Kein Kommentar

DDR: Die ersten Schritte nach der Zerschlagung des Hitlerfaschismus

Sascha's Welt

Geschichte 1952Die DDR war ein demokratischer Staat, ein Staat der Arbeiter und Bauern. Wer etwas anderes behauptet, der lügt! Es wird heute viel dummes Zeug darüber verbreitet. Wir wollen hier einmal die ersten Schritte dokumentieren, die nach 1945 in der sowjetischen Besatzungszone, mit Unterstützung der Siegermacht, beschritten wurden, um die Hinterlassenschaften des faschistischen Regimes ein für alle mal zu beseitigen. Ohne diese ersten Schritte wäre es niemals möglich gewesen, einen Staat zu schaffen, der auf demokratischen Prinzipien beruht, in dem der Macht der Konzerne gebrochen und der Kapitalismus beseitigt ist. Der Sozialismus ist die gerechteste Sache der Welt. Und was in der DDR in diesen 40 Jahren ihres Bestehens geleistet wurde, war das beste, was das deutsche Volk in seiner Geschichte erleben konnte. Wir, die wir diese Zeit bewußt erlebt und mitgestaltet haben, können darüber berichten. Für uns war das unbestritten die glücklichste Zeit unseres Lebens…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.254 weitere Wörter

Was ist eine Wirtschaftskrise? Und was kommt danach?

Das trifft alles auf die aktuelle Krise, die 2019 begonnen hat zu und hat bereits in den USA un Europa für 100 Millionen neue Arbeitslose gesorgt.

Sascha's Welt

WeimarerSchon immer hatten Ökonomen, Politiker und Unternehmer den Wunsch, in die Zukunft zu schauen, Prognosen aufzustellen, um auf künftige wirtschaftliche Entwicklungen angemessen und möglichst clever reagieren zu können. Doch nicht selten waren diese Prognosen falsch. Selbst wenn wir heute davon ausgehen dürfen, daß auch gesellschaftliche Prozesse gewissen unumstößlichen Gesetzmäßigkeiten unterworfen sind, können die jeweiligen Umstände zu völlig anderen Ergebnissen führen, als wir erwarten. Daß die Zukunft von uns selbst abhängt, steht außer Zweifel. Der Mensch ist selbst Gestalter seiner Zukunft. Er ist, wie Marx es ausdrückte, Autor und Akteur seines eigenen Dramas. Nehmen wir also die heutigen Umstände, so gibt es zwar unzählige Versuche die Gegenwart zu beschreiben – und nicht selten werden Szenarien prognostiziert, die apokalyptische Verhältnisse an die Wand malen. Das ist durchaus nicht untypisch für eine untergehende Gesellschaftsordnung wie den Kapitalismus…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.754 weitere Wörter

Russische Mikrobiologin antwortet: Die genetisch manipulierte Corona-„Impfung“ ist eine Art Kannibalismus!

… und auch wenn es das „BRD“-Regime selbstverständlich niemals zugegeben wird:
Auch wir Kinder in der „BRD“ (ich bin 1962 geboren) haben Lebertran als Prophylaxe (Vorbeugung) bekommen.

Das hat zwar bei mir selber nichts „wirlich gebracht“ — ich bin – außer wenn ich in der Winterzeit in Uganda (Afrika) war – jedes Jahr mindestens einmal – oft vier- bis sechsmal – im Jahr an COVID erkrankt. Was ich als Kind, Jugendlicher und Erwachsener „quasi stets als nervig empfand: „schon wieder eine heftige Erkältung!“, hat sich aus meiner Sicht als „Glücksfall“ – früher hätte ich „Segen“ gesagt – erwiesen:

Dank der Corona-Viren-„Variationen“, die bei mir immer zu einer COVID-Erkrankung geführt haben, hat sich bei mir ein „echt“ starkes Immunsystem entwickelt!

Denn obwohl ich in 15 Jahren meines Lebens tausende von Menschen, die an allen „möglichen“ Infektionskrankheiten – von *AIDS, über Cholera, Hepatitis, Lepra, Typhus,Tuberkulosis u.v.a, – litten, gepflegt habe, bin ich niemals, obwohl ich mich geradezu automtisch damit angesteckt habe, daran erkrankt …
… und habe, weil ich weiß, wie man andere Menschen durch das Beachten von Hygiene-Regeln einfach davor schützt, daß ich keine anderen Menschen nach dem Kontakt, also der Pflege solcher Menschen, anstecke.
————————————————
Tja! Und was ist mir passiert?

Wie jedes Jahr bin ich auch 2020 an COVID erkrankt … und zum ersten Mal in ihrem Leben: auch meine Frau (50) aus Uganda. Folge: 14 Tage „Quarantäne“ vom 10.12.-24.12.2020 für die ganze Familie (sieben Menschen 8-59 Jahre alt). … Und schon vorher: Albernes und Absurdes Tragen von *Gesichtslumpen*, welche vor keinem Virus der Welt schützen können!

Behandlung? FEHLANZEIGE !!!
Ratschläge? KEINE !!!

… hätte ich nicht gewußt, wie man COVID behandeln muß, hätten wir heute nicht 67.955 Covid-Tote in Deutschland, sondern zwei mehr, nämlich meine Frau und mich, also 67.957, die wegen NICHT-BEHANDLUNG elendig kreppiert SIND!!!

Wir hatten so etwas schon einmal in Deutschland von 1933-1945:
Da wurden auch Hundertausende Menschen dadurch ERMORDET, daß man sie NICHT BEHANDELT hat!!!

Sascha's Welt

Da in den Zeitungen das Wichtigste verschwiegen wird, nämlich die Gefährlichkeit der angeblichen „Impfungen“, und die Leser geradezu dreist belogen werden, hier noch einmal ein Beitrag zum Thema „Impfen“…

KalleKürzlich fand in Rußland eine Diskussion statt über die aktuelle Corona-Lage und die sog. „Impfungen“. Etwa 20 verschiedene Experten waren zusammengekommen oder wurden per Video zugeschaltet. Man ist auch in Rußland sehr gut darüber informiert, was in der Welt geschieht. Die Mikrobiologin Elena Kalle warnte eindringlich vor dem russischen Sputnik-V-„Impfstoff“. Sie sagte: Mit einer herkömmlichen Impfung habe diese barbarische „Impf“-Kampagne absolut nichts gemeinsam. Die Folgen einer solchen „Impfung“ seien ethisch inakzeptabel und vergleichbar mit dem Kannibalismus. Sie erinnerte dabei auch an die „Forschungen“ der USA im berüchtigten Fort Detrick und wies darauf hin, daß Corona-Viren, um sich zu vermehren auf menschliche Zellen angewiesen seien, die aus abgetriebenen Föten gewonnen wurden. Wer einmal gespritzt worden sei, und das ist der entscheidende Punkt…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.143 weitere Wörter

Covid Allein zu Haus

Covid Allein zu Haus
benötigt unsere Hilfe

Professor lauter Bach,
Dr. voller Pfosten Drosten
GröKaZ Märkel von der Laychen
bitten um Deine Mithilfe!

Eine gefährliche Mutation der Fußpilz-Seuche
Faule Zehe (corona otiosum pollicem – COP)

macht auf leichten Sohlen die Runde!

Die Polizei warnt!

COP – Corona Otiosum Pollicem
hat immer eine laufende Nase
und riechende Füße
!

Wenn Sie diesen gefährlichen Mutanten
auf offener Straße antreffen sollten:

Lassen Sie sich nicht täuschen!
Er trägt zu seiner Tarnung – wie jeder Covidiot –
eine Maske um seine Füße, die jede laufende
Nase riechen können!

Schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen!
Und ziehen Sie sich sofort das von der
Regierung zur Verfügung gestellte
Gesichts-Kondom über den Kopf!

Sollte Ihnen
Faule Zehe Corona Otiosum Pollicem
begegnen, informieren Sie umgehend
das Gesundheitsamt! Das Legionellen
Schwadron ist in wenigen Minuten vor
Ort und steht Ihnen zur Seite!

Warnung!
Ergreifen Sie Faule Zehe Corona Otiosum Pollicem
nicht selber!

Oft schleicht er nicht allein auf leisen Sohlen umher,
sondern ist mit Querdenkenkern, die sich als Grund-
Rechte-Verteidiger
ausgeben,
unterwegs, die
– so zeigt es die Vergangrenheit – Faule Zehe immer
wieder die Flucht ermöglicht haben, so daß sich
die gefährliche Monsterseuche Corona Otiosum Pollicem
der Verhaftung durch die Legionellen Schwadrone
entziehen konnte!

Bleiben Sie wachsam!
Und beherzigen Sie den Rat von COVID Allein zu Haus:

… denn Malente brennt!

Eine Stunde auf „Amiga“…

Toll, was du alles sonst noch entdeckst!

Sascha's Welt

Wer Lust hat auf unsere Lieder und Texte aus der DDR, der schalte sich ein…

lautfm

Und hier ist der LINK:    https://laut.fm/amiga

(das einzige, was stört, ist hier die Werbung! Aber vielleicht geht das gar nicht anders. Widerlich, wenn hier zwischen durch für amazon, ebay und „impfen“ geworben wird…) 

Ursprünglichen Post anzeigen 27 weitere Wörter

COVID – ein Vergleich

Ich habe einen interessanten Artikel gefunden. Manches ist vielleicht zu wissenschaftlich, aber die Konsequenz daraus ist verständlich: Der Test ein Hokupokus, die Impfung ein Verbrechen. Sehr zu empfehlen.
https://www.rubikon.news/artikel/heilige-einfalt

https://sascha313.wordpress.com/2021/01/05/wer-war-doktor-josef-mengele/comment-page-1/#comment-33909

Ich habe mir den Artikel durchgelesen.

Es erschließt sich mir nicht, warum der Test ein Hokuspokus sein soll, denn schließlich weist er sehr zuverlässig den Corona-Erkältungsvirus mit der Bezeichnung SARS-CoV-2 nach. Das halte ich für eine „gute Sache“, denn dann kann doch umgehend mit der Behandlung eines Menschen begonnen werden, der sich damit angesteckt hat und so verhindert werden, daß sich die Krankheit COVID voll entfalten kann.

Wären die Menschen, die positiv getestet wurden, behandelt worden, wären in Deutschland keine 67.741, in Europa keine 815.518 und weltweit keine 2.452.988 Menschen an der Krankheit COVID elendig krepiert.

Bis zum 31.03.2020 hatten sich in der „bösen kommunistischen“ Volksrepublik China 81.523 Menschen mit dem Virus angesteckt; davon waren bis zu diesem Datum 3.305 Menschen an COVID verstorben.
Vom 1. April 2020 bis zum 20.02.2021 hat sich die Zahl der an COVID erkrankten Menschen auf 100.705 (+19.182) und die Zahl der Verstorbenen auf 4.833 (+1.528) erhöht. (*A)

Daraus kann — freilich muß nicht — geschlossen werden, daß das „böse kommunistische“ China grundsätzlich anders mit dem Virus und der Krankheit COVID umgegangen ist.

Denn obwohl in China 31,25 % (manche sagen 17,50 %) der Weltbevölkerung leben, gab es von den bis heute mit dem Virus angesteckten 110.771.781 Menschen nur 0,0909 % und lediglich 0,197 % der 2.452.988 an der Krankheit COVID verstorbenen Menschen.

[Vergleich Deutschland: 2,1542 % aller weltweit Angesteckten (+ 2.370 Prozent mehr als in China) und 2,7616 % aller COVID-Toten (+ 1.400 Prozent mehr als in China).]

Was ist in China „anders gelaufen“?

Ich denke, daß — vielleicht sollte ich besser sagen: vermute (?) — in China eine vollkommen andere Gesundheitsstrategie umgesetzt wurde; nämlich, daß die Menschen, die sich nachweislich mit dem Virus angesteckt hatten, behandelt wurden (und werden) und deshalb nur wenige Menschen an der Krankheit COVID erkrankt sind und es aufgrund der Behandlung überhaupt nur zu „wenigen“ COVID-Todesfälle gekommen ist.
_______________________________________________

(*A) Diese Zahlen belegen, daß – obwohl auch SARS-CoV-2 nur ein harmloser und ungefährlicher Coronavirus ist, bei dem eine „Herden“-Immunität von 99,5 bis 99,99 % vorhanden ist, die Krankheit COVID tatsächlich sehr gefährlich ist:

3.305 Covid-Tote auf 81.523 Covid-Kranke = 4,05 % Sterblichkeit
1.528 Covid-Tote auf 19.182 Covid-Kranke = 7,97 % Sterblichkeit

[Vergleich Deutschland: Die Sterblichkeit liegt hier bei durchschnittlich 17 %; bei „intensivmedizinisch gepflegten COVID-19-Fällen“ bei 29 % und bei den aus Pflegeeinrichtungen kommenden und hospitalisierten Menschen bei 100 %.
— (Quelle: RKI: COVID-19-Lagebericht vom 19.02.2021; S. 6 u. S. 9)]

Damit Covid nicht alleine bleiben muß:

Sadistische Menschenexperimente – ein Merkmal des Faschismus. Die Krise verschärft sich. Die „Maßnahmen“ werden dennoch unbeirrt fortgesetzt!

„Das menschliche Denken ist … seiner Natur nach fähig, uns die absolute Wahrheit, die sich aus der Summe der relativen Wahrheiten zusammensetzt, zu vermitteln, und es tut dies auch.“ – Lenin

„Das menschliche Denken ist … seiner Natur nach fähig, uns die absolute Wahrheit, die sich aus der Summe der relativen Wahrheiten zusammensetzt, zu vermitteln, und es tut dies auch.“ – Lenin

Sadistische Menschenexperimente – ein Merkmal des Faschismus. Die Krise verschärft sich. Die „Maßnahmen“ werden dennoch unbeirrt fortgesetzt!

„Das menschliche Denken ist … seiner Natur nach fähig, uns die absolute Wahrheit, die sich aus der Summe der relativen Wahrheiten zusammensetzt, zu vermitteln, und es tut dies auch.“ – Lenin

Sascha's Welt

Gateshalb

Bill Gates says: First, we’ve got population. The world today has 6.8 billion people. That’s headed up to about nine billion. Now, if we do a really great job on new vaccines, health care, reproductive health services, we could lower that by, perhaps, 10 or 15 percent. But there, we see an increase of about 1.3 …“ [1]

Bill Gates (hier im weißen Hemd) hat gesagt:„Zuerst haben wir die Bevölkerung. Heute leben auf der Welt 6,8 Milliarden Menschen, und es geht auf 9 Milliarden zu. Nun – wenn wir sehr erfolgreich mit neuen Impfstoffen, der Gesundheitsvorsorgung und Reproduktionsmedizin sind, könnten wir das wohl um 10% bis 15% senken. Aber zur Zeit sehen wir ein Wachstum um 1,3% …“ 

Ursprünglichen Post anzeigen 4.291 weitere Wörter

Covid will nicht allein sein

Covid will nicht allein sein; deshalb hat er seine Schwestern und Brüder aus der großen Corona-Familie eingeladen.

Wenn die Fallzahlen und der Inzidenzwert sinkt, fällt denen der nächste Taschenspielertrick ein, um die Maßnahmen WILLKÜRLICH zu verlängern oder zu verschärfen!

So wird’s gemacht:

137 Tote durchschnittlich pro Tag in 366 Tagen bei durchschnittlich 5.713 Ansteckungen pro Tag
=> Sterblichkeit pro Ansteckung = 2,4 %

555 Tote durchschnittlich pro Tag seit 20.01.2021 bei durchschnittlich 9.433 Ansteckungen pro Tag
=> Sterblichkeit pro Ansteckung = 5,90 %

Also wird man statt den R-Wert oder die Fallzahlen oder den Inzidenzwert als Begründung heranzuziehen, die Sterblichkeit pro Ansteckung als „Argument“ verwenden.
_______________________________________________

***weil ganz Deutschland sich in einem Impfwahn befindet – und fiebrig nach Strafmöglichkeiten für Impfgegner sucht.***

Nein! Nicht ganz Deutschland! Sondern das „BRD“-Regime, Regierung, Verwaltung und Abgeordnete — die ein abscheulich böses Spiel mit dem Leben der Menschen durchführen!

_______________________________________________Paddy McGreg: ***Und ich habe noch immer nicht ganz verstanden, warum jeder Lockdown automatisch mit einer Umverteilung von unten nach oben einhergehen muss.***

Das ist keine Frage des „Müssens“, sondern schlicht eine Tatsache.

Das „BRD“-Regime hat im Jahr 2020 etwa 682,3 Milliarden Steuern eingenommen und 441,5 Millarden Schulden aufgenommen und 213,0 Milliarden Schulden wurden von den 16 Bundesländern aufgenommen:
=> verfügbare Mittel = 1.336,8 Milliarden

Offiziell wurden die Schulden wegen der angeblichen Corona-„Krise“ aufgenommen, um „Soloselbstständige“, Kleinunternehmer, den Corona-Kinderzuschlag und den Corona-Bonus für Pflegekräfte zu „unterstützen“.

Der Bundeshaushalt weist Ausgaben von 441,8 Milliarden aus; die 16 Bundesländer weisen Ausgaben in Höhe von 472,5 Milliarden aus; zusammen = 914,3 Milliarden.

Die Einnahmen des Bundes beliefen sich auf 311,1 Milliarden; die der 16 Bundesländer auf 472,5 Milliarden; zusammen = 783,6 Milliarden.

Einnahmen: 783,6 Milliarden
.. Ausgaben: 914,3 Milliarden
———————–
.. Fehlbetrag: 130,7 Milliarden

Dieser Fehlbetrag ist überschlagsmäßig, was für die Corona-„Krise“ an „Soloselbstständige“, Kleinunternehmer, den Corona-Kinderzuschlag und den Corona-Bonus für Pflegekräfte ausgegeben wurde.

verfügbare Mittel = 1.336,8 Milliarden
.. gesamte Ausgaben: 914,3 Milliarden
——————————
Überschuß/Profit: 422,5 Milliarden

Wohin sind die 422,5 Milliarden entschwunden?

„Sag mir, wo die Milliarden sind?
Wo sind sie geblieben?
Sag wo ist die Kohle hin?
Was ist geschehn?
Wann wird man je verstehn?
Wann wird man je verstehn?“

________________________
Quelle: Bundesministerium der Finanzen
Zahlen sind gerundet. Angaben in Euro.

COVID-Todesfälle Deutschland. Grafik: JHU (copyright 2020/21)