Wahrheit

Wahrheit.

Eine Zusammenfassung von allem, was ich bei den Philosophen und in den heiligen Schriften, wie der Thora, den Propheten-Schriften und dem Evangelium, den Veden, der Bhagavad Gita, den Märchen, Mythen und Sagen sowie dem Koran gelesen habe, und wie ich es durch die übrigen Zeugnisse von Menschen gehört und an ihnen gesehen habe und durch ihr Leben feststellen konnte. Es spiegelt zugleich meine eigenen Wahrnehmungen und meine eigenen Erfahrungen wieder.

Ich Bin ein heiliges Selber in einem eigenen sehr guten Sein, das sich in einem guten Sein aufhält. Ich Bin ein sehr guter und heiliger Mensch.

Jeder andere Mensch Ist ein eigenes heiliges Selber in einem sehr guten Sein, der sich in einem guten Sein befindet. Alle anderen Menschen sind sehr gute und heilige Menschen.

Jedes Selbst ist ein gutes Sein, sofern es ein Selber ist.

Sofern es ein Selbst ist, ist es kein Böses Selber.

Alles Sein ist ein gutes Sein, sofern es ein Sein ist.

Sofern es ein Sein ist, ist es kein Böses Sein.

Wer behauptet, dass der Mensch ein Böses Sein ist, erhebt Anklage gegen sein Selber-Sein.

Wer behauptet, dass der Mensch Schuld hat, erhebt Anklage gegen sein sehr gutes Sein im guten Sein.

Jeder Mensch ist gut. Es gibt nur gute Menschen.

Liebe xxx,

ich wünsche mir, dass das ein oder andere,was ich im Folgenden schreibe, nicht als irgendeine „Anklage“ oder gar „Verurteilung“ aufgefasst wird.

Deine Worte klingeln in meinen Ohren nach der Suche einer Selbst-Recht-Fertig-ung. Aber du, wie ich und alle anderen Menschen auch, jeder ist für sich ein eigenes heiliges Selber in einem sehr guten Sein, weshalb weder eine Selbst-Recht-Fertig-ung noch eine Recht-Fertig-ung von Außen notwendig ist.

<i>“Ich benutze abstrakte oder konkrete Formen und warmtonige oder kalttonige Farben um Gefühle zu transportieren. Um zu berühren – ob licht oder dunkel entscheidet der Betrachter. Wenn der Betrachter, seine eigenen inneren Gefühle betrachtet, welche durch das „gefühlte sehen“ nach oben gebracht werden – das ist meiner Meinung nach Kunst!“</i>

Bei mir entstehen da immer viele Fragen. „Warum will ein Mensch „Gefühle“ transportieren? Auf diese Frage, hast du die Antwort vorweggenommen: „Um zu berühren“. Aber um was zu berühren?

Ich zum Beispiel, weiß nicht einmal, was denn überhaupt „innere Gefühle“ sind, geschweige denn, davon zu sprechen, dass ich „eigene“ HABE. Was ich aber nicht HABE, kann ich gar nicht betrachten. Und was ich nicht betrachten kann, Habe ich nicht. Ich kann es also weder festhalten noch loslassen, oder wie es so oberflächlich heißt „den Gefühlen freien Lauf lassen, „weil das einem Gut tue„“. Ich Weiß einfach, dass das Nicht Stimmt. Denn angeblich wäre ich ein jähzorniger Mensch, ein Mensch „mit Wut im Bauch„. Nur einmal angenommen, dass dies zutreffen würde, wie viel Blut würde wohl die Straße hinunterlaufen, würde ich da „meinen“ Gefühlen freien Lauf lassen? Wenn Kunst also ein Mittel ist, meine „eigenen innere Gefühle nach oben zu bringen„, müsste sie verboten werden, denn sie wäre ja dann der Auslöser dafür, dass ich ein Blutbad unter den Menschen anrichten würde. Wahrlich, fast alle würde ich abschlachten. Im Blute der Affen würde ich baden und mich damit besudeln.

Also dient Kunst dazu, in mir das jagende Raubtier zu wecken bis es tiefe Befriedigung in einem Blutrausch erlangt?

Gut, dass ich eine andere Auffassung von Kunst habe.

An der ganzen Schuld-Anklage Litanei habe ich kein Interesse mehr.

Das wird ein Mensch dadurch los, dass er sich bewusst Macht, dass es Keine Schuld gibt, die genauso ein hirnverbranntes Gespinst ist, wie die absurde Vorstellung, es gäbe das Böse, dass sich bis ins wahnsinnige Groteske verstiegen hat, den Menschen als Böses Sein zu definieren.

#

Es sollte jedem klar sein das Krieg, Programmierung, Gewalt etc. die Ursachen sind, dass wir Menschen uns zu Zombies entwickelt haben und all unsere Gefühle im Herzen tiefgefroren sind.

Kein Mensch hat sich zu einem Zombie entwickelt!

– Da ist sie wieder die Schuld-Anklage, von der du doch gerade einen Satz davor sagst, dass du daran keine Interesse mehr hast. –

Kein Gefühl – und „all unsere“ schon einmal gar nicht – sind im Herzen tiefgefroren.

– In der Medizin und bei der Untersuchung eines nicht funktionierenden, aber erwarteten Ablaufs, wie etwa „Schlüssel rein, Schlüssel rum, Motor startet, ich fahre los“, wird das eine falsche Diagnose genannt. –

Ich hoffe und bete, dass möglichst allen Menschen klar wird, dass Krieg, Programmierung, Gewalt usw. KEINE Ursachen für irgendetwas sind,
SONDERN Folgen und Ergebnisse jener Ursachen, die allgemein hin als „belanglos„, als „nicht so wichtig“ abgetan, ignoriert und geleugnet werden.

Und diese Ursachen haben einen einzigen Grund.

#

Die Trennung von den eigenen Gefühlen und die Trennung zur Natur, dem Netz des Lebens das betrifft jeden. Ich bin davon überzeugt, wenn jeder seine eigenen, inneren Schlachtfelder aufräumt in Liebe – nur damit erschaffen wir eine heilere Welt. Es ist schmerzhaft, aber lamentieren bringt nix.

Auch dies ist eine falsche Diagnose.

#

@ jauhuchanam – ist ja spannend dass du so ähnliche Zeichnungen schon mal gesehen hast – meine waren das nicht, da war ich noch zu klein. Diese Leinwände sind erst seit ein paar Tagen trocken.
Aber sie scheinen dich zu berühren – kannst du deine eigenen Gefühle annehmen? 
Pflege deine Wunden und tu dir Gutes. Bitte! In Liebe und Verbundenheit.

Sie berühren mich nur insofern, als dass sie der Anlass für eine Diagnose sind.

Die durch die Zeichnungen ausgelösten Reaktionen, sind nichts „Eigenes„, sie waren und sind mir „Fremde“ geblieben.

Daher auch meine Ausführungen zum Doppel-Organ zwischen beiden Ohren, das sich in gleicher Augenhöhe in der Nähe des Hirnstammes eingenistet hat und den schönen Namen Amyg-da-la trägt.

Wunden mussten Wunden heilen, Heilsöl wußt Er auszuteilen

aus Jesaja 53

Fürwahr, er trug unsere Krankheit und lud auf sich unsre Schmerzen. Wir aber hielten ihn für den, der geplagt und von Gott geschlagen und gemartert wäre. (Matthäus 8.17) Aber er ist um unsrer Missetat willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm, auf daß wir Frieden hätten, und durch seine Wunden <strong>sind wir geheilt</strong>. (1. Petrus 2.24)

aus Matthäus 8

Und Jesus kam in des Petrus Haus und sah, daß seine Schwiegermutter lag und hatte das Fieber. (1. Korinther 9.5) Da griff er ihre Hand an, und das Fieber verließ sie. Und sie stand auf und diente ihnen.

Am Abend aber brachten sie viele Besessene zu ihm; und er trieb die Geister aus mit Worten und machte allerlei Kranke gesund,

17 auf das erfüllt würde, was gesagt ist durch den Propheten Jesaja, der da spricht: „<strong>Er hat</strong> unsere Schwachheiten auf sich genommen, und unsere Seuchen hat er getragen.“

aus 1. Petrus 2

Ihr SKLAVEN, seid untertan mit aller Furcht den Herren, nicht allein den gütigen und gelinden, sondern auch den wunderlichen. (Epheser 6.5) (Titus 2.9)

Denn das ist Gnade, so jemand um des Gewissens willen zu Gott das Übel verträgt und leidet das Unrecht.

Denn was ist das für ein Ruhm, so ihr um Missetat willen Streiche leidet?

Aber wenn ihr um Wohltat willen leidet und erduldet, das ist Gnade bei Gott. (Matthäus 5.10) (1. Petrus 3.14)

Denn dazu seid ihr berufen; sintemal auch Christus gelitten hat für uns und uns ein Vorbild gelassen, daß ihr sollt nachfolgen seinen Fußtapfen; (Matthäus 16.24) (1. Petrus 3.18) welcher keine Sünde getan hat, ist auch kein Betrug in seinem Munde erfunden; (Jesaja 53.9) (Johannes 8.46) welcher nicht wiederschalt, da er gescholten ward, nicht drohte, da er litt, er stellte es aber dem anheim, der da recht richtet;

1. Petrus 2.24:

welcher unsre Sünden selbst hinaufgetragen hat an seinem Leibe auf das Holz, auf daß wir, der Sünde abgestorben, der Gerechtigkeit leben; <strong>durch welches Wunden ihr seid heil geworden.</strong> (Römer 6.8) (Römer 6.11) (Galater 3.13) (1. Johannes 3.5)

Denn ihr waret wie die irrenden Schafe (Psalm 119.176); aber ihr seid nun bekehrt zu dem Hirten und Bischof eurer Seelen.

Psalm 119.176:

„Ich bin ein verirrtes und verlorenes Schaf. Suche deinen Knecht; denn ich vergesse deiner Gebote nicht.“</i> (Psalm 119.16) (Jesaja 53.6)

Und noch über 2000 Jahre früher bekennt der Prophet Hiob:

„Und Hiob fuhr fort und hob an seine Gleichnisse zu reden:

So wahr Gott lebt, der mir mein Recht verweigert,

und der Allmächtige, der meine Seele misshandelt;

solange mein Odem in mir ist und der Hauch von Gott in meiner Nase ist:

meine Lippen sollen nichts Unrechtes reden,

und meine Zunge soll keinen Betrug sagen und keine Täuschung reden.

Das sei ferne von mir, daß ich euch recht gebe; bis daß mein Ende kommt,

will ich nicht weichen von meiner Unschuld und meinen Anstand bewahren.

Von meiner Gerechtigkeit, die ich habe, will ich nicht lassen;

mein Gewissen beißt mich nicht meines ganzen Lebens halben.“ (aus Hiob 27)

„Die Sahra hätte sich nicht so wunderbar zeigen können, wenn die beiden Bluthunde mit ihren eingecoachten Angriffen sie nicht attakiert hätten.“

Nun kommen alle drei aber aus der gleichen Schule, möglicherweise aus demselben Klassenzimmer. Alles Inszenierung – vorher abgesprochen, da wird nichts dem Zufall überlassen.

Kerner & Co. gegen Eva Hermann ?

Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus! Nie!

Bluthunde gegen Sarah ?

Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus! Nie!

Systemhunde pornografieren sich mit Systemfotzen.

Oberkante Oberlippe Korruption (von Cor = Herz + ruptere = brechen -> Bedeutung: Vergewaltigtes Herz)

Wurden alle mit den Worten der Wahrheit belogen, um sie zu verführen.

Daher mache ich denen auch keine Schuld-Vorwürfe oder spreche die schuldig.

Wurden alle vergewaltigt, grausam,

seelisch meist auch sexuell

Geben Schulden, Fordern Zinsen

Müssen sie, können nicht anders

bejahte Sklaverei

Gefangene des Schuldkultes

Joshua: <i>“… denn sie WISSEN nicht, was sie tun!“</i>

Dieselbe Matrix, das gleiche Muster

Huhn legt Eier, wirft keine Ferkel

An Apfelbäumen wachsen keine Bananen

obwohl beides Früchte sind

der Apfel eine Frucht mit Kernen

die Banane eine Beerensorte

durch ein Gesetz wird die Tomate nicht zum Gemüse

auch wenn uns ein U zum X gemacht werden kann

Wer einen Strich durch die Rechnung macht

braucht sie nicht zu zahlen, wird es aber dennoch tun,

weil er sich vor der Strafe fürchtet,

die sein Rechtes Tun auslösen könnte

Geld ist keine Sache und kein Ding

dennoch Glauben die meisten

an die Ordnung der Dinge

Geld ist ein Tun, das richtige Tun,

denn im selben Moment des Gebens wird Empfangen

in der Biologie wird das als Akt des Sexes bezeichnet

Die Vergottung des Tuns

verdingt sich und heißt Mammon

aus dem Sein wird ein Ding

Deshalb hat Geld die höchste Macht auf Erden

das verdingte Sein aber nur Gewalt zur Folge

Dadurch wir der Freie zum Sklaven

Ein Freier gibt ohne Forderungen

Ein Sklave verdingt sich

Ein Freier gibt Antworten

Ein Sklave ist voller Fragen

weil sein Lohn leere Versprechen sind

das ist sein täglich Brot

Im Tun gibt es kein Warten

Arbeit muss warten,

denn gut Ding will seine Weile haben

Deshalb sieht man eine Freien niemals Warten

er gibt das rechte Tun zur rechten Zeit

Aber alle Sklaven warten auf ein besseres Morgen

das nie kommt, und wenn doch einmal kommt,

dann mit zu viel Verspätung, er erlebt es nicht

Der Sklave verwechselt Tun mit Arbeit,

deshalb müssen sie sich verdingen

Einen Freien sieht man niemals arbeiten,

denn er ist damit beschäftigt Geld auszugeben

dass er nicht hat und doch gibt er es,

denn er weiß, das Geben Empfangen ist

aber ein Sklave hängt an den Dingen

er hat bereits und zwar genug,

deshalb kann er nicht empfangen,

denn er hält die Dinge für das Sein

und den Schein für das Geld

Lieber Fels (Petra) in der Brandung. lieber Zwilling (Thomas), lieber sich immer vom Markt Fernhaltender (Vollidiot)

Heute, den 21. Februar 2014 gegen 12:53 hatte ich einen Traum, dann bin ich aufgewacht. Ich träumte folgendes.

thomram: ich habe das Gedicht eingestellt, weil das Gedicht letztes Jahr im Internet verbreitet wurde. Bei der Wiedergabe wurde behauptet es sei von einem thomram aus der Schweiz, der es von einer Petra von Haldem aus Deutschland bekommen hätte. Ich ging davon aus, dass es sich dabei um eine zuverlässige Information gehandelt habe.

Pertra: aber das hättest du dann doch sagen müssen, aber zumindest hättest du mich fragen können

thomram: aber ich bin fest davon ausgegangen, dass das Gedicht von dir ist

Petra: ist es aber nicht

thomram: das wusste ich doch nicht

#

A] Schuld-Matrix: ihr Muster

-> Glaube aufgrund einer falschen Annahme/Vermutung

-> Vorwurf/Anklage (krank)

-> Gericht (Strafe/Drohung/(keiner geht leer aus))

-> Bekenntnis (Einsicht (wo ist der Arzt?))

-> Urteil (Rückzug (Gute Nacht & das Schweigen im Wald))

Analyse:

Verhaftung durch den Schuldkult.

Fazit:

Vernebelung der Wahrheit.

Folge:

Bruchstellen im Vertrauen entstehen. Abspaltung/Trennung

Ergebnis:

Vereinsamung/Isolation

Ziel:

Die Lüge hat wieder eine Schlacht gewonnen

#

Soweit mein Traum.

#

Gedanken beim Aufwachen:

Muss ich gleich mitteilen. Musst du nicht, tue dir das nicht an. Dein Text ist lang, Das dauert sicher eine Stunde. Der Georg und sein Schuldkult.

Der schon wieder! Kann er es nicht lassen? Wir wissen es doch langsam.

Muster wie unter A]

#

-> eine Annahme führt zu einer Vorstellung [=> Halluzination = Imagination von Gedanken, Bildern und Tönen]

-> dies führt zu einem Irrtum: der Irrtum ist, etwas Falsches (zum Beispiel ein Gerücht) für wahr zu halten

-> das Falsche (zum Beispiel ein Gerücht) wird zu einer Tatsache

-> die angebliche Tatsache wird zu einer Wirklichkeit

-> die angebliche Wirklichkeit wird zu einer Wahrheit

-> die angebliche Wahrheit, wird zu einer Lüge

-> die angebliche Lüge aber IST LÜGE

und darin liegt die Ohnmacht der Lüge: sie tut der Wahrheit Gewalt an

und in unserem Kulturkreis beruht sie auf der Schuld-Matrix,

und der Kern (die DNA) der Schuld-Matrix ist: „der Mensch ist ein Böses Sein“ = „Es gibt keinen Gott“, weil: <i>“Sieht man doch nicht“</i>

=> „Es gibt das Böse“, weil: <i>“Das Sieht man doch!</i>

#

2:11 PM

Dauer 73 Minuten

#

😦 => „aber das Böse gibt es!“ <i>“Sieht man doch!“</i> 😦

b) “das einzige gesetzliche Zahlungsmittel” in der EU sind die Euro-Scheine – so steht es in der EU-Vorschrift über die Euro-Einführung.
Ein Gesetz ist diese Vorschrift jedoch NICHT, da Gesetze nur durch/für Staaten erlassen werden können, die EU jedoch (noch) kein solcher ist.
Klartext:
Ein Nicht-Staat legt per Nicht-Gesetz fest, was GESETZliches Zahlungsmittel ist.
kapiert?”

Nein, nicht kapiert.

Im jetzigen System legt eine Religion fest, was GLAUBE ist und eine Philosophie, was RECHT ist. Und dieses Philosophie heißt Recht.
In dieser Philosophie gibt es Subjekte (Personen genannt) und Objekte (Dinge, Sachen) und Lebewesen (Menschen, Tiere und Pflanzen).
Ich werde also gleich von zwei “Ideologien”, nämlich Religion und Philosophie zum Narren gehalten, so nebenbei gesagt.

Die Mitglieder dieser Philosophie haben den leiben langen Tag nichts anderes zu tun als Bücher und Texte zu schreiben in denen es um ihre Philosophie geht, also das ist nicht irgendwie eine Wissenschaft, die die da betreiben. Diese Leute heißen Juristen. Und, was die da so alles schreiben, dass nennen sie Gesetze. Und diese Gesetze legen dann fest, was der Mensch so alles Glauben muss. Zum Beispiel, was ein Staat ist. Weil die aber auch nicht wissen, was das ist, denn sowas wir “Staat” ist eine reine Theorie, eine Vorstellung, eine Imagination, aber weder ein Lebewesen noch ein Ding, aber es soll so behandelt werden. Dafür fiel ihnen das gar nichts sagende Wort Subjekt ein, was sie als Person bezeichnen. Und so nennen sie dieses nicht vorhandene, wie den Staat, ein Rechtssubjekt. Und damit es größer klingt als es ist, haben sie noch “Völker” davor geschrieben. Und dann nennen die so ne Erfindungen “Völkerrechtssubjekte”.

Der Papst höchstselbst ist so ein Völkerrechtssubjekt – nennt sich Heiliger Stuhl, muss er auch sein, denn schließlich wurde das von seiner Religion erfunden. Dann gibt es da noch den Malteser Ritterorden (wohl ein paar Leutchen 13.500 oder so), das Internationale Komitee des Roten Kreuzes (brauchen nur 25 Schweizer zu sein) und ne ganze Reihe “Regierungen”. Die EU ist ein Staatenverbund und Rechtlich ein abgeleitetes Völkerrechtssubjekt. Und daher kann die EU Gesetze machen wie sie lustig ist

Dürfen die zwar alle nicht, dieses Gesetze machen, denn das dürfen nur die Lebewesen, die Menschen sind, aber das hat die Religion oder die Philosophie die letzen 2.400 Jahre nie gekümmert. Schließlich stehen nicht Lebewesen über Recht und Gesetz, sondern Religion und Philosophie. Das muss man sich mal ein Mensch, der im Jahre 2014 lebt einmal vorstellen, etwas, was nicht einmal ein physikalischen Ding ist, legt fest, was Recht, Glaube und Gesetz ist. Herrliche Zeiten.

Oben stehen Religion und Philosophie, darunter Glaube, Recht und Gesetz und dann komm der Mensch und täglich die Mitteilung:
“Niemand steht über dem Gesetz, alle müssen Steuern zahlen. Jeder hat einen Anspruch auf Arbeit und Gleicher Lohn für gleiche Arbeit”
Jahrhundert um Jahrhundert, ein Jahrtausend geht, das nächste kommt. Und alles dreht sich um Geld, was keines ist, um Zinsen, die verflucht und um Arbeit für die mittlerweile Milliarden von Sklaven in einer scheinbar endlosen Betäubung. Aber Mann ist ja auch nur ein Tier.

Und Tiere können halt dressiert werden. Und wenn ich einem Papagei ein Stück Scheiße hinhalte und Vollgeld, Vollgeld oder Freigeld, Freigeld oder Gold, Gold oft genug vorsage, dann ist Scheiße Gold, Freigeld, Vollgeld oder Schuldgeld, durch Arbeit gedeckt oder einen Glauben oder was weiß schon so ein Kuckuck wie ich, wie sich das alles nennt. Solange ich den Kack nicht schlucken muss … aber ich sehe nun einmal auch als das Leid und Elend, die Verbrechen, den Mord, den Krieg, das Unglück all der Sklaven, die all diesen Betrug irgendwie für richtig halten. Scheinbar kümmert sie auch die Sklaverei nicht. Fressen, Ficken Fernsehen für die einen und Trost in irgendeiner Religion auf ein besseres Jenseits auf der anderen. Was eine Verarschung. Und bei all dem muss ich mir dann all das Geplapper und Geschnatter und all die Theorien zum Geld anhören und iwe die Bunzel und Sklaven bitte sehr zu verstehen haben, was das ist. Aber Hauptsache Mammon regiert und die Schulden kommen unter die Leute und der Zins wird bezahlt.

Meine Fresse, meine Fresse! Mitteleuropa Anno 2014. Meine Fresse, meine Fresse!

„Ach, jau ….. du bist doch der perfekte normale Sklave, merkst du das nicht?“

Solche Aussagen kommen davon, dass nur oberflächlich gelesen wird, denn nichts anderes schreibe ich hier: <strong>Ich bin der perfekte normale Sklave! Ich habe sogar meinen CHAM 91% veröffentlicht, welcher Mensch würde so etwas tun, doch nur Sklaven, oder habe ich das auch schon wieder falsch verstanden?</strong>

Ne, ne, meine liebe Tula Namaste,

mein Papa hat gesagt: „Von einem schönen Teller wird Mann nicht satt!“

und er wusste nicht nur aus der Theorie, dass der Mensch ohne Beine keinen Schritt voran kommt, er wusste es besser, denn seine wurden ihm einfach so mit 17 Jahren abgesägt. War zwar nicht nötig, aber man hatte in jener Zeit einfach zu viele davon.

Also, er konnte sich noch so sehr einbilden, dass er sie noch hätte, denn offensichtlich waren sie ja noch vorhanden, denn er spürte sie doch seine darauf folgenden weiteren 52 Jahre jeden Tag.

Es ist nichts als Geplapper im Internet herum zu wandern und alle möglichen Blogs und Foren und Websites oder in der praktischen Welt, Religionen, Ideologien, Sekten und Philosophien zu gründen, die alle den gleichen Unsinn kundtun, der da heißt:

„Ich bin Frei, Ich bin Frei! Wir-sind-Eins. Wir-Sind-Eins.“

Obwohl es nur das Geplärr Deppen dumm doofer Bunzel-SKLAVEN ist.

<strong>Ich bin ein Sklave, ich lebe in einer großen Sklaverei und die beende ich nicht damit, dass ich mir EINBILDE, dass ich Frei sei, sondern dass ich schaue, denke, analysiere, damit ich ihr entgehe und auch nie wieder von ihr gefangen genommen werden kann.</strong>

Denn dem Leben verpflichtet weiß ich einfach, dass auch ich dazu beitragen muss, dass die Art Mensch der Gattung homo aus dem Tierreich der Säugetiere überlebt. Denn wir sind die letzte überlebende Art aus diesem Zweig der Primaten. Nach uns ist Zappenduster, da kommt nichts mehr. Und wir wir so sind, nehmen wir natürlich auch jedes andere Leben auf diesem schönen Planeten mit uns, wenn wir uns nicht endlich und endgültig von den Sklaven-Haltern praktisch frei machen.

Ich muss mich selbst befreien. Meine kurze Lebenserfahrung beweist mir, dass das keiner für mich tut.

Schon gar nicht die Leute, die meinen von einem schönen Teller satt zu werden und außer ihrem <i>“Ich bin Frei, Ich bin Frei! Wir-sind-Eins. Wir-Sind-Eins.“</i> nichts, aber auch gar nichts, zu bieten haben, als leere Worte.

Und mit so ner Zahnpasta im Kopf wird das halt nichts.

Corona oder Climate

Baumgrenze 2.400 m.

Das hat mich „stutzig“ gemacht:

Denn das würde ja bedeuten, daß es damals — „der Todeszeitpunkt des Mannes wurde auf zwischen 3359 und 3105 v. Chr. bestimmt“ — also vor 5.132 bis 5.386 (wobei 254 Jahre ja doch eine relativ große Ungenauigkeit sind) wärmer gewesen sein muß, als heute (???)

Diese Überlegung kann selbstverständlich ein Fehlschluß von mir sein:

Vielleicht war es ja auch allgemein feuchter und es hat in dieser Höhe mehr geregnet oder die Zusammensetzung der Luft war eine andere oder die Alpen waren allgemein in einen Nebel eingehüllt —> die Baumgrenze ist ja von mehreren Faktoren abhängig. …

… so liegt die Baumgrenze im Ruwenzori-Gebirge (Zaire/Uganda) bei etwa 4.000 m, wo selbst Gräser und Kräuter mehrere Meter Höhe erreichen (Pflanzen, die in unseren Breiten ein paar Zentimeter Höhe erreichen – etwa Lobelien – haben dort einen Durchmesser von bis zu drei Meter und sind so hoch, wie hier die Bäume …

– ich selber bin 1994 im Ruwenzori-Gebirge bis auf 3.480 Meter Höhe mit einem Bergführer (Guide) und zwei Helfern gewandert. – das war schon richtig grandios für mich: ich kam mir vor wie zur Zeit der Dinos, wo es ja auch riesige Farne und andere Gewächse gab. –

Noch etwas „lustiges“ für unsere Jünger der Klima-Kirche: Der CO₂-Gehalt in der Luft beträgt dort keine zwei ppm = 0,0002 Prozent … und trotzdem wachsen dort ALLE Pflanze auf „gigantische“ Größenmaße an.

— Warum das wohl so ist? —

Tja, wenn die Pflanzen sich in einem permanenten Nebel befinden – oder wie bei einem Gewächshaus vor der UV-Strahlung geschützt sind – dann wachsen die halt schneller, größer und dicker, als ohne diesen UV-Schutz, denn der CO₂-Gehalt in der Luft hat damit gar nichts zu tun.
———————————–
Zurück zu „Ötzi“, der in 3.120 Meter Höhe gefunden wurde.

Weil er in Eis gefunden wurde, muß sein Leichnam nach seinem Tod — nach allem, was ich gelesen und in Dokumentationen gesehen habe — eingeschneit sein … das ist freilich nicht zwingend der Fall gewesen: Möglicherweise herrschte zum Zeitpunkt seines Todes dort auch nur eine „trockene Kälte“, die einen biologischen Körper mumifiziert, und erst Jahre, Jahrzehnte oder Jahrhunderte danach fing es an zu schneien …

… eines bleibt dennoch sicher: Seit seinem Tod muß sich die Temperatur der Luft – jedenfalls in den Alpen – verringert haben=> sonst hätte man ihn nicht im Eis finden können … => sein toter Körper muß vom Niederschlag in Form von Schnee bedeckt worden sein …=> dennoch muß die Lufttemperatur vor 5.300 Jahren allgemein höher als heute gewesen sein …

Schon daraus folgt, daß die allgemeine, relative Temperaturerhöhung der unteren Luftschichten in den letzten 160 Jahren NICHTS mit einer Erhöhung des CO₂-Gehalts in der Luft zu tun haben kann
— DEN ES GAR NICHT GIBT – ja, gar nicht geben kann! —


DENN CO₂ ist rund 50 % „schwerer“ als Luft – hält sich also bei der Freisetzung in Bodennähe auf – und wird vom Regen aus der Luft gewaschen.

Damit sich die Temperatur von Festen, Flüssigen oder Gasigen Stoffen erhöhen können, BEDARF es der ZUFÜHRUNG von WÄRME-ENERGIE … und diese kommt entweder von der Sonne oder von der Erde selbst!

Die Luft KANN SICH NICHT dadurch erwärmen, daß sich ihre Zusammensetzung ändert!!!

Zur Erwärmung der Luft — und auch jeden anderen Physikalisch vorhandenen Stoffes — WIRD Wärme-Energie BENÖTIGT!!!

… und zur Erzeugung einer Wärmeenergie, die die weltweite Lufttemperatur der unteren Luftschichten der Atmosphäre erhöht, KANN der Mensch GAR NICHTS beitragen!

JA! Die Menschen „vergiften“ mit der Verbrennung von Kohlenstoffhaltigen Stoffen mittel- und unmittelbar ihre Umwelt, in der sie leben — dadurch KANN sich jedoch die Temperatur der Luft ÜBERHAUPT NICHT verändern!

||| Der Anteil des CO₂ in der Atmosphäre liegt *NACH-wie-VOR* bei etwa vier ppm = 0,0004 Volumen-%
— daran ändern auch die Messungen auf dem aktivsten Vulkan AUF der Erdoberfläche – dem Mauna Loa – wo mittlerweile 412 ppm = 0,0412 % CO₂ gemessen werden — GAR NICHTS!!!

OHNE WÄRME-ENERGIE KANN sich die Temperatur eines Stoffes – ob nun fest, flüssig oder gasförmig – NICHT ERHÖHEN!!! |||

Weil die Menschen so „unwissend“ sind, ein Beispiel.

Wir nehmen zwei Räume. Der eine Raum – eine normale Küche; der andere Raum ist mit 100 % CO₂ gefüllt. In beiden Räumen befindet sich ein E-Herd. Auf jedem Ofen befindet sich ein Topf mit einem Liter Wasser. In beiden Räumen wird der Ofen angestellt, um zu messen:

*Wo wird das Wasser im Topf schneller zum Sieden gebracht* ???

=> Also, in welchem der beiden Räume wird es „schneller“ wärmer?

In der normalen Küche oder in der Küche, in der sich nur CO₂ befindet???

Okäi! ich kenne zwar die Antwort!

UND diese Antwort lässt sich sowohl Praktisch = experimentell als auch „geometrisch“, „mathematisch“ und physikalisch durch eine *Formel* beweisen!

Für dieses Beispiel habe ich BEWUSST keinen „normalen“ Ofen sondern eine E-Herd ausgesucht — also eine Energie-Quelle, die unabhängig von den sie umgebenden Gasen funktioniert! …

In welchem Raum wird das Wasser also zuerst zum Sieden gebracht werden???

In welchem der beiden Räume wird sich die Luft überhaupt signifikant erhöhen – im Raum mit normaler Luft oder im Raum, in dem sich ausschließlich CO₂ befindet???

Bei dieser Fragestellung SOLLTE nicht übersehen werden, WAS oder WELCHE Gase die zugeführte Wärmeenergie „besser speichern“ = nicht mehr „freigeben“ *können*!

Ungeklärtes? Lob auf Lenin!

Wolfgang Schumann ***“So ergibt sich, daß im Kommunismus nicht nur das bürgerliche Recht eine gewisse Zeit fortbesteht, sondern auch der bürgerliche Staat – ohne Bourgeoisie!“*** (Willi Nicke)
Freilich ist das alles mehr als „unglücklich“ formuliert, für die Willis schlechte Deutsch-Kenntnissen oder eine Legasthenie verantwortlich ist, worüber hinweg gesehen werden kann, weil ja der eigentliche Kern in dieser Aussage von der Logik her wahr ist.
 
Also schreibe ich mal, wie es korrekt heißen müsste.
 
So ergibt sich, daß im Sozialismus nicht nur die bürgerliche Gesetze eine gewisse Zeit fortbestehen, sondern auch der *absterbende* bürgerliche Staat, in der die Diktatur der Bourgeoisie von der Diktatur des Proletariats abgelöst wurde.
 
1.) Im Kommunismus gibt es kein „bürgerliches“ Recht mehr, weil an dessen Stelle das *Marxistisch-Leninistische Recht* getreten ist;
 
2.) Im Kommunismus ist der bürgerliche Staat – ja der Staat an sich – vollkommen abgestorben: Es gibt ihn nicht mehr;
 
3.) In der Übergangsphase vom Kapitalismus zum Kommunismus — das sind die verschiedenen Formen des Sozialismus — existieren nach wie vor bürgerliche Gesetze und ein bürgerlicher Staat, der jedoch bereits im Absterben begriffen ist;
 
4.) In diesem absterbenden bürgerlichen Staat gibt es nach wie vor zwei Klassen: die Bourgeoisie und das Proletariat;
 
5.) der Unterschied besteht allein darin, daß im bürgerlichen Staat des Sozialismus die Diktatur der Bourgeoisie durch die Diktatur des Proletariats ersetzt ist –
 
5. a.) dies heißt, daß die ehemals von der Bourgeoisie ausgebeuteten und unterdrückten Menschen sowohl die MACHT als auch die Gewalt über den *absterbenden bürgerlichen Staat* erlangt haben, mit dem das Proletariat mittels der DIKTATUR des Proletariats die Bourgeoisie UNTERDRÜCKT, damit diese nicht erneut zur Macht und Gewalt im Staat gelangt!
 
5. b.) Und zwar, ohne daß die Mitglieder der Bourgeoisie ihrer Menschenrechte beraubt werden, sondern sich nach wie vor auf die *Rechtsphilosophie (IUS)* und der aus ihr entwickelten Gesetze (LEX) verlassen und berufen können und dürfen!
 
6.) Die *Philosophie Recht (ius)* besteht sowohl im Sozialismus als auch im Kommunismus fort — auch im Kommunismus wird das Menschen- und Lebensrecht fortbestehen:
 
***Mensch! es ist dir – bei deinem eigenen Tode = bei Todesstrafe – VERBOTEN, einen anderen Menschen zu Ermorden.***
 
***Mensch! es ist dir – bei deinem eigenen Tode = bei Todesstrafe – VERBOTEN, einen anderen Menschen zu versklaven, auszubeuten oder auf Kosten eines anderen Menschen (Raub, Betrug, Übervorteilung) einen Nutzen für dich selber herauszuschinden!***
 
7.) Der Marxist-Leninist muß sich von folgendem Idealismus „frei machen“, nämlich, daß es ein „bürgerliches“ Recht gibt.
 
So etwas gab und gibt es nicht!
 
Es gibt das RECHT (ius)! Alle Adjektive, die davor gesetzt werden, sind sowohl sprachlich als auch logisch falsch!
 
8.) Es gibt eine *Philosophie*, die *Recht, also *ius* genannt wird, die mißbraucht wird, um mit *Gesetzen (Lex)*, die angeblich auf dem *Recht* beruhen würden, um die Menschen hinters Licht zu führen = zu verarschen, um sie mit den Mitteln der Gesetze zu unterdrücken und auszubeuten.
 
8. a.) Die Ausbeutung des Menschen, die Sklaverei, der Menschenhandel, der Raub, Betrug und die Übervorteilung eines Menschen zum Nutzen eines anderen Menschen, sind zwar (fast) überall „legal“ (Lex) — nichtsdestotrotz sind sie alle WIDER-RECHTLICH.
 
9.) Die Rechtsphilosophie (ius) IST ein hohes und wertvolles GUT!
 
10.) Auch wenn das RECHT, wie die Geometrie und Mathematik oder die Zahl „1“ oder „0“ usw., die Farbe „Rot“ usw., der Raum oder die Zeit, die Fläche, die Gerade oder der Punkt „nur“ Abstrakta – also keine materiellen DINGE sind, noch sein können — also nur subjektiv real sind und vom menschlichen Bewusstsein hervorgebracht wurden, sind sie WAHR und EWIG!

Was sagt eigentlich die Bibel?

Was sagt eigentlich die Bibel?zum Diebstahl und  zur Ausbeutung des Menschen durch den Menschen?

Absolut fantastisch, was bereits in den „Zehn-Geboten“ steht, oder nicht?

Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus.

Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Knecht, Magd, Vieh noch alles, was dein Nächster hat.

Grandios! Denn wer dagegen — also bloß „etwas begehrt, was nicht sein EIGEN IST“ verstößt, den darf jeder Mensch töten!

Denn der Tod ist für jeden Menschen vorgesehen — egal gegen welches Gebot des Lebens ein Mensch auch verstößt!

Ich bin einfach von der Simplizität der Gebote des Lebens überwältigt begeistert!

Tja, und ich habe niemanden vergessen, der mich jemals bestohlen hat: keine/n Richterin, keine Anwalt, keinen „Geschäftspartner“!

In den nächsten Monaten werde ich euch derart das Fürchten LERNEN, daß euch Hören und Sehen vergeht!
Ihr werdet euch wünschen, nie geboren zu sein!

Postkasten 30

Mujo: „Du hast Jesus nicht verstanden wenn du solche Aussagen machst. Der hatte jeden Menschen ein Chance gegeben der wieder auf den Rechten Weg kommt, egal was er vorher gemacht hat.“

Ist der erste Satz nicht eine „Du-Botschaft“, die hier auf bb strickt verboten ist?

Ich kenne die Lehre der Agape = Wahrheit = Liebe = Leben, die Evangelium genannt wird, dieses jüdischen Rabbiners und Philosophen, der hier Jesus genannt wird — obwohl es diesen Namen in der Hebräischen Sprache weder schriftlich noch mündlich gibt — in- und auswendig und muß dir daher mitteilen, daß dieser Mensch – „Jesus“ genannt – überhaupt keinem Menschen eine Chance gegeben hat, wenn der wieder auf den „Rechten Weg“ kommt.“
„Jesus“ hat so etwas weder gesagt, noch hat er so etwas gelehrt und davon wurde auch nichts von überliefert.

Der Kern seiner Lehre ist: „Wenn ein Mensch in meiner Lehre bleibt (ihr „gehorsam“ ist/ihr folgt), dann wird er die Wahrheit erkennen, die den Menschen befreit.
[»Da sprach nun Jesus zu den Juden, die ihm vertrauten: „So ihr bleiben werdet an meiner Rede, so seid ihr meine rechten Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“« – Johannes 8:31.32]

Da die Wahrheit jedoch weder ein Ding noch ein Mensch oder gar eine Gottheit ist, kann sie im wortwörtlichen Sinne überhaupt niemanden befreien.

„Jesus“ spricht also in einem Gleichnis (Parabel), in dem das Wort Wahrheit als Metapher für „Gott“ = das Leben verwendet wird.

Als Materialist (im philosophischen Sinne) hob er damit sowohl jede Verdingung von Worten, Begriffen und Gedanken als auch jede Vergottung von den Dingen selbst auf!

Daher ist für mich seine Lehre so großartig!

Denn seine Lehre lehrt und verhilft dem Menschen damit, zwischen dem objektiv real existierenden = dem, was die Materie ist und unabhängig vom Bewußtsein existiert und dem, was subjektiv real existiert = Bewusstsein, welches abhängig von der Materie und an ein Subjekt gebunden ist – also zwischen DING und ABSTRAKTUM zu unterscheiden.

Da Thom mich mal wieder — wie auch Facebook — (Thom steht also FB in nichts nach — außer, daß er das öfter als FB mit mir macht!) einer Rationierung unterworfen hat, was ich in seinem Blog veröffentlichen darf — !!! Sein gutes Recht !!! — kann – ich bedauer das – von niemandem auf meine Kommentare oder meine Gedanken zeitnah geantwortet werden.

Ich gebe zu: Ich empfinde dies als Ungerechtigkeit und Kränkung, weil mir nicht mal mitgeteilt wird, womit ich eine derartige Ächtung und Verbannung verdient haben soll! Ich habe keinen Menschen beleidigt, keinen beschimpft — außer meine Meinungen oder Kommentare werden schon per se als dem Fluch-, der Ächtung- und Verbannung- würdig angesehen.

Damit das Gesagte nicht mißverstanden wird! Thom wird selbstverständlich alle meine Kommentare, die er aus mir unerfindlichen Gründen zurückhält, irgendwann freischalten. Ob er weiß, daß dadurch der Austausch von Gedanken unter uns blockiert wird, weiß ich natürlich nicht.

Ich sage es dennoch offen: Ich bin und mache mich nicht von der Gnade eines Facebook und damit schon gar nicht irgendeines winzig kleinen bumibahagia Blogs abhängig!

Und an dich, Thom Ram, gerichtet!
Ich hatte dich vor bestimmten Menschen — die du als Freunde angesehen hattest — gewarnt … und wenn du ehrlich vor dir Selber Bist: Hatte ich unrecht? Nein, ich werde hier nicht die Namen und Anschriften alle deiner angeblich guten Freunde nennen, die dich schamlos ausgenommen und finanziell mißbraucht haben! … Vielleicht denkst du ja, daß ich nicht wüsste, wer mit seinem Denunziantentum dafür gesorgt hat, daß du in der Schweiz FÜR GAR NICHTS verhaftet wurdest.

Ja! Thom Ram,
laß dir bloß Zeit mit deiner „Mode“ Ration GEGEN MICH!!! — mit „bumi-ba-hagia = glückliche Erde hat das aber gar nichts zu tun! Nichts! — ICH wünsche DIR dabei Freude – GENIEßE DEINE Genugtuung! – ??? Späte Rache für mein Versagen bei einem Treffen zwischen dir, zwei anderen Menschen und mir vor ein paar Jahren in Berlin???

Lieber Freund und BRUDER — den ich von Herzen liebhabe! — Thom Ram!

Mit deinen 72 Lebensjahren hast du es doch gar nicht mehr nötig, überhaupt die Kommentare des georg (b)löding – den du hier seit Jahren als „Uhu“ auf deinem Blog ansprichst, zu veröffentlichen!

Vor vielen Jahren — das war am Anfang als du mit mit „bumi-ba-hagia = glückliche Erde begonnen hast — schrieb jemand: „Ein neuer Stern ist aufgegangen — möge er lange scheinen.“

Ich gebe zu: Ich habe diesen Kommentar „geliked“ und sogar eine — ich weiß, vollkommen unbegründete Hoffnung — in deinen Blog gehabt.

Mit jeder weiteren „Mode-Ration“ GEGEN MICH GERICHTET bestätigst Du MEINE — vollkommen unbegründete Hoffnung, daß von Dir oder Deinem Blog auch nur eine Veränderung ausgeht! Du bleibst halt der Matrix und ihren Paradigmen verhaftest, kannst sie nicht erkennen und sich daher auch nicht von ihr befreien. — Ja, ich dachte am Anfang: „Oh! da ist ein Mensch, der erkannt hat, was mit uns gespielt wird.“

Ich habe GEIRRT — was mir jedoch wehtut, ist, ICH HABE mich von DIR täuschen lassen! NEIN! – ich weiß, daß Du das nicht bewußt gemacht hast!!! – du wurdest halt auch in deiner Unwissenheit nur dazu verführt, andere Menschen täuschen zu müssen! Also, was soll es?
Habe die restlichen paar Jahre deines Lebens den Frieden und genieße dein Bu-Mi-Ba-Ha-Gia (erden-glückliches) Leben! Ich wünsche jedem Menschen, der hier abonniert hat und mit-liest oder kommentiert DAS BESTE! Tschüß
sagt
Georg (B)Löding


P.S. Lieber Thom, ich bitte dich, daß du mich für weitere Kommentare auf deinem Blog sperrst! Ich DANKE DIR! … und TSCHÜß!

…ein dritter Weltkrieg gegen die Völker und Menschen dieser Erde…

Das Ende der Virologie ist nur ein einziges Kontrollexperiment entfernt

Wenn es keine Viren gibt, dann könnten sie weder durch ein Rasterelektronenmikroskop sichtbar gemacht, noch die chemische Struktur dieser Aminosäuren = Makromoleküle herausgefunden werden; vor allem aber könnten sie auch gar nicht im Labor vermehrt werden, um sie als Seuchen-Waffe einzusetzen, die quasi selbst vermehrend ist:

Ein Infizierter steckt – je nach Virus-Spezies – zwischen ein bis zwanzig weitere Menschen solange an, wie die Infektion bei ihm anhält, bzw. solange bis er sich nicht in Quarantäne befindet oder die Viren wieder losgeworden ist.
Beispiel: Ich hätte mich mit einer Ebola-Spezies oder dem SARS-CoV-2 infiziert und treffe auf zwanzig Menschen, dann werde ich weitere zwanzig Menschen damit anstecken. Je mehr Menschen sich nun infiziert haben, je weniger Menschen kann ich während der Dauer meiner Infektion anstecken.
Das heißt, kann ich am Anfang zwanzig weitere Menschen anstecken, desto weniger Menschen kann ich im Verlauf einer Seuche anstecken, weil es immer weniger Menschen gibt, die ich anstecken kann und ich außerdem nur in der Zeit, in der ich selber infiziert bin, andere Menschen anstecken kann. Allerdings ist das von den Umständen – also dem Wie ich zu den zwanzig Menschen Kontakt habe – und davon abhängig, ob ich gegen eine Infektion immun bin. Bin ich immun, sinkt die Wahrscheinlichkeit einen anderen Menschen anstecken zu können gegen Null. Immun bedeutet, mein Körper tötet die Viren, mit denen ich mich infiziert habe, ab und das wiederum bedeutet, ich kann sie auch gar nicht an andere Menschen übertragen.

Wer wider die Wissenschaft behauptet, daß es keine Viren gibt, spielt den Pharma-Konzernen in die Tasche, die
a) bereits bestimmte Viren in ihren Labors vermehrt haben und
b) gleichzeitig die passenden Impfstoffe dagegen entwickelt haben und
c) die Viren unter uns Menschen verbreiten, damit es zu einer Seuche oder wie im Fall von SARS-CoV-2 zu einer Pandemie kommt,
d) um die Nachfrage nach den bereits vorhanden Impfstoffen auszulösen, denn wenn die WHO eine Pandemie ausruft, sind die ihr angeschlossenen Staaten vertraglich verpflichtet, die Impfstoffe zu bestellen! Wobei die Staaten selbst die dafür nötigen Werbekampagnen auf ihre eigenen Kosten zur Durch-Impfung einer ganzen Bevölkerung durchführen.

Die ganzen „Wissenschaftler“, die direkt oder indirekt behaupten, daß es keine Viren gäbe, werden dafür bezahlt, daß sie solche Gerüchte und Lügen verbreiten, damit ein Massen-Bewußtsein über eine Pandemie entsteht und die nicht aufgeklärten Menschen – die eh schon in Angst, Schrecken, Panik und Hysterie verfallen sind – durch widersprüchliche Meinungen zusätzlich verwirrt werden, so daß sie nun vollkommen verunsichert, sich dann auch massenweise ganz freiwillig impfen lassen!

Was habe ich nur VERBROCHEN???

Was habe ich nur VERBROCHEN???

Von angeblichen „Genossen“ werde ich ganz offen Frank & Frei 
als Verbrecher, Faschist und Mörder nicht nur verfemt,
sondern als ein solcher Mensch ab- und verurteilt!

Ein Mensch — der viele Fehler gemacht —
doch noch niemals einem anderen Menschen ein Leid zugefügt hat!

Einem Menschen, der tausende von hungerenden Kinder das Leben gerettet hat! Einem Menschen, der tausende von Menschen gepflegt hat!

WOHIN ist dieses schöne Deutschland – diese meine Heimat – bloß hingeraten? DAß Menschen mit Anstand, Ehre, Liebe und Mut so derart verflucht werden???

Ich kann auch fluchen!
Aber wehe! sollte ich den großen Fluch jemals aussprechen!

Unser Affen-Geschlecht hat immer noch nicht begriffen, daß
sowohl die Gewalt als auch die Macht vom gesprochenen WORT ausgeht!