Der Wert des DDR-Geldes

über Der Wert des DDR-Geldes

Das Geld ist eine ökonomische Kategorie der Warenproduktion.

Nicht immer hat es Geld gegeben. Erst als die Menschen begannen, Waren herzustel­len und sie auszutauschen, wurde das Geld notwendig. Es kam ja darauf an, die Waren möglichst gerecht gegeneinander aus­zutauschen. Das Geld übernahm die Rolle des Vermittlers einer gleichwertigen Ware, gegen die man eine andere, gleichwertige erhalten konnte. Das konnte man aber nur, wenn ein Maß dafür gefunden wurde, wieviel jede Ware wert war. Wie ließ sich der Wert einer Ware messen?

Um ver­schiedene Gegenstände herzustellen, muß man verschieden lange arbeiten. Es wäre ungerecht, wenn jemand für einen Gegen­stand, der drei Tage Arbeit erfordert, einen anderen Gegenstand bekäme, für den nur ein halber Arbeitstag notwendig war. Er­hält er aber für seine Arbeit so viel Geld, daß er Dinge erwerben kann, für die insgesamt ebensoviel Arbeitszeit verwendet wurde wie für sein eigenes Produkt, hat er die Möglichkeit, gleichwertig zu tauschen.

Es gab Geld in verschiedenen Formen. Zuerst dienten als Geld Waren, die beson­ders begehrt oder leicht weiterzutauschen waren: Salz, Schmuck, Vieh, dann ver­schiedene seltene Metalle, vor allem Gold. Das Gold ist heute in der ganzen Welt das allgemeine Maß materieller Werte gewor­den, und die Geldzeichen (Scheine, Mün­zen) der einzelnen Staaten stellen ein bestimmtes Goldquantum dar, das für ihre Bewertung untereinander von Bedeu­tung ist.

Ich weiß nichts!

… so wurde ich in meinem Sein und Denken 
ABGERICHTET und DRESSIERT: 
Der Mensch kann die Wirklichkeit *doch* gar nicht erkennen!

Ich widerspreche!

Natürlich weiß er, daß „die Einmischung in innere Angelegenheiten, Farbrevolutionen sowie die Politik des Regime Change“ nur die faulen Früchte (Ergebnisse) am kranken Baum des Kapitalismus/ Imperialismus sind, der die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen weiterhin für legal hält, was die eigentliche Ursache für Krieg ist.
‚Leider‘ muß er derart „diplomatisch“ reden, damit dem einen Menschen oder der anderen Menschin bewusst wird, daß „Ursache“ und „Grund“ für Krieg zwei verschiedene Dinge sind.

Die Ursache des Krieges an sich und der – vom Menschen Selber gemachten – Leiden und Nöte ist die seit 12.000 Jahren immer weiter um sich greifende ***Ausbeutung des Menschen durch den Menschen***!

Die Gründe (Plural) für die Kriege sind jedoch zwei, nämlich:

a) der Kampf und Streit innerhalb der verschiedenen Gesellschaftssysteme, die überwiegend religiös und/oder philosophisch-idealistisch ‚gemacht‘ wurden, um die Vorherrschaft (das „Primat“) des eigenen ‚Willens‘ über den ‚Willen‘ anderer Menschen in einer Gesellschaft zu erringen; sprich: *mit ganz banaler körperlicher GEWALT, den/die anderen Menschen zu unterwerfen …

b) der Kampf und Streit der verschiedenen *religiös/philosophischen* Gesellschaftssysteme, die sich „nebeneinander“ – ohne von einander überhaupt Kenntnis zu haben – ‚gleichzeitig‘ in den letzten 12.000 Jahren entwickelt haben …
und die sich genauso, seit dem sich diese verschiedenen Systeme – aufgrund einer wachsenden Population – immer mehr begegnet sind, um die Vorherrschaft (das „Primat“) des eigenen ‚Willens‘ über den ‚Willen‘ anderer Systeme in dieser Welt zu erringen; sprich: *mit ganz banaler körperlicher GEWALT, die anderen Systeme zu unterwerfen …

… „Gezwungen sehen“ = ‚Meinen‘, daß …
obwohl diese absurde und irrationale, vollkommen unwissende (unwissenschaftliche), der Logik des Denkens widersprechende „Vorstellung der Welt und ***über die Menschen*** falsch ist!!!,
die Lüge = Ideologie/Religion/Recht
… als WAHRHEIT durchsetzen zu müssen! MIT GEWALT!!!
GOETHE (Auszug):
„Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt;
Und bist du nicht willig, so brauch’ ich Gewalt.“ –
Mein Vater, mein Vater, jetzt fasst er mich an!
Erlkönig hat mir ein Leids getan! –
[Ja, ja! Goethe spricht dort zwar vom sexuellen Mißbrauch von Kindern durch — darf ich nicht schreiben, sonst werde ich „wegen Haßrede“ 30 Tage oder für immer von FB gesperrt! …]

DOCH Karl Marx hat hinter all diesen Kämpfen — jenes Eigentliche Prinzip – die „Matrix“ erkannt!
Und zwar ALLGEMEINGÜLTIG – überall auf der Erde/in der Welt feststellbar – !!!
Die ***Ausbeutung des Menschen durch den Menschen*** !!!

Diese Tatsache – dieses „Sein“ — bedingt den Krieg – nämlich den „Menschen-Krieg“ zwischen den Ausgebeuteten Menschen und den Ausbeutenden Menschen!

Die „Ausbeuter“-Menschen — ich nenne sie die Menschen-Halter — praktizieren nun dieses „Gewerbe“ – das viel ältere Gewerbe *als das älteste Gewerbe der Welt* – der Haltung [Sklaverei] ihrer eigenen Art schon (in menschlichen Zeiträumen) sehr lange! Ich füge hinzu: „Ohne sich dessen bewusst zu sein!“
… da geht es den Ausgebeuteten ähnlich, mit dem Nachteil behaftet, daß es ihnen (fast) unmöglich gemacht ‚ist‘, das Sklaventum, welches sowohl ein ‚emotionales‘ als auch ein ‚mentales‘ ist, erkennen zu können!

Die „Ausbeuter“-Menschen *verstehen* es dabei bereits seit tausenden von Jahren *besser* Sich-Selber mehr zu belügen und zu betrügen, als sie die von ihnen Gefangenen — dem Sklaventum, der Ausbeutung ausgelieferten Menschen — belügen oder betrügen können!
Weil der Mensch, die Fähigkeit hat, um „zwischen ‚gut‘ und ‚böse‘ unterscheiden LERNEN zu können! [Das davon kaum Gebrauch gemacht wird, wäre jetzt ein anderes Thema.]

Als ein GLEICHNIS aus der Beobachtung der Biologie:

Es gibt sehr viele verschiedene Ameisen-Arten, die „Systeme“ bilden. Ich greife eine Ameisen-Art heraus – weil sie bildhaft „darstellt“, ‚wie wir Menschen „sind“. Die „Raub-Ameisen“.
Klein an Zahl ‚überfallen‘ sie andere Ameisen-Populationen und töten dabei jedes „Elterntier“ und rauben deren ‚Kinder‘. Diese werden dann in ihrem eigenen Bau zu echten Ameisen ‚gemacht‘.
Diese ‚fremden Ameisen‘ ziehen beim nächsten Raubzug, die nächste Generation ihrer eigenen Art ‚fremder Ameisen‘ auf.
Ein riesiges Herr von nicht zu der Art Räuber-Ameisen gehörend, verteidigt, schützt und erhält das Leben dieser Räuber-Ameisen, deren Ameisen-„Königin“ nur wenige Eier hervorbringt, von denen wiederum noch weniger befruchtet werden.
Die Sklaven-Ameisen können über dieses biologische Komplexität freilich gar nichts wissen! Sie beschützen durch ihr Dasein ein anderes Ameisen-System. … und ***bemerken*** doch:
Diese „Räuber-Königin“ ‚produziert‘ nicht mehr genug *Räuber-Ameisen*.

Augenblicklich beginnt ein grandioses Schauspiel der Natur!

Die geraubten Ameisen versorgen eine von ihnen selbst „erwählte“ neue ‚Königin‘ mit der „Macht des Lebens„, während – wirklich fast zeitgleich – die alteKönigin‚ von ihren *Liebhabern* gemeinsam mit den Sklaven-Ameisen ins Jenseits befördert wird.
Die *Liebhaber* der Königin werden sprichwörtlich vergiftet! Woran die ‚Königin‘ stirbt, weil sie danach sofort – von den für sie erforderlichen Komponenten für ihr eigenes Überleben – abgeschnitten wird; Sie stirbt!

Und
eine neue „Königin“ ‚tritt ins Dasein‘!!!

ImSozialverhaltenund TUN aller Menschen geschieht ähnliches, biologisch: DASSELBE!!! — von uns Menschen aus der Gattung Homo, die  den Primaten angehört, die also Säugetiere sind! … selten bemerkt!

Aufgeben!!! — oder einen Baum pflanzen???

Mick Steibeck niemand kann wissen, was mit diesem „Begriff“ gemeint ist, weil es gar kein Begriff, sondern eine leere Worthülse ist, um andere Menschen in sein eigenes, wenn auch abgerichtetes und dressiertes Schubladen-Denken einordnen zu können.
 
Klimaskeptiker“ => daraus wird dann der „Klimaleugner“ konstruiert … und fertig ist der tief anerzogene Rassismus, der hinter solchen Worten in Wirklichkeit steckt. Im Grunde sind es Ersatzworte anstelle von „Neger„, „Mohr„, „Negerkuß“ und „Mohrenkopf„.
 
Die Intention und das Ziel hinter solchen Worten ist immer DASSELBE, nämlich, aus dem Menschen — der ja keine wahre Wirklichkeit besitzt — ETWAS zu machen, was er niemals werden kann.
 
Solche „Schubladen“ — Orwell-Neusprech: ‚Framing‘ — also ‚Paradigmenhaben sich erkenntnistheoretisch aus der *’Matrix’* der Schuldkultur mit ihrer Schuld-Religion (Christentum genannt), Schuld-Philosophie (Recht [‚JUS‘] genannt), Schuld-Sprache, welche das Schuld-Denken erzeugt, worauf die Schulden-Gesellschaft mit ihrem Schulden-Wirtschafts- und Finanzsystem aufgebaut ist, entwickelt.
 
In einem solchen – von Menschen künstlich gemachten – System herrscht ein stringenter Dualismus, der das Lebewesen *Mensch* in „Gut“ und „Böse“ einteilen muß!
 
Die Sache selbst bringt es mit sich, daß der Mensch, je nach „Zeitgeist“,
— mal als Häretiker, Hexe, Zauberer – mal ALS Agnostiker, Antisemit, Atheist, Bolschewist, Buddhist, Christ, Deutscher, Heide, Hindu, Jude, Kapitalist, Kommunist, Muslim, „Neger“, Russe usw. bezeichnet wird —
… die dann die „Bösen Menschen sind“, die es zu töten, zu morden, zu vernichten und auszurotten gilt!
 
Nun hat man eine ’neue‘ Gruppe von Menschen „entdeckt“:
Die Klimaskeptiker und Klimaleugner werden sie gelabelt, etikettiert und eingeordnet.
 
Wer früher als „Gastarbeiter“, Fremder, Ausländer bezeichnet wurde, wird heute als „Wirtschaftsflüchtling“ und ganz besonderes abscheulich als „MIGRANT“ bezeichnet! Ohne! daß den Menschen überhaupt die Tragweite dieses widerwärtigen Etiketts „MIGRANT“ auch nur im geringsten bewusst ist oder in den Sinn kommt!
 
„Gastarbeiter“, Fremde, Ausländer und „MIGRANTEN“ können nämlich — und werden auch — aus unserem Land weggeschafft!
Das nennt sich dann *schein-humanistisch“:: „Rückführung in die Heimat!“ wo diese Menschen dem Tode ausgeliefert sind!
 
Freunde und Freundinnen, Unterstützter und Unterstützerinnen dieser MENSCHEN – unseres *eigen Fleisches und Blutes* – hören und sehen nach der „Ausbringung“ nichts mehr!
 
… deren LEBEN verliert sich,
wie die Wege im Sand, wie die Pfade des Meeres, denen die Schiffe seit Urzeiten folgen, über die ein Sturm hinwegfegt oder sich das Wasser hinter dem Boot wieder schließt:
*Keine Spur ist mehr von diesen Menschen auszumachen!*
 
FAZIT.
 
Wäre mir die Möglichkeit gegeben (worden), in welcher Zeit und in welchem Gebiet der Erde — diesem wundervollen Paradies — ich „das Licht der Welt erblicke“ – wirklich: es ist nur eine Phantasie! –
… dann entschiede ich mich entweder als „Adam“ oder „Eva“ im Paradies geboren zu sein … oder – weil ich den Irren Wahn der Welt, in welchem ich zubringe, kenne – entschiede ich mich für den 13. Oktober (das ist der achte Monat des Julianischen Kalenders) des Jahres 88.888 entscheiden!
 
Diese Wahl ist mir jedoch nicht gegeben!
DENN: JETZT lebe Ich!
 
Und ich kann Gar-Nicht Wissen, ob meine Gedanken „Zum Leben“ richtig oder falsch sind!
 
Aber bescheiden, wie ich nun einmal bin, habe ich zur Erhaltung der menschlichen Spezies dazu beigetragen, zehn Kinder *zu machen*, wovon bis heute immerhin acht überlebt haben!
 
Vielleicht gehe auch ich — wie all die Wenigen, selten Begabten Menschen „auch“ — in das Gedächtnis der Menschen ein [die Chancen stehen allerdings ‚echt gegen mich‘: 1 : einer Trillionen].
 
Super klar! Ich würde „glücklich“ und „stolz“ sein, wenn auch mir in den Tempeln und Gedächtnis-Stellen der Welt gedacht würde! Klar ist mir aber auch: Die Chance oder Wahrscheinlichkeit dafür stehen eben EINS ZU TRILLIONEN !!!
 
Aber ***immerhin*** kann ich sagen, daß mein bisheriges Leben voller Entdeckungen, voller Wunder, voller Sex mit mehr als tausend Menschen weiblichen Geschlechts, voller guter Begegnungen mit GUTEN Menschen gewesen ist!
Die für mich katastrophalen Ausnahmen davon,
die einen Menschen – wie mich jedenfalls –
erschütter können und mich wirklich
auch erschüttert haben!
VERMÖGEN daran
GAR NICHTS
ändern!