myorelaxant M29; Nematicide MLC=1 mg/ml SZ44:183; Neurodepressant JPP46:16; Neuropathogenic 40-100 mg/day/rat JPP46:16; Nociceptive JPP46:16; Perfumery M11; Pesticide DUKE1992B; Refrigerant JPP46:16; Rubefacient DUKE1992B; Termiticide 382; Transdermal X14703969; Vibriocide DUKE1992B

METHYL-ACETATE Plant: DUKE1992A FLavor FEMA 1-30 ARC; Perfumery ARC; Trypsin-Enhancer CAN

MYRCENOL Plant: DUKE1992A No activity reported.

NONACOSANOL Plant: DUKE1992A No activity reported.

O-CYMENE Plant: DUKE1992A No activity reported.

OCIMENE Plant: DUKE1992A Insecticide LAF; Perfumery ARC

OCTACOSANOL Plant: DUKE1992A Androgenic LRN-APR88; Antiparkinsonian 1-15 mg day; Antiviral PS75:161; Hypocholesterolemic PED; Hypolipidemic DUKE1992B; Stimulant 2.2 mg/kg orl gpg LRN-APR88

P-CYMENE Plant: DUKE1992A Analgesic MAR; Antiacetylcholinesterase IC40=1.2 mM JAF45:677; Antibacillary X10826719; Antibacterial JE26:74; Antiflu DUKE1992B; Antirheumatalgic MAR; Antiviral DUKE1992B; Flavor FEMA 12-250 ARC; Fungicide TOX; Herbicide IC50=50 uM TOX; Insectifuge HH3; Irritant ZEB; Laxative ZEB; Pesticide DUKE1992B; Sedative ZEB; Trichomonicide LD100=50 ug/mlFT67:279

PINOCARVEOL Plant: DUKE1992A No activity reported.

PINOCARVYL-ACETATE Plant: DUKE1992A No activity reported.

QINGHAOSU-IV Plant: DUKE1992A No activity reported.

QUERCETAGETIN-6,7,3′,4′-TETRAMETHYLETHER

Plant: DUKE1992A

Antitumor WO3;

Cytotoxic WO3

QUERCETAGETIN-6,7,4′-TRIMETHYLETHER Plant: DUKE1992A No activity reported.

SCOPOLETIN

Plant: DUKE1992A Aldose-Reductase-Inhibitor IC50=6.2 ug/ml cow CPB43:1385; Allelochemic IC89=2 mM 438; Analgesic PM56(6):595; Anesthetic HDN; Antiadrenergic HDN; Antiaflatoxin 11.4 ppm X11714299 IC50=65 uM X11714299; Antiarrhythmic; Antiasthmatic DUKE1992B; Antibacterial JBH; Antibronchoconstrictor; Anticholinergic; Antiedemic DUKE1992B; Antifeedant 382; Antihepatotoxic BIS; Antiinflammatory ED 1-10 ug/ear PM56(6):504; Antileukotrienogenic PM56(6):595;

Antimutagenic MAB;

Antioxidant PH2;

Antiproliferant X11749777; Antiprostaglandin RWG27; Antiseptic FT1990:503; Antispasmodic;

Antitumor 2.9 ug/ml DUKE1992B;

Apoptotic X11749777; Bronchorelaxant KCH;

Cancer-Preventive 525;

Cholagogue WIC; Choleretic KCH; CNS-Depressant KCH; CNS-Stimulant WBB; Cytotoxic; Fungicide 2 mM BIOSIS’96; Hepatoprotective WIC; Herbicide JBH; Hypoglycemic EMP6:165; Hypotensive; MAO-Inhibitor X11575966; Musculotropic WIC; Myorelaxant; Pesticide DUKE1992B; Phytoalexin PC29(6):1789; Phytohormonal JBH; Uterosedative 411

STIGMASTEROL

Plant: DUKE1992A Antihepatotoxic DUKE1992B; Antiinflammatory LRN1995; Antinociceptive PR14:401; Antiophidic 2.3 mg ipr mus EMP5:363; Antioxidant IC33=10 uM JMF5:1; Antiviral PS75:161; Artemicide LC50=110 ppm PC29(5):1667;

Cancer-Preventive 525;

Estrogenic; Hypocholesterolemic NIG; Ovulant DUKE1992B; Sedative PM6:499.1986 TERPINEN-4-OL Plant: DUKE1992A Allelopathic CWW; Antiacetylcholinesterase IC21-24=1.2 mM JAF45:677; Antiacne JAR12:99; Antiallergic DUKE1992B; Antiasthmatic CJT4:203.1982; Antibacterial; Antioxidant PR14:623; Antiseptic FFJ9:129; Antispasmodic PR14:623; Antitussive CJT; Antiulcer X10823671; Bacteriostatic CJT; Diuretic 0.1 ml/rat; Fungicide DUKE1992B; Herbicide IC50=200 mM 438 IC50=22 uMTOX; Insectifuge DUKE1992B; Irritant CAN; Nematicide MLC=1 mg/ml SZ44:183; Pesticide DUKE1992B; Renoirritant CAN; Spermicide ED100=0.015 AHN188:83.1986; Vulnerary LRN-JAN91

TETRATRIACONTANE Plant: DUKE1992A No activity reported.

YLANGENE Plant: DUKE1992A Perfumery DUKE1992B

References

382: Jacobson, M., Glossary of Plant-Derived Insect Deterrents, CRC Press, Inc., Boca Raton, FL, 213 p, 1990. 411: Williamson, E. M. and Evans, F. J., Potter’s New Cyclopaedia of Botanical Drugs and Preparations, Revised Ed., Saffron Walden, the C. W. Daniel Co., Ltd., Essex UK, 362 pp, 1988, reprint 1989. 438: Lydon, J. & Duke, S., The potential of pesticides from plants, pp. 1-41 in Craker, L. & Simon, J., eds, Herbs, Spices & Medicinal Plants: Recent Advances in Botany, Horticulture, & Pharmacology, v. 4, Oryx Press, Phoenix, 1989, 267pp. 525: Stitt, P. A. Why George Should Eat Broccoli. Dougherty Co, Milwaukee, WI, 1990, 399 pp. ACM:134: Advance in Chinese Medicinal Materials Research. 1985. Eds. H. M. Chang, H. W. Yeung, W. -W. Tso and A. Koo. World Scientific Publishing Co., Philadelphia Pa., page 134. ACM:200: Advance in Chinese Medicinal Materials Research. 1985. Eds. H. M. Chang, H. W. Yeung, W. -W. Tso and A. Koo. World Scientific Publishing Co., Philadelphia Pa., page 200. AH12(4):17: American Health, 12(4): 17, 1993. AHN188:83.1986: Jim Duke’s personal files ALH: A.L.L. Hunting. Encyclopedia of Shampoo Ingredients. Micelle Press, Cranford NJ. 467 pp. ARC: Aloe Research Council – Duke writeup of non-peer reviewd book by Coats and draft by Henry Note: Most ARC numerical data were in mg/dl. I know of no other plant where zinc is more prevalent than other minerals and protein. These data should be viewed as suspect. ARO95:21: Jim Duke’s personal files AYL: Leung, A.Y., Encyclopedia of Common Natural Ingredients Used in Food, Drugs, and Cosmetics, John Wiley & Sons, New York, 1980. BIOSIS’96: Jim Duke’s personal files BIS: Bisset, N.G., ed. 1994. Herbal Drugs and Phytopharmaceuticals. CRC Press. Boca Raton, FL. 566 pp. Note: English translation of Wichtl, 1984,1989). CAN: Newall, C. A., Anderson, L. A. and Phillipson, J. D. 1996. Herbal Medicine – A Guide for Health-care Professionals. The Pharmaceutical Press, London. 296pp. CAN117: Jim Duke’s personal files CJT: Chin. J. Tuber. Respir. Dis. CJT4:203.1982: Chin. J. Tuber. Respir. Dis., 4:203, 1982. CPB38:2283: Shimizu,*M., et al. 1990. Anti-inflammatory Constituents of Topically Applied Crude Drugs. IV.1) Constituents and Anti-inflammatory Effect of Paraguayan Crude Drug „Alhucema“ (Lavandula latifolia Vill.)2). Chem. Pharm. Bull. 38(8): 2283-2284, 1990. CPB43:1385: Okada,Y,et al.1995.Search for Naturally Occurring Substances to Prevent the Complications of Diabetes.II.Inhibitory Effect of Coumarin and Flavonoid Derivatives on Bovine Lens Aldose Reductase and Rabbit Platelet Aggregation.Chem Pharm Bull43(8):1385-1387 CWW: Wright,C.W.(Ed)2002.Medicinal&Aromatic Plants-Industrial Profiles.Artemisia.344pp.Maffei,M.(Ed)2002.Vetiveria.The Genus Vetiveria.Taylor&Francis.NY,NY.191pp.Southwell,I.,Lowe,R.(Eds)1999.Tea Tree.The Genus Melaleuca.Harwood Acad.Pub.Amsterdam,Netherlands. DFN:160: Jim Duke’s personal files DUKE1992A: Duke, James A. 1992. Handbook of phytochemical constituents of GRAS herbs and other economic plants. Boca Raton, FL. CRC Press. DUKE1992B: Duke, James A. 1992. Handbook of biologically active phytochemicals and their activities. Boca Raton, FL. CRC Press. EB30:103: Jim Duke’s personal files EB44:68.1990: Schultes, R.E. De Plantis Toxicariis e Mundo Novo Tropicale Commentationes XXXVI. Justicia (Acanthaceae) as a Source of an Hallucinogenic Snuff. Economic Botany 44(1): 61-70, 1990. EJP331:253: Jim Duke’s personal files EMP5:195: Economic & Medicinal Plant Research, 5: 195. EMP5:363: Economic & Medicinal Plant Research, 5: 363. EMP6:165: Economic & Medicinal Plant Research, 6: 165 EMP6:235: Economic & Medicinal Plant Research, 6: 235. FEL: Jim Duke’s personal files FFJ9:129: Flav. & Frag. J. 9: 129. FT1990:503: Jim Duke’s personal files FT59:465: Fitoterapia No.59-1984. FT62:86: Singh*, G., Upadhyay, R.K. 1990. Fungitoxic Activity of Cumaldehyde, Main Constituent of the Cuminum cyminum Oil. Fitoterapia 62(1): 86, 1991. FT63(1):3: Jim Duke’s personal files FT67:279: Jim Duke’s personal files FT68(4):291: Jim Duke’s personal files HDN: Neuwinger, H. D. 1996. African Ethnobotany – Poisons and Drugs. Chapman & Hall, New York. 941 pp. HH2: Hansel, R., Keller, K., Rimpler, H., and Schneider, G. eds. 1992. Hager’s Handbuch der Pharmazeutischen Praxis, Drogen (A-D), 1209 pp., 1993 (E-O), 970 pp., 1994 (P-Z), 1196 pp. Springer-Verlag, Berlin. HH3: Blaschek, W., Hansel, R., Keller, K., Reichling, J., Rimpler, H., and Schneider, G. eds. 1998. Hager’s Handbuch der Pharmazeutischen Praxis, Auflage Band 2 (A-K), 909 pp., (L-Z), 858 pp. Springer-Verlag, Berlin. HHB: List, P.H. and Horhammer, L., Hager’s Handbuch der Pharmazeutischen Praxis, Vols. 2-6, Springer-Verlag, Berlin, 1969-1979. IJP33:7: Pandeya, S.N. 1970. Biological Activity of Adamantyl Derivatives. The Indian Journal of Pharmacy, 33: 7. ISA14:93: Bettarini, F., Borgonovi, G.E., et al. 1991. Antiparasitic Compounds from East African Plants: Isolation and Biological Activity of Anonaine, Matricarianol, Canthin-6-One and Caryophyllene Oxide. Insect Sci. Applic. 14(1): 93-99, 1993. J14432: Jim Duke’s personal files JA6(4):33: Jim Duke’s personal files. JAF41:1103: Muroi, H. and Kubo, I. 1993. Combination Effects of Antibacterial Compounds in Green Tea Flavor against Streptococcus mutans. J. Agric. Food Chem. 41: 1102-1105. JAF45:3276: Jim Duke’s personal files JAF45:677: Jim Duke’s personal files JAF46:3434: Jim Duke’s personal files JAF47:4574: Jim Duke’s personal files JAF50:4576: Jim Duke’s personal files JAF52:2507: Jim Duke’s personal files JAFC37:1365: Jim Duke’s personal files JAR12:99: Jim Duke’s personal files JAR4:22: J. Aromatherapy 4: 22. JAR8:2: Jim Duke’s personal files JAR9(4):182: Jim Duke’s personal files JBH: Jeffery B. Harborne and H. Baxter, eds. 1983. Phytochemical Dictionary. A Handbook of Bioactive Compounds from Plants. Taylor & Frost, London. 791 pp. JE26:74: Jim Duke’s personal files JE27:243: Ivorra, M.D., Paya, M., and Villar, A. 1989. A Review of Natural Products and Plants as Potential Antidiabetic Drugs. Journal of Ethnopharmacology, 27: 243-275, 1989. JE28:221: Malini, T. and Vanithakumari, G. 1989. Rat Toxicity Studies With B-Sitosterol. Journal of Ethnopharmacology, 28: 221-234, 1990. JFH33(6):569: J. Food Hyg. Soc. Jap. 33(6): 569. JMF5:1: Jim Duke’s personal files JNP55:999: Zheng, G-Q., Kenney, P.M., and Lam, L.K.T. Sesquiterpenes From Clove (Eugenia caryophyllata) As Potential Anticarcinogenic Agents. Journal of Natural Products 55(7): 999-1003, 1992. JNP59:823: Jim Duke’s personal files JPP42:194: Gawron, A., Gorski*, G., Glowniak**, K. 1989. Increased proliferation of phytohaemagglutinin (PHA)-stimulated human leucocytes after 8-methoxypsoralen treatment. J. Pharm. Pharmacol. 42: 194-195, 1990. JPP42:652: Eccles, R., et al. 1989. The effects of oral administration of (-)-menthol on nasal resistance to airflow and nasal sensation of airflow in subjects suffering from nasal congestion associated with the common cold. J. Pharm. Pharmacol. 42: 652-654, 1990. JPP42:810: Jim Duke’s personal files JPP46:16: Yamamoto, A., Umemori, S., and Muranishi, S. 1993. Absorption Enhancement of Intrapulmonary Administered Insulin by Various Absorption Enhancers and Protease Inhibitors in Rats. J. Pharm. Pharmacol. 46: 14-18, 1994. JSPR22:141: J. Stored. Prod. Res., 22:141, 1986. K29404: Jim Duke’s personal files KCH: Huang, K. C. 1993. The Pharmacology of Chinese Herbs. CRC Press, Boca Raton, FL 388 pp. LAF: Leung, A. Y. and Foster, S. 1995. Encyclopedia of Common Natural Ingredients 2nd Ed. John Wiley & Sons, New York. 649 pp. LAF337: Jim Duke’s personal files LRN-APR88: Jim Duke’s personal files LRN-JAN91: Lawrence Review of Natural Products, Jan-91. LRN-JUN90: Lawrence Review of Natural Products, Jun-90. LRN1995: Lawrence Review of Natural Products, 1995 M&R367: Jim Duke’s personal files M&R486: Jim Duke’s personal files M&R523: Jim Duke’s personal files M&R618: Jim Duke’s personal files M&R654: Jim Duke’s personal files M11: Merck 11th Edition M29: Martindale’s 29th M30: Martindale’s 30th MAB: Mills, Simon and Bone, Kerry. 2000. Phytotherapy. Churchill Livinston, Edinburgh. MAR: Martindale’s 28th MED: Medline (post 1990 searches filed in my computer) MED’95: Jim Duke’s personal files MIK: Michael Castleman 1991. The Healing Herbs. Rodale Press, Emmaus, PA 436 pp. NIG: Nigg, H.N. and Seigler, D.S., eds. 1992. Phytochemical Resources for Medicine and Agriculture. Plenum Press, New York. 445 pp. OPO:98: Jim Duke’s personal files PC29(5):1667: Jung, J.H., Pummangura, S., Chaichantipyuth, c., Patarapanich, C., and McLaughlin, J.L. 1989. Bioactive Constituents of Melodorum fruticosum. Phytochemistry. 29(5): 1667-1670. 1990. PC29(6):1789: Jim Duke’s personal files PED: Pedersen, M. 1987. Nutritional Herbology. Pederson Publishing. Bountiful, Utah. 377 pp. Note: Some quantitative data, e.g., selenium, seems inaccurate. All PED data is ZMB. PH2: Jim Duke’s personal files PHM9:52: Jim Duke’s personal files PJB1(1):180: Jim Duke’s personal files PJB1(2):287: Jim Duke’s personal files PJB1(3):238: Jim Duke’s personal files PM1987:526: Gawron, A. and Glowniak, K. 1987. Cytostatic Activity of Coumarins in vitro. Planta Medica 1987: 526. PM56(6):504: Jim Duke’s personal files PM56(6):595: Jim Duke’s personal files PM56(6):671: Planta Medica, 56(6): 671, 1990. PM6:499.1986: Jim Duke’s personal files PMP23:60: Jim Duke’s personal files PMP24:103: Jim Duke’s personal files PR14:240: Jim Duke’s personal files PR14:401: Jim Duke’s personal files PR14:623: Jim Duke’s personal files PS131:95: Madhavi, D. L., Bomser, J., Smith, M., Singletary, K. 1998. Isolation of Bioactive Constituents from Vaccinium myrtillus (Bilberry) Fruits and Cell Cultures. Plant Sci., 131(1): 95-103. PS75:161: Abid Ali Khan, M.M., Jain, D.C., Bhakuni, R.S., Zaim, M., and Thakur, R.S. 1991. Occurrence of some antiviral sterols in Artemisia annua. Plant Science, 75: 161-165, 1991. QJC28:155: Recently became Internat. J. Crude Drug Res. 28(1,2,3,4):1990, page 155. RAS: Rukunga, G. and Simons, A. J. 2006. The Potential of Plants as a Source of Antimalarial Agents – A Review. Africa Herbal Antimalaria Meeting. PlantaPhile Publications, Berlin. 72 pp. RIN: Rinzler, C. A. 1990. The Complete Book of Herbs, Spices and Condiments. Facts on File, New York. 199 pp. RJH: R.J. Hixtable (Huxtable, R.J. (as T. Max). 1992. This and That:The Essential Pharmacology of Herbs and Spices. Tips 13:15-20 Huxtable, R.J. 1992b. The Myth of Benficent Nature. The Risk of Herbal Preparations. Anns. Intern. Med. 117(2):165-6; Huxtable, R. RWG27: Jim Duke’s personal files SHT158: Jim Duke’s personal files SZ44:183: Shoyakugaku Zasshi, 44: 183. TOX: Keeler, R.F. and Tu, A.T. eds. 1991. Toxicology of Plant and Fungal Compounds. (Handbook of Natural Toxins Vol. 6) Marcel Dekker, Inc. NY. 665 pp. TR42:511: Jim Duke’s personal files W&W: Wagner & Wolff, eds. 1977. New Natural Products (RS164. I56. 176) WBB: Watt, J.M. and Breyer-Brandwijk, M.G. 1962. The Medicinal and Poisonous Plants of Southern and Eastern Africa. E. & S. Livingstone, Ltd. Edinburg & London. 1457 pp. WIC: Wichtl, M. 1984. Teedrogen. Ein Handbuch fur Apotheker und Arzte. Wissenschaftliche Verlagsgesellscharft. mbH Stuttgart. 393 pp. WO2: Wealth of India. WO3: Jim Duke’s personal files X10408241: Jim Duke’s personal files X10823671: Jim Duke’s personal files X10826719: Jim Duke’s personal files X10865468: Jim Duke’s personal files X11281182: Jim Duke’s personal files X11559128: Jim Duke’s personal files X11575966: Jim Duke’s personal files X11714299: Jim Duke’s personal files X11749777: Jim Duke’s personal files X11807801: Jim Duke’s personal files X11988857: Jim Duke’s personal files X12083863: Jim Duke’s personal files X1242658: Jim Duke’s personal files X12537346: Jim Duke’s personal files X14703969: Jim Duke’s personal files X16248573: Jim Duke’s personal files X17350814: Jim Duke’s personal files X17358014: Jim Duke’s personal files X2364470: Jim Duke’s personal files X7199340: Jim Duke’s personal files X9242356: Jim Duke’s personal files X9745911: Jim Duke’s personal files ZEB: Zebovitz, T. C. Ed. 1989. Part VII. Flavor and Fragrance Substances, in Keith L. H. and Walters, D.B., eds. Compendium of Safety Data Sheets for Research and Industrial Chemicals. VCH Publishers, New York. 3560-4253.

ppm = parts; per million
tr = trace

Fri Jul 11 05:25:59 EDT 2014

Please send questions and comments to:

James A. Duke
Green Farmacy Garden
8210 Murphy Road
Fulton, MD 20759

or Mary Jo Bogenschutz (E-Mail: godwinm001@hawaii.rr.com)

Dr. Duke does not recommend self diagnosis or self medication. Please see the disclaimer for more information.

© All rights reserved

James A. Duke

Green Farmacy Garden,

8210 Murphy Road

Fulton, MD 20759

http://www.ars-grin.gov/duke/

Disclaimer

WARNING:

Do not consult these databases unless you agree not to hold the compilers or host liable for any errors or omissions. Data were gathered rather randomly from the literature on economic plants, none of which will ever be completely known phytochemically. These data were compiled by human beings, mostly Jim Duke and Stephen Beckstrom-Sternberg, from published, or rarely, personally communicated sources by human beings.

To err is human! For any serious studies, values, especially deviant values, need to be rechecked with original sources. The compilers do not recommend self diagnosis or self medication; the compilers do urge serious studies of herbal alternatives, believing that in many cases, the herbal alternative may contain several synergistic compounds that will, in fact, do what empirical trials have suggested, as recorded in the folklore (See ETHNOBOTANY database).

Where these biologically active compounds occur in the edible portions of long established food species, we could be dealing with promising „food farmacy“ alternatives. Synergies often double the rates of biological activities, but sometimes increase them an order of magnitude or two or more. Plants usually contain synergistic suites of phytoprotective chemicals which are often responsible for their medicinal uses as well.

Evolution would favor synergies and disfavor antagonisms in such suites of compounds. If we have learned anything in the preparation of this database, it is that the levels of biologically active compounds vary widely, often one or two, sometimes more orders of magnitude. An increase in one compound from a suite of compounds is usually compensated for by a decrease in another compound(s). All plants, like all animals, contain toxins and carcinogens. Even commonly ingested food plants, like peanuts, can be fatally allergic to sensitive people.

Jim Duke
Green Farmacy Garden
8210 Murphy Road
Fulton, MD 20759

Written – 29 March 1995
Last updated – 13 June 1996

Woran MANN sich erinnern muss: Holocaust und Vergasung


Warum sich an den Holocaust, warum sich gerade an die Vergasung erinnern?

Nun, ja! Warum nicht?

Warum weitere 70 Jahre leugnen, daß in Dresden 500.000 Menschen in einer Nacht total verbrannt wurden?

Warum weiter darüber schweigen, daß es die US-Militär-Diktatur gewesen ist, die als erste und einzige Gewalt jemals Atom-Bomben gegen unbewaffnete und vollkommen schutzlose Zivilisten eingesetzt hat?

Durch diese Verbrechen wurden in NEUN Sekunden einhundert-und-neuntausend – 109.000 – Menschen vergast.

Nachdem die Tyrannei der US-Militär-Diktatur Hiroshima ausgelöscht hatte, ging es gleich mit Nagasaki weiter.

Und ein derartig perverses System soll mein Freund sein? das sich von den Volltrotteln und Deppen Doofen Affenärschen als Befreier Europas feiern lässt. 

Da ging es jedem Juden im Konzentrationslager und jedem Russen im GULAG und jedem Deutschen im Kriegsgefangenenlager besser; denn all diese Millionen hatten eine – wenn auch nur geringe – Chance zu überleben.

Die Wahrheit ist doch immer schlicht und einfach. Der Militär-Bund mit NAMEN ‚Deutsches Reich‘ hat einen Genozid an Juden und anderen Völkern durchgeführt. Dabei wurden auch Menschen total verbrannt (Holocaust) und mit Giftgas ermordet, aber es sind die US-Tyrannei mit ihren Vasallen gewesen, die wirklich den Holocaust und die Vergasung von Menschen eingesetzt haben, um ihren abscheulichen Gewalt-Anspruch durchzusetzen, um durch Gewalt und Terror alle Menschen zu versklaven, die Ressourcen – die allen Menschen gemeinsam gehören – auszuplündern,  damit sie ihrem Gott Mammon = Papst und die sogenannte „christliche“ (er nennt sie römisch-„katholische“) Religion – das Werk Gottes, den Menschen, als Feuer- und Schuld-Opfer darreichen können. 

Es handelt sich – Metapher an – um die Kinder Satans – Metapher aus – 

44 Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist der Menschen-Mörder von Anfang an und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben. (1. Mose 3.4) (1. Mose 3.19) (1. Johannes 3.8-10)  45 Ich aber, weil ich die Wahrheit sage, so glaubet ihr mir nicht. Johannes Kapitel 8

Wladimir: „Wir dürfen doch nicht vergessen, dass die USA das einzige Land ist, dass die Atomwaffen eingesetzt hat. Die USA haben Atomwaffen gegen ein Volk eingesetzt, das sich damit nicht bewaffnet hat.“ [Präsident Putin zeigt einen Vogel] „Haben wir denn alle diese Tatsachen aus dem Gedächtnis ausradiert? NEIN! Und das dürfen wir auch niemals tun. Wir werden immer auf die Gefahren reagieren [wir sind vorbereitet und können uns verteidigen], die [durch die USA] entlang unserer Staatsgrenzen entstehen. Ich spreche jetzt über ganz einfache Dinge. !Ganz! !einfache! !Dinge! – !Verständliche! !Dinge! – Diese Dinge liegen unsere Beziehungen mit den USA in Wirklichkeit zugrunde. – Wir sind das einzige Land, außer der USA selbst, die über die atomare Triade verfügt: zu Lande, zu Wasser und in der Luft. … Und genau diese Dinge liegen die meisten Handlungen zugrunde, die auf die Eindämmung Russland gerichtet sind.“ [Wladimir zeigt jetzt mit der rechten Hand die Größe eines Penis, indem er Daumen und Zeigefinger auseinander hält (die andere Bedeutung ist, „du denkst so kurz, wie ein Schwein scheißt – nämlich so viel“) (1:59 bis 2:02)] „Und wenn man uns im UN-Sicherheitsrat irgendein Glas mit irgendwelchen Chemikalien zeigt, die man angeblich in Bagdad oder sonst wo im Irak gefunden habe,“ [Großaufnahme: die rechte Hand ist weiter in besagter Stellung, Wladimir bewegt sie in Augenhöhe hin und her (2:02 bis 2:19)] „und unter diesem Vorwand, daß diese Chemikalien Massenvernichtungswaffen seien, interveniert man in diesem Land, eleminiert man die Streitkräfte, man hängt das Staatsoberhaupt auf, egal wie das Staatsoberhaupt zu beurteilen ist … und in mir kommt der Zweifel auf, ob unsere Partner wirklich so aufrichtig und ehrlich sind? [die linke Hand wird dabei zur Faust und geht in die Verteidigungsstellung seines Herzen über (2:27 bis 2:30) ab 2:31 Großaufnahme, geschlossene Augen, Mahnung mit dem rechten Zeigefinger! 2:33 der Zeigefinger wird heftig hin und her geschüttelt, Augen offen und klar 2:34] „Es scheint mir, unsere Partner wollen keine Verbündete, sondern Vasallen!“ [es huscht sein typisches Lächeln über seine rechte Gesichtshälfte] Sie wollen herrschen! Doch so arbeitet Russland nicht!  [es huscht sein typisches, jetzt aber bewusst souveränes Lächeln über seine rechte Gesichtshälfte] … 

Die freundlichen Nachbarn

Jungs von Nebenan

Atomic_E[2]

Kaum bekommen diese Affen-Ärsche

einen Befehl

vom Christen-Baptisten

Atomic_L[2]

sieht es so aus

nicht zufällig

nicht einmalig

NEIN!

Millionen und Millionen

gewollt, gesagt, getan

in Gedanken, Worten und Werken

wie sie es seit Jahrhunderten

lehren und beten

durch ihre böse Lehre

und widerlichen Gebete

 

jeden Tag, Tag für Tag,

die Jahrtausende trommeln

an einem vorüber

 

Atomic09[2]

und so

dresden3c

dresden1

dresden

dresden3b

Die GOLDENE VORHAUT 2014


Die GOLDENE VORHAUT wird einmal jährlich von mir zum Gedenken an die schwere Geburt vom 5. Juni 1962 0:40 Uhr, die meine Mutter mit mir hatte, vergeben.

Dieses Jahr geht die GOLDENE VORHAUT an unsere treuen Rassisten, die sich beim Honigmann, Morbus ignorantia, Lupo cattivo und volksbetrug gegenseitig die Klinke in die Hand geben. Die Auswahl fiel dieses Jahr schwerer als sonst, denn gleich drei Menschen haben sich besonders um die Reinhaltung des Blutes hervorgetan und müssen sich den Preis dieses Jahr zum ersten Mal teilen.

Dies schmälert jedoch nicht die ausgelobte Höhe des Preisgeldes, der mit der Trophäe GOLDENE VORHAUT verbunden ist. Alle drei Gewinner erhalten, wie versprochen jeder drei Haumiblaus. Müssen sich also nicht den Preis gegenseitig mitteilen.

Der Dank der Jury geht an

peter, der mich dankbarer Weise, als Rasseschänder ehrt,

goetzvonberlichingen, der mich überallhin begleitet und die Welt wissen lässt, dass ich ein religöser Fanatiker, Psychopath und Betrüger bin

Heider, dem es mit Hilfe der Ethnogenese endlich gelungen ist, nachzuweisen, dass wir alle jüdische Gene in unserer DNA mit uns führen! 

http://morbusignorantia.wordpress.com/2014/05/16/montagsdemo-montagsdemo/#comment-9030

mit Vorhaut

Die drei Preisträger der GOLDENEN VORHAUT 2014

goetzvonberlichingen, Heider, peter

 

@ Heider

Ich danke Ihnen, dass Sie meine materiell-biologistische Sichtweise teilen. Da stehe ich wenigstens nicht ganz so alleine gegen die ganzen Deppen da.

Da ich nicht weiß, was Sie genau mit „abgeschlossenen Lebensraum“ aussagen möchten, schließe ich aus Ihren weiteren Ausführung:

Volk ist die Ansammlung von Menschen in einem definierten Habitat, die biologisch genetisch die gleichen Ahnen haben. Dies heißt, die Menschen, die in diesem Habitat für einen (noch nicht definierten Zeitraum) leben oder gelebt haben, sind, bzw. waren genetisch nahe Verwandte, die im Laufe der Züchtung, wie bei Schweinen und Hunden, bestimmte und gewollte körperliche Eigenschaften und Fähigkeiten biologisch aufgrund der Gesetze der Vererbung genetischer Strukturen herausbildeten und an ihre Filial-Generationen durch sexuelle Fortpflanzung weitergegeben haben.

Da es sich hierbei um eine seit Jahrtausende feststehende Tatsache handelt, diese also „heute“ auch durch Empirie materiell bewiesen werden kann und dies auch bei den Völkern des Altertums bekannt war, kann ich von einer materiellen, logisch herleitbaren, philosophisch nicht widerlegbaren, physikalisch nachweisbaren Wirklichkeit (Realität) sprechen, die auch geometrisch-mathematisch eine Wahrheit ist.

# Allerdings komme ich nicht umhin, auf den Fehler im Zitat aufmerksam zu machen. Bereits im 12. Jahrhundert lebten im Gebiete west- südwestlich der Elbe bis zur Eifel und den Alpen bereits mehr als sechs Millionen Menschen. #

Mach dich für den Atomkrieg bereit. Danke. Sei kein Blödmann!


Nüchtern, ohne Panik, durchdacht –

sei kein Blödmann!

Die Regierung der US-Militär-Diktatur will Russland durch einen Atomaren Angriffs-Krieg vernichten.

Daran kann es keine Zweifel mehr geben.

Textauszug von Dr. Paul Craig Roberts, ehemaliger stellvertretender Finanzminister der US-Regierung und Ronald Reagan:

Der Leser wird mich fragen: „Was können wir tun?“ Dies ist, was Sie tun können. Sie können das Propagandaministerium – das Ministerium für Wahrheit – ausschalten Fox News, CNN, BBC, ABC, NBC, CBS, ARD, ZDF, usw. hören Sie auf, weiter die New York Times, die Washington Post, die LA Times, das Wallstreet Journal, die BILD, den SPIEGEL, die FAZ, die WZ und wie sie alle heißen zu lesen. Treten Sie aus allen Parteien, Vereinen und Kirchen aus. Verlassen Sie einfach die offiziellen Medien. Glauben Sie nicht, ein Wort, das die Regierung sagt. 

Gehen Sie zu keiner Wahl mehr. 

Erkenne, dass das Böse sich in Washington konzentriert hat. Bereits im 21. Jahrhundert (das ist erst 14 Jahre alt) hat Washington ganz oder teilweise sieben Ländern zerstört. 

Millionen von Menschen ermordet, verstümmelt, vertrieben, und Washington hat überhaupt keine Reue gezeigt. Und zeigt auch gar kein Verhalten, das darauf hindeutet, das es eine andere Politik verfolgen wird.

Nicht einmal mehr von den „christlichen“ Kirchen wird ein Aufhören dieser tödlichen Politik gefordert. Original: nicht einmal die „christlichen“ Kirchen zeigen irgendeine Reue. Im Gegenteil, die  Verwüstungen, die Washington zugefügt hat, werden als großer Erfolg dargestellt. Washington hat sich durchgesetzt.

Washington ist entschlossen, zu herrschen, und das Böse, das Washington repräsentiert, führt die Welt ins Verderben.

Dafür ist Washington bereit noch mehr Länder und Kulturen zu zerstören als bereits die letzten hundert Jahre, und wird zu den über eine Milliarde Menschen, die es bereits vernichtet hat, auch vor weiteren neun oder zehn Milliarden Morden nicht zurück schrecken.

Kursiv: Original von Dr. Roberts; Ergänzungen: Georg Löding

Are You Ready For Nuclear War? — Paul Craig Roberts – PaulCraigRoberts.org.