The Aftermath – Nachwehen

„Es öffneten sich Luftwege, auf denen Tod und Schrecken weit hinter die eigentlichen Frontlinien getragen werden konnten, so dass auch Frauen, Kinder, Greise und Kranke, die in früheren Kriegen natürlicherweise verschont blieben, davon erfasst wurden. […] Nie zuvor war die Menschheit in dieser Lage. Ohne eine wahrnehmbare Zunahme ihrer Tugenden und ohne den Vorteil einer weiseren Führung hält sie zum ersten Mal die Werkzeuge in Händen, die unfehlbar ihre eigene Vernichtung besiegeln können. […] Die Menschen würden gut daran tun, innezuhalten und über ihre neuen Verantwortungen nachzudenken. Der Tod steht bereit, willfährig, erwartungsvoll und diensteifrig, die Völker massenweise niederzumähen; auf einen Ruf bereit, alle Reste der Zivilisation unwiderruflich zu Staub zu zertrümmern.“
Winston Churchill: The World Crisis. Band 4: The Aftermath (1918–1928). Thornton Butterworth, London 1929.
(„Aftermath“ = Nachwirkungen, Auswirkungen, Nachspiel, (figürlich: Nachwehen)

Heute hat sich der nahe Weltraum eröffnet, aus dem mit Strahlen-, Plasma- und Atomwaffen jedes beliebige Ziel auf der Erde innerhalb von Sekunden komplett ausgelöscht und zerstört werden kann.

Heute kann jedes Land der Erde mit Viren, Pilzen, Parasiten und Bakterien überzogen werden, um Seuchen auszulösen, die die Menschen in Angst und Schrecken versetzen können. Wer meint, daß die Ausbreitung mit dem harmlosen und ungefährlichen Corona-Makromolekül (SARS-Corona-Virus genannt) ein zufälliges Naturereignis ist, der glaubt auch, daß die Justinianischen Pest der Jahre 541 bis 750(*A) und der Schwarzer Tod (verheerendste Pest-Pandemie in Europa, Nordafrika, der Türkei und dem Nahen Osten von 1346 bis 1353) sowie viele weitere Pestseuchen in Europa bis 1771 „Strafen Gottes“ waren und nicht Menschenwerk gewesen ist.

(*A) Lester K. Little: Life and Afterlife of the First Plague Pandemic. In: Lester K. Little (Hrsg.): Plague and the End of Antiquity. The Pandemic of 541-750. Cambridge University Press, 2007, S. 3–32, hier: S. 8.

Kein Kommentar

Covid Allein zu Haus

Covid Allein zu Haus
benötigt unsere Hilfe

Professor lauter Bach,
Dr. voller Pfosten Drosten
GröKaZ Märkel von der Laychen
bitten um Deine Mithilfe!

Eine gefährliche Mutation der Fußpilz-Seuche
Faule Zehe (corona otiosum pollicem – COP)

macht auf leichten Sohlen die Runde!

Die Polizei warnt!

COP – Corona Otiosum Pollicem
hat immer eine laufende Nase
und riechende Füße
!

Wenn Sie diesen gefährlichen Mutanten
auf offener Straße antreffen sollten:

Lassen Sie sich nicht täuschen!
Er trägt zu seiner Tarnung – wie jeder Covidiot –
eine Maske um seine Füße, die jede laufende
Nase riechen können!

Schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen!
Und ziehen Sie sich sofort das von der
Regierung zur Verfügung gestellte
Gesichts-Kondom über den Kopf!

Sollte Ihnen
Faule Zehe Corona Otiosum Pollicem
begegnen, informieren Sie umgehend
das Gesundheitsamt! Das Legionellen
Schwadron ist in wenigen Minuten vor
Ort und steht Ihnen zur Seite!

Warnung!
Ergreifen Sie Faule Zehe Corona Otiosum Pollicem
nicht selber!

Oft schleicht er nicht allein auf leisen Sohlen umher,
sondern ist mit Querdenkenkern, die sich als Grund-
Rechte-Verteidiger
ausgeben,
unterwegs, die
– so zeigt es die Vergangrenheit – Faule Zehe immer
wieder die Flucht ermöglicht haben, so daß sich
die gefährliche Monsterseuche Corona Otiosum Pollicem
der Verhaftung durch die Legionellen Schwadrone
entziehen konnte!

Bleiben Sie wachsam!
Und beherzigen Sie den Rat von COVID Allein zu Haus:

… denn Malente brennt!

COVID – ein Vergleich

Ich habe einen interessanten Artikel gefunden. Manches ist vielleicht zu wissenschaftlich, aber die Konsequenz daraus ist verständlich: Der Test ein Hokupokus, die Impfung ein Verbrechen. Sehr zu empfehlen.
https://www.rubikon.news/artikel/heilige-einfalt

https://sascha313.wordpress.com/2021/01/05/wer-war-doktor-josef-mengele/comment-page-1/#comment-33909

Ich habe mir den Artikel durchgelesen.

Es erschließt sich mir nicht, warum der Test ein Hokuspokus sein soll, denn schließlich weist er sehr zuverlässig den Corona-Erkältungsvirus mit der Bezeichnung SARS-CoV-2 nach. Das halte ich für eine „gute Sache“, denn dann kann doch umgehend mit der Behandlung eines Menschen begonnen werden, der sich damit angesteckt hat und so verhindert werden, daß sich die Krankheit COVID voll entfalten kann.

Wären die Menschen, die positiv getestet wurden, behandelt worden, wären in Deutschland keine 67.741, in Europa keine 815.518 und weltweit keine 2.452.988 Menschen an der Krankheit COVID elendig krepiert.

Bis zum 31.03.2020 hatten sich in der „bösen kommunistischen“ Volksrepublik China 81.523 Menschen mit dem Virus angesteckt; davon waren bis zu diesem Datum 3.305 Menschen an COVID verstorben.
Vom 1. April 2020 bis zum 20.02.2021 hat sich die Zahl der an COVID erkrankten Menschen auf 100.705 (+19.182) und die Zahl der Verstorbenen auf 4.833 (+1.528) erhöht. (*A)

Daraus kann — freilich muß nicht — geschlossen werden, daß das „böse kommunistische“ China grundsätzlich anders mit dem Virus und der Krankheit COVID umgegangen ist.

Denn obwohl in China 31,25 % (manche sagen 17,50 %) der Weltbevölkerung leben, gab es von den bis heute mit dem Virus angesteckten 110.771.781 Menschen nur 0,0909 % und lediglich 0,197 % der 2.452.988 an der Krankheit COVID verstorbenen Menschen.

[Vergleich Deutschland: 2,1542 % aller weltweit Angesteckten (+ 2.370 Prozent mehr als in China) und 2,7616 % aller COVID-Toten (+ 1.400 Prozent mehr als in China).]

Was ist in China „anders gelaufen“?

Ich denke, daß — vielleicht sollte ich besser sagen: vermute (?) — in China eine vollkommen andere Gesundheitsstrategie umgesetzt wurde; nämlich, daß die Menschen, die sich nachweislich mit dem Virus angesteckt hatten, behandelt wurden (und werden) und deshalb nur wenige Menschen an der Krankheit COVID erkrankt sind und es aufgrund der Behandlung überhaupt nur zu „wenigen“ COVID-Todesfälle gekommen ist.
_______________________________________________

(*A) Diese Zahlen belegen, daß – obwohl auch SARS-CoV-2 nur ein harmloser und ungefährlicher Coronavirus ist, bei dem eine „Herden“-Immunität von 99,5 bis 99,99 % vorhanden ist, die Krankheit COVID tatsächlich sehr gefährlich ist:

3.305 Covid-Tote auf 81.523 Covid-Kranke = 4,05 % Sterblichkeit
1.528 Covid-Tote auf 19.182 Covid-Kranke = 7,97 % Sterblichkeit

[Vergleich Deutschland: Die Sterblichkeit liegt hier bei durchschnittlich 17 %; bei „intensivmedizinisch gepflegten COVID-19-Fällen“ bei 29 % und bei den aus Pflegeeinrichtungen kommenden und hospitalisierten Menschen bei 100 %.
— (Quelle: RKI: COVID-19-Lagebericht vom 19.02.2021; S. 6 u. S. 9)]

Damit Covid nicht alleine bleiben muß:

Covid will nicht allein sein

Covid will nicht allein sein; deshalb hat er seine Schwestern und Brüder aus der großen Corona-Familie eingeladen.

Wenn die Fallzahlen und der Inzidenzwert sinkt, fällt denen der nächste Taschenspielertrick ein, um die Maßnahmen WILLKÜRLICH zu verlängern oder zu verschärfen!

So wird’s gemacht:

137 Tote durchschnittlich pro Tag in 366 Tagen bei durchschnittlich 5.713 Ansteckungen pro Tag
=> Sterblichkeit pro Ansteckung = 2,4 %

555 Tote durchschnittlich pro Tag seit 20.01.2021 bei durchschnittlich 9.433 Ansteckungen pro Tag
=> Sterblichkeit pro Ansteckung = 5,90 %

Also wird man statt den R-Wert oder die Fallzahlen oder den Inzidenzwert als Begründung heranzuziehen, die Sterblichkeit pro Ansteckung als „Argument“ verwenden.
_______________________________________________

***weil ganz Deutschland sich in einem Impfwahn befindet – und fiebrig nach Strafmöglichkeiten für Impfgegner sucht.***

Nein! Nicht ganz Deutschland! Sondern das „BRD“-Regime, Regierung, Verwaltung und Abgeordnete — die ein abscheulich böses Spiel mit dem Leben der Menschen durchführen!

_______________________________________________Paddy McGreg: ***Und ich habe noch immer nicht ganz verstanden, warum jeder Lockdown automatisch mit einer Umverteilung von unten nach oben einhergehen muss.***

Das ist keine Frage des „Müssens“, sondern schlicht eine Tatsache.

Das „BRD“-Regime hat im Jahr 2020 etwa 682,3 Milliarden Steuern eingenommen und 441,5 Millarden Schulden aufgenommen und 213,0 Milliarden Schulden wurden von den 16 Bundesländern aufgenommen:
=> verfügbare Mittel = 1.336,8 Milliarden

Offiziell wurden die Schulden wegen der angeblichen Corona-„Krise“ aufgenommen, um „Soloselbstständige“, Kleinunternehmer, den Corona-Kinderzuschlag und den Corona-Bonus für Pflegekräfte zu „unterstützen“.

Der Bundeshaushalt weist Ausgaben von 441,8 Milliarden aus; die 16 Bundesländer weisen Ausgaben in Höhe von 472,5 Milliarden aus; zusammen = 914,3 Milliarden.

Die Einnahmen des Bundes beliefen sich auf 311,1 Milliarden; die der 16 Bundesländer auf 472,5 Milliarden; zusammen = 783,6 Milliarden.

Einnahmen: 783,6 Milliarden
.. Ausgaben: 914,3 Milliarden
———————–
.. Fehlbetrag: 130,7 Milliarden

Dieser Fehlbetrag ist überschlagsmäßig, was für die Corona-„Krise“ an „Soloselbstständige“, Kleinunternehmer, den Corona-Kinderzuschlag und den Corona-Bonus für Pflegekräfte ausgegeben wurde.

verfügbare Mittel = 1.336,8 Milliarden
.. gesamte Ausgaben: 914,3 Milliarden
——————————
Überschuß/Profit: 422,5 Milliarden

Wohin sind die 422,5 Milliarden entschwunden?

„Sag mir, wo die Milliarden sind?
Wo sind sie geblieben?
Sag wo ist die Kohle hin?
Was ist geschehn?
Wann wird man je verstehn?
Wann wird man je verstehn?“

________________________
Quelle: Bundesministerium der Finanzen
Zahlen sind gerundet. Angaben in Euro.

COVID-Todesfälle Deutschland. Grafik: JHU (copyright 2020/21)

Vollidiot?

Vollidiot 17/02/2021 UM 16:22

Sex wie ein Blauwal.
Geil.

Ja, die Idee dahinter scheint eine eher schlichte zu sein.

Biomaschinen, allerdings mit Hormonen gesegnet (nee, segnen kammer net sagen, wechen gläubichkeitsnähe), besser implementiert.
Beim Blauwalrammeln wird kiloweise Serotonin ausgeschüttet, auch.

Anders isses natürlich wemmer rammelt wie Feuerwanzen, die beherrschen auch das kopulierende Weiterlaufen.
Das hat der Maschinenmensch noch net drauf, kommt aber sicher noch.

Das Prinzip der Arterhaltumg ist dermaßen bestimmend, daß man wirklich vom universalen Gebot sprechen kann, Rammeln bis zur Lendennekrose.
Der Rest wie Rauskommen oder Löffelabgeben ist letztlich nur logische Begleiterscheinung.

Diese Art von Reduktionismus erleichtert das Sein.
Viel unnötiger Schwulst und dieser ganze Schein fällt weg, Vieles wiird einfach, überprüfbar, den Sabber der Kirchen kammer direkt ins Fallrohr leiten. Politiker sind klar als Lügner und Räuber zu erkennen, Medien stehen als Nackte mit Hängebäuchen da. Die ganze Psychologie fällt weg, also der ganze Manipulations- und Konditionierungsscheißdreck.

Was tut sich der Mensch nur an mit diesem Warmluftzustupf in sein Hirn.

Irgendein Vorpapst hatte mal die Idee dem Menschen einen kackfeuchten, materiegehaltvollen Furz ins Hirn zu blasen und seitdem klebt das Sublimat in den Hirnen und das tollste dabei ist, daß sich das auch noch vererbt.

Hier muß man ansetzen, raus mit dieser klebenden, stinkigen Masse aus den Hirnen.

(…)
Nicht nur beim Walsex.

(…)
Jetzt kann man den wahren, dialektischverschwurbelten Gehalt des Liedes erkennen: Brüder zur Sonne, zur Freiheit.Schwestern haben in diesen Kreisen eh nur die Aufgabe Walfischin zu sein………………………..
Dialektik eben……..

Lieber Vollidiot,

ich halte es für möglich, daß ich deine Kommentare auf BB eigentlich nur verstehen möchte!
… und daß ICH dann DA etwas hinein-interpretiere, was du gar nicht WIRKLICH zum Ausdruck bringen möchtest!

***Schwestern haben in diesen Kreisen eh nur die Aufgabe Walfischin zu sein***

— Ist das dein Welt- und Menschenbild???

ODER IST das Deine Kritik??? am FALSCHEN *Menschenbild* der Menschen
— der!!! meisten Menschen männlichen Geschlechts — die IMMER aus der Perspektive ihres auf *MANN-SEIN* abgerichteten, dressierten und *religiös und philosophisch* konditionierten DENKENS — ihre „Erkenntnisse und Weisheiten“ verbreitet haben – ohne die Menschen weiblichen Geschlechts dabei auch nur eines Wortes zu würdigen???

Bei allen zoologischen Tatsachen!, die ich in der Metapher Blume & Wal
— notwendigerweise: als eine — aber nur sprachliche — REDUKTION widergegeben habe —

BLEIBT aber IMMER die — für mich Selber!!! — entscheidende Frage:
WER oder („was“) BIN ICH !!!
Denn *WAS ICH BIN*, ist MIR und JEDEM anderen Menschen BEKANNT !!!
Über *DAS* WER ICH BIN „streiten sich aber immernoch die Geister“!!!

Ich habe — freilich ist das ein ABSTRAKTUM — *diese Komplexität* vor zehn Jahren wie folgt zusammengefaßt:

Wahrheit.

Eine Zusammenfassung von allem, was ich bei den Philosophen und in den heiligen Schriften, wie der Thora, den Propheten-Schriften und dem Evangelium, den Veden, der Bhagavad Gita, den Märchen, Mythen und Sagen sowie dem Koran gelesen habe, und wie ich es durch die übrigen Zeugnisse von Menschen gehört und an ihnen gesehen habe und durch ihr Leben feststellen konnte. Es spiegelt zugleich meine eigenen Wahrnehmungen und meine eigenen Erfahrungen wieder.

Ich Bin ein heiliges Selber in einem eigenen sehr guten Sein, das sich in einem guten Sein aufhält. Ich Bin ein sehr guter und heiliger Mensch.

Jeder andere Mensch Ist ein eigenes heiliges Selber in einem sehr guten Sein, der sich in einem guten Sein befindet. Alle anderen Menschen sind sehr gute und heilige Menschen.

Jedes Selber ist ein gutes Sein, sofern es ein Selber ist.

Sofern es ein Selber ist, ist es kein Böses Selbst.
Alles Sein ist ein gutes Sein, sofern es ein Sein ist.

Sofern es ein Sein ist, ist es kein Böses Sein.

Wer behauptet, dass der Mensch ein Böses Sein ist, erhebt Anklage gegen sein Selber-Sein.

Wer behauptet, dass der Mensch Schuld hat, erhebt Anklage gegen sein heiliges Selber im sehr guten Sein.

Jeder Mensch ist gut. Es gibt nur gute Menschen.

#

Vivo ergo sum
Ego sum qui sum

Ich lebe, also bin ich
Ich Bin, der Ich Bin ⇒ Ich Bin Ich ⇔ Ich lebe, also bin ich Ich

Ich lebe ⇒ Ich Bin

Ich lebe = Ich bin ∧ Ich Bin = Ich lebe

∀xF(x)
∀Menschen F(Menschen)

Alle Menschen leben

M = Menschen (Mankind); L = Leben (Life)

∀x(M(x) ⇒ L(x))

Für alle Dinge x gilt: wenn das Prädikat M auf x zutrifft, so trifft auch das Prädikat L auf x zu.

Oder: Alle M sind L.

Alle Menschen sind gut

M = Menschen (Mankind); G = Gut (Good)

∀x(M(x) ⇒ G(x))

Für alle Dinge x gilt: wenn das Prädikat M auf x zutrifft, so trifft auch das Prädikat G auf x zu.

Oder: Alle M sind G.

Alle Menschen sind heilig

M = Menschen (Mankind); H = Heilig (Holy)

∀x(M(x) ⇒ H(x))

Für alle Dinge x gilt: wenn das Prädikat M auf x zutrifft, so trifft auch das Prädikat H auf x zu.

Oder: Alle M sind H.

∀x(M(x) ⇒ LGH(x))
—————————————–

Lieber Vollidiot!

Für mich IST das LOGISCH — eine Logik, die *nicht* „aufgehoben“ WERDEN KANN!
1 + 1 = 2 (SPRICH: eins PLUS eins GLEICH zwei … und NICHT: *Eins UND Eins IST Zwei*!!!)

Wenn „man so will“, ERHEBE ich damit den MENSCHEN Selber zur „Höchsten Instanz ALLEN Seins“ = „DAMIT WIRD der Mensch *quasi SELBER „Gott“* —
freilich nur im *religiösen* und *philosophischen* – meinetwegen auch „politischen“ *Sinne*!

Lieber Vollidiot!

WAS ICH BIN, WEIß ich!!!

*WER“ ICH BIN,
kann ich gemäß aller Lehren der Philosophien und Religionen ABER-JEDOCH GAR NIEMALS „wissen“ !!!

UND dennoch KONNTE ich anhand der obigen „Formel“ DEFINIEREN!!!

WER ICH BIN!!!

DU, ICH und WIR ALLE SIND Menschen!!! —

WAS WIR, ICH und DU aus unserem SEIN!!! machen!!! bleibt jedem selber überlassen!

Die eine GLAUBEN, daß sie das Leben von Außerirdischen = Gott/Götter erhalten haben oder daß sie für *falsche Taten“ wiedergeboren werden oder in der Hölle schmoren, um dann IRGENDWAN einmal im *Nirvana* oder dem *Himmel* zu enden!!!
***WEIL ja ALLES *einem PLAN* unterliegt, den wir SÄUGER „auf die Schliche“ Kommen!

GESEGNET und Glücklich ICH BIN!!!

GESEGNET und Glücklich ICH BIN!!!

Von drei Frauen, die ich heiratete, haben zwei überlebt (69 und 49 Jahre alt) Ich = 59 Jahre alt.

Von den ZEHN Kindern meiner drei Frauen haben ACHT überlebt (8-32 Jahre alt)
DAFÜR bin ich dem LEBEN DANKBAR!!!

Demokratie, Republik und Monarchie

Demokratie
im Verständnis von Karl Marx

Die »entwickelte Idee« von der Demokratie

Die Demokratie ist die Wahrheit der Monarchie, die Monarchie ist nicht die Wahrheit der Demokratie. Die Monarchie ist notwendig Demokratie als Inkonsequenz gegen sich selbst, das monarchische Moment ist keine Inkonsequenz in der Demokratie.

Die Monarchie kann nicht, die Demokratie kann aus sich selbst begriffen werden.

In der Demokratie erlangt keines der Momente eine andere Bedeutung, als ihm zukommt. Jedes ist wirklich nur Moment des ganzen Demos. In der Monarchie bestimmt ein Teil den Charakter des Ganzen. Die ganze Verfassung muß sich nach dem festen Punkt modifizieren. Die Demokratie ist die Verfassungsgattung.

Die Monarchie ist eine |231| Art, und zwar eine schlechte Art. Die Demokratie ist Inhalt und Form. Die Monarchie soll nur Form sein, aber sie verfälscht den Inhalt.

In der Monarchie ist das Ganze, das Volk, unter eine seiner Daseinsweisen, die politische Verfassung, subsumiert; in der Demokratie erscheint die Verfassung selbst nur als eine Bestimmung, und zwar Selbstbestimmung des Volks. In der Monarchie haben wir das Volk der Verfassung; in der Demokratie die Verfassung des Volks. Die Demokratie ist das aufgelöste Rätsel aller Verfassungen. Hier ist die Verfassung nicht nur an sich, dem Wesen nach, sondern der Existenz, der Wirklichkeit nach in ihren wirklichen Grund, den wirklichen Menschen, das wirkliche Volk, stets zurückgeführt und als sein eigenes Werk gesetzt. Die Verfassung erscheint als das, was sie ist, freies Produkt des Menschen; man könnte sagen, daß dies in gewisser Beziehung auch von der konstitutionellen Monarchie gelte, allein der spezifische Unterschied der Demokratie ist, daß hier die Verfassung überhaupt nur ein Daseinsmoment des Volkes, daß nicht die politische Verfassung für sich den Staat bildet.

Hegel geht vom Staat aus und macht den Menschen zum versubjektivierten Staat; die Demokratie geht vom Menschen aus und macht den Staat zum verobjektivierten Menschen.

Wie die Religion nicht den Menschen, sondern wie der Mensch die Religion schafft, so schafft nicht die Verfassung das Volk, sondern das Volk die Verfassung.

Die Demokratie verhält sich in gewisser Hinsicht zu allen übrigen Staatsformen wie das Christentum sich zu allen übrigen Religionen verhält. Das Christentum ist die Religion vorzugsweise, das Wesen der Religion, der deifizierte Mensch als eine besondre Religion. So ist die Demokratie das Wesen aller Staatsverfassung, der sozialisierte Mensch, als eine besondre Staatsverfassung; sie verhält sich zu den übrigen Verfassungen, wie die Gattung sich zu ihren Arten verhält, nur daß hier die Gattung selbst als Existenz, darum gegenüber den dem Wesen nicht entsprechenden Existenzen selbst als eine besondre Art erscheint.

Die Demokratie verhält sich zu allen übrigen Staatsformen als ihrem alten Testament. „Der Mensch ist nicht des Gesetzes, sondern das Gesetz ist des Menschen wegen da“, es ist menschliches Dasein, während in den andern der Mensch das gesetzliche Dasein ist. Das ist die Grunddifferenz der Demokratie.

Alle übrigen Staatsbildungen sind eine gewisse, bestimmte, besondere Staatsform. In der Demokratie ist das formelle Prinzip zugleich das materielle Prinzip. Sie ist daher erst die wahreEinheit des Allgemeinen und Besondern.

In der Monarchie z.B., in der Republik als einer nur besondern |232| Staatsform, hat der politische Mensch sein besonderes Dasein neben dem unpolitischen, dem Privatmenschen. Das Eigentum, der Vertrag, die Ehe, die bürgerliche Gesellschaft erscheinen hier (wie dies Hegel für diese abstrakten Staatsformen ganz richtig entwickelt, nur daß er die Idee des Staats zu entwickeln meint) als besondre Daseinsweisen neben dem politischen Staat, als der Inhalt, zu dem sich der politische Staat als die organisierende Form verhält, eigentlich nur als der bestimmende, beschränkende, bald bejahende, bald verneinende, in sich selbst inhaltslose Verstand.

In der Demokratie ist der politische Staat, so wie er sich neben diesen Inhalt stellt und von ihm unterscheidet, selbst nur ein besondrer Inhalt, wie eine besondre Daseinsform des Volkes. In der Monarchie z.B. hat dies Besondre, die politische Verfassung, die Bedeutung des alles Besondern beherrschenden und bestimmenden Allgemeinen. In der Demokratie ist der Staat als Besondres nur Besondres, als Allgemeines das wirkliche Allgemeine, d.h. keine Bestimmtheit im Unterschied zu dem andern Inhalt.

Die neueren Franzosen haben dies so aufgefaßt, daß in der wahren Demokratie der politische Staat untergehe. Dies ist insofern richtig, als er qua politischer Staat, als Verfassung, nicht mehr für das Ganze gilt.

In allen von der Demokratie unterschiednen Staaten ist der Staat, das Gesetz, die Verfassung das Herrschende, ohne daß er wirklich herrschte, d.h. den Inhalt der übrigen nicht politischen Sphären materiell durchdringe. In der Demokratie ist die Verfassung, das Gesetz, der Staat selbst nur eine Selbstbestimmung des Volks und ein bestimmter Inhalt desselben, soweit er politische Verfassung ist.

Es versteht sich übrigens von selbst, daß alle Staatsformen zu ihrer Wahrheit die Demokratie haben und daher eben, soweit sie nicht die Demokratie sind, unwahr sind.

Auszug: Karl Marx: Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie. Kritik des Hegelschen Staatsrechts
Karl Marx/ Friedrich Engels – Werke. (Karl) Dietz Verlag, Berlin. Band 1. Berlin/DDR. 1976. S. 203-333.

Ich frage dich nicht nach deiner Nationalität, Rasse, Philosophie oder Religion

Ich frage nur, wie man als zur Vernunft fähiges Lebenwesen auch nur einen Moment so unvernünftig sein kann, den Kapitalismus irgendwie richtig zu finden.

„Herdenimmunität“ und andere Unwörter

Herdenimmunität*:
Wir sind also eine Herde?
Welche? Schweine-, Kuh- oder Schafherde?

Die Herde ist bereits seit dem 27. Januar 2020 immun!

Was heißt das denn überhaupt: immun?
Wenn sich ein Mensch mit einem Krankheitserrger infiziert = ansteckt und nicht krank wird, dann ist er immun.

Gemäß aller Daten, die von der Johns Hopkins University CSSE

— internationale Daten von WHO, CDC (USA), ECDC (Europa), NHC, DXY (China), Risklayer/Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Meldungen der französischen und Meldungen der deutschen Behörden – Robert-Koch-Institut – sowie Landes- und Kreisgesundheitsbehörden —

seit dem 27.01.2021 täglich zur Verfügung gestellt werden,

liegt die „Herdenimmunität“ bereits bei mindestens 99,77 %
Deutschland: 99,93 %

https://seidenmacher.files.wordpress.com/2021/02/corona-in-europa-stand-04.02.2021-2.pdf

vakanz13blog

Kapitalherrschaft oder Demokratie!

Sascha's Welt

"Die Unwissenheit läßt die Völker nicht nur in Schlaffheit versinken, sondern erstickt in ihnen selbst das Gefühl der Menschlichkeit." (Helvétius)

bumi bahagia / Glückliche Erde

An uns ist es, sie zu kreieren, und wir tun es

Muss MANN wissen

Um dich, den Menschen, meinen Bruder

LEVAN BLOG

Das Tagtägliche

Schramme Journal

Was Konzernmedien weglassen kann hier nachgelesen werden

oberham

Bedeutungslosigkeit ist immanent

vakanz13blog

Kapitalherrschaft oder Demokratie!

Sascha's Welt

"Die Unwissenheit läßt die Völker nicht nur in Schlaffheit versinken, sondern erstickt in ihnen selbst das Gefühl der Menschlichkeit." (Helvétius)

bumi bahagia / Glückliche Erde

An uns ist es, sie zu kreieren, und wir tun es

Muss MANN wissen

Um dich, den Menschen, meinen Bruder

LEVAN BLOG

Das Tagtägliche

Schramme Journal

Was Konzernmedien weglassen kann hier nachgelesen werden

oberham

Bedeutungslosigkeit ist immanent

%d Bloggern gefällt das: