Kriminalität im Imperialismus heute

Sascha's Welt

raubDem faulenden und parasitären Charakter des Imperialismus entsprechen auch seine Moral und Rechtsauffassung. Dieses menschenfeindliche System, in dem wir heute leben, bereitet den Boden für eine Explosion der Kriminalität in den kapitalistischen Staaten. In ihrer 1987 erschienenen Dokumentation weisen die Autoren Dieter Bohndorf und Reinhard Gelbhaar an Hand von zahlreichen Beispielen und auf wissenschaftlicher, d.h. auf marxistisch-leninistischer Grundlage exakt nach, warum das so ist, und warum wir als einstige DDR-Bürger uns heute mit Problemen herumzuschlagen haben, die es in der DDR allenfalls in unvergleichlich geringerem Ausmaß oder überhaupt nicht gegeben hat – die verschiedenen Erscheinungsformen der Kriminalität. Denn die DDR war ein Rechtsstaat mit einer ordentlichen Verfassung und einer sozialistischen Rechtsordnung, die dem politischen Willen der Arbeiterklasse entsprach.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.812 weitere Wörter

Klassenkampf

Dr. Wolfgang Schacht schreibt am 30. Januar 2019 um 9:53

Im Mittelpunkt der kapitalistischen Ideologie steht das maßlose Streben nach Maximalprofit, den die Konzerne und Banken auf der Grundlage des Privateigentums „seiner“ Produktionsmittel durch die erbarmungslose Ausbeutung „seiner“ Arbeitskräfte in seinem Staat!!! erwirtschaften darf.


Das ist alles!

Dazu steht er!
Dafür kämpft er jeden Tag!

Mehr brauchen wir nicht zu wissen, denn alles andere in unserem irdischen Dasein, in unserem „freiheitlich demokratischen Rechtsstaat“ leitet sich daraus ab. Alles!

Auch die neuen gesellschaftlichen Normen bei der Berichterstattung über die ehemalige DDR und ihre Bürger!

Die Stärke der materialistischen Dialektik
besteht darin, dass wir wissen:

„Nicht das Bewusstsein der Menschen bestimmt unser Sein, sondern das gesellschaftliche Sein (d.h. die Art, wie wir arbeiten und produzieren) bestimmt unser Bewusstsein!“

Deshalb leben wir jetzt – ob wir es wollen oder nicht – mitden folgenden Idealen und „Werten des globalen Kapitalismus:

1. Grenzenloser Reichtum und Wohlstand der herrschenden Oberschicht (1% der Bevölkerung besitzt 40% des gesamten Reichtums und Vermögens in Deutschland);
2. Materieller Wohlstand der machterhaltenden Mittelschicht
(Unternehmer, Politiker, Lobbyisten, Beamte, höhere Angestellte, …);
3. Armut, Elend, Hunger und Not der Unterschicht;
4. Weltweite brutale Ausbeutung und moderne Sklaverei;
5. Hochprofitable Kinderarbeit in Europa, Asien, Afrika und Lateinamerika;
6. Konjunktur, Krise, Krieg – die drei gesetzmäßigen Zyklen im Kapitalismus;
7. Verbreitung von Lügen, Angst und Schrecken mit Hilfe der herrschenden Medien;
8. Verdummung, Verblödung, Einschüchterung und Manipulierung des Volkes mit Hilfe der herrschenden Medien;
9. Beispiellose Spaltung der Gesellschaft in tausende sich diametral gegenüberstehende Gruppierungen zur Sicherung der totalen Macht des Establishments („Teile und herrsche“ in Perfektion!);
10. Beispielloser Egoismus (das eigene „Ich“ steht immer im Mittelpunkt!);
11. Grenzenloser Konsum – Sinn und Inhalt unseres Lebens;
12. Verschleuderung und Vergeudung aller materieller und immaterieller Ressourcen;
13. Verrohung der Sprache, Kunst und Kultur
(Spiegel der gesellschaftlichen Verhältnisse!);
14. Schaffung einer teuflischen Weltregierung.

Quelle: http://www.dr-schacht.com/Warum_brauchen_wir_dringend_eine_Ideologie.pdf

Sascha's Welt

streik2019Es ist nicht der erste Streik in Ungarn. Doch nirgends auf der Welt bereichern sich die Monopolherren auf derart dreiste Weise, wie in den kleineren, ärmeren Ländern, wo die niedrigsten Löhne gezahlt werden. Was ist ein Streik? Der Streik ist eine Form des Klassenkampfes gegen die kapitalistische Ausbeutung und Unterdrückung. Grundform des Streiks ist die völlige Arbeitseinstellung. Die Arbeiter verlassen die Betriebe und nehmen erst nach Erreichung ihrer Kampfziele bzw. nach Beendigung des Streiks ihre Arbeit wieder auf. Das muß man erklären, da der Arbeiterklasse erst mit dem Kampf um ihre Rechte und ihre Freiheit das Bewußtsein ihrer Macht erwächst. Nichts fürchten die Monopolkapitalisten mehr als einen Streik.

Ursprünglichen Post anzeigen 151 weitere Wörter

Morddrohungen der USA gegen Präsident Nicolás Maduro – Quo vadis, Venezuela?

Sascha's Welt

maduro Venezuelan president Nicolas Maduro, photo by Hugoshi/CC

Um die Regierung des vom Volk gewählten Präsidenten Venezuela Nicolás Maduro mit Gewalt zu stürzen, wendet die internationale Monopolbourgeoisie verschiedene Methoden an: 1. Etablierung einer USA-hörigen Putschistenbande, 2. Mordversuche an Präsident Maduro, 3. Sperrung der in Großbritannien deponierten Goldvorräte Venezuelas, 4. Entsendung bewaffneter Diversanten, 5. Freigabe der Staatskonten Venezuelas für die Putschisten, 6. Sanktionen und Ultimaten gegen Venezuela, 7. Aufhetzung von Teilen der Bevölkerung gegen die Regierung.

Ursprünglichen Post anzeigen 389 weitere Wörter

Die vierte Dimension – Der psychologische Krieg in der BRD

Sascha's Welt

psywar„Psychologischer Kampf“, schrieb das offiziöse Organ des west­deutschen Kriegsministeriums, „Wehrkunde“, „ist die mit allen technischen, intellektuellen und emotionalen Mitteln offensiv und defensiv geführte geistige Auseinandersetzung mit dem Ziel, einer­seits den Kampfwillen des Gegners zu brechen, andererseits den eigenen bis zur Unüberwindlichkeit zu steigern.“ [1]

Ursprünglichen Post anzeigen 1.350 weitere Wörter

Die Kommunisten und die bürgerlichen Wahlen

Sascha's Welt

wyboryWenn im Lande wieder einmal Wahlen bevorstehen, ist oft die Frage: Soll man sich daran beteiligen oder nicht? Die Wahlbeteiligung in der BRD liegt ohnehin mit fast 30% aller wahlberechtigten Bürger weit unter dem, was die jeweils „Auserwählten“ dazu legimimieren würde, ihre Wahlfunktion überhaupt anzutreten. Und selbst wenn man das „kleinere Übel“ wählen würde, den Vertreter irgendeiner Minderheitenpartei zu wählen, wird damit das Gesamtwahlergebnis doch nur unwesentlich beeinflußt. Eine politische Dummheit wäre es jedoch, dem Vertreter einer Partei sein Votum zu geben, dessen Auftreten und Ideologie offensichtlich den Interessen der werktätigen Menschen zuwiderläuft. Das betrifft nicht nur Kandidaten, die ganz offen die Interessen der Bourgeoisie vertreten, sondern auch solche, wie Peter Hacks es ausdrückte, „denen die ganze Sache zu anstrengend ist und die potentiell bereit sind, die Friedensangebote, die die Bourgeoisie ihnen macht, wohlwollend zu prüfen.“ [1] Kommunisten erkennt man daran, daß sie offen für die Interessen des Proletariats eintreten.

Ursprünglichen Post anzeigen 298 weitere Wörter

…zwei in die Brust und einen in den Kopf!

Sascha's Welt

Interview mit einem US-amerikanischen Polizisten

h-2281

– Bei uns gibt es so etwas nicht, wie in Rußland, – einen Warnschuß in die Luft. Wenn wir Schußwaffen mit scharfer Munition erhalten, so schießen wir sofort auf Vernichtung – zwei in die Brust und einen in den Kopf.
– Und bei uns spazierten vor kurzem einige lustige Leute zur Hochzeit im Zentrum von Moskau, schossen mit Schreckschußwaffen in die Luft, und wir haben sie nur bestraft. Alle haben sich empört, sogar der Ministerpräsident: und er hat gesagt, daß auf sie in New York sofort zur Vernichtung das Feuer eröffnet worden wäre.
– Nein, zuerst hätten wir versucht, sie festzunehmen, aber mit Gewalt, wie Verbrecher. Und wenn sie anfingen, Widerstand zu leisten, dann ja – zwei in die Brust, einen in den Kopf.
(Aus einem Interview der Zeitschrift „Russischer Reporter“ mit einem US-amerikanischen Polizisten.) Übersetzung: Walja Schroeder.

Ursprünglichen Post anzeigen 12 weitere Wörter

Fakten zur Großen Pyramide von Gizeh

Zum Nachlesen und Prüfen

Zum Runterladen / Download

Als ODT: pyramide gizeh grund

Als PDF: pyramide gizeh grund

Große Pyramide “Gizeh“

Innenkreis D1 δ1 Außenkreis

D2 δ2

a

/2

– 2 –

Große Pyramide “Gizeh“

Grundseite a = [(π – Φ2) · 440] = 230,3658…

Seite a = Innenkreis D1 δ1 = 230,3658…

Diagonale des Quadrates δ2 = Außenkreis D2 δ2

δ2 = [[(π – Φ2) · 440]2 + [(π – Φ2) · 440]2] = 325,7864…

δ2 / a = 1,39832… => π/1,39832… = 2,24669… ~2,25 = 1,52 = 11,25/5

Umfang Uk Innenkreis π · δ1 = π [(π – Φ2) · 440]/ = 723,7155
Umfang Uk Außenkreis π · δ2 = π · [2 · [(π – Φ2) · 440]2] = 1.023,4883

+ Umfang Innenkreis π · δ1 = π [(π – Φ2) · 440]/ = + 723,7155
Umfang Außenkreis π · δ2 = π · [2 · [(π – Φ2) · 440]2] = 1.023,4883
– 299,77279

Lichtgeschwindigkeit c = 299.792.458 m / s

Höhe h der Pyramide = 2 x Grundseite/ π => 2·a / π

h = (2·[(π – Φ2) · 440] / π) = 146,6554

Grundfläche der Pyramide = A = a2

= [(π – Φ2) · 440]2 = 53.068,40758

Andere Auffälligkeiten:

ah = (2·[(π – Φ2) · 440])(2·[(π – Φ2) · 440] / π) = 314,0762…

Dies entspricht nahezu 100·π

/3

– 3 –

Große Pyramide “Gizeh“

Einen Kreis mit dem Umfang UK = π der in sechs gleiche Strecken geteilt wird:
π / 6 = 0,52359877~0,5236 , bzw. (π – Φ2) entspricht der sogenannten „königlichen Elle“, die beim Bau der Großen Pyramide verwendet wurde.

5/6 · π = Φ2 und (π – Φ2) oder (π – 5/6·π) = ~0,5236

Glossar:

A = Grundfläche (), a = Grundseite, D = Durchmesser, δ = Diagonale, h = Höhe,

UK = Kreisumfang (π·D bzw. π·δ), UQ = Umfang Quadrat (4·a), π = Pi Kreiszahl = ~3,14…,

Φ = Phi Goldene Zahl (1+5)/2 = ~1,61…